[Reproduktion] Debian 10 - Scanner wird über Netzwerk nicht gefunden

Einrichten des lokalen Netzes, Verbindung zu anderen Computern und Diensten.
Antworten
Sophia
Beiträge: 18
Registriert: 23.06.2020 09:51:22

Re: Debian 10 - Netzwerkscanner wird nicht gefunden

Beitrag von Sophia » 08.07.2020 13:48:38

Beitrag #1, AxelIMD:

Wie ist die Netzwerkverbindung zwischen Client und Server aufgebaut? Router dazwischen?
ping <scanner>
ip a
ip neighbor
traceroute <scanner>
Scanner in anderem WLAN-Subnetz als Client mit Scan-Software? Daran würde die Suche schon scheitern, da Suche ootb auf Broadcasts beruhend. Testen kann man das anhand Router-/FW-Logs oder packet capture / wireshark.

Wenn Scanner und Host mit Scan-/SANE-Software im GLEICHEN Subnet, könnte man die SANE-Version vom installierten Debian mit der SANE-Datenbank bezüglich des im Laufe des Threads irgendwo auftauchenden Scanners einschließlich minimal notwendiger SANE-Version durchsuchen: http://sane-project.org/sane-supported-devices.html
AGFA SNAPSCAN 310 flatbed scanner ist korrekt? SNAPSCAN 310 P unsopported ...
Ansonsten genau ("See ALSO" usw) lesen: http://sane-project.org/man/sane-snapscan.5.html
Oder mal was Aktuelles beschaffen, das Gerät scheint sein Brot/Grab verdient zu haben. ;-)
Übrigens:
Manchmal agieren "xsane" ud "simple-scan" unterschiedlich. Beide Programme installieren und testen!

@TREX:
Leider bist du nicht berechtigt, diese Funktion zu nutzen. Du hast dich vermutlich erst vor kurzem registriert und musst dich noch mehr an Diskussionen im Board beteiligen, damit du diese Funktion nutzen kannst.
AW vergeblich versucht, danke für deinen freundlichen Rat!

AxelMD
Beiträge: 685
Registriert: 15.03.2009 08:02:11

Re: Debian 10 - Netzwerkscanner wird nicht gefunden

Beitrag von AxelMD » 08.07.2020 17:23:10

Hallo Sophia,

dank für die Anteilnahme.

1. Wie ist die Netzwerkverbindung zwischen Client und Server aufgebaut? Router dazwischen?

Client --- wlan --- Fritz!Box ---- wlan --- Server

2. ping vom Client zu Server

Code: Alles auswählen

ping 192.168.178.21
PING 192.168.178.21 (192.168.178.21) 56(84) Bytes Daten.
64 Bytes von 192.168.178.21: icmp_seq=1 ttl=64 Zeit=441 ms
64 Bytes von 192.168.178.21: icmp_seq=2 ttl=64 Zeit=108 ms
64 Bytes von 192.168.178.21: icmp_seq=3 ttl=64 Zeit=108 ms
^C
--- 192.168.178.21 ping statistics ---
3 Pakete übertragen, 3 empfangen, 0% Paketverlust, Zeit 2002ms
rtt min/avg/max/mdev = 107.684/218.860/440.901/157.006 ms
3. ip a auf dem Server

Code: Alles auswählen

ip a
1: lo: <LOOPBACK,UP,LOWER_UP> mtu 65536 qdisc noqueue state UNKNOWN group default qlen 1000
    link/loopback 00:00:00:00:00:00 brd 00:00:00:00:00:00
    inet 127.0.0.1/8 scope host lo
       valid_lft forever preferred_lft forever
    inet6 ::1/128 scope host 
       valid_lft forever preferred_lft forever
2: enp18s0: <BROADCAST,MULTICAST> mtu 1500 qdisc noop state DOWN group default qlen 1000
    link/ether 00:19:99:03:xxxxff:ff:ff:ff:ff:ff
3: wlan0: <BROADCAST,MULTICAST,DYNAMIC,UP,LOWER_UP> mtu 1500 qdisc mq state UP group default qlen 1000
    link/ether 20:4e:7f:dxxxxxxxxxxxxxxff:ff:ff:ff:ff:ff
    inet 192.168.178.21/24 brd 192.168.178.255 scope global wlan0
       valid_lft forever preferred_lft forever
    inet6 fe80::224e:7fff:fed8:92cd/64 scope link 
       valid_lft forever preferred_lft forever
4. ip neighbor auf dem Server

Code: Alles auswählen

ip neighbor
192.168.178.1 dev wlan0 lladdr 44:4e:xxxxxxxxxxxx:dd:68 STALE
192.168.178.42 dev wlan0 lladdr 7c:7a:xxxxxxxxxxxxxxxxxxf2 DELAY
5. traceroute auf dem Client

Code: Alles auswählen

traceroute 192.168.178.21
traceroute to 192.168.178.21 (192.168.178.21), 64 hops max
  1   192.168.178.21  49,654ms  6,166ms  4,117ms 
6. scanimage -L auf Server per ssh

Code: Alles auswählen

scanimage -L
device `snapscan:/dev/sg3' is a AGFA SNAPSCAN 310 flatbed scanner
7. scanimage -L auf den Client

Code: Alles auswählen

sudo scanimage -L

No scanners were identified. If you were expecting something different,
check that the scanner is plugged in, turned on and detected by the
sane-find-scanner tool (if appropriate). Please read the documentation
which came with this software (README, FAQ, manpages).
Auf den Server mit LXQt kann ich den Scanner nutzen.
Es handelt sich um dep AGFA SNAPSCAN 310 (SCSI).
SNAPSCAN 310 P, P stand für Parallelport.

Hinweis:
Mit Debian 9 Stretch auf dem Server funktioniert bisher alles einwandfrei.

MfG
AxelMD

AxelMD
Beiträge: 685
Registriert: 15.03.2009 08:02:11

Re: Debian 10 - Netzwerkscanner wird nicht gefunden

Beitrag von AxelMD » 14.08.2020 15:39:32

Ach wie schade, ein Push.

AxelMD
Beiträge: 685
Registriert: 15.03.2009 08:02:11

Re: Debian 10 - Netzwerkscanner wird nicht gefunden

Beitrag von AxelMD » 23.08.2020 15:14:56

Meint Ihr man kann das Problem lösen?

Es wird vermutlich nur eine Kleinigkeit sein.

Benutzeravatar
bluestar
Beiträge: 1623
Registriert: 26.10.2004 11:16:34
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Re: Debian 10 - Netzwerkscanner wird nicht gefunden

Beitrag von bluestar » 24.08.2020 12:36:18

AxelMD hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
23.08.2020 15:14:56
Meint Ihr man kann das Problem lösen?
Ja, es stehen genügend Lösungsansätze im Thread.
AxelMD hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
23.08.2020 15:14:56
Es wird vermutlich nur eine Kleinigkeit sein.
Ist es...

AxelMD
Beiträge: 685
Registriert: 15.03.2009 08:02:11

Re: Debian 10 - Netzwerkscanner wird nicht gefunden

Beitrag von AxelMD » 25.08.2020 06:36:27

Guten Morgen,

mit den Lösungsansätzen bin ich persönlich nicht weiter gekommen.
Sehr, sehr viele lesen den Thread.

Wo sollte ich nochmals ansetzen?
Welche Informationen fehlen?
Was soll ich wie testen?

MfG
AxelMD

AxelMD
Beiträge: 685
Registriert: 15.03.2009 08:02:11

Re: Debian 10 - Netzwerkscanner wird nicht gefunden

Beitrag von AxelMD » 06.09.2020 15:19:38

Hallo, kennt sich denn niemand aus?

AxelMD
Beiträge: 685
Registriert: 15.03.2009 08:02:11

Re: Debian 10 - Netzwerkscanner wird nicht gefunden

Beitrag von AxelMD » 22.10.2020 17:31:44

Hallo, das Problem ist bisher nicht gelöst.

Kann ich das Wiki 1 zu 1 anwenden?

https://wiki.ubuntuusers.de/SANE-Scanse ... es-Servers

MfG
AxelMD


Testausgaben auf dem Debian 10 Scanserver:

Code: Alles auswählen

 sudo systemctl status saned.socket  
● saned.socket - saned incoming socket
   Loaded: loaded (/lib/systemd/system/saned.socket; enabled; vendor preset: enabled)
   Active: active (listening) since Thu 2020-10-22 17:10:49 CEST; 22min ago
   Listen: [::]:6566 (Stream)
 Accepted: 0; Connected: 0;
    Tasks: 0 (limit: 4678)
   Memory: 28.0K
   CGroup: /system.slice/saned.socket

Okt 22 17:10:49 p5915 systemd[1]: Listening on saned incoming socket.

Code: Alles auswählen

sudo scanimage -L
device `snapscan:/dev/sg3' is a AGFA SNAPSCAN 310 flatbed scanner

Der Scanner kann auf dem Server mit Monitor genutzt werden, im Netzwerk wird das Scanner nicht erkannt.

Konfiguration des Servers

Netzwerkzugriff für Clients auf dem Host (Server) freigeben

Code: Alles auswählen

cat /etc/sane.d/saned.conf 
# saned.conf
# Configuration for the saned daemon

## Daemon options
# Port range for the data connection. Choose a range inside [1024 - 65535].
# Avoid specifying too large a range, for performance reasons.
#
# ONLY use this if your saned server is sitting behind a firewall. If your
# firewall is a Linux machine, we strongly recommend using the
# Netfilter nf_conntrack_sane connection tracking module instead.
#
# data_portrange = 10000 - 10100


## Access list
# A list of host names, IP addresses or IP subnets (CIDR notation) that
# are permitted to use local SANE devices. IPv6 addresses must be enclosed
# in brackets, and should always be specified in their compressed form.
#
# The hostname matching is not case-sensitive.

#scan-client.somedomain.firm
#192.168.0.1
#192.168.0.1/29
#[2001:db8:185e::42:12]
#[2001:db8:185e::42:12]/64

# NOTE: /etc/inetd.conf (or /etc/xinetd.conf) and
# /etc/services must also be properly configured to start
# the saned daemon as documented in saned(8), services(4)
# and inetd.conf(4) (or xinetd.conf(5)).
192.168.178.42
Der Client-Rechner mit der IP 192.168.178.42 ist freigegeben.
Zuletzt geändert von AxelMD am 22.10.2020 17:49:36, insgesamt 1-mal geändert.

AxelMD
Beiträge: 685
Registriert: 15.03.2009 08:02:11

Re: Debian 10 - Netzwerkscanner wird nicht gefunden

Beitrag von AxelMD » 22.10.2020 17:44:01

Konfiguration des Client

Code: Alles auswählen

cat  /etc/sane.d/net.conf
# This is the net backend config file.

## net backend options
# Timeout for the initial connection to saned. This will prevent the backend
# from blocking for several minutes trying to connect to an unresponsive
# saned host (network outage, host down, ...). Value in seconds.
# connect_timeout = 60

## saned hosts
# Each line names a host to attach to.
# If you list "localhost" then your backends can be accessed either
# directly or through the net backend.  Going through the net backend
# may be necessary to access devices that need special privileges.
# localhost

cat  /etc/sane.d/net.conf
# This is the net backend config file.

## net backend options
# Timeout for the initial connection to saned. This will prevent the backend
# from blocking for several minutes trying to connect to an unresponsive
# saned host (network outage, host down, ...). Value in seconds.
# connect_timeout = 60

## saned hosts
# Each line names a host to attach to.
# If you list "localhost" then your backends can be accessed either
# directly or through the net backend.  Going through the net backend
# may be necessary to access devices that need special privileges.
# localhost

192.168.178.21    
Der Client ist für den Zugriff auf den Scanserver mit der IP 192.168.178.21 vorbereitet

Code: Alles auswählen

sudo scanimage -L 

No scanners were identified. If you were expecting something different,
check that the scanner is plugged in, turned on and detected by the
sane-find-scanner tool (if appropriate). Please read the documentation
which came with this software (README, FAQ, manpages).
Der Scanner wird vom Client nicht gefunden.

Wie gehe ich jetzt weiter vor?

AxelMD
Beiträge: 685
Registriert: 15.03.2009 08:02:11

Re: Debian 10 - Netzwerkscanner wird nicht gefunden

Beitrag von AxelMD » 22.10.2020 17:57:25

https://wiki.ubuntuusers.de/SANE-Scanse ... -Problemen

Provisorische Anleitung bei Problemen
Benutzer in saned-Gruppe aufnehmen

Ggf. ist es allgemein nötig, den aktuellen Benutzer auf dem Server mit in die Gruppe saned aufzunehmen, damit der Zugriff von den Clienten auf den Scanner möglich ist. Ggf. ist es trotz Aufnahme auch nötig, in /etc/default/saned (s.o.) den Eintrag RUN_AS_USER=saned in RUN_AS_USER=BENUTZENAME umzuwandeln.
Wie das gemeint?

Server:

Code: Alles auswählen

 sudo service saned status 
● saned.service
   Loaded: masked (Reason: Unit saned.service is masked.)
   Active: inactive (dead)
Was bedeute die vorherige Ausgabe?


viewtopic.php?t=176559

http://forums.debian.net/viewtopic.php? ... hilit=sane
Zuletzt geändert von AxelMD am 23.10.2020 16:14:54, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
bluestar
Beiträge: 1623
Registriert: 26.10.2004 11:16:34
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Re: Debian 10 - Netzwerkscanner wird nicht gefunden

Beitrag von bluestar » 23.10.2020 10:56:34

AxelMD hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
22.10.2020 17:44:01
Wie gehe ich jetzt weiter vor?
Lies den Abschnitt Wird der Scanner auch dann nicht gefunden, so geht man folgendermaßen vor aus dem Ubuntu-Artikel, dort stehen einige Befehle zum Testen drin.

AxelMD
Beiträge: 685
Registriert: 15.03.2009 08:02:11

Re: Debian 10 - Netzwerkscanner wird nicht gefunden

Beitrag von AxelMD » 23.10.2020 12:01:48

https://wiki.ubuntuusers.de/SANE-Scanse ... -Problemen

Wird der Scanner auch dann nicht gefunden, so geht man folgendermaßen vor:
Prüfen, ob der Scanner am Scanserver funktioniert (siehe Testen). Es kann auch sinnvoll sein, verschiedene Benutzer zu testen, ob sie auf dem Scanserver auch den Scanner sehen können. So sollte man den Test zuerst mit root machen danach mit einem anderen Benutzer.
Der Scanner funktioniert.
Netzwerkverbindung prüfen.
Netzwerkverbindung per SSH funktioniert
Steckverbindungen o.k.?
Steckverbindungen sind ok
Firewall aktiv und Port 6566 nicht freigegeben? Zum Beispiel in einem Terminal [2] den Server vom Client aus an pingen oder mit telnet die Verbindung zum Port 6566 prüfen

ping IPdesScanServers

telnet IPdesScanServers 6566
ping 192.168.178.21 war erfolgreich
Wurde nach dem Editieren der Konfigurationsdateien der saned gestartet bzw. neu gestartet (nicht unter 16.04)?
Neustart wurde durchgeführt.
Anleitung von vorne nochmal Punkt für Punkt durchgehen.
Die Anleitung wurde mehrfach abgearbeitet.

Benutzeravatar
bluestar
Beiträge: 1623
Registriert: 26.10.2004 11:16:34
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Re: Debian 10 - Netzwerkscanner wird nicht gefunden

Beitrag von bluestar » 23.10.2020 16:43:24

AxelMD hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
23.10.2020 12:01:48
Firewall aktiv und Port 6566 nicht freigegeben? Zum Beispiel in einem Terminal [2] den Server vom Client aus an pingen oder mit telnet die Verbindung zum Port 6566 prüfen

ping IPdesScanServers

telnet IPdesScanServers 6566
ping 192.168.178.21 war erfolgreich
Und was sagt der Telnet-Test?

AxelMD
Beiträge: 685
Registriert: 15.03.2009 08:02:11

Re: Debian 10 - Netzwerkscanner wird nicht gefunden

Beitrag von AxelMD » 23.10.2020 16:59:55

Code: Alles auswählen

telnet 192.168.178.21 6566
Trying 192.168.178.21...
Connected to 192.168.178.21.
Escape character is '^]'.
Connection closed by foreign host.

https://unix.stackexchange.com/question ... -in-debian

Code: Alles auswählen

sudo apt install telnet 192.168.178.21 6566
Paketlisten werden gelesen... Fertig
Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut.       
Statusinformationen werden eingelesen.... Fertig
Die folgenden NEUEN Pakete werden installiert:
  xinetd
0 aktualisiert, 1 neu installiert, 0 zu entfernen und 0 nicht aktualisiert.
Es müssen 133 kB an Archiven heruntergeladen werden.
Nach dieser Operation werden 327 kB Plattenplatz zusätzlich benutzt.
Holen:1 http://deb.debian.org/debian buster/main amd64 xinetd amd64 1:2.3.15.3-1 [133 kB]
Es wurden 133 kB in 0 s geholt (439 kB/s).
Vormals nicht ausgewähltes Paket xinetd wird gewählt.
(Lese Datenbank ... 166183 Dateien und Verzeichnisse sind derzeit installiert.)
Vorbereitung zum Entpacken von .../xinetd_1%3a2.3.15.3-1_amd64.deb ...
Entpacken von xinetd (1:2.3.15.3-1) ...
xinetd (1:2.3.15.3-1) wird eingerichtet ...
Trigger für man-db (2.8.5-2) werden verarbeitet ...
Trigger für systemd (241-7~deb10u4) werden verarbeitet ...
Die Installation und das starten von xinetd brachte keinen Erfolg.
Ich habe xinetd wieder deinstalliert.

Hinweis: Mit Debian 9 auf dem Scanserver habe ich vom Client Zugriff auf den Scanner.



https://help.ubuntu.com/community/SaneDaemonTutorial

Step 2: Tell SANE to run as a server (saned)

systemd only

Tutorial, auch hier leider ------------------>
sudo service saned status
● saned.service
Loaded: masked (Reason: Unit saned.service is masked.)
Active: inactive (dead)

AxelMD
Beiträge: 685
Registriert: 15.03.2009 08:02:11

Re: Debian 10 - Netzwerkscanner wird nicht gefunden

Beitrag von AxelMD » 23.10.2020 20:08:33

https://bugs.debian.org/cgi-bin/bugrepo ... bug=970113

Package: sane-backends
Version: 1.0.27-3.2

Since the upgrade to Buster, I've been unable to use the network
scanning function of SANE.

Antworten