[gelöst] [backintime] nach Upgrade von 1.1.12 auf 1.2.1 extrem langsam

Du hast Probleme mit Deinem eMail-Programm, Webbrowser oder Textprogramm? Dein Lieblingsprogramm streikt?
Antworten
san04
Beiträge: 10
Registriert: 21.08.2021 14:50:41

[gelöst] [backintime] nach Upgrade von 1.1.12 auf 1.2.1 extrem langsam

Beitrag von san04 » 13.09.2021 21:20:46

Hallo zusammen,

nach meine Upgrade von stretch über buster zu bullseye wurde das Programm backintime von Version 1.1.12 auf 1.2.1 geupgraded.

Seitdem sind Backups unerträglich langsam (~kb/s). Ich hatte zunächst die externe HDD-Festplatte in Verdacht, diese scheint aber in Ordnung. Lese- und Schreibzugriffe sind im Test unauffällig und auch händisches Kopieren und Auslesen von Daten klappt gut (~100 Mb/s).

Nach etwas Suche bin ich hier gelandet und glaube von dem gleichen Problem betroffen zu sein:
https://github.com/bit-team/backintime/issues/988

Offenbar ein Problem mit den Hardlinks und den Berechtigungen, welche bei alten Backups von Version 1.1.X auftreten, auf die ein weiteres inkrementelles Backup mit 1.2.1 draufgesetzt werden soll.

Da es um ein Backup geht, welches einige Jahre zurückgeht würde ich ungern den Versuch wie hier beschrieben https://github.com/bit-team/backintime/ ... -489305221 testen.

In der Hoffnung einen Bugfix in Version 1.3.1 zu finden habe ich diese Version als deb-Paket installiert, allerdings erfolglos: Das Backup startet schnell (112Mb/s) und bricht dann sofort massiv ein.

Hat jemand noch eine weitere Idee, wie das Problem zu lösen ist, ohne ein Downgrade auf 1.1.12 bzw. ohne mein Backup zu verwerfen/daran rumzubasteln?

EDIT: und ein Downgrade scheint auch keine wirklich gute Idee zu sein: https://nvd.nist.gov/vuln/detail/CVE-2017-16667
Zuletzt geändert von san04 am 14.09.2021 20:02:24, insgesamt 1-mal geändert.

mcb
Beiträge: 1220
Registriert: 25.06.2020 17:28:49

Re: [backintime] nach Upgrade von 1.1.12 auf 1.2.1 extrem langsam

Beitrag von mcb » 14.09.2021 09:57:06

Wenn du ev. ein neues backupprofil erstellst? Dann könntest du das alte so behalten wie es ist ohne dran rumzubasteln.

san04
Beiträge: 10
Registriert: 21.08.2021 14:50:41

Re: [backintime] nach Upgrade von 1.1.12 auf 1.2.1 extrem langsam

Beitrag von san04 » 14.09.2021 19:19:23

Das stimmt, wäre natürlich auch noch eine Option, aber dann ja nur unter doppeltem Speicheraufwand, oder?

san04
Beiträge: 10
Registriert: 21.08.2021 14:50:41

Re: [backintime] nach Upgrade von 1.1.12 auf 1.2.1 extrem langsam

Beitrag von san04 » 14.09.2021 20:02:09

"It's magic"...

Unter 1.3.1 läuft es plötzlich. Kann leider nicht mehr 100%-ig rekonstruieren woran es nun lag.

Meine einzige Erklärung ist, dass eventuell im Hintergrund noch ein alter backintime-Prozess lief. Ich hatte die gestarteten Backups unter 1.2.1 mehrfach abgebrochen, wobei teilweise das Programm abstürzte. Einzelne Prozesse habe ich manuell ge"killall"t, möglicherweise aber nicht alle? :cry:

Nach dem Systemstart heute und einem weiteren Versuch mit Version 1.3.1 lief das Backup zügig durch.

Damit ist das Problem für mich (hoffentlich) gelöst.

mcb
Beiträge: 1220
Registriert: 25.06.2020 17:28:49

Re: [gelöst] [backintime] nach Upgrade von 1.1.12 auf 1.2.1 extrem langsam

Beitrag von mcb » 14.09.2021 22:56:27

Kan man rsync / backintime einfach abschießen ohne Datensalat? Ernstgemeinte Frage - ich weiß es einfach nicht.

Benutzeravatar
MSfree
Beiträge: 7518
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: [gelöst] [backintime] nach Upgrade von 1.1.12 auf 1.2.1 extrem langsam

Beitrag von MSfree » 14.09.2021 23:10:02

mcb hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
14.09.2021 22:56:27
Kan man rsync einfach abschießen ohne Datensalat?
Ja, selbst verständlich. Das ist ja die große Stärke von rsync. Einfach danach neu starten, und es geht da weiter, wo man es unterbrochen hat.

Zu backintime kann ich nicht nichts sagen, weil ich das Original rsync benutze. Aber auch das sollte problemlos unterbrechbar sein, es nutzt ja letztlich auch rsync.

mcb
Beiträge: 1220
Registriert: 25.06.2020 17:28:49

Re: [gelöst] [backintime] nach Upgrade von 1.1.12 auf 1.2.1 extrem langsam

Beitrag von mcb » 14.09.2021 23:16:22

MSfree hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
14.09.2021 23:10:02
mcb hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
14.09.2021 22:56:27
Kan man rsync einfach abschießen ohne Datensalat?
Ja, selbst verständlich. Das ist ja die große Stärke von rsync. Einfach danach neu starten, und es geht da weiter, wo man es unterbrochen hat.

Zu backintime kann ich nicht nichts sagen, weil ich das Original rsync benutze. Aber auch das sollte problemlos unterbrechbar sein, es nutzt ja letztlich auch rsync.
Ah Danke!

san04
Beiträge: 10
Registriert: 21.08.2021 14:50:41

Re: [gelöst] [backintime] nach Upgrade von 1.1.12 auf 1.2.1 extrem langsam

Beitrag von san04 » 15.09.2021 11:28:32

MSfree hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
14.09.2021 23:10:02
Zu backintime kann ich nicht nichts sagen, weil ich das Original rsync benutze. Aber auch das sollte problemlos unterbrechbar sein, es nutzt ja letztlich auch rsync.
Bei backintime werden manuell abgebrochene Backups auf dem Zielmedium wieder gelöscht.

mcb
Beiträge: 1220
Registriert: 25.06.2020 17:28:49

Re: [gelöst] [backintime] nach Upgrade von 1.1.12 auf 1.2.1 extrem langsam

Beitrag von mcb » 15.09.2021 11:33:02

san04 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
15.09.2021 11:28:32
MSfree hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
14.09.2021 23:10:02
Zu backintime kann ich nicht nichts sagen, weil ich das Original rsync benutze. Aber auch das sollte problemlos unterbrechbar sein, es nutzt ja letztlich auch rsync.
Bei backintime werden manuell abgebrochene Backups auf dem Zielmedium wieder gelöscht.
Sehr gut - eine Sorge weniger. :THX:

Antworten