Thunderbird oder Evolution?

Du suchst ein Programm für einen bestimmten Zweck?
Antworten
peter1969
Beiträge: 419
Registriert: 17.10.2006 08:57:58
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Wohnort: Stuttgart

Thunderbird oder Evolution?

Beitrag von peter1969 » 06.08.2018 16:37:28

Hallole, vor Jahren hab ich von Gnome zum XFCE-Desktop gewechselt (Gnome 3 gefiel mir nicht :mrgreen: ). Da hier Evolution nicht mehr automatisch mitinstalliert wurde, wechselte ich zu Thunderbird, nicht zuletzt weil Evolution damals kleinere Bugs hatte. Gibt es irgendwelche Gründe, unter XFCE wieder zu Evolution zu wechseln? Oder ist Thunderbird der bessere Email-Client?
Grüße, Peter
Debian 9 Stretch (64 bit) mit Xfce auf HP 350 G2 (Pentium 3805U/Broadwell)

Benutzeravatar
Revod
Beiträge: 3363
Registriert: 20.06.2011 15:04:29
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Thunderbird oder Evolution?

Beitrag von Revod » 06.08.2018 17:15:22

Wenn Du das ganze Gnome " Zeugs " wieder haben willsst.... Evolution ?

TB... kommt darauf an....

Einfaches erledige ich direkt via Browser mit Internet Provider Anmeldung und gut ist.

Sehr gut finde ich,

https://addons.mozilla.org/de/firefox/a ... mple-mail/

den ich seit Jahren sehr unproblematisch nutze.

Radfahrer
Beiträge: 3492
Registriert: 15.12.2012 20:48:16
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Zu Hause

Re: Thunderbird oder Evolution?

Beitrag von Radfahrer » 06.08.2018 17:35:54

Wer soll dir das beantworten, wenn nicht du selbst?
"Glauben bedeutet, Behauptungen sogar gegen besseres (Nicht-)Wissen für wahr zu halten, ohne einen seriösen Beweis dafür zu verlangen. Und ohne zu hinterfragen, wie plausibel die Glaubensinhalte eigentlich wirklich sind."
https://wenigerglauben.de/

Benutzeravatar
heisenberg
Beiträge: 1304
Registriert: 04.06.2015 01:17:27

Re: Thunderbird oder Evolution?

Beitrag von heisenberg » 06.08.2018 18:05:34

Auch wenn ich da sehr wenig beizutragen habe:

Ich finde Evolution grundsätzlich ziehmlich hässlich. KMail hat mir da besser gefallen, hat aber hier und da bei mir Performanceprobleme mit meinem wachsenden IMAP-Postfach. Thunderbird ist zwar auch irgendwie an der Grenze zum sterben, so mein Eindruck insgesamt, aber für mich im Moment noch die beste Variante. Außerdem ist er plattformübergreifend verfügbar, was für mich wichtig ist. Bei Evolution gab es mal eine Windows-Version(Letzer Portierungsversuch von OpenSuSE vor 8 Jahren. Die war aber noch instabiler als hässlich und außerdem war das nur eine experimentelle Version. MacOS-Version? Lt. Wikipedia gab's mal eine Portierung vor 10 Jahren.... :(

thoerb
Beiträge: 936
Registriert: 01.08.2012 15:34:53
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Thunderbird oder Evolution?

Beitrag von thoerb » 06.08.2018 18:25:29

peter1969 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
06.08.2018 16:37:28
...wechselte ich zu Thunderbird, nicht zuletzt weil Evolution damals kleinere Bugs hatte. Gibt es irgendwelche Gründe, unter XFCE wieder zu Evolution zu wechseln? Oder ist Thunderbird der bessere Email-Client?
Das habe ich auch mal so gemacht. Und so weit ich das in Erinnerung habe, musste ich damals alle meine Kontaktdaten neu in TB eintippen, weil ich keine Lösung gefunden hatte um die von Evolution zu importieren. Vielleicht wäre ich da heute etwas schlauer, aber auf jeden Fall wäre das das erste was ich prüfen würde.

inne
Beiträge: 2077
Registriert: 25.06.2013 15:45:12
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Kontaktdaten:

Re: Thunderbird oder Evolution?

Beitrag von inne » 06.08.2018 19:40:06

XFCE hat doch Debianclaws-mail, den finde ich ja am besten (auch unter GNOME) - hat schöne Features. Nur konnte ich damit irgendwie mein GMail-Konto nicht einrichten.
(=_=)

Vorsicht vor Leuten!

peter1969
Beiträge: 419
Registriert: 17.10.2006 08:57:58
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Wohnort: Stuttgart

Re: Thunderbird oder Evolution?

Beitrag von peter1969 » 06.08.2018 21:24:58

Revod hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
06.08.2018 17:15:22
Wenn Du das ganze Gnome " Zeugs " wieder haben willsst.... Evolution ?
In der Tat, wenn man Evolution unte XFCE installieren möchte, kommen noch 54 zusätzliche Pakete hinzu. Das spricht eindeutig gegen Evolution. Schön finde ich dagegen den integrierten Kalender. Würde Orage überflüssig machen.

Claws installiert nur 5 zusätzliche Pakete, sieht aber ein bisschen gruselig aus, finde ich.
Grüße, Peter
Debian 9 Stretch (64 bit) mit Xfce auf HP 350 G2 (Pentium 3805U/Broadwell)

Benutzeravatar
niemand
Beiträge: 11532
Registriert: 18.07.2004 16:43:29

Re: Thunderbird oder Evolution?

Beitrag von niemand » 06.08.2018 21:36:06

peter1969 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
06.08.2018 21:24:58
Schön finde ich dagegen den integrierten Kalender.
Ein integrierter Kalender kommt nun auch mit TB: in den aktuellen Versionen ist Lightning integriert.
Hardware: dunkelgrauer Laptop mit buntem Display (zum Aufklappen!) und eingebauter Tastatur; beiger Klotz mit allerhand Kabeln und auch mit Farbdisplay und Tastatur (je zum auf’n Tisch Stellen)
Am 7. Tag aber sprach der HERR: „QWNoIFNjaGVpw58sIGtlaW5lbiBCb2NrIG1laHIgYXVmIGRlbiBNaXN0ISBJY2ggbGFzcyBkYXMgamV0enQgZWluZmFjaCBzbyDigKYK“

Korodny
Beiträge: 332
Registriert: 09.09.2014 18:33:22
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License

Re: Thunderbird oder Evolution?

Beitrag von Korodny » 07.08.2018 01:44:23

peter1969 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
06.08.2018 21:24:58
In der Tat, wenn man Evolution unte XFCE installieren möchte, kommen noch 54 zusätzliche Pakete hinzu. Das spricht eindeutig gegen Evolution. Schön finde ich dagegen den integrierten Kalender.
Evolution ist Mail, Adressbuch, Kalender, Aufgaben, Notizen, RSS-Reader und MS Exchange Client in einem - und das alles von Haus aus inklusive (Next)Cloud-Unterstützung. Wer diesen Funktionsumfang oder zumindest große Teile davon braucht, kommt mit anderen Lösungen m.E. auch nicht besser weg.

Wer nur Teile davon braucht, kann sich mal Thunderbird anschauen.
Würde Orage überflüssig machen.
Orage ist ein ziemlich limitierter Kalender.
Claws installiert nur 5 zusätzliche Pakete, sieht aber ein bisschen gruselig aus, finde ich.
Es bedient sich m.E. an manchen Stellen auch gruselig - das Adressbuch ist eine GUI-Katastrophe. Aber ein netter, zuverlässiger Mailer.

debianoli
Beiträge: 2993
Registriert: 07.11.2007 13:58:49
Wohnort: Augschburg

Re: Thunderbird oder Evolution?

Beitrag von debianoli » 07.08.2018 06:28:54

Thunderbird ist für mich um einiges flexibler als Evolution. Der Kalender kann caldav inzwischen ohne Addons. Mail Accounts einrichten geht total einfach,da sehr viele Provider hinterlegt sind.

Aber vor allem die Addons sind Killer Features. Ich kann zB via Sipgate Addon direkt vom Adresse Buch aus anrufen lassen. Ein Klick auf die himterlegte Nummer und mein Telefon verbindet sich. Usw

Thunderbird ist nicht perfekt, aber für den Einsatz im Büro für mich um einiges besser als MS Outlook.

Ellison
Beiträge: 779
Registriert: 21.08.2008 07:48:57
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Thunderbird oder Evolution?

Beitrag von Ellison » 07.08.2018 07:39:32

inne hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
06.08.2018 19:40:06
XFCE hat doch Debianclaws-mail, den finde ich ja am besten (auch unter GNOME) - hat schöne Features. Nur konnte ich damit irgendwie mein GMail-Konto nicht einrichten.
"Weniger sichere Apps" innerhalb des GMail Accounts zulassen. Half mir auch, als ich mir Claws mal anschaute. Optisch finde ich Claws und Evolution toll, ich mag den Look. Arbeite allerdings mit TB, da ich mir nicht ein halbes Gnome reinschaufeln will und Kmail eine Katastrophe ist.
Lenovo Thinkpad X220 - Debian Unstable - KDE Plasma

Benutzeravatar
Revod
Beiträge: 3363
Registriert: 20.06.2011 15:04:29
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Thunderbird oder Evolution?

Beitrag von Revod » 07.08.2018 11:13:34

peter1969 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
06.08.2018 21:24:58
Revod hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
06.08.2018 17:15:22
Wenn Du das ganze Gnome " Zeugs " wieder haben willsst.... Evolution ?
In der Tat, wenn man Evolution unte XFCE installieren möchte, kommen noch 54 zusätzliche Pakete hinzu. Das spricht eindeutig gegen Evolution. Schön finde ich dagegen den integrierten Kalender. Würde Orage überflüssig machen.

Claws installiert nur 5 zusätzliche Pakete, sieht aber ein bisschen gruselig aus, finde ich.
Alternativen:

Dieses Browser erfüllt viele Wünsche,

https://de.wikipedia.org/wiki/SeaMonkey

https://www.seamonkey-project.org/

Und wenn man das gleiche Kalender wie in TB haben will, der Seamonkey Addon

https://addons.thunderbird.net/de/seamo ... l-featured

Und der ist mir neu

https://addons.thunderbird.net/de/seamo ... src=search

Edit:

Jetzt herausgefunden, damit Lightning in Seamonkey aufrufbar ist muss unbedingt auch Lightbird installiert, in der neueste Seamonkey Version ( Ich nutze selten Sunbird und daher hatte ich es vergessen ). :)

und könnte eventuell für alle FF, Seamonkey und Palemoon Browser funktionieren. Doch es könnte auch nur für Seamonkey sein. Verstehe das Englische nicht so gut.

Bin mir nicht mehr sicher, doch ich glaube Debiansylpheed (Mailer der kleine Bruder von ClawsMail, finde ist ziemlich erwachsen geworden ), denke der erwähnte ClawsMail mit dem vCalender Plugin wäre die bessere Wahl, als wie Sylpheed

Und da gebe der Trick aus der Kiste,

https://de.wikipedia.org/wiki/Mozilla_Sunbird

http://releases.mozilla.org/pub/calenda ... ses/1.0b1/

Hatten wir Mal einen Thread und kann auch unter 64 bit System genutzt werden. Ein paar Nutzer hier haben es am laufen.

Mein Vorschlag,

- Seamonkey mit dem Kalender Addons
- ClawsMail
- Sylpheed mit Sunbird

Unter Seamonkey oder FF, Seamonkey und Palemoon gäbe es noch

https://addons.thunderbird.net/de/seamo ... src=search

Das Kalender sollte immer noch sehr ähnlich wie Lightning verwaltbar sein.

Meine Favoriten als Kalender sind Sunbird und der Seamonkey Addon

Edit 2:

Für meine einfache, persönliche Termin Todo nutze ich gerne Debianxpad, die erste Zeile darin erscheint immer als Titel in der Liste aus dem Tray, bei einen einzelnen oder mehrere Kategorien des Merkzettel. Die Funktionalität dieses kleine Tool finde schlicht genial.

Antworten