LAMPP installiert, aber kein Zugriff auf mysql

Du hast Probleme mit Deinem eMail-Programm, Webbrowser oder Textprogramm? Dein Lieblingsprogramm streikt?
Antworten
Benutzeravatar
Yadgar
Beiträge: 635
Registriert: 22.11.2010 22:11:08
Wohnort: Qal'a-ye Nil, Bergisch-Afghanistan
Kontaktdaten:

LAMPP installiert, aber kein Zugriff auf mysql

Beitrag von Yadgar » 09.10.2019 22:08:01

Hi(gh)!

Um endlich mal mit meinem Elektronikorgel-Datenbankprojekt ("Greenbook") in die Gänge zu kommen, habe ich mir lokal LAMPP installiert... alle Dienste (Apache, MySQL, ProFTPD) laufen korrekt, aber ich kann von der Konsolea aus nicht auf FTP zugreifen - gebe ich "mysql" ein, kommt immer nur "Kommando nicht gefunden." Was läuft da falsch?
Bis bald im Khyberspace!

Yadgar

If operating systems were countries...
...Linux would be pre-war Afghanistan: all-time favourite among alternative globetrotters, but shunned by mainstream tourists, mostly because of its lack of fancy beaches, supply of alcoholic beverages and its fondness of beards.

Benutzeravatar
niemand
Beiträge: 13176
Registriert: 18.07.2004 16:43:29

Re: LAMPP installiert, aber kein Zugriff auf mysql

Beitrag von niemand » 09.10.2019 22:16:20

Was läuft da falsch?
Wenn du LAMPP als Softwarepaket installiert hast, wird’s in /opt gelandet sein, wo’s als systemfremde Software auch hingehört. Das ist aber möglicherweise nicht in deiner PATH-Variable. Du hast in dem Fall im Grunde drei Möglichkeiten, von denen die Dritte unbedingt zu bevorzugen ist, wenn man gerne Sachen richtig macht: 1) du rufst es mit komplettem Pfad auf, 2) du nimmst den Pfad zum Binary in die Variable auf oder 3) du installierst die Komponenten über’s Paketsystem und freust dich, dass alles ganz toll ootb zusammenarbeitet und du weiterhin ein sauberes System hast.

1 und 2 setzen dabei voraus, dass der Rest der Installation okay ist, und die Daemons auch laufen.
ENOKEKS

uname
Beiträge: 10028
Registriert: 03.06.2008 09:33:02

Re: LAMPP installiert, aber kein Zugriff auf mysql

Beitrag von uname » 10.10.2019 09:45:11

Ich habe mich schon lange nicht mehr mit MySQL oder MariaDB beschäftigt.
Aber ist es nicht so, dass MySQL durch MariaDB ausgetauscht wurde?

Die Frage ist erst einmal, was du von wo installiert hast.
Hast du aus den Debian Buster - Paketquellen installiert?

Scheinbar wird bei Debianmariadb-server auch Debianmariadb-client-10.3 sowie Debianmariadb-client-core-10.3 installiert.

/usr/bin/mysql ist dann in Debianmariadb-client-core-10.3

Schau die Dateien je Paket:
https://packages.debian.org/de/buster/a ... 3/filelist (Server)
https://packages.debian.org/de/buster/a ... 3/filelist (Client)
https://packages.debian.org/buster/amd6 ... 3/filelist (client-core)

Falls du irgendwas anders gemacht hast, mach es rückgängig und installiere Debianmariadb-server

Code: Alles auswählen

apt-get install mariadb-server
Natürlich solltest du auch z. B. Debianapache2, Debianphp usw. nur aus den Paketquellen installieren.
Nichts sollte manuell über Download und Entpacken installiert sein. Wir sind hier ja nicht bei Windows.

schwedenmann
Beiträge: 4386
Registriert: 30.12.2004 15:31:07
Wohnort: Wegberg

Re: LAMPP installiert, aber kein Zugriff auf mysql

Beitrag von schwedenmann » 10.10.2019 17:32:19

Hallo
aber ich kann von der Konsolea aus nicht auf FTP zugreifen - gebe ich "mysql" ein, kommt immer nur "Kommando nicht gefunden." Was läuft da falsch?
Weche kommandos gibt su als was

a. für ftp ein
b. um dich zu mysql (oder mariadb) zu verbinden ?

deine Antwort ist da etwas mißverständlich

mfg
schwedenman

Antworten