neuer ff in Debian?

Du hast Probleme mit Deinem eMail-Programm, Webbrowser oder Textprogramm? Dein Lieblingsprogramm streikt?
Colttt
Beiträge: 2924
Registriert: 16.10.2008 23:25:34
Wohnort: Brandenburg
Kontaktdaten:

neuer ff in Debian?

Beitrag von Colttt » 09.09.2020 15:34:13

Hallöle,

da der aktuelle Firefox-ESR sich dem Ende naht, wie sieht es damit aus das Debian den neuen ESR in Debian Stable bringt?
Debian-Nutzer :D

ZABBIX Certified Specialist

mcb
Beiträge: 170
Registriert: 25.06.2020 17:28:49

Re: neuer ff in Debian?

Beitrag von mcb » 09.09.2020 21:32:35

Ich denke mal in ~ 3 bis 4 Wochen, wenn 78.3 erscheint.

baeuchlein
Beiträge: 7
Registriert: 03.09.2020 04:48:45

Re: neuer ff in Debian?

Beitrag von baeuchlein » 09.09.2020 23:36:25

Beim letzten Mal, als die damalige ESR-Version (Version 52, glaub' ich) "auslief", hat es ein paar Wochen (2-3, mein' ich mich zu erinnern) gedauert, bis "der Neue" dann auch verfügbar war und mit dselect oder aptitude nachinstallierbar war. Die vorherige ESR-Version war so lange noch verfügbar und funktionierte auch problemlos, obwohl das von Mozilla festgelegte "Ende-Datum" des alten ESR-Firefox damit kurzzeitig überschritten wurde.

Also erst mal abwarten und Tee saufen.

Benutzeravatar
cosinus
Beiträge: 236
Registriert: 08.02.2016 13:44:11
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Wohnort: Bremen

Re: neuer ff in Debian?

Beitrag von cosinus » 15.09.2020 13:41:43

Was spricht denn dagegen, den Firefox zB hier --> https://ftp.mozilla.org/pub/firefox/rel ... x86_64/de/ (einmalig) direkt zu laden, dann irgendwo nach /opt oder in sein $HOME zu entpacken?
Ich mach das schon länger so, dann bekomm ich auch quasi sofort die Updates über die interne Updatefunktion des Firefox. Mit Thunderbird mach ich das übrigens auch.
Arne

mcb
Beiträge: 170
Registriert: 25.06.2020 17:28:49

Re: neuer ff in Debian?

Beitrag von mcb » 15.09.2020 22:32:49

cosinus hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
15.09.2020 13:41:43
Was spricht denn dagegen, den Firefox zB hier --> https://ftp.mozilla.org/pub/firefox/rel ... x86_64/de/ (einmalig) direkt zu laden, dann irgendwo nach /opt oder in sein $HOME zu entpacken?
Ich mach das schon länger so, dann bekomm ich auch quasi sofort die Updates über die interne Updatefunktion des Firefox. Mit Thunderbird mach ich das übrigens auch.
Wie aktualisiert man den wenn er in /opt ist ?

Benutzeravatar
ThorstenS
Beiträge: 2868
Registriert: 24.04.2004 15:33:31

Re: neuer ff in Debian?

Beitrag von ThorstenS » 16.09.2020 06:11:55

Mit einem `chown -R $(whoami): /opt/firefox`

mcb
Beiträge: 170
Registriert: 25.06.2020 17:28:49

Re: neuer ff in Debian?

Beitrag von mcb » 16.09.2020 11:21:32

ThorstenS hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
16.09.2020 06:11:55
Mit einem `chown -R $(whoami): /opt/firefox`
Dann hätte ich aber Schreibrechte in /opt mit meinem User ?!? <-> das möchte ich nicht. Als root kann man Firefox auch nicht starten, bleibe ich lieber beim homeverzeichnis.

thoerb
Beiträge: 1157
Registriert: 01.08.2012 15:34:53
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: neuer ff in Debian?

Beitrag von thoerb » 16.09.2020 11:29:50

mcb hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
16.09.2020 11:21:32
ThorstenS hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
16.09.2020 06:11:55
Mit einem `chown -R $(whoami): /opt/firefox`
Dann hätte ich aber Schreibrechte in /opt mit meinem User ?!? <-> das möchte ich nicht. Als root kann man Firefox auch nicht starten, bleibe ich lieber beim homeverzeichnis.
Was die Sicherheit betrifft, macht das keinen Unterschied.

Benutzeravatar
cosinus
Beiträge: 236
Registriert: 08.02.2016 13:44:11
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Wohnort: Bremen

Re: neuer ff in Debian?

Beitrag von cosinus » 16.09.2020 13:49:43

mcb hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
16.09.2020 11:21:32
ThorstenS hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
16.09.2020 06:11:55
Mit einem `chown -R $(whoami): /opt/firefox`
Dann hätte ich aber Schreibrechte in /opt mit meinem User ?!? <-> das möchte ich nicht. Als root kann man Firefox auch nicht starten, bleibe ich lieber beim homeverzeichnis.
Es sagt doch niemand, dass dein User im gesamten /opt rumschreiben soll oder darf! 8O :roll:
Außerdem war das /opt/firefox nur ein Beispiel. Wieso kann man firefox nicht als root starten?
Arne

Benutzeravatar
cosinus
Beiträge: 236
Registriert: 08.02.2016 13:44:11
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Wohnort: Bremen

Re: neuer ff in Debian?

Beitrag von cosinus » 16.09.2020 13:52:57

Okay, direkt als root zu starten geht tatsächlich nicht mehr, jedenfall nicht, wenn man grafisch schon als User angemeldet ist. Seit wann ist das denn :?: :?
Arne

thoerb
Beiträge: 1157
Registriert: 01.08.2012 15:34:53
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: neuer ff in Debian?

Beitrag von thoerb » 16.09.2020 14:01:19

cosinus hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
16.09.2020 13:49:43
Außerdem war das /opt/firefox nur ein Beispiel. Wieso kann man firefox nicht als root starten?
Dazu hatten wir hier vor Kurzem eine längere Diskussion: viewtopic.php?f=15&t=178066

Benutzeravatar
cosinus
Beiträge: 236
Registriert: 08.02.2016 13:44:11
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Wohnort: Bremen

Re: neuer ff in Debian?

Beitrag von cosinus » 16.09.2020 14:36:47

Hm. Also was du da schreibst
thoerb hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
18.07.2020 00:38:56
Windows macht schon lange alles richtig, was du in Debian falsch machst. Firefox kann ich in Windows nur mit Admin-Rechten installieren.
find ich ein wenig merkwürdig. Das macht Windows doch nicht richtig oder richtiger als Debian. Und natürlich könnte ich unter Windows ein Firefox-Setup ohne Adminrechte ausführen und irgendwo ins Profil installieren zB C:\Users\meinuser\firefox oder ein Firefoxarchiv runterladen und dahin entpacken. Dann kann ich es auch als User von dort starten und auch updaten weil ich da Schreibrechte überall habe. Ich könnte auch dahin installieren wo alle User Schreibrechte haben. Das muss man unter Linux ohne chmod/chown erstmal hinkriegen.

Nur wenn ich unter Linux den Firefox per Paketverwaltung installiere, kann ich ihn wunderbar als root auch updaten - aber nur über die Paketverwaltung und nicht per internem mozilla updater. Mir persönlich isses lieber, wenn ich den Firefox manuell nach /opt installiere und dann über Hilfe updaten kann.
Arne

thoerb
Beiträge: 1157
Registriert: 01.08.2012 15:34:53
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: neuer ff in Debian?

Beitrag von thoerb » 16.09.2020 17:49:55

cosinus hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
16.09.2020 14:36:47
Das macht Windows doch nicht richtig oder richtiger als Debian.
Das habe ich auch so gar nicht behauptet. Mag aber sein, dass ich mich da etwas vertan habe, @wanne hatte ja auch noch ein paar Worte dazu geschrieben. Aber hier an der Stelle ist es auch eigentlich völlig uninteressant, was Windows macht.

Im Ubuntu-Wiki wird empfohlen nach dem Aktualisieren der Installation in /opt, die Rechte wieder auf root zu setzen. Das finde ich persönlich auch richtig so, deswegen hatte ich darauf hingewiesen und dann begann die Diskussion.
Da dies eine potentielle Sicherheitslücke darstellt, sollte man später die Besitzrechte wieder zurücksetzen:
Aber dann schreiben sie:
Komplett umgehen kann man das Problem nur, wenn man das gewünschte Programm nicht nach /opt/, sondern ins eigene Homeverzeichnis installiert.
Und dann stellt das keine Sicherheitslücke mehr dar? 8O

Vielleicht kann mir das jemand erklären.

mcb
Beiträge: 170
Registriert: 25.06.2020 17:28:49

Re: neuer ff in Debian?

Beitrag von mcb » 16.09.2020 18:09:23

Na ja ich habe den Firefox Beta (Developer Edition) im /home - der aktualisiert sich alle 2 Tage - da möchte ich nicht jedes mal die Rechte in /opt ändern ...

Sicherheitslücke ? Ich traue Mozilla soweit. 8)

mcb
Beiträge: 170
Registriert: 25.06.2020 17:28:49

Re: neuer ff in Debian?

Beitrag von mcb » 16.09.2020 18:11:47

thoerb hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
16.09.2020 11:29:50
mcb hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
16.09.2020 11:21:32
ThorstenS hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
16.09.2020 06:11:55
Mit einem `chown -R $(whoami): /opt/firefox`
Dann hätte ich aber Schreibrechte in /opt mit meinem User ?!? <-> das möchte ich nicht. Als root kann man Firefox auch nicht starten, bleibe ich lieber beim homeverzeichnis.
Was die Sicherheit betrifft, macht das keinen Unterschied.
Kaum.

Antworten