GNOME-ppp und Verbindung über UMTS USB-Stick

Einrichten des lokalen Netzes, Verbindung zu anderen Computern und Diensten.
Antworten
Benutzeravatar
BeS
Moderator
Beiträge: 3217
Registriert: 17.04.2002 18:30:21
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

GNOME-ppp und Verbindung über UMTS USB-Stick

Beitrag von BeS » 09.04.2009 01:56:47

Hallo,

ich versuche gerade über einen UMTS Stick mit GNOME-PPP eine Verbindung aufzubauen. Dabei habe ich mich an diese Anleitung[1] gehalten.

Das "Problem" ist, dass er die Option "AT_OPSYS=3,2" nicht kennt. Da bekomme ich immer diese Fehlermeldung:

Code: Alles auswählen

--> Cannot get information for serial port.
--> Initializing modem.
--> Sending: ATZ
ATZ
OK
--> Sending: AT&F
AT&F
OK
--> Sending: AT+CSQ
AT+CSQ
+CSQ: 9,99
OK
--> Sending: AT+OPSYS=3,2
AT+OPSYS=3,2
ERROR
--> Bad init string.
Wenn ich diesen init-string weg lasse, dann funktioniert es. Ich vermute mal, dass er nicht lebenswichtig ist, aber mich würde schon interessieren, warum er bei mir nicht akzeptiert wird.

Hat da jemand vielleicht eine Idee?

Danke!

[1] http://wiki.ubuntuusers.de/UMTS_per_PCMCIA/GNOME_PPP
Deine Unterstützung für Freie Software kostet dich nur wenige Minuten: www.fsfe.org/support

Ich spreche von Freier Software!

Danielx
Beiträge: 6419
Registriert: 14.08.2003 17:52:23

Re: GNOME-ppp und Verbindung über UMTS USB-Stick

Beitrag von Danielx » 09.04.2009 11:54:06

BeS hat geschrieben:Das "Problem" ist, dass er die Option "AT_OPSYS=3,2" nicht kennt.
Hier schreibst du AT_OPSYS richtig mit einem "_" (Unterstrich).
BeS hat geschrieben:

Code: Alles auswählen

--> Sending: AT+OPSYS=3,2
Gesendet wird aber fälschlicherweise ein AT+OPSYS, also mit einem "+" (Plus).
Hast du das evtl. falsch eingegeben?
BeS hat geschrieben:Ich vermute mal, dass er nicht lebenswichtig ist
AT_OPSYS=3,2 bedeutet: bevorzugt UMTS, fällt zurück auf GPRS falls UMTS nicht möglich

Was zur Zeit aktiv ist, kannst du mit AT_OPSYS? abfragen, hier die Tabelle:
AT_OPSYS=0,2 bedeutet: nur GPRS
AT_OPSYS=1,2 bedeutet: nur UMTS
AT_OPSYS=2,2 bedeutet: bevorzugt GPRS
AT_OPSYS=3,2 bedeutet: bevorzugt UMTS, fällt zurück auf GPRS falls UMTS nicht möglich

Gruß,
Daniel
rot = Moderator

Benutzeravatar
BeS
Moderator
Beiträge: 3217
Registriert: 17.04.2002 18:30:21
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: GNOME-ppp und Verbindung über UMTS USB-Stick

Beitrag von BeS » 09.04.2009 18:02:29

Danielx hat geschrieben:
BeS hat geschrieben:Das "Problem" ist, dass er die Option "AT_OPSYS=3,2" nicht kennt.
Hier schreibst du AT_OPSYS richtig mit einem "_" (Unterstrich).
BeS hat geschrieben:

Code: Alles auswählen

--> Sending: AT+OPSYS=3,2
Gesendet wird aber fälschlicherweise ein AT+OPSYS, also mit einem "+" (Plus).
Hast du das evtl. falsch eingegeben?
Sorry, da habe ich die falsche Fehlermeldung hier rein kopiert. Ich hatte es erst richtig, mit "_" und hatte da die gleiche Fehlermeldung bekommen. Danach hatte ich es einfach mal mit dem "+" ausprobiert und dann diese Fehlermeldung hier rein kopiert anstatt der anderen. Die Fehlermeldungen sind aber beides mal identisch.
Deine Unterstützung für Freie Software kostet dich nur wenige Minuten: www.fsfe.org/support

Ich spreche von Freier Software!

Benutzeravatar
Teddybear
Moderator
Beiträge: 3074
Registriert: 07.05.2005 13:52:55
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: Altomünster
Kontaktdaten:

Re: GNOME-ppp und Verbindung über UMTS USB-Stick

Beitrag von Teddybear » 09.04.2009 18:33:18

Moin

Huawei hält sich wohl sehr bedeckt was die verfügbaren AT commands angeht..

Fakt ist zumindest das es dieses at_opsys wohl nicht gibt..

Da es aber ein paar mir bekannte OpenSource Tools gibt, die das auch "können" hab ich einfach mal in den Source geschaut.
Und scheinbar wird man dort auch fündig.... und funktioniert über at^syscfg

huawei.py aus dem source von Wader
Versuchungen sollte man nachgeben. Wer weiß, ob sie wiederkommen!
Oscar Wilde

Mod-Voice / My Voice

Benutzeravatar
BeS
Moderator
Beiträge: 3217
Registriert: 17.04.2002 18:30:21
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: GNOME-ppp und Verbindung über UMTS USB-Stick

Beitrag von BeS » 09.04.2009 18:55:16

Hallo!

Danke für deine Recherche!
Teddybear hat geschrieben: Da es aber ein paar mir bekannte OpenSource Tools gibt, die das auch "können" hab ich einfach mal in den Source geschaut.
Und scheinbar wird man dort auch fündig.... und funktioniert über at^syscfg
Was für einen Wert muss ich AT^SYSCFG" dann geben, wenn ich will, dass UMTS bevorzugt wird und nur bei keinem Empfang zu GPRS gewechselt wird? 5,4 ? Bin mir da gerade nicht so sicher, wenn ich mir den Code ansehe.
Deine Unterstützung für Freie Software kostet dich nur wenige Minuten: www.fsfe.org/support

Ich spreche von Freier Software!

Danielx
Beiträge: 6419
Registriert: 14.08.2003 17:52:23

Re: GNOME-ppp und Verbindung über UMTS USB-Stick

Beitrag von Danielx » 09.04.2009 19:00:11

Teddybear hat geschrieben:Huawei hält sich wohl sehr bedeckt was die verfügbaren AT commands angeht..
Vielleicht kann man diese mit "AT+GCAP" abfragen.

Gruß,
Daniel
rot = Moderator

Danielx
Beiträge: 6419
Registriert: 14.08.2003 17:52:23

Re: GNOME-ppp und Verbindung über UMTS USB-Stick

Beitrag von Danielx » 09.04.2009 19:16:33

BeS hat geschrieben:Was für einen Wert muss ich AT^SYSCFG" dann geben, wenn ich will, dass UMTS bevorzugt wird und nur bei keinem Empfang zu GPRS gewechselt wird? 5,4 ? Bin mir da gerade nicht so sicher, wenn ich mir den Code ansehe.
Hm, gute Frage, du kannst ja erstmal abfragen, was bisher eingestellt ist.

Gruß,
Daniel
rot = Moderator

Benutzeravatar
Teddybear
Moderator
Beiträge: 3074
Registriert: 07.05.2005 13:52:55
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: Altomünster
Kontaktdaten:

Re: GNOME-ppp und Verbindung über UMTS USB-Stick

Beitrag von Teddybear » 09.04.2009 19:46:57

'ANY' : 'AT^SYSCFG=2,0,3FFFFFFF,2,4',
'2GONLY' : 'AT^SYSCFG=13,1,3FFFFFFF,2,4',
'3GONLY' : 'AT^SYSCFG=14,2,3FFFFFFF,2,4',
'2GPREF' : 'AT^SYSCFG=2,1,3FFFFFFF,2,4',
'3GPREF' : 'AT^SYSCFG=2,2,3FFFFFFF,2,4',

So verstehe ich es zumindest

Wobei es dann diesen Werten entspricht:
AT^SYSCFG:<mode>,<acqorder>,<band>[0-9a-fA-F],<roam>,<srvdomain>
Versuchungen sollte man nachgeben. Wer weiß, ob sie wiederkommen!
Oscar Wilde

Mod-Voice / My Voice

Benutzeravatar
BeS
Moderator
Beiträge: 3217
Registriert: 17.04.2002 18:30:21
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: GNOME-ppp und Verbindung über UMTS USB-Stick

Beitrag von BeS » 09.04.2009 19:52:10

Teddybear hat geschrieben:'ANY' : 'AT^SYSCFG=2,0,3FFFFFFF,2,4',
'2GONLY' : 'AT^SYSCFG=13,1,3FFFFFFF,2,4',
'3GONLY' : 'AT^SYSCFG=14,2,3FFFFFFF,2,4',
'2GPREF' : 'AT^SYSCFG=2,1,3FFFFFFF,2,4',
'3GPREF' : 'AT^SYSCFG=2,2,3FFFFFFF,2,4',
Ja, die hatte ich auch zuerst im Auge, aber dann kamen mir die weiter unten "ähnlicher" vor. Aber bei den untere steht auch "internal representation". Also sinds vermutlich doch die die du zitiert hast. Aber was steht da jetzt für "wenn möglich UMTS"? "3GPREF"?
Deine Unterstützung für Freie Software kostet dich nur wenige Minuten: www.fsfe.org/support

Ich spreche von Freier Software!

Benutzeravatar
Teddybear
Moderator
Beiträge: 3074
Registriert: 07.05.2005 13:52:55
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: Altomünster
Kontaktdaten:

Re: GNOME-ppp und Verbindung über UMTS USB-Stick

Beitrag von Teddybear » 09.04.2009 19:56:03

Ochhh maaaan.... :twisted:

ANY sollte klar sein
2GONLY GSM/GPRS ONLY
3GONLY UMTS/HSDPA ONLY
2GPREF GSM/GPRS beforzugt
3GPREF UMTS/HSDPA bevorzugt

Also müsstes du dann 3GPREF benützen

AT^SYSCFG=2,2,3FFFFFFF,2,4
Versuchungen sollte man nachgeben. Wer weiß, ob sie wiederkommen!
Oscar Wilde

Mod-Voice / My Voice

Benutzeravatar
Harakiri
Beiträge: 223
Registriert: 31.10.2009 18:00:47
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: GNOME-ppp und Verbindung über UMTS USB-Stick

Beitrag von Harakiri » 18.12.2010 13:36:31

Auch wenn ich diesen Thread nach langer Zeit wieder herauskrame, möchte ich mich hier nochmal dafür bedanken dass ich auf Teddybears Ausführung zum at_opsys vom Huawei Stick gestoßen bin. War ein Suchtreffer über Google, und soweit ich mich durchgeforstet habe auch der einzig sinnvolle. :THX:

Mein Reseller Victorvox, über den ich mit dem "SurfPink"-Tarif eine WebWalk "Flatrate" habe, hat mir kürzlich zum erstem Mal seit 1,5 Jahren die Bandbreite wegen Überschreitung des Trafficvolumens gedrosselt. Erstaunt bin ich, dass die das erst jetzt gemacht haben, obwohl mein Surfverhalten sich in der gesamten Zeit nie verändert hat.

Das Problem allerdings ist, dass mein Internetzugang durch die Drosselung quasi überhaupt nicht mehr funktioniert. Zwar kann ich mich immer schön einloggen und für ungefähr 30 Sekunden das Internet nutzen, aber dann geht keine Datenpaket weder ein noch aus. Zwischendurch zeigte mir die Geschwindigkeitsanzeige einen Durchsatz von 0.08 Kb/s an!

Ein Anruf beim "Kundenservice" (42Cent die Minute) brachte mir wie erwartet nichts. Ein unfreundlicher "Techniker" begründete dieses Problem damit, dass bei der Drosselung anscheinend auf GSM-Stationen umgeschaltet wird, und diese eben überlastet seien. Als Lösung könne ich mich ja "einfach ein paar Kilometer weiterbewegen und schauen ob das Netz dort besser funktioniere". :evil:

Zum 1.1.11 wird mein Trafficvolumen wieder auf Null gesetzt. Jedoch habe ich versucht mich dank dieses Huwaei Strings "erzwungen" im 3g Netz anzumelden, was anscheinend funktioniert, aber den Durchsatz leider nicht verbessert.
von allen meinen gedanken schätze ich am meisten die interessanten

Danielx
Beiträge: 6419
Registriert: 14.08.2003 17:52:23

Re: GNOME-ppp und Verbindung über UMTS USB-Stick

Beitrag von Danielx » 21.12.2010 00:16:25

Harakiri hat geschrieben:Ein unfreundlicher "Techniker" begründete dieses Problem damit, dass bei der Drosselung anscheinend auf GSM-Stationen umgeschaltet wird, und diese eben überlastet seien.
Das ist natürlich völliger Quatsch.

Gruß,
Daniel
rot = Moderator

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste