(gelöst) PATH in .profile nicht in $PATH

Du hast Probleme mit Deinem eMail-Programm, Webbrowser oder Textprogramm? Dein Lieblingsprogramm streikt?
michaa7
Beiträge: 3540
Registriert: 12.12.2004 00:46:49
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: PATH in .profile nicht in $PATH

Beitrag von michaa7 » 19.01.2021 21:52:00

Livingston hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
19.01.2021 21:29:16
Zu... Jetzt wäre es gut, wenn sich jemand meldet, der von icewm Ahnung hat. ...
fluxbox, nicht icewm ;-)

Und möglicherweise hast du meine neue Ergänzung bezüglich Desktop/sddm <-> Laptop/lightdm noch nicht gesehen. Zudem habe ich im Netz ein posting ggefundem, in dem gesagt wird, dass lighdm (wohl im Gegensatz zu sddm) .profile nicht einliest! Falls das tatsächlich so ist wäre das die klare Ursache. Ich frage mich ob ich nicht einfach sddm drüberbügeln sollte.
_____
Livingston hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
19.01.2021 21:29:16
Fazit: Wir sind wahrscheinlich gar nicht weit vom Ziel entfernt, aber lass uns da besser morgen weitermachen. Heute bin ich zu platt dafür.
Ok, alles klar, bin ich auch dafür. Danke soweit für deine/eure Unterstützung.
Zuletzt geändert von michaa7 am 19.01.2021 22:07:10, insgesamt 2-mal geändert.
gruß

michaa7

-------------------------------
Menschen ändern gelegentlich ihre Ansichten, aber nur selten ihre Motive. (Oskar Negt)
Forumsumfrage: Welche debianartige Distribution / SubDistri nutzt du?
Und wenn ihr textet das Abstimmen im Formular nicht vergessen ...

Benutzeravatar
Livingston
Beiträge: 471
Registriert: 04.02.2007 22:52:25
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: 127.0.0.1

Re: PATH in .profile nicht in $PATH

Beitrag von Livingston » 19.01.2021 21:56:29

michaa7 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
19.01.2021 21:52:00
fluxbox, nicht icewm ;-)

Und möglicherweise hast du meine neue Ergänzung bezüglich Desktop/sddm <-> Laptop/lightdm noch nicht gesehen.
Siehst Du? Genau das meine ich: Lieber morgen weitermachen 8)
$ <- user
# <- root. Wer meint, da müsse $sudo stehen, mache das bitte mit seinem (Ge-)wissen aus - aber nicht mit mir.

michaa7
Beiträge: 3540
Registriert: 12.12.2004 00:46:49
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: PATH in .profile nicht in $PATH

Beitrag von michaa7 » 19.01.2021 21:57:46

:mrgreen:
gruß

michaa7

-------------------------------
Menschen ändern gelegentlich ihre Ansichten, aber nur selten ihre Motive. (Oskar Negt)
Forumsumfrage: Welche debianartige Distribution / SubDistri nutzt du?
Und wenn ihr textet das Abstimmen im Formular nicht vergessen ...

Benutzeravatar
Livingston
Beiträge: 471
Registriert: 04.02.2007 22:52:25
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: 127.0.0.1

Re: PATH in .profile nicht in $PATH

Beitrag von Livingston » 19.01.2021 22:17:46

Einen hab ich noch.
Hast Du eine Datei namens ~/.fluxbox/startup? Da gehört sowas rein bzw. ergänzt:
export PATH=blablabla
Wenn nicht, einfach mal mit nem Texteditor erstellen, eintragen, dann noch chmod 755 ~/.fluxbox/startup hinterher, damit die Datei ausführbar wird.
Neustart und beten. Sollte eigentlich klappen, sagen die Kollegen drüben bei Arch Linux https://wiki.archlinux.org/index.php/fluxbox#Autostart.
$ <- user
# <- root. Wer meint, da müsse $sudo stehen, mache das bitte mit seinem (Ge-)wissen aus - aber nicht mit mir.

JTH
Beiträge: 884
Registriert: 13.08.2008 17:01:41

Re: PATH in .profile nicht in $PATH

Beitrag von JTH » 19.01.2021 22:36:20

michaa7 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
19.01.2021 21:52:00
Zudem habe ich im Netz ein posting ggefundem, in dem gesagt wird, dass lighdm (wohl im Gegensatz zu sddm) .profile nicht einliest! Falls das tatsächlich so ist wäre das die klare Ursache.
In dem Zusammenhang weiß ich nochmal auf meinen vorigen Beitrag hier hin ;) Die Hälfte von dem scheint untergegangen zu sein.

Wenn du noch weiter schnüffel willst, wo/wann PATH wie gesetzt wird, ginge das auch über die einzelnen PIDs der verschiedenen laufenden Teile und /proc/$PID/environ.

Benutzeravatar
Meillo
Moderator
Beiträge: 6378
Registriert: 21.06.2005 14:55:06
Wohnort: Balmora
Kontaktdaten:

Re: PATH in .profile nicht in $PATH

Beitrag von Meillo » 19.01.2021 22:39:45

JTH hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
19.01.2021 22:36:20
Wenn du noch weiter schnüffel willst, wo/wann PATH wie gesetzt wird, ginge das auch über die einzelnen PIDs der verschiedenen laufenden Teile und /proc/$PID/environ.
:THX:
Use ed(1) once in a while!

michaa7
Beiträge: 3540
Registriert: 12.12.2004 00:46:49
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: PATH in .profile nicht in $PATH

Beitrag von michaa7 » 19.01.2021 23:27:54

Ich denke das liegt ganz einfach an lightdm. Lightdm liest .profile nicht ein und das wurde von DEBIAN auch nicht als bug angesehen:

> .profile is *not* for graphical shells (use .xsessionrc for that,
> at least on Debian).
I guess I could source /etc/profile and ~/.profile in an .xsessionrc. I
dislike having to maintain a number of dotfiles (I used to have an
.xinitrc in the past and was content to remove it in favor of automatic
configuration and autostart files) for what looks like the same one
thing in my mind (setting up some environment variables), but I can live
with it.
https://bugs.debian.org/cgi-bin/bugrepo ... bug=636108

Ich denke das ist die Ursache. Und dann können wir scannen bis wir noch viel älter sind ...

Zwei Möglichkeiten zur Abhilfe:

- sddm drüberbügeln
- Path in .xsessionrc definieren (was genau müßte da rein?)
Zuletzt geändert von michaa7 am 19.01.2021 23:48:33, insgesamt 2-mal geändert.
gruß

michaa7

-------------------------------
Menschen ändern gelegentlich ihre Ansichten, aber nur selten ihre Motive. (Oskar Negt)
Forumsumfrage: Welche debianartige Distribution / SubDistri nutzt du?
Und wenn ihr textet das Abstimmen im Formular nicht vergessen ...

fischic
Beiträge: 977
Registriert: 24.12.2019 12:25:08
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: PATH in .profile nicht in $PATH

Beitrag von fischic » 19.01.2021 23:43:43

dumme Frage: Wozu brauchst du einen Login-Manager?

michaa7
Beiträge: 3540
Registriert: 12.12.2004 00:46:49
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: PATH in .profile nicht in $PATH

Beitrag von michaa7 » 19.01.2021 23:49:10

fischic hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
19.01.2021 23:43:43
dumme Frage: Wozu brauchst du einen Login-Manager?
Display-manager.
gruß

michaa7

-------------------------------
Menschen ändern gelegentlich ihre Ansichten, aber nur selten ihre Motive. (Oskar Negt)
Forumsumfrage: Welche debianartige Distribution / SubDistri nutzt du?
Und wenn ihr textet das Abstimmen im Formular nicht vergessen ...

michaa7
Beiträge: 3540
Registriert: 12.12.2004 00:46:49
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: PATH in .profile nicht in $PATH

Beitrag von michaa7 » 19.01.2021 23:52:07

JTH hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
19.01.2021 22:36:20
...
In dem Zusammenhang weiß ich nochmal auf meinen vorigen Beitrag hier hin ;) Die Hälfte von dem scheint untergegangen zu sein.
...
Neee, gdm3 ist hier halt nicht installiert. Aber du hattest recht, und mir ist das eben erst später aufgefallen. Der Unterschied zwischen sddm und lightdm ist wohl was das unterschiedliche Verhalten zwischen den beiden Rechnern bezüglich .profile ausmacht.
gruß

michaa7

-------------------------------
Menschen ändern gelegentlich ihre Ansichten, aber nur selten ihre Motive. (Oskar Negt)
Forumsumfrage: Welche debianartige Distribution / SubDistri nutzt du?
Und wenn ihr textet das Abstimmen im Formular nicht vergessen ...

Benutzeravatar
Livingston
Beiträge: 471
Registriert: 04.02.2007 22:52:25
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: 127.0.0.1

Re: PATH in .profile nicht in $PATH

Beitrag von Livingston » 20.01.2021 00:01:53

micha, stopp!
.profile gehört zur bash und wird auch nur von dieser gelesen, und dann auch nur, wenn sie als Login Shell aufgerufen wird. Das ist der Fall bei den Terminals F1-F12, die ihrerseits die bash aufrufen, und bei den anderen Möglichkeiten, die ich schon beschrieben habe.
lightdm, gdm, ssdm und wie sie alle heißen, machen ihr eigenes Ding. Natürlich können sie theoretisch .profile auswerten, aber ob das der Fall ist, sollte man vielleicht vorher ermitteln, bevor hier noch mehr neue Ansätze durch die Gegend fliegen.
Wenn Du am Ende fluxbox startest, dann mach das doch regelkonform so, wie ich Dir das schon oben rausgepickt habe: viewtopic.php?f=29&t=180030&start=45#p1262091 Noch ein neues Fass aufmachen und hier blickt keiner mehr durch.

Z.B. sowas hier
Path in .xsessionrc definieren (was genau müßte da rein?)
Ja, geht alles, kann man machen, aber systematisch rangehen ist was anderes. Wenn Du da wieder was veränderst, sehe ich nicht, warum ich da hinterherjagen sollte. Meine Freizeit kann ich prima auch anders totschlagen.
$ <- user
# <- root. Wer meint, da müsse $sudo stehen, mache das bitte mit seinem (Ge-)wissen aus - aber nicht mit mir.

michaa7
Beiträge: 3540
Registriert: 12.12.2004 00:46:49
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: PATH in .profile nicht in $PATH

Beitrag von michaa7 » 20.01.2021 01:05:04

Gemach, gemach. Ich habe mindestens soviel Interesse daran das nach Lehrbuch zu lösen wie du ....

Nur bei deiner Lösung (~/.fluxbox/startup) frage ich mich sofort was da besonders regelkonform sein soll wenn es auf dem einen Rechner notwendig ist, auf dem anderen nicht.

Meine .xsessionrc "Lösung" ist nicht meine Erfindung, sondern das was im entsprechenden Debian Bug report (und einigen anderen Posting lightdm und .profile betreffend) als die logische und naheliegende Möglichkeit beschrieben wurde (für lightdm und ander DMs, die nicht wie wiederum andere .profile auswerten). Und natürlich würde mich am meisten interessieren was sddm macht.

Insgesamt möchte ich beiden Rechner möglichst ohne Unterschiede oder mit möglichst wenigen Unterschieden betreiben. Das spräche dafür den einen display manager gegen den anderen auszutauschen um ein einheitliches Verhalten zu erhalten. Ich glaube dass es da eine Meldung gab dass einer der beiden DMs nicht mehr so gut maintained würde, ich weiß nicht mehr welcher. Und deshalb eben nicht welchen ich wählen sollte. Ich hatte derartiges schon früher gemacht und eigentlich ging das gut. Und erstmal eine Lösung zu wählen wie sie vom Debian Maintainer vorgesehen ist ist eigentlich immer was ich anstrebe .... weil ich mich erstmal darauf verlasse, dass die das wirklich besser wissen als ich.

Also in soweit haben wir doch eigentlich das gleiche Ziel, nicht?

EDIT:

case $SHELL in
*/bash)
[ -z "$BASH" ] && exec $SHELL $0 "$@"
set +o posix
[ -f /etc/profile ] && . /etc/profile
if [ -f $HOME/.bash_profile ]; then
. $HOME/.bash_profile
elif [ -f $HOME/.bash_login ]; then
. $HOME/.bash_login
elif [ -f $HOME/.profile ]; then
. $HOME/.profile
fi
;;
Aus: cat /usr/share/sddm/scripts/Xsetup

Hier ist es also: sddm liest $HOME/.profile, lightdm macht das nicht.

Und dies hier beschreibt wie man das in Debian lösen sollte, wenn ich das richtig verstehe:
https://wiki.debian.org/Xsession
gruß

michaa7

-------------------------------
Menschen ändern gelegentlich ihre Ansichten, aber nur selten ihre Motive. (Oskar Negt)
Forumsumfrage: Welche debianartige Distribution / SubDistri nutzt du?
Und wenn ihr textet das Abstimmen im Formular nicht vergessen ...

fischic
Beiträge: 977
Registriert: 24.12.2019 12:25:08
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: PATH in .profile nicht in $PATH

Beitrag von fischic » 20.01.2021 09:57:29

michaa7 hat geschrieben:
fischic hat geschrieben:dumme Frage: Wozu brauchst du einen Login-Manager?

Display-manager.
Noch 'ne dumme Randbemerkung:
Der Unterschied besteht nach meiner Kenntnis nur in der Bezeichnung. Es ist dasselbe. Und ich benötige seit ca. 15 Jahren keinen mehr (was zu praktizieren ich aber niemandem aufdrängen will). Insofern war die Frage schon echt gemeint. Ansonsten will ich nicht weiter stören.

tobo
Beiträge: 996
Registriert: 10.12.2008 10:51:41

Re: PATH in .profile nicht in $PATH

Beitrag von tobo » 20.01.2021 10:05:07

Livingston hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
20.01.2021 00:01:53
micha, stopp!
.profile gehört zur bash und wird auch nur von dieser gelesen,[...]
Nein, nur von der Bash gelesen wird das dot-Zeug, das auch ein bash im Namen hat (z.B. bash_profile, .bash_logout). ~/.profile wird von allen Bourne kompatiblen Login-Shells gelesen (z.B. sh und ksh aufwärts), in Abhängigkeit der jeweils eigenen Konfigurationsdateien.

Will man, dass der Terminalemulator eine Login-Shell ausführt, dann muss man das dem Terminal-Emulator sagen! Am Beispiel von (xterm, urxvt) gibt's die Möglichkeit einer (allgemeinen) Konfigurationsdatei ~/.Xresources, eines Parameters "urxvt -ls" oder des Aufrufs über die eingebundene Shell "xterm -e bash --login". Eine dieser Möglichkeiten wird doch dein Terminal sicher auch bereitstellen?!

MSfree
Beiträge: 6701
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: PATH in .profile nicht in $PATH

Beitrag von MSfree » 20.01.2021 10:10:05

tobo hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
20.01.2021 10:05:07
Nein, nur von der Bash gelesen wird das dot-Zeug, das auch ein bash im Namen hat (z.B. bash_profile, .bash_logout). ~/.profile wird von allen Bourne kompatiblen Login-Shells gelesen
Was glaubst du, wofür bash steht?
Das heitß nämlich Bourne Again Shell. Und selbstverständlich führt die bash auch ~/.profile aus.

Antworten