Random WLAN Mac Address

Einrichten des lokalen Netzes, Verbindung zu anderen Computern und Diensten.
Antworten
thsan995
Beiträge: 1
Registriert: 13.03.2019 22:38:01

Random WLAN Mac Address

Beitrag von thsan995 » 13.03.2019 22:52:17

Hi Leute,
ich benutze schon länger Linux aber eins bekomme ich nicht hin ;-(
Ich nutze mine Laptop zu 50% in der UNI oder in Öffentlichen WLANs. Deshalb möchte ich gerne in meiner Startconfig bei dem Neustart meine MAC Adresse des WLAN Adapters Random mässig ändern - irgendwie muss das doch gehen? Macchanger im Systemd - aber wie? Lösungen habe ich schon gefunden - sind aber unverständlich oder etwas fehlt oder passt nicht zu systemd.

Brauche da hilfe
thomas

dirk11
Beiträge: 2465
Registriert: 02.07.2013 11:47:01

Re: Random WLAN Mac Address

Beitrag von dirk11 » 14.03.2019 01:35:51

MAC Spoofing? Wozu will man das?

mat6937
Beiträge: 1240
Registriert: 09.12.2014 10:44:00

Re: Random WLAN Mac Address

Beitrag von mat6937 » 14.03.2019 09:27:32

dirk11 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
14.03.2019 01:35:51
MAC Spoofing? Wozu will man das?
Z. B. wenn der Provider die externe statische IPv4-Adresse nur einer bestimmten MAC-Adresse zugeordnet hat und auch nur mit dieser MAC-Adresse zuweist bzw. konfigurieren/benutzen lässt.

Aber der TE will ja nicht spoofing sondern randomizing für die MAC-Adresse, damit z. B. das Tracking anhand der MAC-Adresse nicht mehr funktioniert.

wanne
Moderator
Beiträge: 5691
Registriert: 24.05.2010 12:39:42

Re: Random WLAN Mac Address

Beitrag von wanne » 14.03.2019 15:05:14

Ich lasse das den dhcpcd machen. Als script, dass vor dhcp ausgeführt wird. (Also vor jedem neu verbinden)
Der Snippet sieht so aus:

Code: Alles auswählen

ip l set down $if
ifconfig $if hw ether $(xxd -l 6 -c 1 -p /dev/urandom | tr '\n' : | head -c 17)
ip l set up $if
Den müsste man rein theoretisch überall einbauen können. Eventuell auch in die /etc/rc.local
Eventuell brauchst du da noch ein rfkill davor. Also für die rc.local
Eher so

Code: Alles auswählen

rfkill unblock $(rfkill list | grep 'Wireless LAN$'  | head -c 1)
ifconfig $if hw ether $(xxd -l 6 -c 1 -p /dev/urandom | tr '\n' : | head -c 17)
ip l set up $if
Eventuell kann man da auch eine udev-Regel draus machen:

Code: Alles auswählen

SUBSYSTEM=="net", ACTION=="add", DRIVERS=="?*", ATTR{address}=="$alte_mac" RUN+="ifconfig $NAME hw ether $(xxd -l 6 -c 1 -p /dev/urandom | tr '\n' : | head -c 17)"
Edit: Eventuell kannst du statt dem add auch ein change setzen. Dann änderst du die Adresse bei jedem reconnect. Die frage ist, ob ein ändern der Mac nicht wieder ein change hervorruft und du dann in einem Endlosloop landest.
rot: Moderator wanne spricht, default: User wanne spricht.

schwedenmann
Beiträge: 4255
Registriert: 30.12.2004 15:31:07
Wohnort: Wegberg

Re: Random WLAN Mac Address

Beitrag von schwedenmann » 14.03.2019 15:27:19

Hallo



Sollte eigentlich so funktionieren für systemd mit eine reigenen systemd-unit

https://wiki.archlinux.org/index.php/MA ... omatically

Ansonsten, wenn man nur die interfaces nutzt, geht das auch dort.

mfg
schwedenmann

mat6937
Beiträge: 1240
Registriert: 09.12.2014 10:44:00

Re: Random WLAN Mac Address

Beitrag von mat6937 » 14.03.2019 16:05:34

schwedenmann hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
14.03.2019 15:27:19
Sollte eigentlich so funktionieren für systemd mit eine reigenen systemd-unit
Aber mit

Code: Alles auswählen

MACAddressPolicy=random
in der [Link]-Section, denn der TE will ja immer eine zufällige MAC-Adresse und keine (konstante) gespoofte MAC-Adresse.

Das aber nur, wenn der TE auch systemd-networkd verwenden will.

wanne
Moderator
Beiträge: 5691
Registriert: 24.05.2010 12:39:42

Re: Random WLAN Mac Address

Beitrag von wanne » 14.03.2019 16:39:59

Die Zeile unter der Überschrift systemd-udevd ist doch genau meine. (Außer dass die $name klein geschrieben haben. Was ich vermutlich falsch gemacht habe)
rot: Moderator wanne spricht, default: User wanne spricht.

schwedenmann
Beiträge: 4255
Registriert: 30.12.2004 15:31:07
Wohnort: Wegberg

Re: Random WLAN Mac Address

Beitrag von schwedenmann » 14.03.2019 18:58:27

Hallo

@wanne
ich bezog mich eigentlich auf eine explizite systemd-unit kien udev-Regel, deshalb der link

@mat6937
Ob statisch oder random ist egal, es funktioniert mit eienr eigennen systemd-unit, oder eben wenn man networkmanager oder nur die interfaces nutzt, eine Zeile in der entsprechenden config.

wake-on-lan mit Debian ist da schon tricky, zu anderen OS (bsd o. win) :mrgreen:

mfg
sacxhwedenmann

wanne
Moderator
Beiträge: 5691
Registriert: 24.05.2010 12:39:42

Re: Random WLAN Mac Address

Beitrag von wanne » 14.03.2019 19:13:33

schwedenmann hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
14.03.2019 18:58:27
@mat6937
Ob statisch oder random ist egal, es funktioniert mit eienr eigennen systemd-unit, oder eben wenn man networkmanager oder nur die interfaces nutzt, eine Zeile in der entsprechenden config.
Ne. Die systemd-unit tut eben nur wenn man systemd-networkd nutzt. (Nicht zu verwechseln mit NetworkManager, der ebenfalls von RedHat kommt.)
rot: Moderator wanne spricht, default: User wanne spricht.

Antworten