2 Netzwerkkarten - 2 Einsatzorte

Einrichten des lokalen Netzes, Verbindung zu anderen Computern und Diensten.
Antworten
Ludacrysis
Beiträge: 2
Registriert: 02.09.2018 18:53:12

2 Netzwerkkarten - 2 Einsatzorte

Beitrag von Ludacrysis » 04.09.2018 16:08:04

Hallo Zusammen,

ich habe ein kleines Problem mit meinem Server, das mich vor einige Kopfschmerzen stellt.

Folgendes ist meine "Herausforderung":

Ich habe einen Server, der gerne mal mit mir auf Reisen geht. Er hat daher 2 Einsatzorte: 1. Zuhause 2. Unterwegs

Da er 2 LAN-Anschlüsse hat, dachte ich mir, dass sich die Konfiguration sehr einfach machen ließe: Port 1 - Heimnetz und Port 2 - feste IP für Gastnetz.
In der interfaces-Datei läuft das auch sauber (... hier natürlich nur Platzhalter):

Code: Alles auswählen

# /etc/network/interfaces -- configuration file for ifup(8), ifdown(8)
# Generated by debian-installer.

# The loopback interface
auto lo
iface lo inet loopback

# Heimnetzwerk
auto enp2s0f0
iface enp2s0f0 inet dhcp

# Gast-Netzwerk
auto enp2s0f1
iface enp2s0f1 inet static
        address ...
        netmask ...
        gateway ...
        dns-nameservers ...

Einziges Problem ist jetzt, dass, wenn ich das "auto" bei #Gast-Netzwerk nicht entferne, der Server keinen Internetzugang mehr hat.
Er reagiert auf seine IP-Adresse und ich kann mich auch mit ihm verbinden, aber er selbst kriegt keinen Ping mehr aufs Internet (Test mit google.de)

Nach einigem Suchen bin ich darauf gestoßen, wo das Problem liegt:
Scheinbar wird das letzte Interface, dass automatisch initialisiert wird auch als default fürs statische Routing genommen, daher hat der Server im Heimnetz versucht über die Gast-Netz-Verbindung google zu pingen,
was aufgrund fehlendem Netzwerkkabel bzw. generell anderer IP-Struktur schwierig wurde.

Meine Frage ist jetzt:
Wie kann ich meinem Server beibringen abhängig vom Netzwerk in dem er sich befindet das Routing über die jeweils aktive Verbindung zu leiten ohne jedes Mal die interfaces zu bearbeiten?

Benutzeravatar
king-crash
Beiträge: 418
Registriert: 08.08.2006 12:07:56
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: 2 Netzwerkkarten - 2 Einsatzorte

Beitrag von king-crash » 04.09.2018 16:48:28

Gibt es vom Gastnetz zum Internet eine Verbindung?

Ludacrysis
Beiträge: 2
Registriert: 02.09.2018 18:53:12

Re: 2 Netzwerkkarten - 2 Einsatzorte

Beitrag von Ludacrysis » 04.09.2018 17:22:55

Ja, dort gibt es ebenfalls eine Internetverbindung.

Benutzeravatar
king-crash
Beiträge: 418
Registriert: 08.08.2006 12:07:56
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: 2 Netzwerkkarten - 2 Einsatzorte

Beitrag von king-crash » 05.09.2018 09:20:08

Poste doch mal deine Routingtabelle ("route -n"), /etc/resolv.conf und "ifconfig" wenn die Verbindung gerade nicht klappt.

Btw für den Test der Internetverbindung immer auch eine IP anpingen, z.b. 8.8.8.8 (google nameserver) um auszuschliessen dass das Problem möglicherweise nur am DNS liegt.

r4pt0r
Beiträge: 1190
Registriert: 30.04.2007 13:32:44
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: 2 Netzwerkkarten - 2 Einsatzorte

Beitrag von r4pt0r » 05.09.2018 16:45:03

Zu Zeiten des guten alten dhclients konnte man ganz einfach statische/fallback leases in der /etc/dhclient.conf definieren:

Code: Alles auswählen

lease {
    interface "em1";
    fixed-address 91.205.13.16;
    option routers 91.205.13.1;
}
Diese(s) lease wird/werden dann verwendet, wenn in einem Netz kein DHCP/BOOTP Server vorhanden ist bzw requests oder renewals fehlschlagen.
Du könntest also die selbe NIC in beiden Netzen verwenden und DHCP nutzen - im gastnetz erhätst du dann IP und route vom DHCP, im Heimnetz wird das statische lease genutzt (nach timeout des dhclient).


Da systemd ja alles was es ersetzt hat "mindestens genau so gut kann"™ sollte es mit dessen DHCP client ja auch irgendwie gehen?
Ggf kann man auch trotz systemd wieder den dhclient nutzen?

Antworten