[erledigt] Wie Downgrade?

Du suchst ein Programm für einen bestimmten Zweck?
Benutzeravatar
GregorS
Beiträge: 1126
Registriert: 05.06.2008 09:36:37
Wohnort: Freiburg

[erledigt] Wie Downgrade?

Beitrag von GregorS » 06.04.2021 05:02:05

Hallo allerseits!

Nachdem es auf meine Frage zu Thunderbird (viewtopic.php?f=37&t=180730) keine Antwort zu geben scheint, überlege ich, zu einer früheren Version zurückzukehren - genauer gesagt zu einer Version, die Enigmail noch nicht integriert hatte.

Nur: Wie geht das? Und kann mir jemand sagen zu welcher Version ich zurückkehren müsste?

Falls ich mit dieser Frage in diesem Forum falsch bin: Welches Forum wäre das Richtige?

TIA

Gregor

PS: Mir scheint, dass es seit einiger Zeit nicht mehr vorrangig darum geht, die Dinge immer besser zu machen, sondern einfach nur anders - sprich: Irgendwie „schicker“. Stabilität und Zuverlässigkeit scheinen keine Rolle mehr zu spielen. Wenn ich darüber nachdenke, wie häufig ich mittlerweile nur noch per Reset zu einem laufenden System komme, fange ich an, neidisch in Richtung Windows zu schielen. :-(

PPS: Hui! Dies ist mein 1111. Beitrag hier. Habe ich jetzt gewonnen? Komme ich jetzt ins Fernsehen?
Zuletzt geändert von GregorS am 06.04.2021 16:07:24, insgesamt 1-mal geändert.
Ohne Computer hätte ich andere Probleme. Außerdem versichere ich, dass ich mindestens so alt bin wie 'oldstable'.

Benutzeravatar
niemand
Beiträge: 14561
Registriert: 18.07.2004 16:43:29

Re: Wie Downgrade?

Beitrag von niemand » 06.04.2021 07:33:22

Dir ist bekannt, dass zwischenzeitlich ein paar Sicherheitsprobleme behoben worden sind? Da Thunderbird nennenswert verbreitet ist, darf man annehmen, dass es Schadsoftware gibt, die sie auszunutzen versucht – weswegen man ausdrücklich keine nicht mehr unterstützte Version nutzen sollte. Außerdem besteht ’ne gute Wahrscheinlichkeit, dass eine alte Version Probleme mit den aktuellen Dateiformaten (Config, Caches, etc.) hat.

Wenn das alles kein Problem darstellt: die letzte Version, die mit Enigmail zusammenarbeitet, ist die 68.x. Das Programm läuft ohne systemweite Installation, kann also einfach irgendwo unter ~/ abgelegt, und von dort aus gestartet werden.
non serviam.

Benutzeravatar
towo
Beiträge: 3803
Registriert: 27.02.2007 19:49:44
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License

Re: Wie Downgrade?

Beitrag von towo » 06.04.2021 08:20:41

Nuja, on GnuPG nun wirklich die bessere Alternative ist?

https://www.golem.de/news/verschluessel ... 53820.html

Benutzeravatar
niemand
Beiträge: 14561
Registriert: 18.07.2004 16:43:29

Re: Wie Downgrade?

Beitrag von niemand » 06.04.2021 09:00:25

OT: ich hab die Geschichte mal etwas angeschaut und gefunden: der Patch für den Fehler war einen Tag nach dem Bugreport da; der Golem-Artikel bezieht sich auf das dämliche Rumgerante eines Golem-Mitarbeiters in der Dev-Mailingliste, das zu ’ner entsprechenden (und in meinen Augen noch sehr zurückhaltenden) Reaktion führte, und bläst das (die Reaktion!) zu ’nem Drama auf. Die Neutralität der Darstellung von Golem in diesem Fall darf hinterfragt werden.

Nichtsdestotrotz ein vermeidbarer Fehler, aber das sind retrospektiv die allermeisten Fehler.

On-Topic: es gibt wohl einen Fork von TB, der mit Enigmail zusammenarbeitet: Interlink. Wie solide und vertrauenswürdig das Ding ist, und ob es mit den TB-Daten zurechtkommt, weiß ich nicht.
non serviam.

Benutzeravatar
GregorS
Beiträge: 1126
Registriert: 05.06.2008 09:36:37
Wohnort: Freiburg

Re: Wie Downgrade?

Beitrag von GregorS » 06.04.2021 10:46:15

Hallo zusammen!

Danke für Eure Antworten!

Was den Sinn oder Unsinn von GPG/PGP angeht: Wenn es sowieso niemand nutzt, ist GPG/PGP vollkommen sinnfrei.

Mir geht es lediglich um die anscheinend nicht mehr vorhandene Option, Entwürfe unverschlüsselt zu speichern. Ist das evtl. mittels Bearbeitung einer Konfigurationsdatei möglich?

Gruß

Gregor
Ohne Computer hätte ich andere Probleme. Außerdem versichere ich, dass ich mindestens so alt bin wie 'oldstable'.

cronoik
Beiträge: 2030
Registriert: 18.03.2012 21:13:42
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License

Re: Wie Downgrade?

Beitrag von cronoik » 06.04.2021 12:09:02

Zu dem aktuellen Problem kann ich leider nichts weiter sagen. Wenn du allerdings die Warnungen ignorieren moechtest, dann ist eine saubere Varianten des downgrades die direkte Installation von Thunderbird. Such dir einfach hier die gewuenschte Version aus [1] und installiere die dann entsprechend einer der unzaehligen Anleitungen (beispielsweise [2] und [3]).
GregorS hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
06.04.2021 05:02:05
PS: Mir scheint, dass es seit einiger Zeit nicht mehr vorrangig darum geht, die Dinge immer besser zu machen, sondern einfach nur anders - sprich: Irgendwie „schicker“. Stabilität und Zuverlässigkeit scheinen keine Rolle mehr zu spielen. Wenn ich darüber nachdenke, wie häufig ich mittlerweile nur noch per Reset zu einem laufenden System komme, fange ich an, neidisch in Richtung Windows zu schielen. :-(
Du taeuschst dich in Bezug auf TB.

[1] http://ftp.mozilla.org/pub/thunderbird/releases/
[2] https://wiki.debianforum.de/Firefox
[3] https://support.mozilla.org/de/kb/thund ... stallieren
Hilf mit unser Wiki zu verbessern!

Benutzeravatar
GregorS
Beiträge: 1126
Registriert: 05.06.2008 09:36:37
Wohnort: Freiburg

Re: Wie Downgrade?

Beitrag von GregorS » 06.04.2021 12:26:51

cronoik hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
06.04.2021 12:09:02
GregorS hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
06.04.2021 05:02:05
PS: Mir scheint, dass es seit einiger Zeit nicht mehr vorrangig darum geht, die Dinge immer besser zu machen, sondern einfach nur anders - sprich: Irgendwie „schicker“. Stabilität und Zuverlässigkeit scheinen keine Rolle mehr zu spielen. Wenn ich darüber nachdenke, wie häufig ich mittlerweile nur noch per Reset zu einem laufenden System komme, fange ich an, neidisch in Richtung Windows zu schielen. :-(
Du taeuschst dich in Bezug auf TB.
Mein PS bezog sich nicht nur auf TB sondern ist als allgemeine Feststellung gemeint. So muss ich auf meinem eher betagten System von der Stange (wirklich null „topaktuelle Spezialhardware“) z.B. darauf achten, xine nicht mehr in den Vollbildmodus zu schalten - ein Absturz ist mir sonst sicher. Derlei seltsame Verhaltensweisen mit mehr oder weniger schlimmen Folgen begegnen mir seit (gefühlt) Debian 8 immer häufiger - mitunter mit Datenverlust, was „früher“ (Wheezy und davor) quasi nie vorkam - auch wenn sonst nichts mehr ging,
Ungesicherte Daten (z.B. angefangener Brief, angefangene E-Mail ...) ließen sich meiner Erinnerung nach auch unter übelsten Umständen (ultra-träges System u. dgl.) noch sichern, bevor der Neustart anstand. Unter noch älteren Systemen kam derlei Ärger überhaupt nicht vor.

Gruß

Gregor
Ohne Computer hätte ich andere Probleme. Außerdem versichere ich, dass ich mindestens so alt bin wie 'oldstable'.

Benutzeravatar
niemand
Beiträge: 14561
Registriert: 18.07.2004 16:43:29

Re: Wie Downgrade?

Beitrag von niemand » 06.04.2021 13:03:03

Ja, ist wirklich schlimm, dass aktuelle Software die Möglichkeiten aktueller Systeme nutzt. Sollen die Besitzer aktueller Systeme sich doch mal gefälligst etwas einschränken, damit Leute mit altem Kram die Software nutzen können …
non serviam.

Benutzeravatar
GregorS
Beiträge: 1126
Registriert: 05.06.2008 09:36:37
Wohnort: Freiburg

Re: Wie Downgrade?

Beitrag von GregorS » 06.04.2021 13:08:57

niemand hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
06.04.2021 13:03:03
Ja, ist wirklich schlimm, dass aktuelle Software die Möglichkeiten aktueller Systeme nutzt. Sollen die Besitzer aktueller Systeme sich doch mal gefälligst etwas einschränken, damit Leute mit altem Kram die Software nutzen können …
Du meinst, dass ein PC von der Stange nichts für den Betrieb unter Debian ist? Ernsthaft?!

Gruß

Gregor
Ohne Computer hätte ich andere Probleme. Außerdem versichere ich, dass ich mindestens so alt bin wie 'oldstable'.

Benutzeravatar
whisper
Beiträge: 2676
Registriert: 23.09.2002 14:32:21
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Kontaktdaten:

Re: Wie Downgrade?

Beitrag von whisper » 06.04.2021 13:13:26

GregorS hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
06.04.2021 05:02:05

...So muss ich auf meinem eher betagten System von der Stange (wirklich null „topaktuelle Spezialhardware“) z.B. darauf achten, xine nicht mehr in den Vollbildmodus zu schalten - ein Absturz ist mir sonst sicher. Derlei seltsame Verhaltensweisen mit mehr oder weniger schlimmen Folgen begegnen mir seit (gefühlt) Debian 8 immer häufiger - mitunter mit Datenverlust, was „früher“ (Wheezy und davor) quasi nie vorkam - auch wenn sonst nichts mehr ging,...
Gruß

Gregor
Und das gäbe mir zu denken, ob es nicht an meiner Hardware liegen könnte. Es ist extrem unwahrscheinlich, dass solche Fehler nur bei mir auftreten während Hunderttausende diese Probleme nicht haben oder zu mindestens tolerieren...

Benutzeravatar
GregorS
Beiträge: 1126
Registriert: 05.06.2008 09:36:37
Wohnort: Freiburg

Re: Wie Downgrade?

Beitrag von GregorS » 06.04.2021 13:16:16

whisper hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
06.04.2021 13:13:26
GregorS hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
06.04.2021 05:02:05

...So muss ich auf meinem eher betagten System von der Stange (wirklich null „topaktuelle Spezialhardware“) z.B. darauf achten, xine nicht mehr in den Vollbildmodus zu schalten - ein Absturz ist mir sonst sicher. Derlei seltsame Verhaltensweisen mit mehr oder weniger schlimmen Folgen begegnen mir seit (gefühlt) Debian 8 immer häufiger - mitunter mit Datenverlust, was „früher“ (Wheezy und davor) quasi nie vorkam - auch wenn sonst nichts mehr ging,...
Und das gäbe mir zu denken, ob es nicht an meiner Hardware liegen könnte. Es ist extrem unwahrscheinlich, dass solche Fehler nur bei mir auftreten während Hunderttausende diese Probleme nicht haben oder zu mindestens tolerieren...
Oh, Du kennst hunderttausende, die ähnliche Systeme und keine Probleme der von mir beschriebenen Art haben? Hast Du eine Liste dieser Leute?
Ohne Computer hätte ich andere Probleme. Außerdem versichere ich, dass ich mindestens so alt bin wie 'oldstable'.

mcb
Beiträge: 693
Registriert: 25.06.2020 17:28:49

Re: Wie Downgrade?

Beitrag von mcb » 06.04.2021 13:42:08

GregorS hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
06.04.2021 05:02:05
Hallo allerseits!

Nachdem es auf meine Frage zu Thunderbird (viewtopic.php?f=37&t=180730) keine Antwort zu geben scheint, überlege ich, zu einer früheren Version zurückzukehren - genauer gesagt zu einer Version, die Enigmail noch nicht integriert hatte.

Nur: Wie geht das? Und kann mir jemand sagen zu welcher Version ich zurückkehren müsste?

Falls ich mit dieser Frage in diesem Forum falsch bin: Welches Forum wäre das Richtige?

TIA

Gregor

PS: Mir scheint, dass es seit einiger Zeit nicht mehr vorrangig darum geht, die Dinge immer besser zu machen, sondern einfach nur anders - sprich: Irgendwie „schicker“. Stabilität und Zuverlässigkeit scheinen keine Rolle mehr zu spielen. Wenn ich darüber nachdenke, wie häufig ich mittlerweile nur noch per Reset zu einem laufenden System komme, fange ich an, neidisch in Richtung Windows zu schielen. :-(

PPS: Hui! Dies ist mein 1111. Beitrag hier. Habe ich jetzt gewonnen? Komme ich jetzt ins Fernsehen?

Du installierst z.B. die Version 68 von Mozilla (Updates ausstellen) - die beste Idee ist das ehr nicht.

In Thunderbird 78 - kann man mit Sicherheit "PGP" abschalten - ev. löst das das Problem schon. :roll:

Benutzeravatar
GregorS
Beiträge: 1126
Registriert: 05.06.2008 09:36:37
Wohnort: Freiburg

Re: Wie Downgrade?

Beitrag von GregorS » 06.04.2021 13:45:50

mcb hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
06.04.2021 13:42:08
In Thunderbird 78 - kann man mit Sicherheit "PGP" abschalten - ev. löst das das Problem schon. :roll:
Wo genau kann man das Abschalten? Ich konnte eine „abschalten-Option“ nirgendwo finden.

Gruß

Gregor
Ohne Computer hätte ich andere Probleme. Außerdem versichere ich, dass ich mindestens so alt bin wie 'oldstable'.

Benutzeravatar
whisper
Beiträge: 2676
Registriert: 23.09.2002 14:32:21
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Kontaktdaten:

Re: Wie Downgrade?

Beitrag von whisper » 06.04.2021 13:51:41

GregorS hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
06.04.2021 13:16:16

Oh, Du kennst hunderttausende, die ähnliche Systeme und keine Probleme der von mir beschriebenen Art haben? Hast Du eine Liste dieser Leute?
Die Tatsache, dass du als scheinbar einziger dies Probleme zur Sprache bringst, verleitet mich zu der Annahme das andere Debian Buster Nutzer diese Probleme nicht haben. Wenn dich 100.000 stören, nimm 10.000 oder 1000. Die Aussage ist die selbe.

Deine Hardware ist ja geheim, da wird das mit der Liste schwierig ;-)
Zuletzt geändert von whisper am 06.04.2021 13:58:01, insgesamt 1-mal geändert.

MSfree
Beiträge: 6943
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: Wie Downgrade?

Beitrag von MSfree » 06.04.2021 13:53:42

whisper hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
06.04.2021 13:51:41
GregorS hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
06.04.2021 13:16:16

Oh, Du kennst hunderttausende, die ähnliche Systeme und keine Probleme der von mir beschriebenen Art haben? Hast Du eine Liste dieser Leute?
Die Tatsache, dass du als scheinbar einziger dies Probleme zur Sprache bringst, verleitet mich zu der Annahme das andere Debian Buster Nutzer diese Probleme nicht haben. Wenn dich 100.000 stören, nimm 10.000 oder 1000. Die Aussage ist die selbe.
Wäre das nicht ein Problem, das in einem gesonderten Thread diskutiert werden sollte?

Antworten