NFSv3 oder NFSv4 ?

Einrichten des lokalen Netzes, Verbindung zu anderen Computern und Diensten.
Antworten
mclien
Beiträge: 2280
Registriert: 06.12.2005 10:38:46
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Baustelle

NFSv3 oder NFSv4 ?

Beitrag von mclien » 13.01.2018 20:03:43

Irgendwie scheine ich mich bei meinem Heimnetzwerk mit dem NFS langsam irgendwie verzettelt zu haben.
Da habe ich inzwischen ein bisschen Durcheinander was die NFS Verisonen angeht. Ich hatte an ander Stelle auch schon das Problem NFSv4 mehr schlecht als recht zum Laufen zu bekommen.
Wenn ich es recht verstehe geht NFSv4 von einer zentralen Nutzer/Zugriffsverwaltung aus. Die habe ich in meinem kleinen Heimnetz aber nicht. Die Holzhammermethode wäre jetzt "einfach" überall NFS auf v3 zu begrenzen und NFSv4 erst gar nicht zu nutzen.
Ist das die brauchbraste Methode? Oder muss ich mich damit anfreunden, dass Netzwerk Filesysteme bals unter Linux nur noch mit zentraler Nutzerverwaltung funktionieren?
Oder habe ich ALternativen (werden bspw. beie NFS Versioen weiter aktiv gepflegt?)

schwedenmann
Beiträge: 4098
Registriert: 30.12.2004 15:31:07
Wohnort: Wegberg

Re: NFSv3 oder NFSv4 ?

Beitrag von schwedenmann » 13.01.2018 20:31:00

Hallo

Hier mal die Unterschiede

http://storagezilla.typepad.com/storage ... fight.html


ich würde nfsv4 nehmen, Kerberos brauchst du ja im lokalen Netz nicht nutzen.

mfg
schwedenmann

mclien
Beiträge: 2280
Registriert: 06.12.2005 10:38:46
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Baustelle

Re: NFSv3 oder NFSv4 ?

Beitrag von mclien » 13.01.2018 20:42:50

Mist, doch noch eins vergessen: Mein Wecker kann wahrscheinlich kein NFSv3, soll aber das Musikverzeichnis von Server mounten können. Und wenn ich das richtig verstehe ist das ganze eine entweder oder Entscheidung? Oder kann ich auf dem Serer beides laufen lassen und die clients machen den monut dann mit der Version, die eben auf dem client läuft?

schwedenmann
Beiträge: 4098
Registriert: 30.12.2004 15:31:07
Wohnort: Wegberg

Re: NFSv3 oder NFSv4 ?

Beitrag von schwedenmann » 13.01.2018 20:49:45

Hallo

Ja sollte gehen

https://lukas.zapletalovi.com/2011/05/e ... ients.html

siehe den letzten Absatz !

mfg
schwedenmann

Benutzeravatar
jph
Beiträge: 356
Registriert: 06.12.2015 15:06:07
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Greven/Westf.

Re: NFSv3 oder NFSv4 ?

Beitrag von jph » 13.01.2018 22:50:06

mclien hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
13.01.2018 20:03:43
Wenn ich es recht verstehe geht NFSv4 von einer zentralen Nutzer/Zugriffsverwaltung aus. Die habe ich in meinem kleinen Heimnetz aber nicht. Die Holzhammermethode wäre jetzt "einfach" überall NFS auf v3 zu begrenzen und NFSv4 erst gar nicht zu nutzen.
Du kannst den Holzhammer in der Schublade lassen, da dein Verständnis falsch ist. :wink:

NFSv4 geht mitnichten von einer zentralen Nutzerverwaltung aus. Du hast möglicherweise Anleitungen gelesen, bei denen NFSv4 mit Verschlüsselung und Autorisierung über Kerberos verquickt wird. Da kann man tatsächlich Kerberos als zentrale Nutzerverwaltung interpretieren. Auf Kerberos kann man im Heimnetzwerk m.E. verzichten.

NFSv4 hat sich für mich als problemloser zu betreiben als seine Vorgänger erwiesen. Insbesondere kann man auf die Verrenkung verzichten, auf allen Clients identische numerische UID und GID vergeben zu müssen.

Falls du beschreibst, was deine aktuellen Probleme mit NFSv4 sind, kann man dir vielleicht helfen. (Ich empfehle, dafür einen neuen Thread im thematisch passenden Forum „Dateiserver“ aufzumachen.)

Antworten