Backup: Was nutzt Ihr dafür?

Einrichten des lokalen Netzes, Verbindung zu anderen Computern und Diensten.
Benutzeravatar
heisenberg
Beiträge: 1248
Registriert: 04.06.2015 01:17:27

Re: Backup: Was nutzt Ihr dafür?

Beitrag von heisenberg » 25.02.2018 15:47:39

Einer der Vertreter, die hier noch gar nicht genannt wurde ist:

borgbackup
  • Kommandozeile
  • Deduplikation
  • Verschlüsselung
  • hohe Geschwindigkeit
  • Backups kann man mounten
  • Einfach zu benutzen

spiralnebelverdreher
Beiträge: 1132
Registriert: 23.12.2005 22:29:03
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Backup: Was nutzt Ihr dafür?

Beitrag von spiralnebelverdreher » 25.02.2018 17:20:01

heisenberg hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
14.12.2017 21:03:04
Was habt Ihr für Programme zur Datensicherung im Einsatz?
Debianrdiff-backup
heisenberg hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
14.12.2017 21:03:04
Was sichert Ihr damit?
/home, /etc und spezielle Partitionen (z.B. Fotosammlung)
heisenberg hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
14.12.2017 21:03:04
Was gefällt Euch daran?
Es ist einfach und dennoch mächtig
heisenberg hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
14.12.2017 21:03:04
Was gefällt Euch daran nicht?
Es ist einfach und man muss trotzdem die man pages genau lesen wenn man was ganz bestimmtes erreichen will.


schwedenmann
Beiträge: 4005
Registriert: 30.12.2004 15:31:07
Wohnort: Wegberg

Re: Backup: Was nutzt Ihr dafür?

Beitrag von schwedenmann » 04.05.2018 23:38:02

Hallo

@heisenberg

Borg-Backup kann aber afaik keine Verzeichnisse, oder Dateitypen von der Sicherung ausnehmen, ich habe jedenfalls auf der HP nichts derartiges gefunden.

Sorry das geht doch, bleiben aber immer noch 1 Kritikpunkt-

Selbst wenn man bei create --compression-none angibt, wird ein Archiv erzeugt. man benötigt borg-backup also auf jeden Fall, wenn man an die Daten im Archiv kommen möchte. cp oder dergleichen tun es nicht.

mfg
schwedenmann

P.S.
Burp-backup wäre auch ein Backupkandidat.

Antworten