Soundausgabe zwischen Kopfhörer und Boxen wechseln (Realtek ALC1150)

Du suchst ein Programm für einen bestimmten Zweck?
Benutzeravatar
smutbert
Beiträge: 6324
Registriert: 24.07.2011 13:27:39
Wohnort: Graz

Re: Soundausgabe zwischen Kopfhörer und Boxen wechseln (Realtek ALC1150)

Beitrag von smutbert » 05.05.2018 19:36:19

so?

Code: Alles auswählen

amixer -D hw:SB set Front mute
amixer -D hw:SB set Headphone unmute
amixer -D hw:SB set Headphone 100%
amixer -D hw:SB set Master 29%
amixer -D hw:SB set Master unmute
(Master explizit unmuten – ich hab nicht damit gerechnet, dass Master automatisch stumm geschaltet wird...)

suleiman
Beiträge: 193
Registriert: 21.12.2016 04:09:41

Re: Soundausgabe zwischen Kopfhörer und Boxen wechseln (Realtek ALC1150)

Beitrag von suleiman » 06.05.2018 13:50:46

Mit

Code: Alles auswählen

amixer -D hw:SB set Front mute
wird der Sound aus gestellt und ich bekomme ihn nicht mehr an.
Dann gehe ich bei Gnome-Panel ins Menü und dreh den Sound wieder auf.
Es bleibt aber das Problem dass die Kopfhörer und die Boxen gleichzeitig Sound bekommen, oder nur die Boxen.
Ich weiß auch nicht ob mit Mute das Problem behoben werden kann.
Ich möchte z.B. dass man über die Boxen Musik hört und über die Kopfhörer Teamspeak laufen lässt.

Line-Ausgang (unplugged)
Kopfhörer (plugged in)
HDAJackRetask

Benutzeravatar
smutbert
Beiträge: 6324
Registriert: 24.07.2011 13:27:39
Wohnort: Graz

Re: Soundausgabe zwischen Kopfhörer und Boxen wechseln (Realtek ALC1150)

Beitrag von smutbert » 06.05.2018 14:44:59

suleiman hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
06.05.2018 13:50:46
[…]
Ich möchte z.B. dass man über die Boxen Musik hört und über die Kopfhörer Teamspeak laufen lässt.
[…]
Das kannst du vergessen. An der aplay-Ausgabe in diesem Post ist eindeutig zu sehen, dass es nur ein Gerät für den analogen Teil gibt.
Das heißt, wenn wir noch ein bisschen weiterprobieren schaffen wir es möglicherweise Lautsprecher und Kopfhörer getrennt stumm schalten zu können, ich vermute, dass das bis jetzt nicht funktioniert liegt an Pulseaudio, aber (gleichzeitig) unterschiedlich nutzen werden sich diese beiden Anschlüsse niemals lassen.

Sehr wohl lassen sich dagegen Digitalteil, Analogteil und HDMI als unabhängige Audiogeräte nutzen. Wenn du also Aktiv-Lautsprecher mit Digitaleingang oder passive Lautsprecher und einen Verstärker mit Digitaleingang hättest oder es in Frage kommt einen kleinen DAC oder HDMI-Audiosplitter zu besorgen oder einen Kopfhörerverstärker mit eingebauten DAC oder… (irgendetwas halt was dafür sorgt, dass Lautsprecher und Kopfhörer nicht am gleichen Gerät (laut aplay-Ausgabe) hängen)
dann sollte das kein großes Problem sein.

(Hängt natürlich alles davon ab, welche Anschlüsse dein Mainboard hat, zB ob und welche digitalen Audioanschlüsse, was für Lautsprecher/Verstärker momentan am PC hängen, usw.
Mit Abstand die günstigste Lösung wäre wahrscheinlich eine USB-Soundkarte in Stickforum (<10€), die sich komplett unabhängig nutzen ließe.)

suleiman
Beiträge: 193
Registriert: 21.12.2016 04:09:41

Re: Soundausgabe zwischen Kopfhörer und Boxen wechseln (Realtek ALC1150)

Beitrag von suleiman » 06.05.2018 16:00:11

Bedeutet dass die Alsa Treiber oder der Kernel nicht richtig programmiert wurden, weil mit Windows klappt es ohne Probleme.
Wenn wir es richtig einstellen dann kann ich wenigstens mit dem Kopfhörer was machen.
Auf lange Sicht werde ich wohl nicht um den digitalen Anschluss rum kommen, wenn ich beides nutzen will in Linux.


Also nochmal zusammen gefasst...
Anfangs konnte ich nur über einen Anschluss meinen Sound ausgeben, jeh nach dem was an-gestöpselt war.
Mittlerweile kann ich alles an-gestöpselt lassen, nur bekomme ich Alsa nicht dazu den Sound nur über die Kopfhörer auszugeben.
Ok, wie bekommen wir das Problem gelöst ?

Benutzeravatar
Revod
Beiträge: 3363
Registriert: 20.06.2011 15:04:29
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Soundausgabe zwischen Kopfhörer und Boxen wechseln (Realtek ALC1150)

Beitrag von Revod » 06.05.2018 17:23:09

Wie gesagt ( Und ich vermute da stört PA wirklich ) Dich mit Qjackctl anfreunden,

https://wiki.ubuntuusers.de/JACK/Grafis ... iguration/

Weil man damit jede Tonausgabe Buchse separat ansteuern kann. Da ist am Kernel, oder Alsa nichts " kaputt "

Mit Jack musst Du Dir wie reelle Geräte vorstellen, in etwa so mit Kabeln.

Tuner ( Welche Datei, oder Sender auch immer ) = Quelle-1-Player-xy-1 zu in > Verstärkerkanal-1 ( Rear PC > Jack-in )-2 > Verstärkerkanal-1 out > Boxen

CD-Player ( Welche Datei, oder Sender auch immer ) = Quelle-2-Player-xy-2 zu in > Verstärkerkanal-2 ( Front PC > Jack-in )-2 > Verstärkerkanal-2 out > Kopfhörer.

Zu dem können " obige, virtuelle " Kabel Verbindungen gespeichert werden und diese bevor Jackd startet wieder geladen werden, oder Jackd neu starten.

Will heissen, Jack ist es schnurze woher das Signal kommt, richtig eingesteckt leitet es separat jedes Signal zu den entsprechende virtuelle Anschlüsse um, als Ausgang.

Im ersten Moment kam auch ich nicht mit Jackctl zurecht, doch dann bemühte ich die Suchmaschine und konnte mich einen wenig " schlau " machen. Und als Browser, und wie gesagt entweder einen Alternativ Browser benützen, oder " Apulse " installieren, nachdem PA komplett, inkl. aller Abhängigkeiten deinstalliert wurde. Ich habe mich auch mit PA vor ca. 3- 4 Jahren beschäftigt, doch wegen diese Kleinigkeiten, die es nicht beherrscht und weil es ab und an gar das System einfrieren liess bin ich davon abgekommen. Meine SND-Karte, Sounblaster 4-Kanal, womöglich PA nicht damit zurecht kommt wegen des einfrieren.

Und man muss sich damit befassen und einen " wenig damit spielen " für solche Wünsche. Ich glaube nicht, dass " Wind..... " so gescheit ist, dass es von alleine kann, irgend wie musstest Du es auch dort einstellen, vermutlich via den Treiber GUI ( Ich kenne mich mit den " Wind..... " Systeme überhaupt nicht mehr aus. )

Benutzeravatar
smutbert
Beiträge: 6324
Registriert: 24.07.2011 13:27:39
Wohnort: Graz

Re: Soundausgabe zwischen Kopfhörer und Boxen wechseln (Realtek ALC1150)

Beitrag von smutbert » 06.05.2018 20:26:16

jack und Pulseaudio können nur was Alsa zulässt und hier scheitert es bereits beim getrennten Ansprechen der Anschlüssem, aber…
suleiman hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
06.05.2018 16:00:11
Bedeutet dass die Alsa Treiber oder der Kernel nicht richtig programmiert wurden, weil mit Windows klappt es ohne Probleme.
[…]
…möglich muss es natürlich doch sein.
(Ich würdevermuten es ist eine Design-Entscheidung, mit der der Treiber einen Teil der Komplexität versteckt.) Ob man das nun mit hdajackretask irgendwie hinbekommt, dass es getrennte Geräte für vorderen und hinteren Anschluss gibt, weiß ich nicht (glaube ich nicht), aber das ganze hat mich auf eine andere Idee gebracht:

Die meisten Motherboards haben ja zumindest Anschlüsse für 5.1 also hinten zumindest Buchsen für 2x2 vollwertige Kanäle (+einen weiteren Center und einem möglicherweise nicht vollwertigen für einen Subwoofer).
Sowohl in Alsa wie auch in Pulseaudio kann man aber die Kanäle beliebig umsortieren und getrennt ansprechen. Da wäre dann meine Idee, dass du statt dem normalen Line-Out hinten (grün) die Anschlüsse für die beiden hinteren Lautsprecher verwendest (hinten links und hinten rechts, oft eine schwarze Buchse).
Der Rest sollte sich dann in Pulseaudio erledigen lassen, einige sehr ähnliche Beispiele finden sich hier:
https://wiki.archlinux.org/index.php/Pu ... ont.2Frear
Das funktioniert aber wahrscheinlich leichter und überschaubarer, wenn du dann den Kopfhörer an die hinteren Anschlüsse anschließt – beim Frontanschluss würde ich wieder Schwierigkeiten mit dem Muten der hinteren Anschlüsse erwarten.

Antworten