[Gelöst] gcolor2 in Buster?

Du suchst ein Programm für einen bestimmten Zweck?
Benutzeravatar
ottonormal
Beiträge: 2971
Registriert: 20.01.2014 22:25:29

Re: gcolor2 in Buster?

Beitrag von ottonormal » 20.06.2019 20:06:43

Danke für Debianflameshot, ein schönes und sehr umfangreiches Bildschirmfoto-Programm. Ich möchte aber, so wie bei Shutter, ein beliebiges Bild in dem Programm öffnen und bearbeiten. Das habe ich bei flameshot nicht gefunden. Oder übersehen?

Ksnip habe ich mir gerade kurz angesehen. Der erste Eindruck ist ganz gut, könnte vielleicht ein guter Ersatz für Shutter sein. Mal schauen.
Was mir besonders gefällt ist, dass es ein appimage ist. Ich weiß zwar, dass die Meinung dazu hier im Forum nicht so positiv ist, ich finde das aber für solche Fälle gut. Hatte schon mehrere appimages gehabt und teilweise immer noch, und noch nie Probleme damit.

Buster ist ja noch ganz frisch, vielleicht tut sich da noch was. Zumindest in Richtung Virtualbox oder Oracle.
Damit wäre Buster für mich erst wirklich brauchbar. Ohne geht es leider noch nicht.

MaGe
Beiträge: 1002
Registriert: 01.06.2014 17:12:16

Re: gcolor2 in Buster?

Beitrag von MaGe » 20.06.2019 21:56:55

ottonormal hat geschrieben: [...] Buster ist ja noch ganz frisch, vielleicht tut sich da noch was. Zumindest in Richtung Virtualbox oder Oracle.[...]
VirtualBox 6.0.8 for Linux
Ubuntu 18.04 / 18.10 / 19.04 / Debian 10

https://www.virtualbox.org/wiki/Linux_Downloads


Gruss MaGe
Wir müssen uns vor der Klimaerwärmung nicht fürchten.
Uns rottet die soziale Kälte viel früher aus.

Benutzeravatar
ottonormal
Beiträge: 2971
Registriert: 20.01.2014 22:25:29

Re: gcolor2 in Buster?

Beitrag von ottonormal » 20.06.2019 23:07:32

MaGe hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
20.06.2019 21:56:55
VirtualBox 6.0.8 for Linux
Ubuntu 18.04 / 18.10 / 19.04 / Debian 10

https://www.virtualbox.org/wiki/Linux_Downloads

Gruss MaGe
Vielen Dank für den Hinweis. Hat wunderbar geklappt. :THX:
Vor ein paar Tagen hatte ich bei Oracle noch geschaut, da war diese VBox-Version noch nicht da. oder ich war mal wieder zu blind. Alles andere, was ich dann probiert hatte, ließ sich nicht installieren.

Meine Windows-7-VM läuft, keinerlei Probleme.
Nun noch die XP-VM, dann ist alles perfekt.

Benutzeravatar
Revod
Beiträge: 3745
Registriert: 20.06.2011 15:04:29
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: gcolor2 in Buster?

Beitrag von Revod » 21.06.2019 00:07:24

ottonormal hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
20.06.2019 16:58:08
XNViewMP habe ich. Es geht mir aber nicht um Bildschirm-Bilderaufnahmen. Die mache ich üblicherweise mit Debianscrot. Außerdem gibt auch noch genug weitere Alternativen für Bildschirmfotos. Es geht mir bei Shutter um die Möglichkeiten zum Bearbeiten der Bilder bzw. das Hinzufügen von Text, Pfeilen, Zeichen usw. Das finde ich bei Shutter ganz hervorragend.
...
ottonormal hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
20.06.2019 20:06:43
...
Ksnip habe ich mir gerade kurz angesehen. Der erste Eindruck ist ganz gut, könnte vielleicht ein guter Ersatz für Shutter sein. Mal schauen.
Was mir besonders gefällt ist, dass es ein appimage ist...
...
So langsam kommen wir auf Dein Wunschpunkt, oder auf die Schliche. :mrgreen:

Ich vermute Mal, Du willst irgend was womit Du auf simple Art Formen und Texte einfügen kannst?

- Würde das Export Format eine Rolle spielen?
- Für eigene Gedankenstützen, oder auch für Hilfen an 3. Personen beabsichtigt?

Debianwhiteboard importiert die gängigen Bilder und Export als PDF, und für die spätere Nachbearbeitung das Speichern in sein Format ( Finde ich ganz gut und pdf's können ohne Probleme zu einen anderen xy Bildformat konvertiert werden ).

Ansonsten, was würde gegen LO-Draw sprechen?
Systemd und PulseAudio, hmmm, nein danke.

Benutzeravatar
ottonormal
Beiträge: 2971
Registriert: 20.01.2014 22:25:29

Re: gcolor2 in Buster?

Beitrag von ottonormal » 21.06.2019 00:45:30

Revod hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
21.06.2019 00:07:24
Ich vermute Mal, Du willst irgend was womit Du auf simple Art Formen und Texte einfügen kannst?
Darum ging es mir von vornherein. Zu nichts anderem habe ich auch Shutter verwendet.
Wenn ich nun aber VBox laufen habe ist alles gut. Da habe ich "FastStone" installiert und kann damit alle Bilder perfekt mit Zeichen aller Art versehen. Mehr brauche ich nun nicht mehr.

Debianflameshot und ksnip werde ich aber trotzdem noch etwas genauer testen. Eigentlich gefällt mir ksnip recht gut, war ja eigentlich als Ersatz für Shutter gedacht.
Ich weiß nicht warum, aber es sind da immer einige der Funktionen ausgegraut und somit nicht verfügbar. Aber vielleicht mache ich auch etwas falsch.

Inzwischen gefällt mir Buster recht gut. Von einigen kleinen Ausnahmen abgesehen. Die werde ich aber im Laufe der Zeit sicher noch in den Griff bekommen. :wink:

Benutzeravatar
Revod
Beiträge: 3745
Registriert: 20.06.2011 15:04:29
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: gcolor2 in Buster?

Beitrag von Revod » 21.06.2019 01:30:26

ottonormal hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
21.06.2019 00:45:30
Revod hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
21.06.2019 00:07:24
Ich vermute Mal, Du willst irgend was womit Du auf simple Art Formen und Texte einfügen kannst?
Darum ging es mir von vornherein. Zu nichts anderem habe ich auch Shutter verwendet.
...
... Eigentlich gefällt mir ksnip recht gut, war ja eigentlich als Ersatz für Shutter gedacht.
Ich weiß nicht warum, aber es sind da immer einige der Funktionen ausgegraut und somit nicht verfügbar. Aber vielleicht mache ich auch etwas falsch.
...
Shutter ist vorwiegend als Desktop Bilder zu schiessen gedacht, das andere sind reine Zugaben. :)

Welche Funktionen sind denn ausgegraut ( Vermutlich machst Du etwas falsch, oder in ksnip sind diese Funktionen noch nicht ausgereift )?

Sorry, doch dann muss ich doch nochmals HotShots erwähnen, er ist der Qt Shutter, echt jetzt. Herunter laden, zum testen entpacken, in /home/dich/Downloads/usr/bin gehen und dort einen Terminal öffnen und ./hotshots eingeben. Das Terminal sagt Dir sofort was fehlt, damit HotShots starten soll. Fehlendes Paket mit Synaptic installieren und das Befehl im Terminal nochmals ausführen usw. Ich will das Tool sehr ungern missen. Und veraltete Qt-4 Anwendungen beinträchtigen das System keineswegs, weil das installierte Qt-4 Toolkit für die Bildung der GUI ja aktuell kompiliert ist.

Edit:

Auch XaraLX-Linux Version will ich nicht missen und die 32 bit Version ( 64 bit gabs nie so viel ich weiss ) funktioniert sehr gut, super für Formen und Texte und auch für die Nachbearbeitung, wenn man nicht vergisst das bearbeitete im Xara-Format zu speichern. Auch ich habe leichte und schnelle Tools gerne, die ihren Zweck erfüllen können... :wink: :)
Systemd und PulseAudio, hmmm, nein danke.

Benutzeravatar
ottonormal
Beiträge: 2971
Registriert: 20.01.2014 22:25:29

Re: [Gelöst] gcolor2 in Buster?

Beitrag von ottonormal » 21.06.2019 12:18:57

Hotshots habe ich heruntergeladen und zu installieren versucht. Funktioniert aber nicht wegen nicht erfüllbarer Abhängigkeiten.

Mit Ksnip komme ich leider auch nicht weiter. Habe inzwischen aber mal etwas mit der Zeichnen-Funktion von XNViewMP herumprobiert. Für den Hausgebrauch ist das durchaus ausreichend, wenn nicht, hilft FastStone in der Windows-VM.

Mehr brauche ich eigentlich nicht. Das Thema sollte damit erledigt sein. :wink:

Benutzeravatar
Revod
Beiträge: 3745
Registriert: 20.06.2011 15:04:29
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: [Gelöst] gcolor2 in Buster?

Beitrag von Revod » 21.06.2019 12:37:33

Ok soweit alles klar für mich, doch
ottonormal hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
21.06.2019 12:18:57
Hotshots habe ich heruntergeladen und zu installieren versucht. Funktioniert aber nicht wegen nicht erfüllbarer Abhängigkeiten.
...
Zu installieren versuchen hatte ich nichts erwähnt, sondern erst Mal auspacken und ...
ottonormal hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
21.06.2019 12:18:57
...
Mit Ksnip komme ich leider auch nicht weiter.
...
Ksnip werde ich morgen selber testen, vielleicht fehlen 2 KDE Pakete, die der Entwickler dringend empfiehlt. Die " Wins... " sind definitiv nix mehr für mich weder auf der HD noch in der VB.

Vielleicht doch noch umsetzbar mit Dibuja,

https://www.linux-apps.com/p/1129305/

https://launchpad.net/dibuja

Hier die Abhängigkeiten,

https://fedora.pkgs.org/30/rpm-sphere-x ... 4.rpm.html

Sollten auch in Buster vorhanden sein.

Ich teste es auch morgen, doch bei beiden könntest Du vielleicht schneller sein.
ottonormal hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
21.06.2019 12:18:57
...
Habe inzwischen aber mal etwas mit der Zeichnen-Funktion von XNViewMP herumprobiert. Für den Hausgebrauch ist das durchaus ausreichend, ...
Und da blieben noch LO-Draw und Debianwhyteboard

... doch eben, so wie jeder gerne möchte. :)
Systemd und PulseAudio, hmmm, nein danke.

Benutzeravatar
willy4711
Beiträge: 4068
Registriert: 08.09.2018 16:51:16

Re: [Gelöst] gcolor2 in Buster?

Beitrag von willy4711 » 21.06.2019 13:35:37

Debianflameshot ist natürlich nur für Bildschirmfotos gedacht. Aber da richtig Klasse.
Man kann vor dem Abspeichern auf dem Foto herum malen wie es beliebt, rückgängig machen, im Anschluss mit jedem beliebigen Editor öffnen,
natürlich auch speichern.
Man kann man auch gleich nach Imgur hochladen, leider klappt das nicht mit meinem Account, sondern nur in den "allgemeinen Topf".
Aber dort habe ich noch nie ein Bild wiedergefunden.
Bild Bild

Wenns mal ein Full-Screen - Shot sein muss (da legen sich die üblichen Tools die Karten), ist die Drucktaste mit folgendem Befehl belegt:

Code: Alles auswählen

scrot '%Y-%m-%d_$wx$h.png' -e 'mv $f /media/KOMM/Shutter/'
Zum Bescheiden und sonstige Bearbeitung nehme ich XnView MP. Für mich und meinen Bedürfnisse mit Abstand das beste Tool.

Benutzeravatar
Revod
Beiträge: 3745
Registriert: 20.06.2011 15:04:29
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: [Gelöst] gcolor2 in Buster?

Beitrag von Revod » 21.06.2019 15:47:59

Habe es doch bereits getestet, Dibuja und Ksnip.

- Ksnip: Bevor das ausgegraute aktiv wird muss man zuerst eines der Hauptwerkzeuge anklicken.

Trotzdem, weder Dibuja noch Ksnip sind wirklich praktisch, weil die eingefügte Objekte nachträglich ändern zu können nicht möglich ist. Nur Dibuja, immerhin beim anklicken eines Objektes kann man die Farbe ändern, Pfeil, Linie, Text usw.

Zu HotShots, wenn man richtig vorgeht, mit dem Terminal dann klappt es doch am Ende und ist stabil.

Zu XNViewMP, wirklich sehr freundschaftlich die folgende Frage gemeint, Leute seid Ihr Blind? ... :D :D

XNViewMP Browser > Bild > Rechtsklick > Öffnen > in der neue Ansicht oben ziemlich rechts der Klick Symbole auf > Zeichne Klicken > neues Fensterdialog öffnet sich.

Klick Linie > Linienart > Pfeil > Farben anpassen und dann hat man gar einen bunten Pfeil, Text und was auch immer... Objekte können nachträglich nach geändert werden, so lange nichts gespeichert wurde und das Dialogfenster offen gelassen wird.

Wegen der Nachbearbeitungen von Texte bleiben Gimp, Whyteboard und XaraLX ungeschlagen, wegen das abspeichern in eigene Bearbeitung Format.

Fazit für mich,

Screenshots je nachdem und alphabetisch aufgezählt plus Bewertung 1 - 10 ( 10 = beste ) : Gimp 8, HotShots 10, LXImage 5 und XNViewMP 8 ( Shutter 10 ist jedoch bald ganz tot shade ).

Für die Nachbearbeitung von Objekte:

Gimp 8
Whyteboard 10
XaraLX 10

Ich habe keine Fragen mehr... :mrgreen: :mrgreen:
Systemd und PulseAudio, hmmm, nein danke.

Benutzeravatar
Revod
Beiträge: 3745
Registriert: 20.06.2011 15:04:29
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: gcolor2 in Buster?

Beitrag von Revod » 22.08.2019 13:13:21

Hallo Freunde von funktionale, flexible Tools

Macht Euch auf was gefasst auf das neue Yad color Picker ( Vorhin bekam ich ungewollt grosse Augen ). Bei der höchste Version ist es auf gtk3 geschrieben und ich kann keine gleiche Funktionalität wie mit gtk2. Nur noch grosse Klickeknöpfe von vordefinierte farben beim expandiertes Dialog.

Wenn man auf Benutzerdefiniert schliesst sich das Dialog, sehr praktisch, somit kann man nur noch einmal wählen. Für eine zwei Farbe = Dialog zweites mal öffnen, für eine 3. Farbe = Dialog drei mal öffnen... usw. und die Pipette ist auch weg operiert worden...

Daher würde ich sofort nach GColor zwei suchen, ( gtk2 und ihre Widget müssen installiert sein, damit es startet und arbeitet ).

Hier noch zu haben, rasch einen gut kompatibler holen, vermutlich für Debian Buster, Stretch oder eines der Bunten Distri. Oder mit Alien einen rpm Paket zu deb convertieren.

https://pkgs.org/download/gcolor2

Ganz schön mühsam das ganze, nur noch für " pads " wird gtk3 entwickelt.

Das neueste Gcolor3 hat einen rundes Kreis um die Mischung einzustellen.
Revod hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
20.06.2019 14:02:16
Yad-Color-Picker speichern gefunden

Code: Alles auswählen

[Desktop Entry]
...
Exec=yad --color --gtk-palette --expand-palette
...
Systemd und PulseAudio, hmmm, nein danke.

Antworten