Rettet den Firefox

Du hast Probleme mit Deinem eMail-Programm, Webbrowser oder Textprogramm? Dein Lieblingsprogramm streikt?
clue
Beiträge: 924
Registriert: 08.07.2007 17:36:57

Rettet den Firefox

Beitrag von clue » 10.10.2017 13:46:11

Hab gerade auf https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 52129.html gelesen, dass Firefox jetzt ein neues Plugin testweise an seine Nutzer ausliefert, welches ein Problem mit dem Datenschutz darstellen könnte.

Es steht zu befürchten, dass deswegen noch mehr Leute von FF abwandern. Dies wäre aber für das gesamte Internet eine Katastrophe, da es dann nur noch die Giganten unter den Browserherstellern gibt (MS, Google, Apple) für die dann die Webentwickler die Seiten optimieren. Und wie deren Haltung zum Datenschutz aussieht, braucht wohl nicht weiter erklärt zu werden.

Neue Browserhersteller werden es enorm schwer haben, jemals Fuß zu fassen. Selbst der Gigant Google hat mehere Jahre gebraucht, bis Chrome richtig Fuß gefasst hat.

Darum bitte ein Aufruf an alle, die ein halbwegs freies Internet bewahren wollen, welches nicht von Konzernen beherrscht wird, die uns alle nackig machen wollen:

Bitte votet einfach auf https://bugzilla.mozilla.org/show_bug.cgi?id=1406647 damit die Entwickler sehen, dass wir user sowas nicht wünschen.

Vorgehensweise:

1. Falls man noch keinen bugzilla account hat, registrieren & einloggen. Es wird lediglich eine Bestätigungsemail gesendet.
2. Den Bug aufrufen (1406647)
3. Bei "Details" auf das kleine Dreieck klicken & voten

Ich habe mir extra einen account bei denen zugelegt. Das ganze hat bei mir keine 2 Minuten gedauert.

Bitte auch an Eure Freunde und Arbeitskollegen weitersagen. Zeigen wir den Entwicklern, welchen Firefox wir gerne sehen wollen.

Vielen Dank!
Offenbarung 13 erfüllt sich gerade vor unseren Augen, genießen wir also die letzten Jahre unserer Scheinfreiheit

uname
Beiträge: 8928
Registriert: 03.06.2008 09:33:02

Re: Rettet den Firefox

Beitrag von uname » 10.10.2017 13:59:04

Ich habe ja weder Ahnung von Plugins noch von Programmierung.

Aber insgesamt sieht es wohl so aus:

Normales Internet:
Wenn ich auf https://www.google.de ein paar Buchstaben eintippe erhalte ich recht schnell ein paar Suchvorschläge. Keine Werbung oder Informationen ... wäre aber auch möglich. Google könnte das Plugin direkt im Web nachbauen.
-> würde mal sagen basiert auf Javascript, AJAX, ...

Cliqz-Plugin:
Gebe ich in der Adressleiste etwas ein werden mir wahrscheinlich nach ein paar Buchstaben auch ein paar Suchvorschläge gemacht. Natürlich bunt, fett, übertrieben, daran wo schon Altavista und andere Suchmaschinen gescheitert sind. Man ist einfach immer zu gierig.
-> es wird hier ein Stück Software verwendet


Dass man heute kein Plugin, sondern nur Javascript für diese Spielereien braucht sollte bekannt sein.
Selbst das Tracken von Personen (Geschwindigkeit beim Tippen von Buchstaben) ist mit Javascript browserübergreifend möglich.

Zurück zum Problem:
Wahrscheinlich will Mozilla als Browserhersteller (dezentrale Software ohne feste Webserver-Schnittstelle wie Google-Suche) etwas vom großen Kuchen der kontextbasierten Werbung ab haben. Das funktioniert natürlich nicht solange der Anwender als Startseite immer Google verwendet und eine Kommunikation über Plugins oder alternative Suchmaschinen aus Datenschutzgründen ablehnt. Google hat diese Probleme nicht, da Google den Browser Chrome mit der Suchmaschine Google kombinieren kann. Der Browser erfüllt evtl. Datenschutzanforderungen und die kontextbasierte Werbung wird auf Basis der einzeln übermittelten Buchstaben serverseitig in Echtzeit generiert.

Und ja. Alles was Mozilla über einen als Anwender weiß, weiß Google schon lange.

Benutzeravatar
Meillo
Moderator
Beiträge: 4588
Registriert: 21.06.2005 14:55:06
Wohnort: Balmora
Kontaktdaten:

Re: Rettet den Firefox

Beitrag von Meillo » 10.10.2017 14:41:46

Die schoenen Zeiten des Webs sind vorbei. Wir sind schon wieder auf dem Weg dorthin zurueck wo wir herkommen: Massiv schnelle Featureentwicklung, die an einzelne Browser gebunden ist. Anders war das nur in den Zeiten als der Firefox das Web dominiert hat, da herrschten Standardisierungsbestrebungen vor; davor und danach dominieren Einzelunternehmen mit dem Ziel wirtschaftlicher Vorteile. Communityprojekte wie den Firefox kann man aus dem Markt draengen indem man schnell viele neue Features ins Web einbringt. Die User finden den Schnick-Schnack dann kurzfristig cool, und bevor sie ihm ueberdruessig werden oder ihn sachlich analysiert haben, bekommen sie schon den naechsten Schnick-Schnack vorgesetzt. Community-Projekte koennen in der Geschwindigkeit nicht mitziehen. Die Webdesigner und -programmierer stuerzen sich aber auf das ganze neue Zeugs, weil's Spass macht ... nicht jedoch weil's sinnvoll waere. ... Und all das zusammen fuehrt am Ende zu der Situation die momentan ueberall in der Softwarewelt, besonders sichtbar im Web, erwaechst.

So, dann kehre ich mal wieder zurueck in mein Unix-Terminal, wo Schick-Schnack seit 48 Jahren verachtet wird ... :roll:
Use ed(1) once in a while!

Benutzeravatar
Lord_Carlos
Beiträge: 3583
Registriert: 30.04.2006 17:58:52
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: Dänemark

Re: Rettet den Firefox

Beitrag von Lord_Carlos » 10.10.2017 14:47:18

Bei welchen Features kann FF nicht mitziehen?

Code: Alles auswählen

╔═╗┬ ┬┌─┐┌┬┐┌─┐┌┬┐╔╦╗
╚═╗└┬┘└─┐ │ ├┤ │││ ║║
╚═╝ ┴ └─┘ ┴ └─┘┴ ┴═╩╝ rockt das Forum!

cosinus
Beiträge: 46
Registriert: 08.02.2016 13:44:11
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Wohnort: Bremen

Re: Rettet den Firefox

Beitrag von cosinus » 12.10.2017 07:39:44

Wie wird denn das Debian-Team darauf reagieren, stellen die in ihren repos einen sauberen Firefox rein oder einen mit dieser CLIQZ-Schiete? :evil:

Das kann echt nicht angehen, dass die firefox user so hinterfotzig behandelt werden, wenn muss das von mozilla offen gesagt und dann beim Download gefragt werden ob man den firefox mit oder ohne CLIQZ haben will. Und nicht der gegenteilige Weg. opt-out ist unseriös!

inne
Beiträge: 1784
Registriert: 25.06.2013 15:45:12
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Kontaktdaten:

Re: Rettet den Firefox

Beitrag von inne » 12.10.2017 12:28:38

Meillo hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
10.10.2017 14:41:46
Massiv Featureentwicklung
Etwas relativ sinnloses wie ein Autovervollstänigung in der Art, braucht es dort wirklich nicht.

Etwas ausgeholt und am Tehma vorbei: T9 auf dem "Nummerblock" am Handy war vlt. noch ein Fortschritt und in der IDE, da mag die ich die Autovervollstänigung wiederum auch. Ich nutze auch die Autovervollständigung am Smartphone nicht wirklich, auch wenn ich diese als praktisch sehe.

Zu erst sah ich noch den Vorteil, der besseren Auffindbarkeit von evtl. relevanten und weiterer Informationen. Aber ich glaube das erreicht man nicht mit:
"*das bereits beim Eintippen*, Vorschläge für Webseiten anzeigt. Dafür wertet es die Surf-Aktivitäten aller Nutzer aus."
PS: Und der geläserne Mensch, wird uns auch nicht weiterbringen.
Zuletzt geändert von inne am 12.10.2017 16:03:27, insgesamt 1-mal geändert.
(=_=)

Benutzeravatar
ralli
Beiträge: 2422
Registriert: 28.09.2006 10:01:05
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License

Re: Rettet den Firefox

Beitrag von ralli » 12.10.2017 15:32:20

Bei Firefox ist gewaltig was im Umbruch. Demnächst werden möglicherweise tausende von plugins ausgesperrt und damit nicht mehr einsatzfähig sein. Mit der Version 57 wird das beginnen, die bekommt nämlich eine ganz neue Engine. Aber Debian wird ja davon (noch) nicht betroffen sein.
Ich glaube, die Erkenntnis der Wahrheit ist nicht eine Sache der Intelligenz, sondern des Charakters.
Debian 9 - KDE Desktop : CPU: Intel i7 4790k 4x4 GHz - RAM: 16 GB - Graka: Intel HD 4600 - HDD: 1x SSD 128 GB und 1x TB klassiche HD - 28 Zoll Display - FULL HD

Radfahrer
Beiträge: 3141
Registriert: 15.12.2012 20:48:16
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Überwachte Zone

Re: Rettet den Firefox

Beitrag von Radfahrer » 12.10.2017 18:20:53

Der neue Firefox (57) macht einen sehr guten Eindruck. Ich nutze den schon länger (Nightly) und bin sehr angetan davon.
Und die kompatiblen Addons, werden jeden Tag mehr. Schließlich legen ja die meisten Addon-Entwickler Wert darauf, dass ihre Sachen weiterhin funktionieren und modeln sie entsprechend um.

Nachdem die wichtigsten von mir benutzen Addons * wieder funktionieren, bin ich tatsächlich nach langer Zeit wieder von Chrome auf Firefox als Standardbrowser umgestiegen. :D

*
- uBlock origin
- Tampermonkey
- Cookie Autodelete
"In der Wissenschaft geht es um Fragen, die vielleicht nie beantwortet werden können, in der Religion um Antworten, die nie hinterfragt werden dürfen."

Benutzeravatar
ralli
Beiträge: 2422
Registriert: 28.09.2006 10:01:05
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License

Re: Rettet den Firefox

Beitrag von ralli » 12.10.2017 19:42:24

Die 57 er Version hatte ich noch nicht, aber bereits die Version 56 machte bei mir einen sehr guten Eindruck, weil sie einen richtigen Performanceschub mitbrachte. Ich denke, mozilla marschiert nun in die richtige Richtung und damit werden sie viele Benutzer zurück gewinnen.
Ich glaube, die Erkenntnis der Wahrheit ist nicht eine Sache der Intelligenz, sondern des Charakters.
Debian 9 - KDE Desktop : CPU: Intel i7 4790k 4x4 GHz - RAM: 16 GB - Graka: Intel HD 4600 - HDD: 1x SSD 128 GB und 1x TB klassiche HD - 28 Zoll Display - FULL HD

Radfahrer
Beiträge: 3141
Registriert: 15.12.2012 20:48:16
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Überwachte Zone

Re: Rettet den Firefox

Beitrag von Radfahrer » 12.10.2017 20:06:02

ralli hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
12.10.2017 19:42:24
Die 57 er Version hatte ich noch nicht, aber bereits die Version 56 machte bei mir einen sehr guten Eindruck, weil sie einen richtigen Performanceschub mitbrachte.
Die neue Rendering-Engine Quantum kommt aber doch erst seit 57 zum Einsatz oder oder ich mich da?
"In der Wissenschaft geht es um Fragen, die vielleicht nie beantwortet werden können, in der Religion um Antworten, die nie hinterfragt werden dürfen."

justme2h
Beiträge: 196
Registriert: 01.04.2013 15:04:09

Re: Rettet den Firefox

Beitrag von justme2h » 12.10.2017 21:08:55

Radfahrer hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
12.10.2017 20:06:02
ralli hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
12.10.2017 19:42:24
Die 57 er Version hatte ich noch nicht, aber bereits die Version 56 machte bei mir einen sehr guten Eindruck, weil sie einen richtigen Performanceschub mitbrachte.
Die neue Rendering-Engine Quantum kommt aber doch erst seit 57 zum Einsatz oder oder ich mich da?
Ja, erst mit 57. Finde es ebenfalls spitze. Offizielles Release ist nebenbei der 14. November.

Korodny
Beiträge: 165
Registriert: 09.09.2014 18:33:22
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License

Re: Rettet den Firefox

Beitrag von Korodny » 12.10.2017 23:11:48

Radfahrer hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
12.10.2017 20:06:02
Die neue Rendering-Engine Quantum kommt aber doch erst seit 57 zum Einsatz oder oder ich mich da?
Teile der neuen Engine werden mit FF57 eingeführt, richtig. Aber eben nur Teile. Es stehen weitere Verbesserungen in den Folgeversionen an.

Es gibt aber bereits seit einiger Zeit von Version zu Version Verbesserungen in der Performance, u.a. nutzt FF jetzt mehrere Prozesse um Webseiten-Inhalte verarbeiten. Der Sprung von 56 auf 57 ist aber der mit Abstand größte. d.h. wer von 56 schon positiv überrascht war wird mit v57 seine helle Freude haben.

Radfahrer
Beiträge: 3141
Registriert: 15.12.2012 20:48:16
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Überwachte Zone

Re: Rettet den Firefox

Beitrag von Radfahrer » 12.10.2017 23:38:32

Hm.... soweit ich das verstanden habe, ist Quantum mit der Version 57 fertig:

https://www.mozilla.org/de/firefox/quantum/

Dass es immer weitere Entwicklungen geben wird, ist ja aber klar.
"In der Wissenschaft geht es um Fragen, die vielleicht nie beantwortet werden können, in der Religion um Antworten, die nie hinterfragt werden dürfen."

clue
Beiträge: 924
Registriert: 08.07.2007 17:36:57

Re: Rettet den Firefox

Beitrag von clue » 14.10.2017 17:50:00

Gerade eben gelesen:

https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 61987.html

"Konzerneigene Browser" .... Na dann wissen wir ja, was wir ohne Firefox in Zukunft zu erwarten haben.

Bitte votet für den Erhalt von Firefox!
Offenbarung 13 erfüllt sich gerade vor unseren Augen, genießen wir also die letzten Jahre unserer Scheinfreiheit

Radfahrer
Beiträge: 3141
Registriert: 15.12.2012 20:48:16
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Überwachte Zone

Re: Rettet den Firefox

Beitrag von Radfahrer » 14.10.2017 18:40:25

clue hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
14.10.2017 17:50:00
Bitte votet für den Erhalt von Firefox!
Ich habe es gerade gemacht.
"In der Wissenschaft geht es um Fragen, die vielleicht nie beantwortet werden können, in der Religion um Antworten, die nie hinterfragt werden dürfen."

Antworten