[Gelöst] Mit Jessie keine NFS mounts auf symlinks mehr

Einrichten des lokalen Netzes, Verbindung zu anderen Computern und Diensten.
Antworten
str
Beiträge: 107
Registriert: 31.01.2006 06:48:57

[Gelöst] Mit Jessie keine NFS mounts auf symlinks mehr

Beitrag von str » 05.05.2015 20:18:01

Hallo,

seit dem upgrade habe ich dieses Problem (und SuFu zeigt mir auch nix passendes):

Auf dem Server:

/etc/exports

Code: Alles auswählen

/srv/home                       192.168.1.0/255.255.255.0(rw,no_subtree_check,sync)
/srv/pub                        192.168.1.0/255.255.255.0(rw,no_subtree_check,sync)
ls -l /srv

Code: Alles auswählen

drwxr-xr-x 7 root root    4096 Mai  9  2013 home
lrwxrwxrwx 1 root root       9 Feb 15 12:51 pub -> /vol5/pub
Auf dem Client:

/etc/fstab

Code: Alles auswählen

server:/srv/home /server/home   nfs     defaults        0       0
server:/srv/pub /server/pub     nfs     defaults        0       0
home funzt, pub nicht.

mount /server/pub

Code: Alles auswählen

mount.nfs: Protocol not supported
Da es vor dem Upgrade funktionierte, vermute ich eine neue Einschränkung, die symlinks auf dem Server betreffen. Habe aber nirgendwo Warnhinweise zum upgrade gefunden.
Einer ne Idee wo ich die "force-export-symlinks" Option aktivieren muss?

P.S.: Die echten Mountpoints statt die Links zu exportieren will ich vermeiden, da pub hier nur ein Beispiel für diverse exportierte Verzeichnisse ist. Und die Link-Ziele (hier z. B. Volume5) ändern sich auch gerne mal, das würde dann immer gleich die Anpassung aller mounts auf allen Clients nach sich ziehen...

Danke für jeden Tipp!
Stephan
Zuletzt geändert von str am 07.05.2015 19:54:04, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
habakug
Moderator
Beiträge: 3975
Registriert: 23.10.2004 13:08:41
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Seit Upgrade auf Jessie keine NFS mounts auf symlinks me

Beitrag von habakug » 05.05.2015 22:38:15

Hallo!
mount.nfs: Protocol not supported
Versuch es mal mit "nfs4":

Code: Alles auswählen

server:/srv/home /server/home   nfs4     _netdev,auto        0       0
[...]
Gruss, habakug
( # = root | $ = user | !! = mod ) (Vor der PN) (Debianforum-Wiki) (NoPaste)

str
Beiträge: 107
Registriert: 31.01.2006 06:48:57

Re: Seit Upgrade auf Jessie keine NFS mounts auf symlinks me

Beitrag von str » 06.05.2015 18:41:01

Hallo habakug,

home lässt sich mit nfs mounten, aber pub nicht.
Habe mal testweise nfs4 eingetragen.

mount /server/pub

Code: Alles auswählen

mount.nfs4: mounting server:/srv/pub failed, reason given by server: No such file or directory
_netdev,auto noch dazu bringt genau dasselbe.

Auf dem Server selbst ist das Verzeichnis natürlich nach wie vor vorhanden und enthält auch noch alle gewohnten Unterverzeichnisse.
Samba stellt dieselben Verzeichnisse auch wie gewohnt zur Verfügung, d. h. die Windoof Clients können zugreifen :roll:

Gruß
Stephan

runmatze
Beiträge: 22
Registriert: 05.01.2013 16:59:59

Re: Seit Upgrade auf Jessie keine NFS mounts auf symlinks me

Beitrag von runmatze » 06.05.2015 19:01:42

werden die Freigaben richtig bereitgestellt?

was sagt den

Code: Alles auswählen

exportfs -v
auf dem Server

str
Beiträge: 107
Registriert: 31.01.2006 06:48:57

Re: Seit Upgrade auf Jessie keine NFS mounts auf symlinks me

Beitrag von str » 06.05.2015 19:12:49

exportfs -v

Code: Alles auswählen

/srv/home       192.168.1.0/255.255.255.0(rw,wdelay,root_squash,no_subtree_check,sec=sys,rw,root_squash,no_all_squash)
/vol5/pub       192.168.1.0/255.255.255.0(rw,wdelay,root_squash,no_subtree_check,sec=sys,rw,root_squash,no_all_squash)
Aha!
So kann der Client das Verzeichnis /srv/pub natürlich nicht einbinden.
Dann ändert sich die Fragestellung also zu: "Wie bringe ich den nfs-kernel-server dazu, wieder wie in wheezy den symlink Namen statt das Ziel zu exportieren?"

str
Beiträge: 107
Registriert: 31.01.2006 06:48:57

Re: Seit Upgrade auf Jessie keine NFS mounts auf symlinks me

Beitrag von str » 07.05.2015 19:50:00

Sooooooo, jetzt hab ichs!

Die fehlende Info war die Verwendung der Option bind.

Für alle die in die gleiche Falle rennen hier die benötigten Änderungen an meinem Beispielverzeichnis pub:

in etc/fstab auf dem Server (nach dem Einhängen von Vol5):

Code: Alles auswählen

/vol5/pub      /srv/pub        none       bind     0     0
Dann:

Code: Alles auswählen

rm /srv/pub
mkdir /srv/pub
mount /srv/pub
... (die obigen 3 für alle anderen Exports wiederholen)
service nfs-kernel-server reload
That's it!
Beim nächsten mounten am Client ist alles wieder wie früher...

Gruß
Stephan

Benutzeravatar
Celica
Beiträge: 1443
Registriert: 16.08.2003 13:37:15
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: [Gelöst] Mit Jessie keine NFS mounts auf symlinks mehr

Beitrag von Celica » 04.01.2017 21:23:40

Hallo,

ich habe unter Jessie ein Problem mit meinem AutoFS bzw. dem mounten von NFS-Laufwerken => s. hier: viewtopic.php?f=12&t=163604&p=1116391#p1116391

Ich habe gesehen, dass hier eine Lösung gefunden wurde.
Unter systemd scheint das wohl nicht mehr so einfach zu funktionieren wie unter Wheezy.

In meinem verlinkten Beitrag wurde eine Möglichkeit beschrieben, wo ich auch sehr dankbar darum bin, aber ich würde das gerne anders handeln wenn das funktioniert.

Kannst Du mir beschreiben wie du unter Jessie NFS mit AutoFS betreibst und ob du systemd verwendest. Das wäre super. Danke !
Danke !

Ciao

Celica

str
Beiträge: 107
Registriert: 31.01.2006 06:48:57

Re: [Gelöst] Mit Jessie keine NFS mounts auf symlinks mehr

Beitrag von str » 06.01.2017 13:51:51

In diesem Thread ging es ursprünglich um die NFS Server Seite.
Du meinst jetzt aber fehlgeschlagene mounts von der Client Seite, right?

Falls ja:

Ist der seit Ewigkeiten bekannte und bis heute offensichtlich nicht gefixte Bug #540291.
Abhilfe, die bei mir funzt:

1. In /etc/fstab alle nfs Einträge mit noauto versehen

2. Neues Script /etc/network/if-up.d/bugfix-nfs-mount

Code: Alles auswählen

#!/bin/sh -e
#
# /etc/network/if-up.d/bugfix-nfs-mount
#
# Workaround für Fehler im automatischen NFS-Mount (Bug #540291)
# Falls der Test auf ein vorhandenes Netzverzeichnis fehlschlägt:
# versuchen es nochmal nachträglich zu mounten

if [ "$IFACE" != "lo" ] && [ ! -d "/server/user/root" ]; then
    mount -an
fi
exit 0
Gruß
Stephan

Benutzeravatar
Celica
Beiträge: 1443
Registriert: 16.08.2003 13:37:15
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: [Gelöst] Mit Jessie keine NFS mounts auf symlinks mehr

Beitrag von Celica » 06.01.2017 16:39:18

Da gehen die Meinungen ja auseinander.
In meinem Beitrag wurde mir das Erstellen von Mount-Units empfohlen.
Ich habe gestern meinen Fehler gefunden und wie folgt die Einträge in die "fstab" eingetragen:

Code: Alles auswählen

#
#NFS Laufwerke
192.168.1.8:/home/christopher   /mnt/Netbook    nfs     user,noauto,timeo=14,soft,intr    0 0
192.168.1.6:/home/martina/       /mnt/T410    nfs     user,noauto,timeo=14,soft,intr		0 0
192.168.1.2:/srv/video/   /mnt/yaVDR1Video    nfs     user,noauto,timeo=14,soft,intr    0 0
192.168.1.2:/srv/share/vdr   /mnt/yaVDR1ShareVDR    nfs     user,noauto,timeo=14,soft,intr    0 0
192.168.1.4:/srv/share/vdr/	/mnt/yaVDR2/	nfs		user,noauto,timeo=14,soft,intr		0 0
192.168.1.4:/srv/video/	/mnt/yaVDR2Video/	nfs	user,noauto,timeo=14,soft,intr		0 0
Bei dem letzten Eintrag hatte ich das "nfs" als Option/Argument vergessen und das schon seit Wheezy. Hatte ich aber nie bemerkt, da ich das Laufwerk selten bis nie verwendet hatte.

Nun tut der Rechner wieder was er soll. Bootet ohne Probleme und der Zugriff funktioniert einwandfrei, sogar besser wie vorher.

Jetzt frage ich mich was es mit den Mount-Units auf sich hat und wofür noch das Script was du gepostet hast.

Mit ist schon klar geworden, das Systemd ganz viele Prozesse gleichzeitig versucht abzuarbeiten und genau dabei kann es zu Konflikten kommen.
Danke !

Ciao

Celica

Benutzeravatar
Celica
Beiträge: 1443
Registriert: 16.08.2003 13:37:15
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: [Gelöst] Mit Jessie keine NFS mounts auf symlinks mehr

Beitrag von Celica » 09.01.2017 23:01:40

Also für mich ist das Thema noch nicht geklärt, wenn gar derzeit alles funktioniert.
Wäre schön wenn das noch zu ende gebracht werden könnte.
Danke !

Ciao

Celica

Benutzeravatar
towo
Beiträge: 2948
Registriert: 27.02.2007 19:49:44
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License

Re: [Gelöst] Mit Jessie keine NFS mounts auf symlinks mehr

Beitrag von towo » 10.01.2017 07:21:51

Für Netzwerkfreigaben per fstab benutze ich grundsätzlich systemd-automount, das funktioniert hier schon ewig ohne Probleme.

Code: Alles auswählen

noauto,nofail,x-systemd.automount,x-systemd.device-timeout=30,_netdev

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste