spacefm, mounten

Du hast Probleme mit Deinem eMail-Programm, Webbrowser oder Textprogramm? Dein Lieblingsprogramm streikt?
guennid
Beiträge: 13325
Registriert: 31.10.2002 19:15:35
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: bei Marburg

spacefm, mounten

Beitrag von guennid » 02.12.2019 09:37:21

Ich probiere wieder mal aus, ob es sich für mich lohnt, von xfe auf einen anderen Dateimanager umzusteigen, diesmal: thunar. 1. Stolperstein: Ich sehe im linken Fenster eine für mich chaotische Liste von „Orten“, die mich an GTK-Dialoge beim Speichern von Dateien erinnert. Am Ende der Liste taucht dann auch ein „Dateisystem“ auf, und wenn ich sein Dreieckssymbol anklicke, dann erscheinen auch die Verzeichnisse der obersten Ebene des Dateisystems in alphabetischer Reihenfolge. Aber die „Orte“ darüber werde ich nicht los. Eine entsprechende Einstellung dafür habe ich nicht gefunden. Geht das nicht: im linken Fenster ausschließlich das Debian-Dateisystem darzustellen?

Grüße, Günther
Zuletzt geändert von guennid am 05.12.2019 21:32:07, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
frox
Beiträge: 889
Registriert: 06.08.2004 16:29:44
Wohnort: Köln

Re: Thunar, Ansicht

Beitrag von frox » 02.12.2019 09:57:42

Klick mal rechts blind in die Seitenleiste. Da kannst du alles abwählen, was du nicht brauchst.
Danach kannst du dir aus dem Hauptfenster per drag and drop alle möglichen Lesezeichen nach eigenem Gusto zusammenwürfeln.
Gruß, Fred

Die Zeit salzt alle Wunden

uname
Beiträge: 10057
Registriert: 03.06.2008 09:33:02

Re: Thunar, Ansicht

Beitrag von uname » 02.12.2019 10:05:30

Auch wenn es keine Lösung für Debianthunar ist. Ich nutze unter Debianopenbox mittlerweile Debiancaja aus Mate und bin sehr zufrieden damit.

Huo
Beiträge: 120
Registriert: 26.11.2017 14:03:31

Re: Thunar, Ansicht

Beitrag von Huo » 02.12.2019 10:18:58

guennid hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
02.12.2019 09:37:21
Geht das nicht: im linken Fenster ausschließlich das Debian-Dateisystem darzustellen?
Falls Du statt der Lesezeichen lieber einen Verzeichnisbaum à la xfe in der Seitenleiste hast, kannst Du das per Tastenkürzel <Strg>+<e> einstellen (oder über Menüleiste -> Ansicht -> Seitenleiste -> Baumansicht)

guennid
Beiträge: 13325
Registriert: 31.10.2002 19:15:35
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: bei Marburg

Re: Thunar, Ansicht

Beitrag von guennid » 02.12.2019 10:25:35

zu frox:
Ist gemeint: Führe Rechtsklick in die Seitenleiste aus?
Ich kann nichts abwählen, ich kann Ausschneiden oder Löschen. Aber was heißt hier „Ausschneiden“ und „Löschen“. Mein User-Home will ich eigentlich nicht so gern „verlieren.“

Ist gemeint: Führe Klick in rechte Seitenleiste aus (Rechts- oder Linksklick?)?
Ich sehe keine rechte Seitenleiste.

zu uname:
Danke für den Hinweis!

zu Huo:
Die Baumansicht ist (offenbar defaultmäßig) aktiviert. Aber als „Baum“ kann ich das nicht erkennen, was ich da sehe.

Leute, Leute! ich habe wieder mal thunar und spacefm (systemdfrei soll's schon sein) in der Mache. Was ist das für ein auf den ersten Blick undurchschaubares Automatismus-Gemauschel! 8O

Benutzeravatar
willy4711
Beiträge: 2525
Registriert: 08.09.2018 16:51:16

Re: Thunar, Ansicht

Beitrag von willy4711 » 02.12.2019 10:39:42

Ansicht ---> Seitenleiste -----> Lesezeichen oder Baumansicht oder Beides.

Die Lesezeichen (Orte) sind doch aber sehr praktisch.(Ähnlich Favoriten) du kannst jeden beliebigen Ordner dort hinziehen.
Vorzugsweise sind das Ordner auf die man häufig gedenkt zuzugreifen. :mrgreen:

Huo
Beiträge: 120
Registriert: 26.11.2017 14:03:31

Re: Thunar, Ansicht

Beitrag von Huo » 02.12.2019 10:40:48

guennid hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
02.12.2019 10:25:35
zu Huo:
Die Baumansicht ist (offenbar defaultmäßig) aktiviert. Aber als „Baum“ kann ich das nicht erkennen, was ich da sehe
Hast Du nicht die kleinen Dreiecke zum Ausklappen? Ich füge mal ein Bild bei, wie sich der Thunar mit Baumansicht in der Seitenleiste bei mir darstellt.

2390

Benutzeravatar
frox
Beiträge: 889
Registriert: 06.08.2004 16:29:44
Wohnort: Köln

Re: Thunar, Ansicht

Beitrag von frox » 02.12.2019 11:03:16

guennid hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
02.12.2019 10:25:35
zu frox:
Ist gemeint: Führe Rechtsklick in die Seitenleiste aus?
Ich kann nichts abwählen, ich kann Ausschneiden oder Löschen. Aber was heißt hier „Ausschneiden“ und „Löschen“. Mein User-Home will ich eigentlich nicht so gern „verlieren.“
Sorry, habe wohl eine höhere Version. Da sieht das dann so aus:
https://www.bilder-upload.eu/bild-2351c ... 1.png.html
Aber du kannst ja mal einen Testordner anlegen, und den nach "Orte" ziehen.
Dann siehst du ja, was passiert, wenn du den ausschneidest und/oder löschst.
Und ja, Rechtsklick in die Seitenleiste.

Edit: Bitte nicht wegen den LXDE-Icons wundern, die verwende ich halt für GTK.
Gruß, Fred

Die Zeit salzt alle Wunden

Huo
Beiträge: 120
Registriert: 26.11.2017 14:03:31

Re: Thunar, Ansicht

Beitrag von Huo » 02.12.2019 11:16:47

Okay, ich glaube, ich verstehe jetzt, was Du meinst. Du möchtest in der Baumansicht die zusätzlichen Anzeigen von Schreibtisch, Papierkorb etc. entfernen. Das ist in Thunar meines Wissens tatsächlich nicht möglich.

Vielleicht solltest Du den ähnlichen Dateimanager Debianpcmanfm ausprobieren, der zeigt in der Seitenleiste nur zwei Verzeichnisbäume für Home und Dateisystem (und wenn Du etwa ersteren eingeklappt lässt, nimmt er doch wirklich nicht viel Platz weg ...).

Edit:
@frox: guennid geht es wohl um die Baumansicht in der Seitenleiste. Deine Erklärungen beziehen sich aber auf die Lesezeichenansicht (die ich persönlich, ehrlich gesagt, auch vorziehe).

Benutzeravatar
frox
Beiträge: 889
Registriert: 06.08.2004 16:29:44
Wohnort: Köln

Re: Thunar, Ansicht

Beitrag von frox » 02.12.2019 12:25:44

Huo hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
02.12.2019 11:16:47
@frox: guennid geht es wohl um die Baumansicht in der Seitenleiste. Deine Erklärungen beziehen sich aber auf die Lesezeichenansicht (die ich persönlich, ehrlich gesagt, auch vorziehe).
Mea culpa, du hast recht.
Das sind dann bei Rechtsklick auch verschiedene Kontextmenüs.
Gar nicht mal so schlecht gelöst.
Ich nehme den Thunar unter KDE eigentlich nur für einen bestimmten Ordner, und weil ich Thunars Batch-Renamer so liebe. Daher bin ich da nicht so firm.
Danke für den Hinweis, Huo. Wer weiß, wofür ich das noch gebrauchen kann. :)
Gruß, Fred

Die Zeit salzt alle Wunden

Korodny
Beiträge: 466
Registriert: 09.09.2014 18:33:22
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License

Re: Thunar, Ansicht

Beitrag von Korodny » 02.12.2019 18:02:42

guennid hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
02.12.2019 09:37:21
Geht das nicht: im linken Fenster ausschließlich das Debian-Dateisystem darzustellen?
Nicht direkt. Du kannst auf Lesezeichen-Ansicht umschalten, dann hast du oben "Geräte" (Root sowie alle eingehängten Dateisysteme externer Datenträger), unten "Netzwerk" (Netzwerkfreigaben, SFTP-Verzeichnisse etc.). Dazwischen dann "Orte", was du bis auf die fix vorgegebenen Einträge "<Username>" und "Papierkorb" mittels Lesezeichen frei selbst zusammenstellen kannst.

Da kannst du dir notfalls auch das "Debian-Datreisystem" nachbauen, mit Lesezeichen für "bin", "boot" etc. Ist dann halt nicht mehr aufklappbar, sondern du klickst das gewünschte Verzeichnis an und wechselst dann ins Haupt-Tab um weitere Unterverzeichnisse aufzurufen. Aber die Auf- und Zuklapperei in der Seitenleiste ist mir sowieso zu "fitzelig", weswegen ich wie andere hier die Lesezeichen-Ansicht bevorzuge.

guennid
Beiträge: 13325
Registriert: 31.10.2002 19:15:35
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: bei Marburg

Re: Thunar, Ansicht

Beitrag von guennid » 02.12.2019 18:05:50

caja ist abhängig von systemd. Der wird's mit Sicherheit nicht.

thunar
willy4711 hat geschrieben:Die Lesezeichen (Orte) sind doch aber sehr praktisch.
ich halte die für ziemlich überflüssige Spielerei. Ich will links die oberste Ebene des Dateisystems sehen und zwar vollständig, nicht mein home - und ohne Klimmzüge. Der scheidet ebenfalls aus.

spacefm
könnte in dieser Hinsicht was werden. Kann man dem abgewöhnen, dass er entgegen dem von mir in /etc/fstab aussdrücklich gewünschten noauto, trotzdem Mount-Verzeichnisse automatisch einhängt? Keine Option in den Einstellungen gefunden.

Huo
Beiträge: 120
Registriert: 26.11.2017 14:03:31

Re: suche simplen grafischen Dateimanager

Beitrag von Huo » 02.12.2019 19:06:39

guennid hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
02.12.2019 18:05:50
Kann man dem [SpaceFM] abgewöhnen, dass er entgegen dem von mir in /etc/fstab aussdrücklich gewünschten noauto, trotzdem Mount-Verzeichnisse automatisch einhängt? Keine Option in den Einstellungen gefunden.
Menü -> Geräte -> Einstellungen -> Automatisch einhängen -> Einbinden Entfernbare ... deaktivieren

guennid
Beiträge: 13325
Registriert: 31.10.2002 19:15:35
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: bei Marburg

Re: suche simplen grafischen Dateimanager

Beitrag von guennid » 02.12.2019 20:46:06

War wohl mein Fehler, das scheinbar automatische Einhängen.

In xfe kann ich ein in /etc/fstab eingetragenes Mountverzeichnis mit Rechtsklick ein- oder aushängen. kann man das in irgendeiner Weise auch mit spacefm erreichen? Sprich: liest der Manager überhaupt /etc/fstab?

Benutzeravatar
Revod
Beiträge: 3664
Registriert: 20.06.2011 15:04:29
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: suche simplen grafischen Dateimanager

Beitrag von Revod » 03.12.2019 00:43:13

guennid hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
02.12.2019 18:05:50
...
Ich will links die oberste Ebene des Dateisystems sehen und zwar vollständig, nicht mein home - und ohne Klimmzüge.
...

spacefm
könnte in dieser Hinsicht was werden. Kann man dem abgewöhnen, dass er entgegen dem von mir in /etc/fstab aussdrücklich gewünschten noauto, trotzdem Mount-Verzeichnisse automatisch einhängt? Keine Option in den Einstellungen gefunden.
PCManFM-Qt kann das, es zeigt genau zwei zusammengeklappte Verzeichnisse an, Dein Benützer-Ordner-Name und ganz oben das Ordner, / , wenn man oberhalb der festen Verzeichnisse zu Verzeichnisbaum mit dem Drop & Down Menü umschaltet ( Sitze gerade nicht vor meinen lxde, sondern vor meinen LxQt Desktop und ich weiss es, über PCManFM wurde bereits geredet ).

Bei SpaceFM unmittelbar unterhalb eines Laufwerksymbol in der linke Spalte, Rechtsklick > Einstellungen > ... einfach die Titeln der Menüs genau durchlesen, so sollte sich der Rest von alleine finden lassen.

Nebenbei erwähnt gefällt mir persönlich bei PCManFM-Qt der Dateifilter sehr gut, Menü > Ansicht > Werkzeugleisten > Bei Permanente Filterleiste Haken setzen. Wenn man dann in der Zeile unten zwei bis 4 Buchstaben einen bekanntes Namen eingibt blendet PCManFM-Qt alles andere weg und man sieht nur Dateien und Ordner die die eingegebene 2 bis 4 Buchstaben enthalten, auch wenn sich diese nicht am Anfang eines Dateinamen befinden. Auf diese Art sehr Hilfreich, auch wenn man sich nicht mehr ganz sicher ist wie Datei xy benannt wurde.
Systemd und PulseAudio, hmmm, nein danke.

Antworten