Zwei Netzwerkkarten gleichzeitig - NetworkManager - Buster

Einrichten des lokalen Netzes, Verbindung zu anderen Computern und Diensten.
Antworten
slu
Beiträge: 1648
Registriert: 23.02.2005 23:58:47

Zwei Netzwerkkarten gleichzeitig - NetworkManager - Buster

Beitrag von slu » 15.07.2019 12:19:33

Hallo,

ich hab zwei Hardware Ethernet Karten, wobei eine im LAN per DHCP hängt.
Die zweite brauche ich sporadisch um Geräte in Betrieb zu nehmen, was auch unter Stretch immer gut funktioniert hat.

Sobald ich in Buster ein Verbindung an der zweiten Karte herstelle (Kabel rein) wird die anderen Verbindung deaktiviert.
Das ist ungeschickt weil mein /home auf einem NFS liegt und der Rechner damit hängt. :roll:

Wie kann ich im NetworkManager die Karten unabhängig nutzen, muss ich da irgendwie ein Profil anlegen?
Gruß
slu

Das Server Reinheitsgebot:
Debian Stretch, sonst nichts.

Stolzer Gewinner der Jessie Release Wette:
https://wiki.debianforum.de/Jessie_Release_Wette#SIEGER

jessie
Beiträge: 112
Registriert: 16.06.2019 09:55:33

Re: Zwei Netzwerkkarten gleichzeitig - NetworkManager - Buster

Beitrag von jessie » 15.07.2019 12:51:43

2 Netzwerkkarten ohne LAG/LACP in einem Server/Host (also nicht in einem Router) sind in 99 Prozent der Fälle ein ungeschicktes Netzwerkdesign - zumal dann, wenn der Administrator Fehler dadurch nicht selbst diagnostizieren und beseitigen kann. Du könntest also dein Netzwerkdesign skizzieren und eventuell verbessern (lassen).

Für Server und Netzwerkkomponeten wird oft ein eigenes Management-Netz (IPMI) aufgebaut - getrennt vom Produktivnetz und Internet. Produktiv LAG/LACP, was dann netzwerktechnisch wie ein einziger Link wirkt.

Trickreich könnte man Routing (Forwarding) auf einem Host mit mehreren Netzwerkkarten einschalten und statische Routen/Gateways mit unterschiedlichen Metriken nutzen.

Der im Forum von bestimmten Personen verpönte Netzwerkmanager lässt verschiedene Prioritäten von Netzwerkverbindungen zu - ohne eingeschaltetes Routing/Forwarding. Dafür muss man nicht unbedingt ein GUI haben. Aufgrund der Threaderöffnung meine ich, eine der einfachsten Lösungen wären unterschiedliche Prioritäten konfigurierter Netzwerke per GUI/Applet oder nmcli: https://developer.gnome.org/NetworkMana ... nmcli.html

Ich „hänge“ Hardware, die in Betrieb zu nehmen ist, an Router (wegen dessen DHCP-Server) oder direkt an Laptop. Dort musste ich wegen Ethernet und WLAN im Netzwerkmanager mit Prioritäten rumprobieren. Ein Rezept für die Fertigsuppe weiß ich nicht mehr, jedenfalls Netzwerkverbindungen unterschiedlich priorisieren und wenn es auf Anhieb funktionieren soll - Link auf Doku oben!

slu
Beiträge: 1648
Registriert: 23.02.2005 23:58:47

Re: Zwei Netzwerkkarten gleichzeitig - NetworkManager - Buster

Beitrag von slu » 15.07.2019 15:37:39

Ich fürchte ich habe meine Ausgangssituation nicht gut beschrieben.

Es geht um meine Workstation:
Eth1 = LAN mit DNS Server und Gateway
Eth2 = Sporadisch zur Inbetriebnahme von Geräten (Statische IP, kein DNS kein Gateway)

Das Problem ist seit Buster einfach, sobald ich ein Netzwerk Kabel in Eth2 stecke wird sofort Eth1 deaktiviert.
Damit ist meine Workstation erst mal weg, das /home liegt nämlich auf einem NFS Server der im LAN hängt.
Gruß
slu

Das Server Reinheitsgebot:
Debian Stretch, sonst nichts.

Stolzer Gewinner der Jessie Release Wette:
https://wiki.debianforum.de/Jessie_Release_Wette#SIEGER

TomL
Beiträge: 4363
Registriert: 24.07.2014 10:56:59

Re: Zwei Netzwerkkarten gleichzeitig - NetworkManager - Buster

Beitrag von TomL » 15.07.2019 15:42:13

slu hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
15.07.2019 15:37:39
Es geht um meine Workstation:
Eth1 = LAN mit DNS Server und Gateway
Eth2 = Sporadisch zur Inbetriebnahme von Geräten (Statische IP, kein DNS kein Gateway)

Das Problem ist seit Buster einfach, sobald ich ein Netzwerk Kabel in Eth2 stecke wird sofort Eth1 deaktiviert.
Damit ist meine Workstation erst mal weg, das /home liegt nämlich auf einem NFS Server der im LAN hängt.
Das ist eines von mehreren Problemen, für die der NWM der Verursacher ist. Ich würde ihn also einfach via systemd temporär stoppen, das Netzwerk für beide NICs eben manuell via ip-Statements einstellen und dann funktionierts. Für Debian ist es kein Problem, 2 Nics UP zu haben, nur der NWM kann oder will das anscheinend nicht. Du solltest nur darauf achten, dass das zweite NIC keine IP aus dem regulären LAN des ersten NIC bekommt. Wenn das mit einem eigenen Subnet läuft, ist das kein Problem.
vg, Thomas

jessie
Beiträge: 112
Registriert: 16.06.2019 09:55:33

Re: Zwei Netzwerkkarten gleichzeitig - NetworkManager - Buster

Beitrag von jessie » 15.07.2019 16:55:40

slu hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
15.07.2019 15:37:39
Ich fürchte ich habe meine Ausgangssituation nicht gut beschrieben.
Und ich habe schlecht gelesen. Du willst gar keine Priorisierung von Netzwerkverbindungen (wobei nur eine aktiv ist). Warum benutzt du nicht einfach einen Switch für 20 Euro zur „Vervielfachung“ ein-und-desselben Netzwerkanschlusses? Dein Router, dein LAN mit NFS-Server und Inbetriebnahme-PC und dem in Betrieb zu nehmenden Gerät daran? Der DHCP-Pool eines Routers ist einschränkbar, und notfalls tut es auch mal eine fixe IP-Konfiguration innerhalb des Pools. Man kann aktive Leases im DHCP-Server-Log nachsehen oder entsprechende Hilfsprogramme nutzen.

Edit: Mit 2 aktiven Netzwerkkarten und ohne Routing könntest dur dir eventuell ein Problem mit Quelladressen aus dem "falschen" (anderen) Subnetz einhandeln, zu denen dann keiner zurück routen kann, also Problem mit Traffic vom in Betrieb zu nehmenden Gerät.
Vielleicht hilft das auch weiter: viewtopic.php?f=30&t=174023
Zuletzt geändert von jessie am 16.07.2019 11:30:52, insgesamt 1-mal geändert.

RobertS
Beiträge: 352
Registriert: 15.04.2012 13:50:53
Wohnort: Rastatt BaWü

Re: Zwei Netzwerkkarten gleichzeitig - NetworkManager - Buster

Beitrag von RobertS » 16.07.2019 10:34:03

Vielleicht helfen nm-tui, nmcli und Konsorten weiter. Die Kommandozeilentools sind etwas mächtiger wie die grafischen Helferlein.

slu
Beiträge: 1648
Registriert: 23.02.2005 23:58:47

Re: Zwei Netzwerkkarten gleichzeitig - NetworkManager - Buster

Beitrag von slu » 16.07.2019 15:03:34

Ich hab mit das Interface einfach in /etc/network/interfaces konfiguriert, dann lässt der NM das ganz in Ruhe :wink:
Gruß
slu

Das Server Reinheitsgebot:
Debian Stretch, sonst nichts.

Stolzer Gewinner der Jessie Release Wette:
https://wiki.debianforum.de/Jessie_Release_Wette#SIEGER

Antworten