Netzwerk und UNIX-Rechte

Einrichten des lokalen Netzes, Verbindung zu anderen Computern und Diensten.
Benutzeravatar
ZeroFlag
Beiträge: 37
Registriert: 12.09.2018 21:19:31

Netzwerk und UNIX-Rechte

Beitrag von ZeroFlag » 10.04.2019 20:01:59

In diesem Thread möchte ich gerne 2 Fragen zum Thema Netzwerk(/Internet) und Lese-Schreibberechtigungen besprechen

1) Seit einiger zeit kann ich mir mit meinem Laptop (sowohl übers Netzwerkkabel als auch über W-lan) nicht mehr alle Webseiten ansehen. www.google.de z.B. geht, www.twitter.com jedoch nicht (auf das Webinterface(heißt das so?) von meinem Router kann ich auch nicht zugreifen).

In der Shell hab ich es mit ping -4 google.de versucht. Darauf hin erhalte ich "connect: Das Netzwerk ist nicht erreichbar" .
ping -6 google.de funktioniert jedoch.

Mit meinem anderen (Desktop-) PC habe kein keine Probleme.

Möglicherweise habe ich an den Einstellungen etwas verändert, aber als das Problem zum ersten mal aufgetreten ist, war ich überrascht, sodass ich dieses Problem nicht selbst(/bewusst) erzeugt haben muss.
Wenn ich in der GUI (bei dem Laptop) mit einem Rechtsklick das Kontextmenü zur Netzwerkvebindung öffne, steht bei IPv4 überall "unbekannt", bei IPv6 stehen sinnvoll aussehende Angaben.
Bei meinem Desktop-PC stehen auch bei IPv4 Sinnvolle Angaben.
Vor einiger Zeit habe ich ziemlich ziellos versucht mir etwas anzulesen und dann eher Blind in allen möglichen Einstellungen herumgeschaut. auch habe ich eine Änderung in der /etc/network/interfaces -Datei etwas verändert, dieses jedoch später wieder mit Rauten(#) am Anfang der Zeilen "weg-komentiert"

Seltsamerweise ging plötzlich wieder alles (aufrufen von twitter.com und pin-4 google.de) obwohl ich den Eindruck hatte im Grunde nichts verändert zu haben. Habe dann vermutlich den Rechner heruntergefahren und am nächsten Tag trat das Problem erneut auf und ist seit dem auch so.

Meine Fragen dazu
a)Wie kann ich bei den IPv4-Einstellungen (mit der GUI oder der CLI) Einträge machen, und welche sind die richttigen. wo kann ich das nachschauen?
b) ist der begriff "lease-time" hier von bedeutung?

2)
Hier in der 2. Frage geht es um die Berechtigungen zum Lesen,Schreiben und ausführen von Dateien im Netzwerk.
Ich möchte also die UNIX-Dateirechte z.B. graphisch in der GUI oder in der CLI mit chmod (z.B. numerisch oder symbolisch)verändern.

Mein Netzwerk besteht im wesentlichen aus meinem Router, einem Desktop-pc(OS: Debian 9.8 ; GUI: MATE 1.16.2englisch) ,einem Laptop(OS: Win7, Debian 9.6; GUI: MATE 1.16.2deutsch), einem weiteren Desktop-PC auf dem FreeNAS-11.1-U5 (als Betriebssystem?) läuft, den ich als mediaserver verwende(n möchte) und dazu noch eine Externe USb3.0 Festplatte
Ich hatte in der Vergangenheit gelegentlich Hilfe (insbesondere mit dem FreeNAS-Server) doch, diese Hilfe kann und möchte ich nicht mehr (so häufig) in anspruch nehmen, da ich selbst mit der IT zurechtkommen möchte.

Die Dateien auf der FreeNAS kann ich mir mit dem graphischen Dateibrowser (ich glaube der begriff smb / samba könnte hiermit was zu tun haben) ansehen und auch Dateien öffnen. (im Freenas web user interface finde ich Einträge sowohl unter UNIX(NFS), WebDAV und Windows(SMB) )

Allerdings kann ich die Dateien nicht so verschieben und sortieren, wie ich es gerne möchte, in letzter zeit habe ich mich häufig über die Dateirechte geärgert. Leider kann ich nicht mehr alle Fehlermeldungen reproduzieren, da ich nicht mehr genau weiß wohin ich welche Datei verscheiben wollte.
"Permission denied" war aber sehr häufig zu lesen.
Hier allerdings ein Beispiel:
ich möchte mehrere Dateien aus einem Ordner smb://name-nas.local/Media/10/m (Berechtigungen: "The permmissions of "m" could not be determined") in den Ordner smb://name-nas.local/Media/5 (Berechtigungen: "The permmissions of "5" could not be determined") verschieben. Das Klappt allerdings nicht
In welchem Verzeichnis (pwd) muss ich mich befinden, um mir z.B. mit ls -l die Dateiberechtigungen der oben genannten Ordner anzeigen zu lassen? Man könnte sicherlich mit der shell nach einem Ordner oder einer Datei suchen, die sich auf dem gesuchten Smb-netzwerk-Ordner befindet, doch es scheint mir, als sei es nicht so einfach im Terminal nach einer datei zu suchen.
Die "man find" (also find-manpage) hilft mir gar nicht weiter, da ich nichts davon verstehe und was "If no starting-point is specified, `.' is assumed." bedeuten soll, ist mir auch ein Rätsel.

Und Hier eine Mögliche Lösung:
Ich möchte, dass ein User auf dem Desktop-pc und ein anderer user auf dem Laptop (beide haben aber den selben User-namen) alle Dateien auf der NAS und auf der externen USB3.0Festplatte kopieren, verschieben, löschen, umbenennen und abspielen können.


Fragen:
Ist es Problematisch,wenn zwei Computer im Netzwerk den selben Namen haben? Ist es Problematisch, wenn zwei Benutzer auf verschiedenen Computern im Netzwerk den selben Namen haben?
was sind diese Benutzer-Gruppen und wie benutze ich sie richtig? (wenn ich "groups" eingebe, erhalte ich als Ausgabe eine ganze Reihe an Gruppen, von denen ich gar nicht wusste, dass es sie gibt. auch mit name@Desktop:/$ nano /etc/group finde ich mehr , von dem ich gar nicht weiß was es ist.
wer ist der "owner"?
wer kann die UNIX-Dateirechte verändern? nur owner oder vielleicht nur root?
kann man den "owner" verändern?
Kann man die Dateirechte nur verändern, wenn man gewisse rechte für den enthaltenden (also darüberliegenden) Ornder hat?

Ich habe gelesen,dass zum anzeigen von Ordnern, die Rechte R und X (read und execute) haben muss. ist das der Fall?

3)
Wie kann ich ein Video ( wie einen Screenshot) von meiner "Bildschirm-Anzeige" machen, um so direkt zeigen zu können, was ich meine, ohne es umständlich umschreiben zu müssen, weil ich nicht weiß wie die Dinge heißen und worauf es ankommt und was nebensächlich ist.
Hast du hier schon mal nachgeschaut?

mat6937
Beiträge: 1364
Registriert: 09.12.2014 10:44:00

Re: Netzwerk und UNIX-Rechte

Beitrag von mat6937 » 10.04.2019 20:14:46

ZeroFlag hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
10.04.2019 20:01:59
Mit meinem anderen (Desktop-) PC habe kein keine Probleme.
Meine Fragen dazu ...
Hast Du evtl. einen DS-lite-Internetanschluss? Was für einen Router(-Modem) hast Du?
Kann es evtl. sein, dass bei deinem (Desktop-) PC, IPv6 deaktiviert ist?

Benutzeravatar
sirius01
Beiträge: 97
Registriert: 04.05.2009 11:00:01

Re: Netzwerk und UNIX-Rechte

Beitrag von sirius01 » 10.04.2019 20:32:38

@ZeroFlag,

was passiert wenn Du im Terminal

Code: Alles auswählen

ping ip.des.Routers.eingibst
?
Natürlich statt "ip.des.Routers.eingibst" z.B. 192.168.178.1 je nach dem was Du hast :wink: .

gruß sirius01 :) 8) :)

Benutzeravatar
ZeroFlag
Beiträge: 37
Registriert: 12.09.2018 21:19:31

Re: Netzwerk und UNIX-Rechte

Beitrag von ZeroFlag » 10.04.2019 20:37:29

hallo mat6937,
Hast Du evtl. einen DS-lite-Internetanschluss? Was für einen Router(-Modem) hast Du?
Ob ich einen DS-lite-Internetanschluss habe weiß ich nicht. Du meinst damit ob mein ISP schon und ggf nur noch IPv6 unterstützt? Wo kann ich das nachschauen?
Auf dem web user interface meines Routers steht was von "Speedport Smart 3"
Kann es evtl. sein, dass bei deinem (Desktop-) PC, IPv6 deaktiviert ist?
auf dem Desktop-) PC steht bei "edit connections" unter IPV4 "Automatic (DHCP)" und unter IPv6 "Automatic". bei "connection information" steht sowhl bei IPv4als auch bei IPv6 etwas, das sinnvoll erscheint. daher gehe ich davon aus, dass IPv6 nicht deaktiviert ist.


hi sirius01
wenn ich an meinem laptop meinen router anpingen möchte bekomme ich "das netzwerk ist nicht erreichbar" zurück. ich kann aber problemlos(über den router?) auf google.de und wikipedia.de.
Vom desktop-PC gehts problemlos.
Hast du hier schon mal nachgeschaut?

Benutzeravatar
sirius01
Beiträge: 97
Registriert: 04.05.2009 11:00:01

Re: Netzwerk und UNIX-Rechte

Beitrag von sirius01 » 10.04.2019 20:44:46

ok

unter https://www.wieistmeineip.de/
Kannst Du deine IP erkennen. Das heißt, Du siehst dann ob IPv4 oder 6.

Bitte nur IPv4 oder 6 nicht aber die IP hier posten.

gruß sirius01 :) 8) :)

Benutzeravatar
ZeroFlag
Beiträge: 37
Registriert: 12.09.2018 21:19:31

Re: Netzwerk und UNIX-Rechte

Beitrag von ZeroFlag » 10.04.2019 20:53:58

Da ist alles Grün und es steht "OK" bei IPv4, IPv6 und Test Dual Stack:
Hast du hier schon mal nachgeschaut?

Benutzeravatar
sirius01
Beiträge: 97
Registriert: 04.05.2009 11:00:01

Re: Netzwerk und UNIX-Rechte

Beitrag von sirius01 » 10.04.2019 20:58:49

Bei Deiner /etc/network/interfaces
reichen folgende Einstellungen bei IPv 4 und DHCP

Code: Alles auswählen

auto eth0
iface eth0 inet dhcp
eth0 bei Abweichung bitte anpassen :wink:

gruß sirius01 :) 8) :)

PS.: Dann natürlich mit

Code: Alles auswählen

sudo /etc/init.d/networking restart
das Netzwerk neustarten.

Benutzeravatar
ZeroFlag
Beiträge: 37
Registriert: 12.09.2018 21:19:31

Re: Netzwerk und UNIX-Rechte

Beitrag von ZeroFlag » 10.04.2019 21:23:37

@sirius01
Bei Deiner /etc/network/interfaces
reichen folgende Einstellungen bei IPv 4 und DHCP
also in der besagten datei steht nichts von IPv4 .
wenn hier "eth0" für den namen der Verbindung steht, dann habe ich hier "loopback anstatt dhcp stehen.
wenn ich die Datei mit dem Texteditor nano verändern möchte, habe ich beim abspeichern keine Berechtigung zum Überschreiben. Hat root die? Ich hab die datei jetzt mit
sudo nano interfaces geöffnet, das eingetragen und dann gespeichert.

beim neustarten erhalte ich:
name@laptop:~$ sudo /etc/init.d/networking restart
[....] Restarting networking (via systemctl): networking.serviceJob for networking.service failed because the control process exited with error code.
See "systemctl status networking.service" and "journalctl -xe" for details.
failed!
name@laptop:~$

einfach den rechner neustarten? Edit: neustarten des rechners hilf nicht.
Hast du hier schon mal nachgeschaut?

mat6937
Beiträge: 1364
Registriert: 09.12.2014 10:44:00

Re: Netzwerk und UNIX-Rechte

Beitrag von mat6937 » 10.04.2019 22:09:44

ZeroFlag hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
10.04.2019 21:23:37
beim neustarten erhalte ich:
name@laptop:~$ sudo /etc/init.d/networking restart
[....] Restarting networking (via systemctl): networking.serviceJob for networking.service failed because the control process exited with error code.
Welches Betriebssystem (Version) hast Du auf deinem Laptop und auf deinem Desktop-PC?

Benutzeravatar
ZeroFlag
Beiträge: 37
Registriert: 12.09.2018 21:19:31

Re: Netzwerk und UNIX-Rechte

Beitrag von ZeroFlag » 10.04.2019 22:14:51

@mat6937
Desktop-pc(OS: Debian 9.8 ; GUI: MATE 1.16.2englisch) ,
Laptop(OS: Win7, Debian 9.6; GUI: MATE 1.16.2deutsch),
Hast du hier schon mal nachgeschaut?

mat6937
Beiträge: 1364
Registriert: 09.12.2014 10:44:00

Re: Netzwerk und UNIX-Rechte

Beitrag von mat6937 » 10.04.2019 22:21:14

ZeroFlag hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
10.04.2019 22:14:51
Desktop-pc(OS: Debian 9.8 ; GUI: MATE 1.16.2englisch) ,
Laptop(OS: Win7, Debian 9.6; GUI: MATE 1.16.2deutsch),
OK, dann poste mal vom Desktop die Ausgaben von:

Code: Alles auswählen

ifconfig -a
route -n
arp -av
und vom Laptop die Ausgaben von:

Code: Alles auswählen

ip a
ip n s
ps aux | grep -i [d]hc

Benutzeravatar
ZeroFlag
Beiträge: 37
Registriert: 12.09.2018 21:19:31

Re: Netzwerk und UNIX-Rechte

Beitrag von ZeroFlag » 10.04.2019 23:31:17

@mat 6937

name@desktop:~$ ifconfig -a
bash: ifconfig: command not found
name@desktop:~$ route -n
bash: route: command not found
name@desktop:~$ arp -av
bash: arp: command not found


name@laptop:~$ ip a
1: lo: <LOOPBACK,UP,LOWER_UP> mtu 65536 qdisc noqueue state UNKNOWN group default qlen 1
link/loopback 00:00:00:00:00:00 brd 00:00:00:00:00:00
inet 127.0.0.1/8 scope host lo
valid_lft forever preferred_lft forever
inet6 ::1/128 scope host
valid_lft forever preferred_lft forever
2: enp0s25: <BROADCAST,MULTICAST,UP,LOWER_UP> mtu 1500 qdisc pfifo_fast state UP group default qlen 1000
link/ether f0:de:f1:80:5b:9b brd ff:ff:ff:ff:ff:ff
inet6 2003:f6:a3cf:a04f:a441:f335:d4ad:4250/64 scope global temporary dynamic
valid_lft 600335sec preferred_lft 81929sec
inet6 2003:f6:a3cf:a04f:f2de:f1ff:fe80:5b9b/64 scope global mngtmpaddr noprefixroute dynamic
valid_lft 604771sec preferred_lft 86371sec
inet6 fe80::f2de:f1ff:fe80:5b9b/64 scope link
valid_lft forever preferred_lft forever
3: wlp3s0: <BROADCAST,MULTICAST,UP,LOWER_UP> mtu 1500 qdisc mq state UP group default qlen 1000
link/ether 08:11:96:04:5c:94 brd ff:ff:ff:ff:ff:ff
inet6 2003:f6:a3cf:a04f:3f0e:d11b:b1da:dec2/64 scope global noprefixroute dynamic
valid_lft 604771sec preferred_lft 86371sec
inet6 fe80::9f32:c50a:fced:8ccf/64 scope link
valid_lft forever preferred_lft forever


name@laptop:~$ ip n s
fe80::be30:d9ff:fe9c:2202 dev enp0s25 lladdr bc:30:d9:9c:22:02 router STALE
fe80::1 dev wlp3s0 lladdr bc:30:d9:9c:22:02 router STALE
fe80::1 dev enp0s25 lladdr bc:30:d9:9c:22:02 router REACHABLE
fe80::be30:d9ff:fe9c:2202 dev wlp3s0 lladdr bc:30:d9:9c:22:02 router STALE


name@laptop:~$ ps aux | grep -i [d]hc
name@laptop:~$
Hast du hier schon mal nachgeschaut?

mat6937
Beiträge: 1364
Registriert: 09.12.2014 10:44:00

Re: Netzwerk und UNIX-Rechte

Beitrag von mat6937 » 11.04.2019 00:11:49

ZeroFlag hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
10.04.2019 23:31:17

Code: Alles auswählen

 2: enp0s25: <BROADCAST,MULTICAST,UP,LOWER_UP> mtu 1500 qdisc pfifo_fast state UP group default qlen 1000
    link/ether f0:de:f1:80:5b:9b brd ff:ff:ff:ff:ff:ff
    inet6 2003:f6:a3cf:a04f:a441:f335:d4ad:4250/64 scope global temporary dynamic 
       valid_lft 600335sec preferred_lft 81929sec
    inet6 2003:f6:a3cf:a04f:f2de:f1ff:fe80:5b9b/64 scope global mngtmpaddr noprefixroute dynamic 
       valid_lft 604771sec preferred_lft 86371sec
    inet6 fe80::f2de:f1ff:fe80:5b9b/64 scope link 
       valid_lft forever preferred_lft forever
3: wlp3s0: <BROADCAST,MULTICAST,UP,LOWER_UP> mtu 1500 qdisc mq state UP group default qlen 1000
    link/ether 08:11:96:04:5c:94 brd ff:ff:ff:ff:ff:ff
    inet6 2003:f6:a3cf:a04f:3f0e:d11b:b1da:dec2/64 scope global noprefixroute dynamic 
       valid_lft 604771sec preferred_lft 86371sec
    inet6 fe80::9f32:c50a:fced:8ccf/64 scope link 
       valid_lft forever preferred_lft forever

Code: Alles auswählen

name@laptop:~$ ip n s
fe80::be30:d9ff:fe9c:2202 dev enp0s25 lladdr bc:30:d9:9c:22:02 router STALE
fe80::1 dev wlp3s0 lladdr bc:30:d9:9c:22:02 router STALE
fe80::1 dev enp0s25 lladdr bc:30:d9:9c:22:02 router REACHABLE
fe80::be30:d9ff:fe9c:2202 dev wlp3s0 lladdr bc:30:d9:9c:22:02 router STALE
Warum hast Du deinen Laptop, per Kabel und per WLAN mit dem Router verbunden? Versuch mal nur mit Kabel oder nur mit WLAN.

Benutzeravatar
ZeroFlag
Beiträge: 37
Registriert: 12.09.2018 21:19:31

Re: Netzwerk und UNIX-Rechte

Beitrag von ZeroFlag » 11.04.2019 00:28:09

Achso, das hatte ich gar nicht auf dem Schirm.
Nur Kabel bringt keine Verbesserung
Nur Wlan: hat sehr lange gedauert beim verbinden. Hat auch keine besserung gebracht.
Hast du hier schon mal nachgeschaut?

debianoli
Beiträge: 3332
Registriert: 07.11.2007 13:58:49
Wohnort: Augschburg

Re: Netzwerk und UNIX-Rechte

Beitrag von debianoli » 11.04.2019 07:00:28

Du hast zwei Rechner mit gleichem Namen hinter einem Telekom Speedport? Das dürfte die Ursache sein. Ich hatte mal Riesen-Probleme mit einem Openwrt Router hinter einem Speedport. Der Speedport blockt nach einiger Zeit die Anfragen, die von den Rechnern im Netz des Openwrt kommen.

Antworten