[gelöst]Meldung "Chrome neu starten, um Adobe Flash Player zu aktivieren"

Du hast Probleme mit Deinem eMail-Programm, Webbrowser oder Textprogramm? Dein Lieblingsprogramm streikt?
Antworten
halo44
Beiträge: 355
Registriert: 12.05.2015 15:19:13

[gelöst]Meldung "Chrome neu starten, um Adobe Flash Player zu aktivieren"

Beitrag von halo44 » 24.12.2017 19:44:24

Diese Meldung erhalte ich, wenn ich auf meinem Desktoprechner den Entertain-Programm-Manager (programm-manager.telekom.de) aufrufe. Ein Neustart von Chrome bringt keine Besserung. Bis vor wenigen Tagen wurde die Verbindung noch problemlos hergestellt.

Da ich das Problem eher beim Chrome-Browser vermutete, habe ich mich mit dem Problem zunächst an "chrome-forum.de" gewandt. Dort scheint aber keiner zu hause zu sein. Daher trage ich nun mein Problem hier vor:
Auf meinem Notebook, der die gleiche Chrome-Version wie der Desktoprechner fährt, tritt der Fehler nicht auf.

Rufe ich im Browser chrome://flash auf, zeigen sich auf den Rechnern Unterschiede:

Beide Rechner haben die Chrome-Version 63.0.3239.108 und laufen unter Debian 9.

Der Notebook verweist auf das flash plugin 28.0.0.126 im Verzeichnis ~/.config/google-chrome/PepperFlash/28.0.0.126/libpepflashplayer.so. Das plugin findet sich auch dort.

Der Desktoprechner meldet hier jedoch 24.0.0.189 mit dem Hinweis "internal-not-yet-present". Jedoch findet sich auf dem Rechner ebenfalls das Verzeichnis wie beim Notebook mit dem libpepflashplayer.so in der richtigen Version 28.0.0.126.

Wie kann ich Chrome vermitteln, daß sein richtiges plugin dort zu finden ist?

Ich würde Chrome ungern neu installieren, wenn ich hierbei mein Profil verlieren sollte.
Soweit hier zitiert aus dem chrome-forum

Weiß jemand Hilfe? Hierfür vielen Dank.

Gruss H.
Zuletzt geändert von halo44 am 28.12.2017 11:01:16, insgesamt 2-mal geändert.
Debian Stretch-64 KDE (Desktop)
Debian Stretch-64 KDE (Notebook)
Kanotix64 (auf beiden Rechnern)
Debian Stretch-64 armel (NAS)

Benutzeravatar
CH777
Beiträge: 1165
Registriert: 27.05.2008 16:37:17

Re: Meldung "Chrome neu starten, um Adobe Flash Player zu aktivieren"

Beitrag von CH777 » 24.12.2017 20:14:31

Nun, das eigentliche Problem liegt hier bei der Telekom, aber das hilft dir jetzt auch nicht viel.

Probier mal in crome ein Update des Flash-Plugins zu machen, das könnte helfen.

halo44
Beiträge: 355
Registriert: 12.05.2015 15:19:13

Re: Meldung "Chrome neu starten, um Adobe Flash Player zu aktivieren"

Beitrag von halo44 » 25.12.2017 17:28:19

Danke für Deine Anregung. Ich melde mich so spät, weil ich bisher vergeblich versucht habe zu aktualsieren.
CH777 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
24.12.2017 20:14:31
Nun, das eigentliche Problem liegt hier bei der Telekom, aber das hilft dir jetzt auch nicht viel ...
Ich weiß nicht, ob das an der Telekom liegt. Wie gesagt, auf dem Notebook läuft es bei gleicher Version von Browser und OS. Es läuft sogar auf dem "Problemrechner" mit Firefox.
CH777 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
24.12.2017 20:14:31
... Probier mal in crome ein Update des Flash-Plugins zu machen, das könnte helfen.
Das durchgeführte Update (natürlich gleiche Version) führt zu keiner Änderung. Versuche ich das plugin zu deinstallieren erhalte ich

Code: Alles auswählen

dpkg: Fehler beim Bearbeiten des Paketes flashplugin-nonfree (--remove):
 »/usr/lib/flashplugin-nonfree/pubkey.asc« kann nicht auf sichere Weise entfernt werden: Ist kein Verzeichnis
Gruss H.
Debian Stretch-64 KDE (Desktop)
Debian Stretch-64 KDE (Notebook)
Kanotix64 (auf beiden Rechnern)
Debian Stretch-64 armel (NAS)

Benutzeravatar
CH777
Beiträge: 1165
Registriert: 27.05.2008 16:37:17

Re: Meldung "Chrome neu starten, um Adobe Flash Player zu aktivieren"

Beitrag von CH777 » 25.12.2017 18:58:26

halo44 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
25.12.2017 17:28:19
Ich weiß nicht, ob das an der Telekom liegt.
Nun, ich betrachte die Verwendung von Flash ganz generell als ein Problem :mrgreen:

Offensichtlich hat da ein Plugin-Update nicht funktioniert. Ich weiß leider nicht, wie man das behebt (nutze kein chrome).

halo44
Beiträge: 355
Registriert: 12.05.2015 15:19:13

Re: Meldung "Chrome neu starten, um Adobe Flash Player zu aktivieren"

Beitrag von halo44 » 26.12.2017 10:16:14

CH777 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
25.12.2017 18:58:26
... Nun, ich betrachte die Verwendung von Flash ganz generell als ein Problem :mrgreen:
Das ist mir durchaus klar. Was soll ich jedoch machen, wenn der Entertain-Programm-Manager der Telekom Flash verlangt? Ich weiß auch nicht, für was Flash hier benötigt wird und ob Alternativen akzeptiert werden.

Aber ich habe mein Problem vielleicht gelöst: beim Vergleich des Verzeichnisses ~/.config/google-chrome/PepperFlash mit dem entsprechenden Verzeichnis der letzten Systemsicherung fiel mir auf, daß die Datei latest-component-updated-flash bei beiden auf eine Flash-Version 27.0.0.187 verwies.

In der Sicherung fanden sich unter ~/.config/google-chrome/PepperFlash die Unterordner 27.0.0.187 und 28.0.0.126. Im laufenden System jedoch nur ein Unterordner 28.0.0.126.

Nachdem ich testhalber den Ordner 27.0.0.187 aus der Sicherung ins laufende System kopiert hatte, tritt die Fehlermeldung nicht mehr auf und ich kann den Programm-Manager wieder unter Chrome nutzen.

Die Datei latest-component-updated-flash enthält neben der Information zur Flash-Version auch noch Hash-Informationen. Die Plugin-Version könnte ich hier auf die offensichtlich neuere 28.0.0.126 ändern, weiß allerdings nicht, ob der Hashwert dann noch passt. Da wage ich mich nicht ran.

Ich kann nur darauf setzen, daß Chrome bei der nächsten Aktualisierung das Problem selber behebt?

Gruss H.
Debian Stretch-64 KDE (Desktop)
Debian Stretch-64 KDE (Notebook)
Kanotix64 (auf beiden Rechnern)
Debian Stretch-64 armel (NAS)

Benutzeravatar
geier22
Beiträge: 3007
Registriert: 23.02.2014 09:43:01
Wohnort: Berlin

Re: [gelöst?]Meldung "Chrome neu starten, um Adobe Flash Player zu aktivieren"

Beitrag von geier22 » 26.12.2017 11:05:15

Hmm
Habe auch die gleiche Chrome- Version (Version 63.0.3239.108 (Offizieller Build) (64-Bit)). mit PepperFlash 27.0.0.170
Ich habe da noch nie etwas gesondert upgedatet.
Die Frage wäre also, woher die höhere Version von PepperFlash (28.0.0.126) bei dir kommt ?
Liegt es eventuell an deiner /etc/apt/sources.list.d/google.list ?
meine:

Code: Alles auswählen

deb [arch=amd64] http://dl.google.com/linux/chrome/deb/ stable main  
deb http://dl.google.com/linux/earth/deb/ stable main 
# deb http://dl.google.com/linux/talkplugin/deb/ stable main 
# deb http://dl.google.com/linux/musicmanager/deb/ stable main 
## google-chrome web browser
## google earth

## google talk plugin

## google music manager
4.13.0-1-amd64 #1 SMP Debian 4.13.4-2 (2017-10-15) (Buster)/ XFCE 4.12.3 / Asrock Fatal1ty 970 Performance 3.1 / AMD FX-6300 / 16GB RAM / Nvidia GTX 750 TI (Treiber 375.82-8) / HP LP3065

halo44
Beiträge: 355
Registriert: 12.05.2015 15:19:13

Re: [gelöst?]Meldung "Chrome neu starten, um Adobe Flash Player zu aktivieren"

Beitrag von halo44 » 26.12.2017 12:15:33

Hier die meine:

Code: Alles auswählen

### THIS FILE IS AUTOMATICALLY CONFIGURED ###
# You may comment out this entry, but any other modifications may be lost.
deb [arch=amd64] http://dl.google.com/linux/chrome/deb/ stable main
Daran kanns also nicht liegen.

Gruss H.
Debian Stretch-64 KDE (Desktop)
Debian Stretch-64 KDE (Notebook)
Kanotix64 (auf beiden Rechnern)
Debian Stretch-64 armel (NAS)

Benutzeravatar
CH777
Beiträge: 1165
Registriert: 27.05.2008 16:37:17

Re: Meldung "Chrome neu starten, um Adobe Flash Player zu aktivieren"

Beitrag von CH777 » 26.12.2017 16:55:57

halo44 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
26.12.2017 10:16:14
Was soll ich jedoch machen, wenn der Entertain-Programm-Manager der Telekom Flash verlangt?
Genau deshalb meine ich, dass das Problem bei der Telekom ist: Die sollten ihre Seiten endlich auf was zeitgemäßes umstellen.

halo44
Beiträge: 355
Registriert: 12.05.2015 15:19:13

Re: Meldung "Chrome neu starten, um Adobe Flash Player zu aktivieren"

Beitrag von halo44 » 26.12.2017 17:43:24

CH777 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
26.12.2017 16:55:57
halo44 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
26.12.2017 10:16:14
Was soll ich jedoch machen, wenn der Entertain-Programm-Manager der Telekom Flash verlangt?
Genau deshalb meine ich, dass das Problem bei der Telekom ist: Die sollten ihre Seiten endlich auf was zeitgemäßes umstellen.
Da hast Du letztendlich sicher recht. Das gestehe ich Dir gerne zu. Danke für Deine Beiträge!

Gruss H.
Debian Stretch-64 KDE (Desktop)
Debian Stretch-64 KDE (Notebook)
Kanotix64 (auf beiden Rechnern)
Debian Stretch-64 armel (NAS)

halo44
Beiträge: 355
Registriert: 12.05.2015 15:19:13

Re: [gelöst?]Meldung "Chrome neu starten, um Adobe Flash Player zu aktivieren"

Beitrag von halo44 » 27.12.2017 12:26:56

Update: heute morgen ist das aus der Sicherung kopierte Verzeichnis ~/.config/google-chrome/PepperFlash/27.0.0.187 verschwunden und der Fehler tritt wieder auf.

Kopiere ich das Verzeichnis erneut aus der Sicherung und starte Chrome neu, dann kann ich mit der Seite wieder arbeiten. Das aber nur solange, wie ich Chrome nicht neu starte. Nach dem Neustart ist das Verzeichnis wieder verschwunden und der Fehler tritt wieder auf.

Das kann m.E. nur darauf hinweisen, daß Chrome selber diese "Bereinigung" durchführt. Ich werde jetzt mal das Verzeichnis 28.0.0.126 verschieben und nur die 27.0.0.187 belassen. Vielleicht bleibt diese dann erhalten. Ich kann das erst später testen und werde berichten.

Gruss H.
Debian Stretch-64 KDE (Desktop)
Debian Stretch-64 KDE (Notebook)
Kanotix64 (auf beiden Rechnern)
Debian Stretch-64 armel (NAS)

halo44
Beiträge: 355
Registriert: 12.05.2015 15:19:13

Re: [gelöst?]Meldung "Chrome neu starten, um Adobe Flash Player zu aktivieren"

Beitrag von halo44 » 28.12.2017 10:53:47

Nach dem Verschieben von 28.0.0.126 lässt mein Chrome die 27.0.0.187 unbehelligt. Damit tritt der Fehler nicht mehr auf.

Gruss H.
Debian Stretch-64 KDE (Desktop)
Debian Stretch-64 KDE (Notebook)
Kanotix64 (auf beiden Rechnern)
Debian Stretch-64 armel (NAS)

Antworten