[gelöst] AP auf BBB - Zugriff sehr langsam

Einrichten des lokalen Netzes, Verbindung zu anderen Computern und Diensten.
Florian75
Beiträge: 33
Registriert: 06.02.2018 20:54:05

Re: AP auf BBB - Zugriff sehr langsam

Beitrag von Florian75 » 07.02.2018 15:10:56

MSfree hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
07.02.2018 15:05:51
Florian75 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
07.02.2018 14:45:28
Das Power-Management hatte ich als mögliche Ursache schon im Netzt gefunden und im AP geprüft. Das Power-Management steht auf "off".
OK, das ist schonmal gut.

Als nächstes solltest du testen, wie gut die WLAN-Verbindung ist, wenn du den Beaglebone als WLAN-Client verwendest (also nicht mit hostapd).

Wenn das auch lahmt, ist das kein gutes Zeichen.
Das kann ich heute Abend mal versuchen.

Florian75
Beiträge: 33
Registriert: 06.02.2018 20:54:05

Re: AP auf BBB - Zugriff sehr langsam

Beitrag von Florian75 » 07.02.2018 20:36:19

So, jetzt konnte ich einiges testen. Den BBB als client einrichten geht für mich nicht so schnell. Das werde ich später machen.
EDIT: Habs heute mit dem BBB als Client nicht mehr hinbekommen. Warscheinlich zu viel deinstalliert auf dem langen Weg zum AP :(

Mach mal einen Neustart des BBB mit nur wlan an.
-> Keine Verbesserung


iwconfig
lo no wireless extensions.
wlxXXXXXXXXXX IEEE 802.11bgn ESSID:off/any
Mode:Managed Access Point: Not-Associated Tx-Power=20 dBm
Retry short limit:7 RTS thr=2347 B Fragment thr:off
Power Management:off
eth0 no wireless extensions.
usb0 no wireless extensions.
usb1 no wireless extensions.
can0 no wireless extensions.
can1 no wireless extensions.



netsh wlan show networks mode=bssid


SSID 1 : BeagleBoneBlack AP
Netzwerktyp : Infrastruktur
Authentifizierung : WPA2-Personal
Verschlsselung : CCMP
BSSIDD 1 : xx:xx:xx:xx:xx:xx
Signal : 99%
Funktyp : 802.11n
Kanal : 11
Basisraten (MBit/s) : 1 2 5.5 11
Andere Raten (MBit/s) : 6 9 12 18 24 36 48 54


Sowohl AP als auch Klient sind im selben Raum? Aber nicht zu dicht aneinander.
-> Räumliche Trennung bringt werder verbesserung noch verschlechterung

Den Kanal hab ich wieder von 6 auf 11 umgestellt, brachte keine Verbesserung.

/etc/hostapd/hostapd.conf
Der Name des WLAN Interface das hier konfiguriert wird
interface=wlxXXXXXXXXXX
# Verwendung des nl80211 Treibers mit dem brcmfmac Treiber
driver=nl80211
# Der sichtbare WLAN-Name
ssid=BBB AP
# Vewende das 2,4 GHz Band
hw_mode=g
# Verwende Kanal 11
channel=11
# Aktiviere 802.11n
ieee80211n=1
# Aktiviere WMM
wmm_enabled=1
# Nutze 40MHz Frequenzen mit 20ns Sicherheitsintervall
ht_capab=[HT40][SHORT-GI-20][DSSS_CCK-40]
# Akzeptiere alle MAC Adressen
macaddr_acl=0
# Verwende WPA Authentifizierung
auth_algs=1
# Klienten müssen den Namen des Netzwerks nicht kennen
ignore_broadcast_ssid=0
# Verwende WPA2
wpa=2
# Verwende einen Pre-shared Key
wpa_key_mgmt=WPA-PSK
# Das WLAN-Passwort
wpa_passphrase=XXX
# Verwende AES anstatt TKIP
rsn_pairwise=CCMP

Kann an den Ausgaben jemand ein mögliches Problem feststellen?

Jana66
Beiträge: 3946
Registriert: 03.02.2016 12:41:11

Re: AP auf BBB - Zugriff sehr langsam

Beitrag von Jana66 » 07.02.2018 22:08:52

Sehe keine Fehler. Wie mit hostapd iwconfig aussehen muss, weiß ich nicht. 802.11n mit HT 20 wäre in deiner Umgebung wohl besser, stabiler.

Musst du nun umkonfigurieren, Beagle als WLAN-Client und Test gegen einen WLAN-Router oder Accesspoint. So wie MSFree und LordCarlos vorgeschlagen haben. Notfalls konfiguriere deinen Windows-PC als WLAN-Hotspot.

Hat der Beagle grafische Oberfläche? Wenn ja einfach einen Netzwerkmanager dazu installieren.
(Mit dem könntest du dann nicht nur Client sondern auch Hotspot / ad hoc Netzwerk testen.)
https://wiki.ubuntuusers.de/NetworkManager/
Wenn keiner was sagt, wird sich nichts ändern. Wenn alle nur reden ebenfalls nicht.

Florian75
Beiträge: 33
Registriert: 06.02.2018 20:54:05

Re: AP auf BBB - Zugriff sehr langsam

Beitrag von Florian75 » 08.02.2018 06:17:06

Der Beagle hat keine grafische Oberfläche, mache alles per ssh.
Die 20MHz kann ich noch umstellen.
Das Umkonfigirieren werde ich machen, hab nur bei der Einrichtung des AP alles mögliche runtergeschmissen, was ich jetzt wieder brauche. Ggf. Setze ich den Beagle auch wieder neu auf.
Das geht aber erst heute Abend wieder :-)

MSfree
Beiträge: 3649
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: AP auf BBB - Zugriff sehr langsam

Beitrag von MSfree » 08.02.2018 10:04:22

Florian75 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
08.02.2018 06:17:06
Das Umkonfigirieren werde ich machen, hab nur bei der Einrichtung des AP alles mögliche runtergeschmissen, was ich jetzt wieder brauche.
Eigentlich braucht man fast nichts, um einen Linuxrechner wie deinen Beaglebone per WLAN als Client ins Netz zu bringen.

wpasupplicant muß halt installiert sein und in deiner /etc/network/interfaces muß die WLAN-Schnittstelle (hier bespielsweise wlan0) folgendermassen als Client konfiguriert werden:

Code: Alles auswählen

allow-hotplug wlan0
iface wlan0 inet dhcp
  wpa-ssid DeinWLANName
  wpa-psk StrengGeheim
Oder auch:

Code: Alles auswählen

allow-hotplug wlan0
iface wlan0 inet static
  address 192.168.x.y
  netmask 255.255.255.0
  wpa-ssid DeinWLANName
  wpa-psk StrengGeheim
Wenn es denn unbedingt statisch sein soll.

connman oder nmcli sind überhaupt nicht nötig.

Florian75
Beiträge: 33
Registriert: 06.02.2018 20:54:05

Re: AP auf BBB - Zugriff sehr langsam

Beitrag von Florian75 » 08.02.2018 12:49:57

MSfree hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
08.02.2018 10:04:22
wpasupplicant muß halt installiert sein
Danke für den Tipp!

Genau den supplicanten hab ich rausgeschmissen :-)

Ich wird mich heute Abend noch mal dransetzen und das dann testen.

Florian75
Beiträge: 33
Registriert: 06.02.2018 20:54:05

Re: AP auf BBB - Zugriff sehr langsam

Beitrag von Florian75 » 08.02.2018 19:59:29

So, dank MSfree's Hinweis mit dem Supplicanten hats jetzt ganz fix hingehauen.
Habe den hostapd abgeschaltet und WLAN als client auf dem BBB eingerichtet.

Und?

Die Verbindung ist natürlich super schnell. Pingzeiten von 1,2 ms!

Ich habe den gleichen Labtop, den gleichen BBB, alles identische WLAN Hardware. Nur ist der BBB jetzt als client im Haus-WLAN-Netz.

Irgend welche Ideen?

Gruß
Florian

Jana66
Beiträge: 3946
Registriert: 03.02.2016 12:41:11

Re: AP auf BBB - Zugriff sehr langsam

Beitrag von Jana66 » 08.02.2018 20:44:11

Damit ist wohl die Hardware i. O.
Würde nun den hostapd wieder in Betrieb setzen. wpasupplicant wieder entfernen. Dann Ethernet und WLAN bridgen, also reiner Accesspoint mit eigener IP. Wenn das einwandfrei geht, wieder als Router (IP-Forwarding). Somit existieren pro Schritt weniger Fehlerquellen.

Hier hat einer Bridging und Routing hingekriegt: viewtopic.php?f=30&t=168439&start=15#p1162864
Du musst im 1. Schritt nur bridgen und der Bridge eine IP-Adresse geben (per DHCP-Client geht auch, ungünstiger wegen gesicherten Management), damit du den AP managen kannst.

Muss der Beagle überhaupt routen???
Wenn keiner was sagt, wird sich nichts ändern. Wenn alle nur reden ebenfalls nicht.

Florian75
Beiträge: 33
Registriert: 06.02.2018 20:54:05

Re: AP auf BBB - Zugriff sehr langsam

Beitrag von Florian75 » 08.02.2018 21:00:17

Jana66 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
08.02.2018 20:44:11
Wenn das einwandfrei geht, wieder als Router.
äh Router? Ich hatte nie bewusst einen Router eingerichtet. Ist das ev. schon das Problem?

Ich hatte nur den hostapd eingerichtet, keine Bridge, keinen Router, kein DNS, kein DHCP.

Meine Erwartung wäre gewesen, das ich über die IP auf den BBB komme, aber wenn ich darüber nachdenke: Wie weiss denn die IP des AP (hostapd), das dahinter ein BBB mit ssh und ping und sonstnochwas ist?

Ich baue jetzt erst mal den hostapd wieder auf.

Jana66
Beiträge: 3946
Registriert: 03.02.2016 12:41:11

Re: AP auf BBB - Zugriff sehr langsam

Beitrag von Jana66 » 08.02.2018 21:15:41

Florian75 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
08.02.2018 21:00:17
äh Router? Ich hatte nie bewusst einen Router eingerichtet. Ist das ev. schon das Problem?

Hast du das nicht gemacht? Wäre Router:

Code: Alles auswählen

sysctl -w net.ipv4.ip_forward=1
Okay, man kann einem Host mit 2 Interfaces auch 2 IPs geben. Geht dann kein Traffic durch wie bei Bridge oder Router. Wäre wie ein Laptop mit Ethernet und WLAN gleichzeitig. Weiß nicht, was du netzwerktechnisch mit dem Beagle willst. Wenn das Vorgenannte genügt, brauchst du weder Bridge noch Router. Ich nahm aufgrund der 2 konfigurierten IPs an, du routest.
Wenn keiner was sagt, wird sich nichts ändern. Wenn alle nur reden ebenfalls nicht.

Florian75
Beiträge: 33
Registriert: 06.02.2018 20:54:05

Re: AP auf BBB - Zugriff sehr langsam

Beitrag von Florian75 » 08.02.2018 21:53:24

Jana66 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
08.02.2018 21:15:41
Ich nahm aufgrund der 2 konfigurierten IPs an, du routest.
Ich wollte die Netzte erst mal getrennt betreiben. Also keine Verbindung vom BBB AP zum Hausnetz zulassen. Das sollte später kommen, dann aber mit Firewall.

Ich habe jetzt versucht eine Bridge einzurichten. Ich kann nicht sagen ob das geklappt hat. Der BBB baut wieder einen AP auf und ich kann mich auch mit dem Labtop in das BBB Netz verbinden.

Ich kann vom Labtop aus den Router aus dem Hausnetz pingen. aber nur sehr langsam und mit Paketverlusten. Eine SSH Verbindung kann ich nicht aufbauen. Habe da auch die IP des eth0 angegeben, da mein "wlan0" keine IP mehr hat.

Ist das Problem jetzt schon da, oder hab ich die Bridge noch verk... ? :-)

Wenn ich mich mit ssh über Kabel mit eth0 verbinde komme ich noch auf den BBB

"brctl show" zeigt:
bridge name bridge id STP enabled interfaces
br0 8000.YYYYYYYYYYYY no eth0
wlxXXXXXXXXXXXX

Jana66
Beiträge: 3946
Registriert: 03.02.2016 12:41:11

Re: AP auf BBB - Zugriff sehr langsam

Beitrag von Jana66 » 09.02.2018 10:23:30

Florian75 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
08.02.2018 21:53:24
br0 8000.YYYYYYYYYYYY no eth0
wlxXXXXXXXXXXXX
Da fehlt natürlich was, müssten 2 IFs sein, WLAN und Ethernet.
Vorerst egal, mach's wie anfänglich gehabt (hostapd, 2 IPs, eine pro IF, ohne Routing und Bridging) und pinge nur das WLAN-IF. Das muss erst mal funktionieren mit ping-Zeiten unter 4 ms ohne Paketverluste. Wenn das nicht klappt, müssen wir irgendwie diagnostizieren (eher stochern). Mir fällt gerade mal nichts ein. Ich erinnere mich, dass @smutbert Probleme mit SoC-Gerät und Energiesparen gelöst hatte. Mal sehen ob ich den Thread finde.

gefunden: viewtopic.php?f=30&t=167946
(allerdings Cubietruck und merkwürdig, dass dein Gerät mit wpasupplicant / WLAN-Client funktioniert)
Wenn keiner was sagt, wird sich nichts ändern. Wenn alle nur reden ebenfalls nicht.

MSfree
Beiträge: 3649
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: AP auf BBB - Zugriff sehr langsam

Beitrag von MSfree » 09.02.2018 10:40:00

Jana66 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
09.02.2018 10:23:30
Ich erinnere mich, dass @smutbert Probleme mit SoC-Gerät und Energiesparen gelöst hatte.
Energiesparen war auch einer meiner ersten Gedanken, siehe oben. Die WLAN-Schnittstelle hat Power Management aber ausgeschaltet (siehe Ausgabe von iwconfig irgendwo oben). Zumindest wird es als "off" angezeigt.

Da WLAN clientseitig ausreichend schnell funktioniert, könnte ich mir auch Fehler in der WLAN-Firmware vorstellen

Florian75
Beiträge: 33
Registriert: 06.02.2018 20:54:05

Re: AP auf BBB - Zugriff sehr langsam

Beitrag von Florian75 » 09.02.2018 11:58:22

Jana66 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
09.02.2018 10:23:30
Da fehlt natürlich was, müssten 2 IFs sein, WLAN und Ethernet.
Sind "eth0" und "wlxXXXXXXXXXXXX " nicht 2 Geräte? Mein wlan0 hat diese komische neue Bezeichnung mit der MAC (hab ich geXt, da eineindeutig).

Florian75
Beiträge: 33
Registriert: 06.02.2018 20:54:05

Re: AP auf BBB - Zugriff sehr langsam

Beitrag von Florian75 » 09.02.2018 12:02:45

MSfree hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
09.02.2018 10:40:00
könnte ich mir auch Fehler in der WLAN-Firmware vorstellen
Ich hab einen EDIMAX EW7811UN. Den hatte ich mir extra besorgt, da ich im Netz eine Anleitung zum RasPi-AP mit genau dem Ding gefunden hatte. Ich hab noch einen "TP Link", den könnte ich auch noch testen. Laut Consolenausgabe soll er auch AP können.

Das kann ich heute Abend auch noch ausprobieren.

Antworten