Schach für Windows und Linux

Du suchst ein Programm für einen bestimmten Zweck?
Antworten
Benutzeravatar
The Hit-Man
Beiträge: 1603
Registriert: 21.11.2004 17:01:56
Wohnort: Menden ( Sauerland )
Kontaktdaten:

Schach für Windows und Linux

Beitrag von The Hit-Man » 16.02.2012 17:36:54

kennt jemand von euch ein schach-spiel, das unter linux und auch windows funtzt? würde gerne mit jemandem übers netz eine partie schach spielen. leider benutzt der gegenüber einen windows-rechner und ich nutze linux.

weiß da jemand was?
Wer HTML postet oder gepostetes HTML quotet oder sich gepostetes oder
gequotetes HTML beschafft, um es in Verkehr zu bringen, wird geplonkt.

damals windows, früher ubuntu, danach debian, heute arch-linux ;)

Benutzeravatar
Lohengrin
Beiträge: 2829
Registriert: 29.08.2004 00:01:05
Wohnort: Montsalvat

Re: Schach für Windows und Linux

Beitrag von Lohengrin » 16.02.2012 18:08:08

Email oder Chat.
Die Züge werden in der üblichen Kodierung wie d2d4 und d7d5 ausgetauscht.
Wenn du Probleme hast, dir das Schachbrett vorzustellen, dann nimm ein Schachbrett, und stell es neben den Rechner.
Harry, hol schon mal das Rasiermesser!

Benutzeravatar
The Hit-Man
Beiträge: 1603
Registriert: 21.11.2004 17:01:56
Wohnort: Menden ( Sauerland )
Kontaktdaten:

Re: Schach für Windows und Linux

Beitrag von The Hit-Man » 16.02.2012 18:12:02

ja neeee, das sollte schon was nettes sein. briefschach, wäre jetzt nicht so mein dingen ...
Wer HTML postet oder gepostetes HTML quotet oder sich gepostetes oder
gequotetes HTML beschafft, um es in Verkehr zu bringen, wird geplonkt.

damals windows, früher ubuntu, danach debian, heute arch-linux ;)

schwedenmann
Beiträge: 3805
Registriert: 30.12.2004 15:31:07
Wohnort: Wegberg

Re: Schach für Windows und Linux

Beitrag von schwedenmann » 16.02.2012 18:17:15

Hallo

Wie wärs mit scid

http://scid.sourceforge.net/download.html

mfg
schwedenmann

Benutzeravatar
niemand
Beiträge: 10408
Registriert: 18.07.2004 16:43:29

Re: Schach für Windows und Linux

Beitrag von niemand » 16.02.2012 18:33:49

Muss es der gleiche Client sein? Clients, die FICS benutzen können, gibt es auf jeden Fall für beide OS. Ansonsten würde mir noch josé einfallen, das ist in Java geschrieben und sollte so auch auf beiden OS laufen.

cu,
niemand
Du möchtest schnell und unkompliziert auf meine Ignore-Liste? Schreibe einfach „Gesendet von meinem … mit Tapatalk“ unter deinen Beitrag, oder poste Textausgaben als Bild
Am 7. Tag aber sprach der HERR: „QWNoIFNjaGVpw58sIGtlaW5lbiBCb2NrIG1laHIgYXVmIGRlbiBNaXN0ISBJY2ggbGFzcyBkYXMgamV0enQgZWluZmFjaCBzbyDigKYK“


Benutzeravatar
GRed
Beiträge: 363
Registriert: 10.09.2009 14:28:37

Re: Schach für Windows und Linux

Beitrag von GRed » 16.02.2012 22:23:26

Ladet doch beide TeamViewer und du schaltest dich beim kolegen auf den Rechner und kannst mit Ihm das Windows Brett bedinnen ohne bei dir was installieren zu müssen ;).

RemoteDesktop kann man auch für solche zwecke missbrauchen :)
PC
Debian Squeeze
Maiboard: Asus P5E Deluxe
CPU: Core2Quad Q6600
GPU: gForce 6600 GT

Benutzeravatar
schorsch_76
Beiträge: 1686
Registriert: 06.11.2007 16:00:42
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Schach für Windows und Linux

Beitrag von schorsch_76 » 16.02.2012 22:38:15

Das wäre etwas? [1][4]

Durch die Diskussion letztens um Go und andere Computerspieler bin ich drauf gestossen und setze mich selbst gerade damit auseinander.

Gruß
schorsch

[1] http://de.wikipedia.org/wiki/Xboard
[2] http://de.wikipedia.org/wiki/GNU_Chess
[3] http://de.wikipedia.org/wiki/Schachserver
[4] http://www.gnu.org/software/xboard/
[5] http://www.bergo.eng.br/eboard/

Desktop: AMD FX-8350 / ATI R7 260X (Gentoo amd64 + Radeon Treiber)
Laptop: Dell XPS L502S Core i7 / Nvidia 540M (Gentoo amd64)
VDR: AMD E350 + Tevii S470 + HDMI + LIRC (Debian wheezy + Kernel 3.5.4 + radeon Treiber + HDMI Audio)
Fellow der Free Software Foundation Europe

uname
Beiträge: 9031
Registriert: 03.06.2008 09:33:02

Re: Schach für Windows und Linux

Beitrag von uname » 17.02.2012 08:13:32

Wenn du einen Webserver hast würde ich ein Webchess installieren. Nicht selbst probiert.

http://webchess.sourceforge.net

Cae
Moderator
Beiträge: 6333
Registriert: 17.07.2011 23:36:39
Wohnort: 2130706433

Re: Schach für Windows und Linux

Beitrag von Cae » 17.02.2012 21:13:47

Debianphalanx ist ganz brauchbar. Geht überall, wo es einen sshd und pro Mitspieler-Plattform eine ssh-Implementation gibt. Oder lokal…

Gruß Cae
If universal surveillance were the answer, lots of us would have moved to the former East Germany. If surveillance cameras were the answer, camera-happy London, with something like 500,000 of them at a cost of $700 million, would be the safest city on the planet.

—Bruce Schneier

Benutzeravatar
The Hit-Man
Beiträge: 1603
Registriert: 21.11.2004 17:01:56
Wohnort: Menden ( Sauerland )
Kontaktdaten:

Re: Schach für Windows und Linux

Beitrag von The Hit-Man » 17.02.2012 21:13:55

oh, erst mal danke an alle. ich habe gar keine benachrichtigungsmail aus dem forum bekommen :( dachte auf das thema hätte niemand mehr geantwortet ...
Wer HTML postet oder gepostetes HTML quotet oder sich gepostetes oder
gequotetes HTML beschafft, um es in Verkehr zu bringen, wird geplonkt.

damals windows, früher ubuntu, danach debian, heute arch-linux ;)

Benutzeravatar
pangu
Beiträge: 1348
Registriert: 15.11.2011 20:50:52
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Wohnort: /proc/1

Re: Schach für Windows und Linux

Beitrag von pangu » 24.02.2012 15:02:32

oder du verwendest auch das Windows-Programm, das dein Gegenüber verwendet, das ganze natürlich unter wine ;) das mach ich so weil ich in playchess.com ebenfalls aktiv bin, und die nur einen Windows-Client haben.
Man gibt Geld aus, das man nicht hat, um damit Dinge zu kaufen, die man nicht braucht, um damit Leute zu beeindrucken, die man nicht mag.

Benutzeravatar
Luxuslurch
Moderator
Beiträge: 1750
Registriert: 14.09.2008 09:41:54

Re: Schach für Windows und Linux

Beitrag von Luxuslurch » 02.03.2012 12:25:05

Über den Browser geht das auch nach (kostenfreier) Anmeldung bei RedHotPawn. Da bin ich auch aktiv, falls mal jemand aus dem Forum ein Spielchen wagen sollte - einfach nach dem Benutzernamen fragen :THX:
Debian Stable.
Der Mod spricht grün

Antworten