Vulkan aktualisieren?

Du hast Probleme mit Deinem eMail-Programm, Webbrowser oder Textprogramm? Dein Lieblingsprogramm streikt?
Antworten
Benutzeravatar
Sandersbeek
Beiträge: 96
Registriert: 04.05.2016 12:01:13

Vulkan aktualisieren?

Beitrag von Sandersbeek » 29.07.2020 18:59:41

Hallo,

ich hab mir Vulkan (OpenGL) aus Git als Datei Gedownloadet und Installiert.

Meine frage ist: Kann ich Vulkan über das Terminal oder sogar über dem Packetmanager (benutze Muon) aus Git Aktuallisieren lassen und wenn ja wie geht das :?:


Danke für eure Hilfe :)
Mit freundlichen Grüßen
Sandersbeek

System:
- Windows 7 Ultimate x64 / Debian 10.2
- CPU: Intel Core i7 Skylake 6700K 4x 4.00GHz So.1151
- Mainboard: Asus ROG Strix Z270E Gaming
- Grafikkarte: 4GB Sapphire Radeon R9 Nano
- Festplatte: 960GB SanDisk Extreme PRO SSD (Win7)
- Festplatte: 1TB SanDisk Extreme Pro M.2 NVMe 3D SSD (Debian)

wanne
Moderator
Beiträge: 6515
Registriert: 24.05.2010 12:39:42

Re: Vulkan Aktuallisieren?

Beitrag von wanne » 29.07.2020 22:46:39

Vulkan oder OpenGL sind zwei unterschiedliche Sprachen mit der Programme mit deiner Grafikkarte reden. Git ist eine Software zum Verwalten von Software bzw. deren Versionen.
Dein Satz macht in etwa so viel sinn, wie:
Ich habe mir Deutsch (Englisch) bei Einkaufswagen gekauft.
Ich weiß nicht, was du dir da wo her gedownloadet hast. Aber du kannst dir vielleicht eine Grafikkarte die Vulkan oder OpenGL unterstützt kaufen. Oder ein Spiel das OpenGL nutzt Programmiert und oder mit git die Version von Programm xy auf 4.3.7 geändert.
rot: Moderator wanne spricht, default: User wanne spricht.

Benutzeravatar
Lord_Carlos
Beiträge: 5176
Registriert: 30.04.2006 17:58:52
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: Dänemark

Re: Vulkan Aktuallisieren?

Beitrag von Lord_Carlos » 29.07.2020 23:37:06

Wenn du es mit git runtergeladen hast, kannst du dann nicht einfach ein git pull machen?

Code: Alles auswählen

╔═╗┬ ┬┌─┐┌┬┐┌─┐┌┬┐╔╦╗
╚═╗└┬┘└─┐ │ ├┤ │││ ║║
╚═╝ ┴ └─┘ ┴ └─┘┴ ┴═╩╝ rockt das Forum!

Benutzeravatar
Sandersbeek
Beiträge: 96
Registriert: 04.05.2016 12:01:13

Re: Vulkan Aktuallisieren?

Beitrag von Sandersbeek » 30.07.2020 19:29:51

wanne hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
29.07.2020 22:46:39
Vulkan oder OpenGL sind zwei unterschiedliche Sprachen mit der Programme mit deiner Grafikkarte reden. Git ist eine Software zum Verwalten von Software bzw. deren Versionen.
Dein Satz macht in etwa so viel sinn, wie:
Ich habe mir Deutsch (Englisch) bei Einkaufswagen gekauft.
Ich weiß nicht, was du dir da wo her gedownloadet hast. Aber du kannst dir vielleicht eine Grafikkarte die Vulkan oder OpenGL unterstützt kaufen. Oder ein Spiel das OpenGL nutzt Programmiert und oder mit git die Version von Programm xy auf 4.3.7 geändert.
Entschuldige mein Wortsalat, deines hab ich nun auch nicht ganz verstanden :mrgreen:

Gedownloadet von hier https://github.com/GPUOpen-Drivers/AMDVLK/releases und die Datei dann über das Terminal Installiert.



Lord_Carlos hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
29.07.2020 23:37:06
Wenn du es mit git runtergeladen hast, kannst du dann nicht einfach ein git pull machen?
muss man dann nicht den Pfad angeben?
Mit freundlichen Grüßen
Sandersbeek

System:
- Windows 7 Ultimate x64 / Debian 10.2
- CPU: Intel Core i7 Skylake 6700K 4x 4.00GHz So.1151
- Mainboard: Asus ROG Strix Z270E Gaming
- Grafikkarte: 4GB Sapphire Radeon R9 Nano
- Festplatte: 960GB SanDisk Extreme PRO SSD (Win7)
- Festplatte: 1TB SanDisk Extreme Pro M.2 NVMe 3D SSD (Debian)

Benutzeravatar
towo
Beiträge: 3638
Registriert: 27.02.2007 19:49:44
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License

Re: Vulkan aktualisieren?

Beitrag von towo » 30.07.2020 21:10:12

Und Du hast amdvlk runtergeladen warum?
DIr ist bewust, falls das Paket Debianmesa-vulkan-drivers installiert ist, wird amdvlk gar nicht benutzt?
Und es gibt ein Repo für amdvlk, dann wird das sogar immer automatisch beim dist-upgrade aktualisiert.

Benutzeravatar
Sandersbeek
Beiträge: 96
Registriert: 04.05.2016 12:01:13

Re: Vulkan aktualisieren?

Beitrag von Sandersbeek » 31.07.2020 16:16:11

towo hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
30.07.2020 21:10:12
Und Du hast amdvlk runtergeladen warum?
DIr ist bewust, falls das Paket Debianmesa-vulkan-drivers installiert ist, wird amdvlk gar nicht benutzt?
Und es gibt ein Repo für amdvlk, dann wird das sogar immer automatisch beim dist-upgrade aktualisiert.
Warum, weil ich im Packet-Manager nichts mit Vulkan gefunden habe.

Windows Spiele über Steam mit Proton haben bisher nicht Funktioniert. Bei einem Game hatte ich eine Meldung wo von Vulkan die rede war. Bis dato war mir Vulkan noch völlig Unbekannt. Nach dem E-Mail Verkehr mit dem Publisher, der mit den Link zum Github gab. Nach der Installation von Vulkan, ging dann das Game und alle andere die über Proton laufen auch. Manchmal kann die Lösung so einfach sein :)
Mit freundlichen Grüßen
Sandersbeek

System:
- Windows 7 Ultimate x64 / Debian 10.2
- CPU: Intel Core i7 Skylake 6700K 4x 4.00GHz So.1151
- Mainboard: Asus ROG Strix Z270E Gaming
- Grafikkarte: 4GB Sapphire Radeon R9 Nano
- Festplatte: 960GB SanDisk Extreme PRO SSD (Win7)
- Festplatte: 1TB SanDisk Extreme Pro M.2 NVMe 3D SSD (Debian)

Scytale89
Beiträge: 1
Registriert: 01.03.2020 08:46:03

Re: Vulkan aktualisieren?

Beitrag von Scytale89 » 01.08.2020 07:56:09

In dieses Problem bin ich auch rein gelaufen.

Im Gegensatz zu anderen Distributionen zieht Debian bei Steam nicht die ganzen Vulkan Abhängigkeiten während der Installation mit rein.

Zum Glück wird aber alles nötige auf der Debian-Wiki zu Steam beschrieben:
https://wiki.debian.org/Steam

apt install mesa-vulkan-drivers libglx-mesa0:i386 mesa-vulkan-drivers:i386 libgl1-mesa-dri:i386
Das sollte alles installieren, damit alle Steam-Spiele prinzipiell laufen können.

Benutzeravatar
Sandersbeek
Beiträge: 96
Registriert: 04.05.2016 12:01:13

Re: Vulkan aktualisieren?

Beitrag von Sandersbeek » 01.08.2020 13:52:53

Scytale89 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
01.08.2020 07:56:09
In dieses Problem bin ich auch rein gelaufen.

Im Gegensatz zu anderen Distributionen zieht Debian bei Steam nicht die ganzen Vulkan Abhängigkeiten während der Installation mit rein.

Zum Glück wird aber alles nötige auf der Debian-Wiki zu Steam beschrieben:
https://wiki.debian.org/Steam

apt install mesa-vulkan-drivers libglx-mesa0:i386 mesa-vulkan-drivers:i386 libgl1-mesa-dri:i386
Das sollte alles installieren, damit alle Steam-Spiele prinzipiell laufen können.
Also nachdem ich Vulkan aus dem Github Installiert habe, hat Steam dann auch eigenständig noch was von Vulkan nach gezogen. Nun Läuft aber alles sauber. Nur schade das Diablo3 unter PlayOnLinux nur mit 32bit läuft. Vielleicht schaffen die das noch zu fixen :-)
Mit freundlichen Grüßen
Sandersbeek

System:
- Windows 7 Ultimate x64 / Debian 10.2
- CPU: Intel Core i7 Skylake 6700K 4x 4.00GHz So.1151
- Mainboard: Asus ROG Strix Z270E Gaming
- Grafikkarte: 4GB Sapphire Radeon R9 Nano
- Festplatte: 960GB SanDisk Extreme PRO SSD (Win7)
- Festplatte: 1TB SanDisk Extreme Pro M.2 NVMe 3D SSD (Debian)

Benutzeravatar
niemand
Beiträge: 13732
Registriert: 18.07.2004 16:43:29

Re: Vulkan aktualisieren?

Beitrag von niemand » 01.08.2020 13:55:20

OT, interessiert mich jedoch:
Sandersbeek hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
01.08.2020 13:52:53
Nur schade das Diablo3 unter PlayOnLinux nur mit 32bit läuft. Vielleicht schaffen die das noch zu fixen
Welche Vorteile würden sich daraus ergeben, das mit 64Bit laufen zu lassen?
non serviam.

wanne
Moderator
Beiträge: 6515
Registriert: 24.05.2010 12:39:42

Re: Vulkan aktualisieren?

Beitrag von wanne » 01.08.2020 14:22:52

niemand hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
01.08.2020 13:55:20
Welche Vorteile würden sich daraus ergeben, das mit 64Bit laufen zu lassen?
  • x64-Programme laufen üblicherweise ca. 30% schneller. Das liegt vor allem an den zusätzlichen Registern, die mit 64Bit erst mal nichts zu tun haben. Aber eben auch darin, dass die Register eben doppelt so groß sind.
  • 32BitProgramme brauchen 32Bit-Libraries. Die Brauchen Platz auf der Festplatte und im RAM. Ein reines 64Bit-System braucht entsprechend weniger RAM und Platte. Teilweise wird das dadurch kompensiert, dass 32Bit-libs kleiner sind. Aber eben nur zu teil. Beispiel: libcrypt-2.28 in Debian ist in 32Bit 42K in 64Bit 43K. Wenn du jetzt ein Programm in 64Bit und ein Programm in 32Bit hast, dass crypto macht brauchst du 42K+43K=85K RAM wären beide 64Bit bräuchtest du nur 43K. Das selbe gilt natürlich auch in die andere Richtung ein reines 32Bit System bräuchte nur 42K. Deswegen war es vor Steam üblich sein System rein zu halten. (Mit der ausname von leuten, die Skype benutzten, dass es ebenfalls lange nur in 32Bit gab.) Erst als die ganzen Spiele, die nur 32Bit konnten kamen wurde es auch unter Linux üblich wie unter Windows gemischte Systeme zu betreiben. Der Punkt wird zunehmend irrelevanter weil libs immer kleinere Teile des RAMs belegen und man den doppelten RAM-Verbauch dann doch verkraften kann.
  • Dazu kommt, dass mit 64Bit eben ein einigermaßen moderner Prozessor vorausgesetzt werden kann. amd64 Schreibt vor dass diverse Erweiterungen wie sse vorhanden sein müssen entsprechend kann man die problemloser nutzen.
  • Hauptvorteil ist, dass 64Bit Programme mehr als 4GiB RAM nutzen können. Der Vorteil betrifft natürlich nur Programme, die überhaupt so viel RAM benötigen.
rot: Moderator wanne spricht, default: User wanne spricht.

Benutzeravatar
niemand
Beiträge: 13732
Registriert: 18.07.2004 16:43:29

Re: Vulkan aktualisieren?

Beitrag von niemand » 01.08.2020 14:40:12

Ich fragte, weil ich im direkten Vergleich bei einer Anwendung (Micro Cap) vorfinde: das läuft weder schneller, noch braucht es weniger Ressourcen (RAM, CPU) in der 64Bit-Variante, die zudem noch Darstellungsprobleme hat, welche bei 32Bit nicht auftreten.

Bei einem Spiel (Eve) habe ich lediglich im Ressourcenverbrauch einen Unterschied feststellen können: nach der Umstellung auf 64Bit hat’s durchweg so 10…20% mehr RAM belegt, was allerdings auch gut Koinzidenz gewesen sein mag, etwa, weil sie noch an anderen Sachen gedreht haben. Was die Performance anging, gab’s da keine sichtbaren Änderungen.

Bist du sicher, dass ein altes Spiel wie Diablo 3 von 64Bit profitieren würde?
non serviam.

wanne
Moderator
Beiträge: 6515
Registriert: 24.05.2010 12:39:42

Re: Vulkan aktualisieren?

Beitrag von wanne » 01.08.2020 14:55:50

niemand hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
01.08.2020 14:40:12
Ich fragte, weil ich im direkten Vergleich bei einer Anwendung (Micro Cap) vorfinde: das läuft weder schneller, noch braucht es weniger Ressourcen (RAM, CPU) in der 64Bit-Variante,
Das würde ich mal für gelogen halten.
die zudem noch Darstellungsprobleme hat, welche bei 32Bit nicht auftreten.
Beschissene Software ist jetzt nicht ein Problem von 32Bit oder 64Bit.
Bei einem Spiel (Eve) habe ich lediglich im Ressourcenverbrauch einen Unterschied feststellen können: nach der Umstellung auf 64Bit hat’s durchweg so 10…20% mehr RAM belegt, was allerdings auch gut Koinzidenz gewesen sein mag, etwa, weil sie noch an anderen Sachen gedreht haben.
Wie hast du die RAM-Belegung für ein Programm gemessen? (Spoiler es geht nicht!) Wie gesagt jedes Programm für sich braucht als 32Bit Programm üblicherweise etwas weniger RAM, wenn man es alleine laufen lassen könnte. Der Vorteil ist ausschließlich ein einheitliches System. Die brauchen deutlich weniger RAM als gemischte Systeme. Das 20. 32Bit-Programm wird entsprechend den Kohl nicht mehr fett machen. Wohl aber das erste.
niemand hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
01.08.2020 14:40:12
Bist du sicher, dass ein altes Spiel wie Diablo 3 von 64Bit profitieren würde?
Ja. Gerade Spiele profitieren üblicherweise enorm.
rot: Moderator wanne spricht, default: User wanne spricht.

Benutzeravatar
niemand
Beiträge: 13732
Registriert: 18.07.2004 16:43:29

Re: Vulkan aktualisieren?

Beitrag von niemand » 01.08.2020 15:12:47

wanne hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
01.08.2020 14:55:50
Das würde ich mal für gelogen halten.
Ja, natürlich – passt nicht zu deiner Darstellung, muss gelogen sein. Der Rest erübrigt sich damit dann eigentlich auch, denke ich.
Ich glaube lieber den Zahlen meines htop, als einem „aber ich habe Recht!!k“-Rumpelstielzchen. Keine weiteren Fragen.
Wie hast du die RAM-Belegung für ein Programm gemessen? (Spoiler es geht nicht!)
Ähm, doch: ich habe eine definierte Umgebung, in der ich zu spielen pflege, und ich sehe, wieviel RAM insgesamt belegt wird. Da die Umgebung eben definiert ist und sich nicht ändert, wird eine höhere Belegung vom Spiel verursacht werden müssen. Und ein Unterschied von 200MB bei ~1GB insgesamt direkt nach dem Start ist schon deutlich außerhalb denkbarer Messfehler, finde ich.
Gerade Spiele profitieren üblicherweise enorm.
Bestimmt – gerade so Spiele, die nicht mal nativ in der 64Bit-Variante vorliegen, werden von dem Overhead profitieren.
non serviam.

Antworten