Rechnungen & Buchhaltung

Du suchst ein Programm für einen bestimmten Zweck?
Antworten
Benutzeravatar
Stefan
Beiträge: 1403
Registriert: 08.09.2002 14:31:59
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License

Rechnungen & Buchhaltung

Beitrag von Stefan » 07.02.2021 08:32:31

Hallo zusammen,

ich suche eine Software um Rechnungen & Buchhaltung für ein Kleingewerbe
zu erstellen.
Gibt es hier eine gute Open Source Version?

Danke für eure Hilfe.

Gruß Stefan
Ein Betriebssystem sie zu knechten, sie alle zu finden, Ins Dunkle zu treiben und ewig zu binden, Im Lande Microsoft wo die Schatten drohen.

Debian 7 3.2.0-4 64 - MSI nVidia GeForce 7600 GS - 8 DDR2 SDRAM 800 MHz Quad-CoreIntel Xeon : 2,67 GHz - Gigabyte GA-EP45-DS3 - 256GB SSD 840 Pro Gnome 3

debianoli
Beiträge: 3972
Registriert: 07.11.2007 13:58:49
Wohnort: Augschburg

Re: Rechnungen & Buchhaltung

Beitrag von debianoli » 07.02.2021 08:52:18

Kommt darauf an, was dein Kleingewerbe macht. Wenn viel verkauft wird, brauchst du eine andere Lösung als Dienstleister oder Handwerker.

Am einfachsten ist es für Dienstleister/Handwerker, mit LibreOffice zu arbeiten: Rechungen mit Writer, Buchhaltung mit Calc plus Import der Buchungssätze aus dem Online-Banking per zB csv Import. Evtl dazu noch EasyCash für die Steuer (läuft unter Wine). Für Online-Banking empfehle uch Jamaica.

Die Grenze für diese Lösung oben ist die Anzahl der Rechnungen und Buchungen. Und ob evtl Abschreibungen oder Leasing-Fahrzeuge etc zum Einsatz kommen. Dann wird es komplizierter, aufwändiger und teurer.

schwedenmann
Beiträge: 4956
Registriert: 30.12.2004 15:31:07
Wohnort: Wegberg

Re: Rechnungen & Buchhaltung

Beitrag von schwedenmann » 07.02.2021 09:16:25

Hallo

Hast du hier mal gesucht

https://www.pro-linux.de/cgi-bin/DBApp/ ... 0150015011

mfg
schwedenmann

leolein
Beiträge: 65
Registriert: 03.06.2009 23:15:08
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Kontaktdaten:

Re: Rechnungen & Buchhaltung

Beitrag von leolein » 07.02.2021 10:44:03

Lt. deren Mailingsliste nutzen einige Gewerbetreibende und Vereine Debiangnucash. Wenn ich es richtig verstanden habe ist in Debian 11 (bullseye) GnuCash 3.4 enthalten, sodass unter anderen dann auch PSD2 unterstützt wird.

Ich nutze GnuCash schon viele Jahre - allerdings nicht zur Buchhaltung (höchstens in geringem Umfang) und Rechnungen werden auch keine geschrieben. Diese Funktionen sind meinem Wissen nach aber vorhanden.

Edit: Weshalb gnucash nicht in der Liste von Pro-Linux auftaucht ist mir unverständlich.

Benutzeravatar
Tintom
Moderator
Beiträge: 2318
Registriert: 14.04.2006 20:55:15
Wohnort: Göttingen

Re: Rechnungen & Buchhaltung

Beitrag von Tintom » 07.02.2021 11:02:50

Stefan hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
07.02.2021 08:32:31
Gibt es hier eine gute Open Source Version?
Programme gibt es dazu wie Sand am Meer. Das Problem sind die Anforderungen des Fiskus. Bei Eigenbaulösungen oder Opensource-Varianten musst du sicherstellen, dass z.B. einmal gemachte Buchungen/Rechnungen unveränderlich sind. Im Zweifel musst du das dem Finanzamt erläutern. Je nachdem, wie technikaffin der Beamte am anderen Ende ist, kann das ggf. mit einem blauen Auge oder richtig böse enden. Daher greifen viele auf kommerzielle Software zurück um zumindest dieses Haftungsrisiko ausschließen zu können.

Benutzeravatar
B52
Beiträge: 327
Registriert: 07.08.2011 12:35:02
Wohnort: Bern (CH)
Kontaktdaten:

Re: Rechnungen & Buchhaltung

Beitrag von B52 » 07.02.2021 11:07:24

Ich werfe mal etwas in den Raum. Hatte ich selbst angewendet:
https://www.banana.ch/doc9/de/node/9740
LG B52
Computer lösen uns Probleme, die wir ohne sie gar nicht hätten

schwedenmann
Beiträge: 4956
Registriert: 30.12.2004 15:31:07
Wohnort: Wegberg

Re: Rechnungen & Buchhaltung

Beitrag von schwedenmann » 07.02.2021 11:08:13

hallo

dass z.B. einmal gemachte Buchungen/Rechnungen unveränderlich sind.
Das könnte man ja mit den Kontoeingängen und Ausgängen belegen, Barzahlungen für Aufträge und/oder wareneingang werden doch Fiskus nciht akzeptiert. Ergo hat man bei einer einfachen Einnahmen-Ausgaberechnug per Tabelle immer zu dem entsprechenden Eintrag auch den Kontoeingang- bzw. Ausgang.

Wenn man das dem Fiksu gibt, dürfte der doch zufrieden sein.

mfg
schwedenmann

Benutzeravatar
Tintom
Moderator
Beiträge: 2318
Registriert: 14.04.2006 20:55:15
Wohnort: Göttingen

Re: Rechnungen & Buchhaltung

Beitrag von Tintom » 07.02.2021 11:34:55

schwedenmann hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
07.02.2021 11:08:13
Barzahlungen für Aufträge und/oder wareneingang werden doch Fiskus nciht akzeptiert.
Ganz so schlimm ist es noch nicht :wink:
schwedenmann hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
07.02.2021 11:08:13
Wenn man das dem Fiksu gibt, dürfte der doch zufrieden sein.
Er wird so zufrieden sein, dass eine sofortige Prüfung deines Unternehmens veranlasst wird. Mit deiner Lösung kannst du nämlich nicht ausschließen, dass es nicht doch eine schwarze Kasse gibt. Aber spinnen wir das mal weiter. Angenommen du hast keinen Steuerberater und machst das ganze auf eigene Faust per Excel-Datei: Der Beamte kommt zum Prüfen vorbei und verlangt einen Export der GdPDU/GoBD-Daten. Die kannst du ihm mit deiner Excel-Tabelle nicht geben. Und jetzt? Wenn du Pech hast, marschiert sofort die Steuerfahndung bei dir ein und legt den Betrieb lahm.

Daher: Sofern auf einen Steuerberater verzichtet wird, würde ich immer eine kommerzielle Software empfehlen. In diesem Bereich ändern sich die Vorschriften jedes Jahr und sofern man sich nicht laufend über Änderungen informiert, ist da Ärger vorprogrammiert.

Benutzeravatar
Stefan
Beiträge: 1403
Registriert: 08.09.2002 14:31:59
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License

Re: Rechnungen & Buchhaltung

Beitrag von Stefan » 07.02.2021 20:25:46

Danke für die vielen Beiträge und Informationen.
Ein Betriebssystem sie zu knechten, sie alle zu finden, Ins Dunkle zu treiben und ewig zu binden, Im Lande Microsoft wo die Schatten drohen.

Debian 7 3.2.0-4 64 - MSI nVidia GeForce 7600 GS - 8 DDR2 SDRAM 800 MHz Quad-CoreIntel Xeon : 2,67 GHz - Gigabyte GA-EP45-DS3 - 256GB SSD 840 Pro Gnome 3

Antworten