eth0 DNS bzw. Routing Problem Debian 9.2 2017-10-10 armhf beaglebone

Einrichten des lokalen Netzes, Verbindung zu anderen Computern und Diensten.
Antworten
mgolbs
Beiträge: 178
Registriert: 22.03.2009 18:08:17
Wohnort: Tirschenreuth - Löbau

eth0 DNS bzw. Routing Problem Debian 9.2 2017-10-10 armhf beaglebone

Beitrag von mgolbs » 09.01.2018 16:54:30

Hallo,

ich habe auf dem beaglebone ein "Debian 9.2 2017-10-10 4GB SD IoT" laufen. https://debian.beagleboard.org/images/b ... 4gb.img.xz

Eine weitere Karte habe ich auf dem Gerät mit einem älteren Ubuntu (2014).

Beim Debian 9.2 habe ich einige Probleme beim Internetzugang.

# eth0 wurde per /etc/network/interfaces statisch eingerichtet.
- nach dem Neustart bekomme ich weder eine ping auf die IP noch einen ssh Zugang
- eth0 ist aktiv
- wenn ich ifdown eth0 gefolgt von ifup eth0 durchführe klappt der Zugriff aufs System
- Namensauflösung hinsichtlich Internet klappt noch nicht
- nun habe ich meine DNS Server in die /etc/resolv.conf eingetragen
- die Namensauflösung wird nicht mehr als Fehler ausgegeben, funktioniert aber trotzdem nicht richtig. Ich bekomme keinen Internetzugang, kann kein apt-get ausführen. Das ältere Ubuntu in der gleichen Umgebung mit den gleichen Netzwerkeinstellungen funktioniert problemlos. Reicht der Eintrag bezüglich DNS in der /etc/resolv.conf?

Was könnte da das Problem sein?

Über Infos wäre ich dankbar.

Gruß Markus
Dem Überflüssigen nachlaufen, heißt das Wesentliche verpassen.
Jules Saliège

mat6937
Beiträge: 1133
Registriert: 09.12.2014 10:44:00

Re: eth0 DNS bzw. Routing Problem Debian 9.2 2017-10-10 armhf beaglebone

Beitrag von mat6937 » 09.01.2018 23:17:13

mgolbs hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
09.01.2018 16:54:30
Ich bekomme keinen Internetzugang, kann kein apt-get ausführen.
Ist eine default route vorhanden? Wie sind die Ausgaben von:

Code: Alles auswählen

route -n
ping -c 3 -W 2 9.9.9.9
BTW: Statt mit der interfaces-Datei bzw. ifup/ifdown, konfiguriere mit systemd-networkd.

mgolbs
Beiträge: 178
Registriert: 22.03.2009 18:08:17
Wohnort: Tirschenreuth - Löbau

Re: eth0 DNS bzw. Routing Problem Debian 9.2 2017-10-10 armhf beaglebone

Beitrag von mgolbs » 11.01.2018 12:29:16

Hallo,

vielen Dank für die Infos. Hier die Ausgaben von route -n
root@beaglebone:/home/debian# route -n
Kernel IP routing table
Destination Gateway Genmask Flags Metric Ref Use Iface
0.0.0.0 192.168.0.125 0.0.0.0 UG 0 0 0 eth0
192.168.0.0 0.0.0.0 255.255.255.0 U 0 0 0 eth0
192.168.6.0 0.0.0.0 255.255.255.252 U 0 0 0 usb1
192.168.7.0 0.0.0.0 255.255.255.252 U 0 0 0 usb0
root@beaglebone:/home/debian# ping www.google.com
...
...
root@beaglebone:/home/debian# route -n
Kernel IP routing table
Destination Gateway Genmask Flags Metric Ref Use Iface
0.0.0.0 0.0.0.0 0.0.0.0 U 0 0 0 eth0
0.0.0.0 192.168.0.125 0.0.0.0 UG 0 0 0 eth0
169.254.0.0 0.0.0.0 255.255.0.0 U 0 0 0 eth0
192.168.0.0 0.0.0.0 255.255.255.0 U 0 0 0 eth0
192.168.6.0 0.0.0.0 255.255.255.252 U 0 0 0 usb1
192.168.7.0 0.0.0.0 255.255.255.252 U 0 0 0 usb0
Komisch ist nur, dass die Konfiguration beim meinem Debian Server zu Hause bezüglich Internetzugang prima auf Anhieb funktionierte. Der Unterschied der zwei Netzwerke ist nur, dass bei meinem Debian Server auf dem Gateway noch DNS Server läuft.

Warum habe ich immer das ifdown + ifup Problem noch dem Start?

Code: Alles auswählen

# This file describes the network interfaces available on your system
# and how to activate them. For more information, see interfaces(5).

# The loopback network interface
auto lo
iface lo inet loopback

# The primary network interface
auto eth0
iface eth0 inet static
        address 192.168.0.49
        netmask 255.255.255.0
        network 192.168.0.0
        gateway 192.168.0.125
        dns-nameserver 10.51.0.241

# Example to keep MAC address between reboots
#hwaddress ether DE:AD:BE:EF:CA:FE

##connman: ethX static config
#connmanctl services
#Using the appropriate ethernet service, tell connman to setup a static IP address for that service:
#sudo connmanctl config <service> --ipv4 manual <ip_addr> <netmask> <gateway> --nameservers <dns_server>

##connman: WiFi
#
#connmanctl
#connmanctl> tether wifi off
#connmanctl> enable wifi
#connmanctl> scan wifi
#connmanctl> services
#connmanctl> agent on
#connmanctl> connect wifi_*_managed_psk
#connmanctl> quit

# Ethernet/RNDIS gadget (g_ether)
# Used by: /opt/scripts/boot/autoconfigure_usb0.sh
iface usb0 inet static
    address 192.168.7.2
    netmask 255.255.255.252
    network 192.168.7.0
    gateway 192.168.7.1



Gruß und Dank Markus
Dem Überflüssigen nachlaufen, heißt das Wesentliche verpassen.
Jules Saliège

qgirl
Beiträge: 224
Registriert: 14.08.2005 09:04:50
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: eth0 DNS bzw. Routing Problem Debian 9.2 2017-10-10 armhf beaglebone

Beitrag von qgirl » 11.01.2018 18:38:38

Ist der Connectionmanager (connman) noch aktiv/installiert?
Es könnte sein, dass er die Einstellungen in der /etc/network/interfaces "überschreibt".

Gruß
qgirl

Antworten