Crontab geht nicht mehr unter Stretch

Du hast Probleme mit Deinem eMail-Programm, Webbrowser oder Textprogramm? Dein Lieblingsprogramm streikt?
Antworten
Richard
Beiträge: 380
Registriert: 11.10.2012 14:18:37
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License

Crontab geht nicht mehr unter Stretch

Beitrag von Richard » 10.02.2018 23:21:23

Hallo,

ich habe das debian-basierende Raspbian auf meinem Raspberry Pi von Jessie auf Stretch geupdated (Neuinstallation), musste aber leider feststellen, dass die Crontab-Einträge, die vorher problemlos liefen, jetzt nicht mehr gehen - kein einziger. Konkret hatte ich NZBget, pyload und ein Wget-Webinterface als Autostart eingerichtet. Das Webinterface hab ich jetzt unter Stretch erstmal nicht versucht, die anderen beiden wurden so gestartet:

Code: Alles auswählen

@reboot pyLoadCore -daemon
@reboot /home/pi/nzbget/nzbget -D
Das manuelle starten geht in beiden Fällen, nicht aber per Crontab. Für NZBget hab ich auf der Homepage inzwischen ein Systemd-Skript gefunden, nicht aber für pyLoad. Letztich kann es doch aber nicht schwer sein einfach nach dem Start eine simple Kommandozeile auszuführen, oder? Ich stehe bei TightVNC noch vor dem gleichen Problem. Wurde hier im Crontab irgendetwas geändert? Muss ich anders vorgehen? Ich halte es für übertrieben hier deswegen Systemd-Skripte zu schreiben. Mir ist der Vorteil nicht so recht klar.

breakthewall
Beiträge: 507
Registriert: 30.12.2016 23:48:51

Re: Crontab geht nicht mehr unter Stretch

Beitrag von breakthewall » 11.02.2018 07:48:59

Was sagen die Logs dazu? Denn ich habe niemals einen solchen Vorfall erlebt, führe allerdings auch nichts während dem Neustart aus.
Richard hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
10.02.2018 23:21:23
Wurde hier im Crontab irgendetwas geändert? Muss ich anders vorgehen? Ich halte es für übertrieben hier deswegen Systemd-Skripte zu schreiben. Mir ist der Vorteil nicht so recht klar.
Also geändert hat sich hier nichts, an Systemd jedoch schon. Denn ab Systemd 230 werden Nutzerprozesse unmittelbar getötet, sobald die Session beendet bzw. ein Neustart initiiert wird. Das geschieht aus Sicherheitsgründen, damit hier nichts mehr läuft was sich der Kontrolle des Nutzers entzieht. Und da die Einträge in deiner Crontab, beim Neustart aktiv werden, kann es gut sein das Systemd hier interveniert.

Werden solche Shellscripte nun via Systemd ausgeführt, dann hat das insofern Vorteile, dass das in einer kontrollierten Umgebung abläuft. Ein Shellscript das via Crontab gestartet wird, steht unter keiner Kontrolle, da das Shellscript einfach nur stupide gestartet wird, ohne auf irgendwelche Bedingungen zu prüfen, ob das überhaupt funktioniert zum jeweiligen Zeitpunkt. Somit können sich Prozesse stören, überschneiden, oder gar doppelt gestartet werden, wo ein Systemd-Unit quasi die Rahmenbedingungen festlegen würde, wie, wann und in welcher Rangfolge ein Prozess startet. Zusätzlich dazu hat man über Systemd auch die Möglichkeiten, einen gestarteten Prozess vielfältig zu isolieren, um bspw. das System zu schützen, oder bestimmte Ressourcen zu begrenzen.

Richard
Beiträge: 380
Registriert: 11.10.2012 14:18:37
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License

Re: Crontab geht nicht mehr unter Stretch

Beitrag von Richard » 11.02.2018 09:11:44

Ich scheine - zumindest bei Pyload - zu ungeduldig gewesen zu sein. Ich hätte vermutlich nur etwas warten müssen. Jetzt geht es komischerweise.

Mal sehen ob ich auch TightVNC so zum laufen bekomme.

Antworten