Predictable Network Names

Einrichten des lokalen Netzes, Verbindung zu anderen Computern und Diensten.
Antworten
pixelpeter
Beiträge: 5
Registriert: 08.06.2014 12:23:12

Predictable Network Names

Beitrag von pixelpeter » 17.07.2018 10:08:56

Hallo,

Aktuell laufen bei mir ca 30 Systeme mit Debian Linux 9.
Beim letzten Update hatten wir das Problem das einige von ihnen auf "Predictable Network Interface Names" umgestellt wurden.
Die Frage ist jetzt, warum nur einige?
Ich kann keinen wirklichen Unterschied finden.
neu installierte haben natürlich schon die Neue Namensgebung, aber wie bekomme ich die installierten dazu die Neuen Namen zu benutzen.
Das löschen der im Netz beschriebene udev Rule geht nicht da auf keinem unserer Systeme diese vorhanden ist.

Peter
Using Tapatalk

MSfree
Beiträge: 3471
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: Predictable Network Names

Beitrag von MSfree » 17.07.2018 10:21:36

pixelpeter hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
17.07.2018 10:08:56
aber wie bekomme ich die installierten dazu die Neuen Namen zu benutzen.
Es könnte sein, daß die Systeme, die noch die alte Namenskonvention haben, mit einem Kernelparameter gestartet werden. Typischerweise stehen die Kernelparameter in /boot/grub/grub.cfg

Wenn du dort den Parameter net.ifnames=0 findest, startet der Kernel ohne die neuen "predictable" Networknames.

Kernelparameter stecken im übrigen auch in der Datei /etc/default/grub. Wenn du also den o.g. Parameter in der grub.cfg findest, solltest du es in /etc/default/grub auch vorfinden und hier abstellen, mit anschließenden Aufruf von update-grub.

Wie gesagt, das ist nur eine mögliche Ursache.

pixelpeter
Beiträge: 5
Registriert: 08.06.2014 12:23:12

Re: Predictable Network Names

Beitrag von pixelpeter » 17.07.2018 11:29:37

Hallo MSfree,

Kernel Parameter sind keine gesetzt.
Den einzigen Unterschied den ich bisher finden kann ist das dieser Logeintrag im Kernellog ist wo die neuen Namen benutzt werden.

[ 0.907076] virtio_net virtio5 ens18: renamed from eth0

Die initrd sind auf den Systemen auch nicht identisch.
Ich vermute mal das hier eventuell noch etwas anders ist.

Alle Maschinen sind VM's welche teilweise produktionskritisch sind.
Sehr übel wenn dann durch ein Update solche Schräglagen entstehen.
MAC ändern bring auch nichts.

Ich suche mal weiter.


Peter
Using Tapatalk

MSfree
Beiträge: 3471
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: Predictable Network Names

Beitrag von MSfree » 17.07.2018 12:06:28

Google mal nach Linux disable predictable network names. Da findet man jede Menge Treffer, wie man die neue Netzwerkbennenung abschaltet. Du müßest dann mal die dort genannten Möglichkeiten abarbeiten, nur eben rückwärts gedacht, also in Richtung anschalten.

pixelpeter
Beiträge: 5
Registriert: 08.06.2014 12:23:12

Re: Predictable Network Names

Beitrag von pixelpeter » 17.07.2018 12:23:33

OK, ich habe es gefunden:

Unter /etc/systemd/network liegt ein File "50-virtio-kernel-names.link"
Wenn das gelöscht wird zieht er die neuen Namen.
Obwohl systemd-netword nicht aktiv ist!


Peter
Using Tapatalk

Benutzeravatar
niemand
Beiträge: 11590
Registriert: 18.07.2004 16:43:29

Re: Predictable Network Names

Beitrag von niemand » 17.07.2018 12:24:14

Du kannst die Interfaces auch via udev auf einen dir genehmen Namen festnageln.
Hardware: dunkelgrauer Laptop mit buntem Display (zum Aufklappen!) und eingebauter Tastatur; beiger Klotz mit allerhand Kabeln und auch mit Farbdisplay und Tastatur (je zum auf’n Tisch Stellen)
Am 7. Tag aber sprach der HERR: „QWNoIFNjaGVpw58sIGtlaW5lbiBCb2NrIG1laHIgYXVmIGRlbiBNaXN0ISBJY2ggbGFzcyBkYXMgamV0enQgZWluZmFjaCBzbyDigKYK“

Antworten