Microsoft Teams

Du suchst ein Programm für einen bestimmten Zweck?
Benutzeravatar
Luxuslurch
Moderator
Beiträge: 1901
Registriert: 14.09.2008 09:41:54

Re: Microsoft Teams

Beitrag von Luxuslurch » 02.02.2021 09:35:16

Blackbox hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
01.02.2021 22:16:43
Ganz ehrlich, erst wenn der TE (glaubhaft) erklärt hat, warum es unbedingt MS Teams sein muss, würde ich keine Tipps zur Installation geben.
Wir sind hier im Debian- (GNU/Linux) und nicht im MS Support Forum.
Ganz ehrlich: der TE muss sich nicht rechtfertigen, warum er das Programm nutzen möchte. Und da es sich um ein Debian-Paket und dessen Installation unter Debian handelt, ist die Frage hier schon gut aufgehoben. Wenn du nichts konstruktives zum Thread beitragen kannst, dann verzichte in Zukunft auf solche Beiträge. Dein Ton ist vollkommen unangemessen.
Debian Stable.
Der Mod spricht rot.

MaGe
Beiträge: 1191
Registriert: 01.06.2014 17:12:16

Re: Microsoft Teams

Beitrag von MaGe » 02.02.2021 10:07:27

Luxuslurch hat geschrieben: Ganz ehrlich: der TE muss sich nicht rechtfertigen [...]
:THX: :THX: :THX:



gruss MaGe
Wir müssen uns vor der Klimaerwärmung nicht fürchten.
Uns rottet die soziale Kälte viel früher aus.

peter1969
Beiträge: 593
Registriert: 17.10.2006 08:57:58
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Wohnort: Stuttgart

Re: Microsoft Teams

Beitrag von peter1969 » 02.02.2021 10:08:53

Luxuslurch hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
02.02.2021 09:35:16
Dein Ton ist vollkommen unangemessen.
Ganz meine Meinung. Die Zeiten der Inquisition sind zum Glück vorbei und niemand will sie hier wieder aufleben lassen.
Grüße, Peter
Debian 10 Buster mit Xfce auf HP Pavilion dv6

debianoli
Beiträge: 3970
Registriert: 07.11.2007 13:58:49
Wohnort: Augschburg

Re: Microsoft Teams

Beitrag von debianoli » 03.02.2021 06:12:48

struppi hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
02.02.2021 09:17:02

Code: Alles auswählen

curl https://packages.microsoft.com/keys/microsoft.asc | sudo apt-key add -
 
sudo sh -c 'echo "deb [arch=amd64] https://packages.microsoft.com/repos/ms-teams stable main" > /etc/apt/sources.list.d/teams.list'
 
sudo apt update
sudo apt install teams
Das funktioniert einwandfrei (frisst aber Speicher, was auf meiner alten Kiste spürbar ist. Daher starte ich es nur bei Bedarf)...
Brauchst du das manuelle Hinzufügen der Quelle überhaupt, wenn man das .deb installiert? Wenn ich mich richtig erinnere, erledigt das die .deb mit.

Der Resourcen-Verbrauch von Teams ist auch bei Windows ein Thema. So wie ich das nach Recherchen verstanden habe, ist die Teams App eigentlich nur eine Art Wrapper für die Webseite teams.microsoft.com . Scheinbar ist das nicht besonders gut umgesetzt.

Hast du Teams mal im Browser mit dem Original Google Chrome getestet? Evtl läuft das runder, wir haben das hier so auf einem älteren Laptop für den Oline-Unterricht im Einsatz. Funktioniert top, inkl Audio/Video und Beitreten in den "Klassenraum". Der Laptop bleibt dabei von der Leistungsaufnahme gefühlt im Rahmen. System: Buster mit Chrome stable. Evtl musst du je nach GraKa auch die nicht-freie Lösung installieren, da die i.d.Regel runder läuft.

Vorsicht: Bitte NICHT Chromium nehmen, da funktioniert zwar Audio/Video scheinbar, aber der Beitritt zu Besprechungen klappt NICHT.

reox
Beiträge: 2022
Registriert: 06.06.2006 22:09:47
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Kontaktdaten:

Re: Microsoft Teams

Beitrag von reox » 03.02.2021 06:53:15

debianoli hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
03.02.2021 06:12:48
Brauchst du das manuelle Hinzufügen der Quelle überhaupt, wenn man das .deb installiert? Wenn ich mich richtig erinnere, erledigt das die .deb mit.
IMO würde ich es eher aus einem repo installieren statt das deb manuell installieren - so bekommt man immerhin die updates automatisch.
Aber man kann natürlich auch immer die Version manuell herunterladen.
Jedoch scheint es bei Teams sehr oft patches zu geben...
debianoli hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
03.02.2021 06:12:48
ist die Teams App eigentlich nur eine Art Wrapper für die Webseite teams.microsoft.com . Scheinbar ist das nicht besonders gut umgesetzt.
Sorry, das wird ab jetzt ein wenig OT aber irgendwo muss der Frust ja mal hin :evil:
Ja ist nur ein Wrapper, und Teams ist zT eine Katastrophe. Wir hatten vorher gotomeeting, allerdings ist das weder barrierefrei und sonst auch ziemlich grottig aber Teams legt teilweise nochmal was drauf.
Ohne Outlook kann man Teams wohl nur semi-gut verwenden - haben wir aber nirgends, da hauptsächlich Linux clients im Einsatz sind und jetzt durch HO halt einige Windows Maschinen dazugekommen sind. Einladungen zu Besprechungen tauchen zB nicht im Teams Kalender auf, diesen kann man auch nicht als ics exportieren. Wenn ich Einladungen schicke kommen die mal als Mail und mal direkt in den Kalender des anderen. Erinnerungen zu einer Besprechung gibts generell gar nicht, daher trag ich jede Besprechung nochmal in meinen eigenen Kalender ein...
Dann haben wir zT massive Probleme mit anderen Teams instanzen. Ich hab Kontakt zu einer anderen Universität die auch Teams haben - dort funktioniert fast alles, außer das ich keine Dateien per Drag&Drop senden kann. Ctrl+V ins Textfeld geht aber (zumindest bei Bildern). Eine andere Uni erreiche ich mit Teams gar nicht und bei Meetings müssen die das Meeting starten und nicht wir. Besprechungen sehe ich aber bei beiden gar nicht im Kalender...
Die Chatfunktion von teams ist so semi gut - skype (auch von MS!) kann da viel mehr, zB Zitate. Wieso nicht wenigstens das drin ist fragen wir uns schon lange.
Aus einer Firma habe ich gehört, dass Teams dort extrem gut geht aber die haben auch alle Outlook und verwenden es nur intern.
Immerhin haben wir relativ wenig Probleme mit den Konferenzen selber. Wenn was nicht geht, dann weil das Internet bei jemandem hakt. Auch mit 30+ Personen hatten wir kein Problem. Einziger Nachteil: Teams zeigt nur 9 Kameras an (Mit dem Together mode ein paar mehr), Zoom schafft 49.
Und zu der Frage warum man unbedingt Teams verwendet: Es gab da auch Diskussion bei uns und es wurde beschlossen, dass jedenfalls Office 356 nicht zu verwenden sei wegen DSGVO, Teams wurde aber als unbedenklich eingestuft und wird in der academic lizenz auch irgendwie kostenlos abgerechnet (details kenne ich da nicht). Als alternative erhalten wir aber auch zoom pro, welches aber keine kollaborationsfeatures hat.
Als einfacher Mitarbeiter kannst da sowieso nix machen. Wenn ich meine Bedenken äußere, ist alles was ich machen kann es nicht zu vewenden. Nur tu ich mir schwer damit, wenn Besprechungen darüber abgewickelt werden müssen...

debianoli
Beiträge: 3970
Registriert: 07.11.2007 13:58:49
Wohnort: Augschburg

Re: Microsoft Teams

Beitrag von debianoli » 03.02.2021 07:28:37

Teams hatte Probleme mit dem Erstellen von Terminen für Besprechungen, aber das funktioniert inzwischen.

Euer Kalender-Problem könnte an der fehlenden O365 Anbindung liegen, denn Teams nutzt eine Cloud-Instanz von Exchange. Bei mir in der Arbeit funktioniert das erst seit einigen Wochen richtig und der Teams-Kalender synchronisiert sich seitdem auch mit dem lokalen Exchange-Server für Outlook.

Der Linux-Client funktioniert bei uns Zuhause sehr gut, Junior hat darüber inzwischen kompletten Online-Unterricht ohne Probleme.

Übrigens: Die Quelle in der Sources-List legt die .deb an, das musst du nicht manuell machen.

MSfree
Beiträge: 7157
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: Microsoft Teams

Beitrag von MSfree » 03.02.2021 08:37:06

reox hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
03.02.2021 06:53:15
IMO würde ich es eher aus einem repo installieren statt das deb manuell installieren - so bekommt man immerhin die updates automatisch.
Vorweg, ich habe mir die .deb nicht angesehen oder installiert.

Ich kenne es aber vom TeamViewer so, daß bei der Installation der .deb mit dpkg oder apt eine Datei unter /etc/apt/sources.list.d angelegt wird. Spätere Updates werden also über die Erweiterungn der sources.list berücksichtigt. Ich gehe stark davon aus, daß das bei Teams ebenso ist.

Vielleicht könnte ja mal jemand, der Teams installiert hat, das bestätigen :wink:

Was mir aber beim TeamViewer ein wenig sauer aufgestossen ist, ist die Tatsache, daß sich TeamViewer auch noch als Dienst in systemd verewigt, obwohl das überhaupt nicht nötig ist. Das kann man zwar mit systemctl wieder stoppen, wird aber mit jedem Update erneut eingerichtet. Ich würde das bei Teams auch mal überprüfen, ob ein Dienst eingerichtet wird, ob man den stoppen kann und ob man bei gestopptem Dienst keinen Funktionsverlust hat.

debianoli hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
03.02.2021 07:28:37
Übrigens: Die Quelle in der Sources-List legt die .deb an, das musst du nicht manuell machen.
Zu spät gelesen :facepalm:
Danke für die Bestätigung.

debianoli
Beiträge: 3970
Registriert: 07.11.2007 13:58:49
Wohnort: Augschburg

Re: Microsoft Teams

Beitrag von debianoli » 03.02.2021 18:19:17

MSfree hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
03.02.2021 08:37:06

Was mir aber beim TeamViewer ein wenig sauer aufgestossen ist, ist die Tatsache, daß sich TeamViewer auch noch als Dienst in systemd verewigt, obwohl das überhaupt nicht nötig ist. Das kann man zwar mit systemctl wieder stoppen, wird aber mit jedem Update erneut eingerichtet. Ich würde das bei Teams auch mal überprüfen, ob ein Dienst eingerichtet wird, ob man den stoppen kann und ob man bei gestopptem Dienst keinen Funktionsverlust hat.
Teams ist ein Wrapper für eine Webseite und läuft im User-Space. Ist bei Windows und bei der Linux-Version.

struppi
Beiträge: 285
Registriert: 02.12.2011 14:12:09

Re: Microsoft Teams

Beitrag von struppi » 10.02.2021 13:23:04

debianoli hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
03.02.2021 06:12:48
Hast du Teams mal im Browser mit dem Original Google Chrome getestet? Evtl läuft das runder, wir haben das hier so auf einem älteren Laptop für den Oline-Unterricht im Einsatz. Funktioniert top, inkl Audio/Video und Beitreten in den "Klassenraum". Der Laptop bleibt dabei von der Leistungsaufnahme gefühlt im Rahmen. System: Buster mit Chrome stable. Evtl musst du je nach GraKa auch die nicht-freie Lösung installieren, da die i.d.Regel runder läuft.

Vorsicht: Bitte NICHT Chromium nehmen, da funktioniert zwar Audio/Video scheinbar, aber der Beitritt zu Besprechungen klappt NICHT.
Danke für den Hinweis, aber da ich Teams nur einmal die Woche brauche und dann sowieso jede andere Arbeit ruht, ist das mit dem Resourcenverbrauch verkraftbar. Ich fahr den nach der Sitzung gleich wieder runter.

Das das deb Paket ausreicht wusste ich nicht, aber wenn die Paketquelle auch eingetragen wird, ist das wohl der gleiche Effekt, wusste ich nicht.

Antworten