Daten senden mit Curl - Welche Domain

Einrichten des lokalen Netzes, Verbindung zu anderen Computern und Diensten.
Antworten
Richard
Beiträge: 477
Registriert: 11.10.2012 14:18:37
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License

Daten senden mit Curl - Welche Domain

Beitrag von Richard » 17.02.2019 16:29:44

Hallo,

ich versuche gerade Dateien über Curl an einen Samba-Server zu senden. Das ganze soll mit

Code: Alles auswählen

curl -u "domain\username:passwd" smb://server.example.com/share/file.txt
gehen. Ich scheitere hier aber an der Domain. Wenn ich bspw. 'domainname' abfrage kommt nur

Code: Alles auswählen

(none)
Wenn ich einfach mal weg lasse kommt bei

Code: Alles auswählen

curl -T file.txt -u 'pi' smb://192.168.10.23/usb
Enter host password for user 'pi':
curl: (3) URL using bad/illegal format or missing URL
Was muss ich hier eintragen wenn es keine Domain gibt?

rendegast
Beiträge: 15041
Registriert: 27.02.2006 16:50:33
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Daten senden mit Curl - Welche Domain

Beitrag von rendegast » 17.02.2019 18:15:49

Vielleicht
-u "domain\username:passwd"
->

Code: Alles auswählen

-u "domain\\username:passwd"
?
mfg rendegast
-----------------------
Viel Eifer, viel Irrtum; weniger Eifer, weniger Irrtum; kein Eifer, kein Irrtum.
(Lin Yutang "Moment in Peking")

Richard
Beiträge: 477
Registriert: 11.10.2012 14:18:37
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License

Re: Daten senden mit Curl - Welche Domain

Beitrag von Richard » 17.02.2019 20:40:07

Aber welche Domain? Wie bekomme ich die raus?

rendegast
Beiträge: 15041
Registriert: 27.02.2006 16:50:33
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Daten senden mit Curl - Welche Domain

Beitrag von rendegast » 17.02.2019 23:09:51

Hier bekomme ich eine Auflistung mit

Code: Alles auswählen

smbclient -L IP.IP.IP.IP  [-U  [smbdom\\]smbuser]


Gegebenenfalls müssen Parameter in der smb.conf (des Client!) eingerichtet werden.
Die Ausgabe von 'smbclient' kann bei Problemen hilfreich sein, gegebenenfalls mit debug-Stufe 'smbclient -d8 ...'.
mfg rendegast
-----------------------
Viel Eifer, viel Irrtum; weniger Eifer, weniger Irrtum; kein Eifer, kein Irrtum.
(Lin Yutang "Moment in Peking")

Richard
Beiträge: 477
Registriert: 11.10.2012 14:18:37
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License

Re: Daten senden mit Curl - Welche Domain

Beitrag von Richard » 18.02.2019 08:32:03

Client soll erstmal ein Smartohone und vielleicht später ein Raspberry Pi sein. Hat nicht jeder rechner eine domain egal ob da samba läuft oder nicht?

Ich will unter Android termux nutzen um per curl Daten von a nach b zu senden, automatisiert mit Tasker. Daher versteh ich nicht wieso ich am clienten eine domain setzen soll.

mat6937
Beiträge: 1426
Registriert: 09.12.2014 10:44:00

Re: Daten senden mit Curl - Welche Domain

Beitrag von mat6937 » 18.02.2019 09:54:58

Richard hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
18.02.2019 08:32:03
Hat nicht jeder rechner eine domain ...
Den domainnamen kannst Du setzen, mit z. B.:

Code: Alles auswählen

sysctl -w kernel.domainname <domainname>
(ohne spitze Klammern). Aber ob Du mit "domainname" den Rechner erreichst? Wird DNS oder avahi benutzt? Willst Du die Daten im (W)LAN senden?
Teste mal auch mit "dnsdomainname" und "hostname". Z. B.:

Code: Alles auswählen

dig +short <Hostname>"."`dnsdomainname`
(ohne spitze Klammern).

Richard
Beiträge: 477
Registriert: 11.10.2012 14:18:37
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License

Re: Daten senden mit Curl - Welche Domain

Beitrag von Richard » 18.02.2019 14:39:45

Ob DNS genutzt wird weiß ich nicht. Manuell eingerichtet hab ich nichts.

Zugriff soll über LAN als auch WLAN erfolgen.

Bei dem letzten Kommando mit 'dig' gibt er mir nur die IP des Servers aus, sonst nichts.

Richard
Beiträge: 477
Registriert: 11.10.2012 14:18:37
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License

Re: Daten senden mit Curl - Welche Domain

Beitrag von Richard » 19.02.2019 08:36:27

Was heisst denn hier eigentlich domain? Das ist doch ein Zusammenschluss von netzwerkgeraeten. Wird sowas von der fritzbox als Router vergeben? Ich hab da aber kein DHCP eingeschaltet. Müsste ich das dann manuell vergeben? Irgendwie scheint curl hier zwingend eine domain haben zu wollen, warum auch immer. Ohne domain bekomme ich die Meldung, dass kein Zugriff möglich ist trotz richtigem Passwort.

mat6937
Beiträge: 1426
Registriert: 09.12.2014 10:44:00

Re: Daten senden mit Curl - Welche Domain

Beitrag von mat6937 » 19.02.2019 09:45:52

Richard hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
19.02.2019 08:36:27
Was heisst denn hier eigentlich domain?
Hier kannst Du nachlesen, was in diesem/deinem Fall mit domain gemeint ist.
Richard hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
19.02.2019 08:36:27
Wird sowas von der fritzbox als Router vergeben? Ich hab da aber kein DHCP eingeschaltet. Müsste ich das dann manuell vergeben?
Das DHCP der FritzBox ist für das DNS der FritzBox nicht zwingend erforderlich. Es gibt Software mit der man z. B. einen A-Record dort registrieren kann oder man kann es auch manuell machen, mit z. B. nsupdate (oder gleichwertig). Ob es (noch) funktioniert ist aber von der Firmware-Version der FritzBox abhängig. Mit der 6.52 geht es z. B. noch.
Richard hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
19.02.2019 08:36:27
Irgendwie scheint curl hier zwingend eine domain haben zu wollen, warum auch immer. Ohne domain bekomme ich die Meldung, dass kein Zugriff möglich ist trotz richtigem Passwort.
domain oder IP-Adresse. Versuch mal mit der IP-Adresse (statt der domain).

Richard
Beiträge: 477
Registriert: 11.10.2012 14:18:37
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License

Re: Daten senden mit Curl - Welche Domain

Beitrag von Richard » 19.02.2019 12:36:05

Mit der IP geht es auch nicht. Es kommt wie vorher 'curl (67) login denied'.

Mir ist das mit den Domains zu hoch. Kein anderes Programm braucht das im internen Netzwerk. Ich finde keine Informationen ob sowas bei einem normalen heimnetzwerk schon gesetzt ist und wie ich das nachholen kann. EA geht ja nicht um den Zugriff über das Internet, sondern über das heimische LAN.

mat6937
Beiträge: 1426
Registriert: 09.12.2014 10:44:00

Re: Daten senden mit Curl - Welche Domain

Beitrag von mat6937 » 19.02.2019 12:45:01

Richard hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
19.02.2019 12:36:05
Kein anderes Programm braucht das im internen Netzwerk.
Das ist so nicht richtig. Z. B. telnet(-ssl) und ssh (oder gleichwertig), nur um zwei Beispiele zu nennen/zeigen, brauchen das auch im heimischen W/LAN.

Richard
Beiträge: 477
Registriert: 11.10.2012 14:18:37
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License

Re: Daten senden mit Curl - Welche Domain

Beitrag von Richard » 19.02.2019 13:08:47

Aber ich geb die da nie an. SSH verbinde ich mit

Code: Alles auswählen

SSH user@ip-adresse
Sowohl mit der Abfrage domainname als auch dnsdomainname hab ich keine domain ermittelt bekommen. Entweder er hat keine oder SSH macht das am Ende doch irgendwie anders. Oder er nimmt die IP als domain, was mit curl irgendwie nicht geht.

mat6937
Beiträge: 1426
Registriert: 09.12.2014 10:44:00

Re: Daten senden mit Curl - Welche Domain

Beitrag von mat6937 » 19.02.2019 13:19:46

Richard hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
19.02.2019 13:08:47
Aber ich geb die da nie an. SSH verbinde ich mit

Code: Alles auswählen

SSH user@ip-adresse
Ok, dafür gibst Du die IP-Adresse an. Wenn Du die "richtige" domain hättest bzw. kennen würdest, könntest Du die domain statt der IP-Adresse (mit ssh) verwenden.
Richard hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
19.02.2019 13:08:47
Oder er nimmt die IP als domain, was mit curl irgendwie nicht geht.
Doch, das wird mit curl schon möglich sein. Denn die Meldung, die Du bekommst:
'curl (67) login denied'
wird evtl. nicht an der IP-Adresse liegen (... wenn Du auch die richtig IP-Adresse verwendest).

Richard
Beiträge: 477
Registriert: 11.10.2012 14:18:37
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License

Re: Daten senden mit Curl - Welche Domain

Beitrag von Richard » 19.02.2019 15:41:52

Scheint so zu sein, dass überhaupt kein Login erfolgt. Hab es mit dem Samba-Server an der Fritzbox versucht, da geht alles mit

Code: Alles auswählen

curl -T datei -u 'user:password' smb://192.168.10.1/pfad/zum/usb-stick/
Mit der gleichen Syntax geht es aber zu einem Raspberry Pi nicht und es kommt

Code: Alles auswählen

curl: (67) Login denied
Gibt es eine spezielle Option in der smb.conf die ich einrichten muss?

rendegast
Beiträge: 15041
Registriert: 27.02.2006 16:50:33
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Daten senden mit Curl - Welche Domain

Beitrag von rendegast » 19.02.2019 20:00:08

Code: Alles auswählen

testparm -vs | grep workgroup
gibt die lokale samba-Domain resp. workgroup.
Bei einem samba-Login ohne Angabe einer (samba)Domain wird diese verwendet.
(Das kann evtl. der Hostname des Rechners sein, muß aber nicht.)
Benutzt der angefragte Server eine andere (samba)Domain, so gelingt der Login nicht.

samba- resp. netbios-Domain hat nichts mit der DNS-Domain des lokalen Netzes zu tun.
mfg rendegast
-----------------------
Viel Eifer, viel Irrtum; weniger Eifer, weniger Irrtum; kein Eifer, kein Irrtum.
(Lin Yutang "Moment in Peking")

Antworten