Port 80 ist zu, öffnen geht nicht

Einrichten des lokalen Netzes, Verbindung zu anderen Computern und Diensten.
Benutzeravatar
niemand
Beiträge: 12783
Registriert: 18.07.2004 16:43:29

Re: Port 80 ist zu, öffnen geht nicht

Beitrag von niemand » 04.03.2019 11:25:39

TomL hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
04.03.2019 10:31:01
Es sieht so ein bisschen nach Try&Error aus... also eher zufällig festzustellen, was vielleicht kaputt sein könnte. Ich würde doch mal systematisch versuchen, gewisse Komponenten als Fehlerquelle einfach auszuschließen, um mich dann intensiver mit der Diagnose des Rests zu befassen.
Sieht eher so’n bisschen nach trollen aus. Wobei ich ja nicht immer so ironisch sein soll, ich korrigiere daher: das „bisschen“ muss weg. Und systematisch wird hier allenfalls Zeit anderer Leute verbrannt. Abgesehen davon, dass es nun gar nicht mal mehr um Debian geht (wenn’s überhaupt mal darum ging), und nicht mal das kommuniziert wurde.
Arch Linux soll angeblich ALARM haben, was immer das heißt?
Arch Linux for ARM → ALARM. Ist aber nix für dich, weil auch Arch ein Minimum an Grundlagenwissen vorsaussetzt (erheblich mehr, als Debian, btw.). Gib dir mal wieder mehr Mühe beim Trollen, es wirkt immer plumper.
ENOKEKS

Benutzeravatar
Lord_Carlos
Beiträge: 4442
Registriert: 30.04.2006 17:58:52
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: Dänemark

Re: Port 80 ist zu, öffnen geht nicht

Beitrag von Lord_Carlos » 04.03.2019 11:53:36

Ich meine gelesen zu haben das andere Geraete im Netzwerk funktionieren (Handy?)

Wenn das stimmt, das liegt es vermutlich nicht am Router. Es sei denn der macht was spezielles mit genau deinem Pi.
Wenn du den Router ausschliessen willst, kannst du ja den Pi via wlan mit dem Handy Tethern und mit dem Handy dich ins Mobile Netz einloggen. Nicht deinem Wlan. Oder den Pi zu einem Freund mitnehmen.

Wenn ein Browser schon abgestürzt, ist da vielleicht auch was ganz tiefgehendes Kaputt.

Code: Alles auswählen

╔═╗┬ ┬┌─┐┌┬┐┌─┐┌┬┐╔╦╗
╚═╗└┬┘└─┐ │ ├┤ │││ ║║
╚═╝ ┴ └─┘ ┴ └─┘┴ ┴═╩╝ rockt das Forum!

logoft
Beiträge: 193
Registriert: 15.11.2005 19:33:12

Re: Port 80 ist zu, öffnen geht nicht

Beitrag von logoft » 04.03.2019 16:13:02

Lord_Carlos hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
04.03.2019 11:53:36
Ich meine gelesen zu haben das andere Geraete im Netzwerk funktionieren (Handy?)

Wenn das stimmt, das liegt es vermutlich nicht am Router. Es sei denn der macht was spezielles mit genau deinem Pi.
Wenn du den Router ausschliessen willst, kannst du ja den Pi via wlan mit dem Handy Tethern und mit dem Handy dich ins Mobile Netz einloggen. Nicht deinem Wlan. Oder den Pi zu einem Freund mitnehmen.

Wenn ein Browser schon abgestürzt, ist da vielleicht auch was ganz tiefgehendes Kaputt.
Hallo,

wenn ich das richtig verstehe könnte ich versuchen das Telefon als Hotspot zu verwenden und dann über das Handy auf den Raspberry ins Internet zu gehen? Die Idee ist gut, daran hätte ich spontan nicht gedacht.

Es ging nicht nur mir so, Firefox lief und nach einem Upgrade läuft er nicht mehr. Der Freenet-Hotline-Chat hatte mich darauf aufmerksam gemacht das Ubuntu 16 04 älter ist und 18.10 aktuell ist.
Der Raspberry hat als "config.sys" eine Bootdatei die sich config.txt nennt. Die IMG-Datei erstellt auch 2 Partitionen. Ich kann also nicht einfach xbeliebige Distributionen testen. Durch Eure Hilfe weiß ich der Port 80 ist offen. Die Seite Portchecker kann auch eine Werbeschleuder sein in dem die existierende IPs sammelt für Werbung. Port 80 wäre zu könnte ein Trick sein die Seite häufig zu nutzen.

Als ich das Thema eröffnete hatte ich auch sehr große Hoffnung einer könnte mir schreiben wie ich das Netzwerk prüfen könnte, alles was man braucht.

-c2 www.freenet.de
PING www.freenet.de (62.104.23.121) 56(84) bytes of data.
64 bytes from www.auto.freenet.de (62.104.23.121): icmp_seq=1 ttl=53 time=31.8 ms
64 bytes from www.auto.freenet.de (62.104.23.121): icmp_seq=2 ttl=53 time=30.9 ms

--- www.freenet.de ping statistics ---
2 packets transmitted, 2 received, 0% packet loss, time 1001ms
rtt min/avg/max/mdev = 30.922/31.403/31.885/0.513 ms[/b]

Und mit

Code: Alles auswählen

ifconfig wlan0
sieht man auch kein Port. Dafür braucht es ein Forum um fragen zu können. Ich wüßte gern was ihr an meiner Stelle machen würdet? Mails lesen ist wichtig um sich bei Foren anzumelden usw.
Der Raspberry 3 hat 4 Kerne, die alle laufen. Von FreeBSD weiß ich es heißt SMP oder so ähnlich. Viele Programme nutzen nicht Mehrkerne. Wenn ich die Mehrkerne abschalte läuft vielleicht alles besser. Ob Kerne auch Cache zugeteilt bekommen, weiß ich nicht? Wieviel RAM eine GPU braucht weiß ich auch nicht? In der Boot-Datei steht Default 64 MB. Mit 16 MB läufts, mit 32 läufts, mit 265 und 400 nochwas, läufts auch. Wie man den Speicherbedarf für den Grafikchip "berechnet" weiß ich auch nicht! Aber der Speicherbedarf könnte das Verhalten von Linux beeinflußen. Wenn das System abstürzt ist es vielleicht eine Anpassung. Aber das ich keine eMails lesen kann würde immer einen 2. Rechner erfordern, ich denke das würde nicht nur ich nicht gut finden.

mfg
Raspberry Pi 3 B (seit Feb. 2019)
Laufzettel - Schritte zum Ziel

logoft
Beiträge: 193
Registriert: 15.11.2005 19:33:12

Re: Port 80 ist zu, öffnen geht nicht

Beitrag von logoft » 04.03.2019 16:23:34

niemand hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
04.03.2019 11:25:39
TomL hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
04.03.2019 10:31:01
Es sieht so ein bisschen nach Try&Error aus... also eher zufällig festzustellen, was vielleicht kaputt sein könnte. Ich würde doch mal systematisch versuchen, gewisse Komponenten als Fehlerquelle einfach auszuschließen, um mich dann intensiver mit der Diagnose des Rests zu befassen.
Sieht eher so’n bisschen nach trollen aus. Wobei ich ja nicht immer so ironisch sein soll, ich korrigiere daher: das „bisschen“ muss weg. Und systematisch wird hier allenfalls Zeit anderer Leute verbrannt. Abgesehen davon, dass es nun gar nicht mal mehr um Debian geht (wenn’s überhaupt mal darum ging), und nicht mal das kommuniziert wurde.
Arch Linux soll angeblich ALARM haben, was immer das heißt?
Arch Linux for ARM → ALARM. Ist aber nix für dich, weil auch Arch ein Minimum an Grundlagenwissen vorsaussetzt (erheblich mehr, als Debian, btw.). Gib dir mal wieder mehr Mühe beim Trollen, es wirkt immer plumper.
So lange Du mich für extrem blöd hälst, so lange komme ich gegen den Troll Verdacht nicht an.

Ich bin -51- Jahre alt und mein 1. PC war ein -80286- mit 1 MB. Das war damals aktuell zu kaufen. Er hatte eine -42- MB Festplatte.
Mit Linux bin ich in Berührung gekommen mit Heft-CDs, Live gabs damals nicht. Als ich neue Festplatten kaufte (größere) installierte ich Linux.
Der Fehler sitzt vorm Computer - sagt man. Ich bastel also gerne. Ich bin nicht blöd und ich trolle n i c h t!!

mfg

Und Ubuntu ist kein Debian? Du bist voller Vorurteile. Jeder hat andere Interessen. Weil Du alles weißt heißt das nicht immer andere sind Automatisch saublöd.

mfg
Raspberry Pi 3 B (seit Feb. 2019)
Laufzettel - Schritte zum Ziel

Benutzeravatar
Lord_Carlos
Beiträge: 4442
Registriert: 30.04.2006 17:58:52
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: Dänemark

Re: Port 80 ist zu, öffnen geht nicht

Beitrag von Lord_Carlos » 04.03.2019 16:26:08

logoft hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
04.03.2019 16:13:02

Hallo,

wenn ich das richtig verstehe könnte ich versuchen das Telefon als Hotspot zu verwenden und dann über das Handy auf den Raspberry ins Internet zu gehen? Die Idee ist gut, daran hätte ich spontan nicht gedacht.
Ja, und zwar nur um zu sehen ob es dann funktioniert oder nicht. Wenn es dann funktioniert koennte es an deinem Netz / Router liegen. Einfach nur um es fix auszuschliessen.
logoft hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
04.03.2019 16:13:02
Durch Eure Hilfe weiß ich der Port 80 ist offen. Die Seite Portchecker kann auch eine Werbeschleuder sein in dem die existierende IPs sammelt für Werbung. Port 80 wäre zu könnte ein Trick sein die Seite häufig zu nutzen.
Junge, dein Port 80 hat nichts damit zu tun. Das haben wir dir oft genug erzaehlt.

logoft hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
04.03.2019 16:13:02
Ich wüßte gern was ihr an meiner Stelle machen würdet?
Edit: Das was TomL sagt. Versuch es mit Raspian und guck ob das was bringt.

Aktuelle version von Firefox oder Chrome/Chromium mit frischen Profil zum laufen bekommen.
Dann nochmal mit deinem Netz testen. Wenn das nicht funktioniert in einem anderen Netz testen (Freund oder Handy netz)
Zuletzt geändert von Lord_Carlos am 04.03.2019 16:32:07, insgesamt 1-mal geändert.

Code: Alles auswählen

╔═╗┬ ┬┌─┐┌┬┐┌─┐┌┬┐╔╦╗
╚═╗└┬┘└─┐ │ ├┤ │││ ║║
╚═╝ ┴ └─┘ ┴ └─┘┴ ┴═╩╝ rockt das Forum!

TomL
Beiträge: 4203
Registriert: 24.07.2014 10:56:59

Re: Port 80 ist zu, öffnen geht nicht

Beitrag von TomL » 04.03.2019 16:28:43

logoft hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
04.03.2019 16:13:02
Ich wüßte gern was ihr an meiner Stelle machen würdet?
Ich habe das erst jetzt realisiert, dass es um einen PI geht... :facepalm: ... und vor dem Hintergrund veraltetes Ubuntu ist die Lösung ja wirklich einfach... und die lautet: direkt ein sauberes Raspian installieren... also das OS, was definitiv fehlerfrei funktioniert. Ich halte das sowieso für eine absurde Idee, Ubuntu auf einem PI zu installieren. Installiere Raspian... und nicht als Lite und auch nicht Noobs, sondern das ganz reguläre "Raspbian Stretch with desktop".
Der Raspberry 3 hat 4 Kerne, die alle laufen. Von FreeBSD weiß ich es heißt SMP oder so ähnlich. Viele Programme nutzen nicht Mehrkerne. Wenn ich die Mehrkerne abschalte läuft vielleicht alles besser. Ob Kerne auch Cache zugeteilt bekommen, weiß ich nicht? Wieviel RAM eine GPU braucht weiß ich auch nicht? In der Boot-Datei steht Default 64 MB. Mit 16 MB läufts, mit 32 läufts, mit 265 und 400 nochwas, läufts auch. Wie man den Speicherbedarf für den Grafikchip "berechnet" weiß ich auch nicht! Aber der Speicherbedarf könnte das Verhalten von Linux beeinflußen. Wenn das System abstürzt ist es vielleicht eine Anpassung.
Alles das, was Du hier im voherigen Absatz beschreibst, betrifft Dich nicht und darum musst Du Dich als Anfänger auch gar nicht kümmern. Das funktioniert alles, ohne das man daran rumschraubt. Der PI läuft mit Raspian sofort und ohne Probleme. Wenn Du allerdings statt Raspian ein veraltetes und möglicherweise deshalb kaputtes Betriebssystem installierst, ist das die Ursache, wenn es nicht läuft.... da wird Dir dann auch kaum einer helfen können. Installiere das aktuelle Raspian von https://www.raspberrypi.org/downloads/r ... i-desktop/ und es wird laufen.
Lord_Carlos hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
04.03.2019 16:26:08
logoft hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
04.03.2019 16:13:02
Durch Eure Hilfe weiß ich der Port 80 ist offen. Die Seite Portchecker kann auch eine Werbeschleuder sein in dem die existierende IPs sammelt für Werbung. Port 80 wäre zu könnte ein Trick sein die Seite häufig zu nutzen.
Junge, dein Port 80 hat nichts damit zu tun. Das haben wir dir oft genug erzaehlt.
Richtig, genau so ist es... und wenn überhaupt, sind für ausgehenden Traffic (von zuhause ins Internet) immer ALLE Ports offen (wenn keine Firewall installiert ist) ... was auch völlig in Ordnung ist. Und der Port 80 ist für eingehenden Traffic (also aus dem Internet kommend) im Regelfall immer zu, solange wie nicht ein ahnungsloser Admin stümperhaft und grundlos den Port 80 für eingehenden Traffic öffnet.
Zuletzt geändert von TomL am 04.03.2019 16:36:56, insgesamt 2-mal geändert.
vg, Thomas

dirk11
Beiträge: 2497
Registriert: 02.07.2013 11:47:01

Re: Port 80 ist zu, öffnen geht nicht

Beitrag von dirk11 » 04.03.2019 16:35:42

logoft hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
04.03.2019 16:23:34
So lange Du mich für extrem blöd hälst, so lange komme ich gegen den Troll Verdacht nicht an.
So lange Du hier nicht einfach mal Vorschläge stumpf abarbeitest, wird der Troll-Verdacht Dich auch nicht verlassen. Vor allem, wenn Du nach dem 100. Hinweis immer noch auf Deinem dämlichen Port 80 herumreitest. Wann wird endlich mal bis hinter Deine Stirn vordringen, daß der nicht Dein Problem ist!? :facepalm:
Ich bin -51- Jahre alt und mein 1. PC war ein -80286- mit 1 MB. Das war damals aktuell zu kaufen. Er hatte eine -42- MB Festplatte.
Toll. Mein erster Computer war ein C64, dennoch ignoriere ich nicht sämtliche Hinweise und Vorschläge in einem Forum, die mir geboten werden.
Der Fehler sitzt vorm Computer - sagt man. Ich bastel also gerne. Ich bin nicht blöd und ich trolle n i c h t!!
Dann lies diesen thread in Ruhe durch - von vorne bis hinten - und gehe den Hinweise nach und verstehe endlich, dass Port 80 nicht Dein Problem ist!!!!
Und Ubuntu ist kein Debian? Du bist voller Vorurteile.
Nein, Ubuntu ist genauswenig ein Debian wie ein BMW ein Mercedes ist. Aber sowohl Ubuntu als auch Debian sind ein Linux, genauso wie sowohl BMW als auch Mercedes ein Automobil sind.

Benutzeravatar
niemand
Beiträge: 12783
Registriert: 18.07.2004 16:43:29

Re: Port 80 ist zu, öffnen geht nicht

Beitrag von niemand » 04.03.2019 16:45:16

logoft hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
04.03.2019 16:23:34
So lange Du mich für extrem blöd hälst, so lange komme ich gegen den Troll Verdacht nicht an.

Ich bin -51- Jahre alt und mein 1. PC war ein -80286- mit 1 MB. Das war damals aktuell zu kaufen. Er hatte eine -42- MB Festplatte.
Mit Linux bin ich in Berührung gekommen mit Heft-CDs, Live gabs damals nicht. Als ich neue Festplatten kaufte (größere) installierte ich Linux.
Der Fehler sitzt vorm Computer - sagt man. Ich bastel also gerne. Ich bin nicht blöd und ich trolle n i c h t!!

mfg

Und Ubuntu ist kein Debian? Du bist voller Vorurteile. Jeder hat andere Interessen. Weil Du alles weißt heißt das nicht immer andere sind Automatisch saublöd.
Ist mir furchtbar egal, wie alt du bist, und wann du mit welchem Rechner angefangen hast – deine Threads, nicht nur dieser, zeigen nunmal eindeutig, dass dir selbst die grundlegendsten Grundlagen fehlen. Und der Verlauf dieser Threads zeigt, dass du das auch nicht ändern willst, stattdessen schreibst du immer wieder den gleichen Stuss, antwortest nicht auf konkrete Fragen, enthälst relevante Infos vor, etc., pp. – was, außer Trollen und Blödheit, würdest du denn noch als mögliche Ursachen für dieses Fehlerbild anführen?

Apropos Vorurteile, die ich ja habe, und saublöd, als das ich alle anderen betrachte: vielleicht möchtest du ja doch einige andere Threads mit meiner Mitwirkung anschauen, und deine eigenen Vorurteile mit der Realität verrechnen? Nein, ich habe kein Problem mit Einsteigern, denen Grundlagen fehlen. Ich habe nur Probleme mit Leuten, die auch nach’m zwanzigsten Hinweis von zehn verschiedenen Leuten, dass sie da was falsch/nicht verstanden haben, nicht ein Stück von ihrer Linie abweichen und vielleicht mal kurz nachlesen, sondern lustig mit dem Stuss weitermachen.

Ich frage also nochmal: Was soll das?
ENOKEKS

TomL
Beiträge: 4203
Registriert: 24.07.2014 10:56:59

Re: Port 80 ist zu, öffnen geht nicht

Beitrag von TomL » 04.03.2019 16:59:24

logoft hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
04.03.2019 16:23:34
Und Ubuntu ist kein Debian? Du bist voller Vorurteile. Jeder hat andere Interessen. Weil Du alles weißt heißt das nicht immer andere sind Automatisch saublöd.
NEIN, Ubuntu ist kein Debian... und Ubuntu ist vermutlich noch viel weniger Raspian. Das Du gewisse Dinge nicht weisst und auf Hilfe angewiesen ist, versteht hier wirklich jeder... und ich denke, da hat auch niemand (in doppelter Wortbedeutung) (k)ein Problem mit. Das Problem ist, dass Du keine Ratschläge befolgst und nicht auf Leute hörst, die es besser wissen... wozu 'niemand' ohne jeden Zweifel gehört.

Ein Zitat (angeblich) von Einstein: "Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten."
Ändere also einfach Dein Vorgehen, dann bekommst Du auch andere Ergebnisse... Vorschläge dafür hast Du sehr viele bekommen... alle waren gut. Ich würde mit Raspian anfangen.
vg, Thomas

logoft
Beiträge: 193
Registriert: 15.11.2005 19:33:12

Re: Port 80 ist zu, öffnen geht nicht

Beitrag von logoft » 05.03.2019 02:59:24

Ihr hattet mir geschrieben bzw einer von Euch, Port 443 wäre heute wichtiger als Port 80.

Ich habe was entdeckt:



Unauthorized

This server could not verify that you are authorized to access the document requested. Either you supplied the wrong credentials (e.g., bad password), or your browser doesn't understand how to supply the credentials required.

Apache/2.4.29 (Ubuntu) Server at bericht.terenceds.de Port 443


http://bericht.terenceds.de/?new
Raspberry Pi 3 B (seit Feb. 2019)
Laufzettel - Schritte zum Ziel

Benutzeravatar
Lord_Carlos
Beiträge: 4442
Registriert: 30.04.2006 17:58:52
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: Dänemark

Re: Port 80 ist zu, öffnen geht nicht

Beitrag von Lord_Carlos » 05.03.2019 08:25:35

AHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH
Junge.
Du kannst nicht einfach bei zufaellig webseiten :443 (Auch https genannt) hinzufuegen und erwarten das es funktioniert.
Wiso machst du das? Das hat garnichts mit deinem Problem zu tun. bericht.terenceds.de/ ist einfach nicht fuer https konfiguriert.

Was wir alle sagen: Installier Raspian, dann versuch es nochmal mit https://www.freenet.de

Code: Alles auswählen

╔═╗┬ ┬┌─┐┌┬┐┌─┐┌┬┐╔╦╗
╚═╗└┬┘└─┐ │ ├┤ │││ ║║
╚═╝ ┴ └─┘ ┴ └─┘┴ ┴═╩╝ rockt das Forum!

dirk11
Beiträge: 2497
Registriert: 02.07.2013 11:47:01

Re: Port 80 ist zu, öffnen geht nicht

Beitrag von dirk11 » 05.03.2019 11:49:30

logoft hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
04.03.2019 16:23:34
Ich bin nicht blöd und ich trolle n i c h t!!
[...]
Ihr hattet mir geschrieben bzw einer von Euch, Port 443 wäre heute wichtiger als Port 80.
Ich habe was entdeckt:
Offensichtlich doch. Keiner hat hier geschrieben, dass Port 443 "wichtiger" als Port 80 sei. Es wurde Dir aber schon auf der ersten Seite geantwortet, daß ein Port damit nichts zu tun hat.

Antworten