"schweizer" fritzbox in DE verwenden

Einrichten des lokalen Netzes, Verbindung zu anderen Computern und Diensten.
Antworten
michaa7
Beiträge: 3171
Registriert: 12.12.2004 00:46:49
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

"schweizer" fritzbox in DE verwenden

Beitrag von michaa7 » 30.07.2019 11:42:08

Hi,

ich erhalte eine 7390 fritzbox von meinem in der Schweiz lebenden Bruder, der auf Glasfaser umgestellt hat. Meinen Informationen zu Folge kommen Fritzboxen mit den verschiedenen Standards (Annex a,b,j) zurecht? Ich hoffe, weiß das aber nicht ob ich da wirklich hoffen darf, dass die Buchse für den Anschluß des Telefonkabels einschließlich der Kabelbelegung kompatibel ist, so dass ich einfach statt des Kabels mit schweizer Telefonstecker das entsprechende deutsche Kabel (meiner derzeitigen 7170 Fritzbox) verwenden kann?

Hat damit jemand Erfahrung oder ist technisch bewandert genug um Auskunft geben zu können ob es irgendwelche Hürden zu überwinden gibt?
gruß

michaa7

-------------------------------
Menschen ändern gelegentlich ihre Ansichten, aber nur selten ihre Motive. (Oskar Negt)
Forumsumfrage: Welche debianartige Distribution / SubDistri nutzt du?
Und wenn ihr textet das Abstimmen im Formular nicht vergessen ...

MSfree
Beiträge: 4558
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: "schweizer" fritzbox in DE verwenden

Beitrag von MSfree » 30.07.2019 12:00:17

michaa7 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
30.07.2019 11:42:08
ich erhalte eine 7390 fritzbox von meinem in der Schweiz lebenden Bruder...
Die 7390 hat letztes Jahr ihr letztes Sicherheitsupdate bekommen und wird nicht mehr weitergepflegt. Als reine Übergangslösung ist die Nutzung der 7390 sicher noch OK, aber als Dauerlösung würde ich das nicht empfehlen.
Ich hoffe, ... dass die Buchse für den Anschluß des Telefonkabels einschließlich der Kabelbelegung kompatibel ist
Es gibt keine speziellen schweizer Firtten, nur spezielle schweizer Kabel. Einfach dein deutsches Kabel einstecken und gut.

michaa7
Beiträge: 3171
Registriert: 12.12.2004 00:46:49
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: "schweizer" fritzbox in DE verwenden

Beitrag von michaa7 » 30.07.2019 12:10:39

MSfree hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
30.07.2019 12:00:17
... Als reine Übergangslösung ist die Nutzung der 7390 sicher noch OK, aber als Dauerlösung würde ich das nicht empfehlen.
Danke für diesen Hinweis.
Diese Nicht-mehr-Unterstützung von an sich funktionsfähiger HW ist schon ein großes Ärgernis. Beim Umstellungsaufwand angefangen über Kosten bis zum Umweltschutz/Ressourcenschonung. Wer hier *konkrete* Hinweise für alternative FW hat möge hier bitte entsprechende Links posten.
MSfree hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
30.07.2019 12:00:17
Ich hoffe, ... dass die Buchse für den Anschluß des Telefonkabels einschließlich der Kabelbelegung kompatibel ist
Es gibt keine speziellen schweizer Firtten, nur spezielle schweizer Kabel. Einfach dein deutsches Kabel einstecken und gut.
Das hatte ich gehofft. Danke.
gruß

michaa7

-------------------------------
Menschen ändern gelegentlich ihre Ansichten, aber nur selten ihre Motive. (Oskar Negt)
Forumsumfrage: Welche debianartige Distribution / SubDistri nutzt du?
Und wenn ihr textet das Abstimmen im Formular nicht vergessen ...

Benutzeravatar
willy4711
Beiträge: 1958
Registriert: 08.09.2018 16:51:16

Re: "schweizer" fritzbox in DE verwenden

Beitrag von willy4711 » 30.07.2019 12:23:52

Nur Zur Info:
https://www.teltarif.de/fritz-os-update ... 74155.html :
Neues FRITZ!Labor für ältere Router
Software-Updates von AVMSoftware-Updates von AVM Die FRITZ!Box-Modelle 6480 LTE, 7272, 7390 und 7412 lassen sich unterdessen mit einer neuen Labor-Version ausstatten, die von der AVM-Webseite heruntergeladen werden kann. Der Hersteller pflegt demnach auch ältere Router weiterhin. Neue Features, wie sie FRITZ!OS 7 mit sich bringt, bekommen die Geräte nicht mehr. Dafür sorgt der Hersteller für mehr Sicherheit und Stabilität.

michaa7
Beiträge: 3171
Registriert: 12.12.2004 00:46:49
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: "schweizer" fritzbox in DE verwenden

Beitrag von michaa7 » 30.07.2019 12:30:35

willy4711 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
30.07.2019 12:23:52
Nur Zur Info:
https://www.teltarif.de/fritz-os-update ... 74155.html :
Neues FRITZ!Labor für ältere Router
Software-Updates von AVMSoftware-Updates von AVM Die FRITZ!Box-Modelle 6480 LTE, 7272, 7390 und 7412 lassen sich unterdessen mit einer neuen Labor-Version ausstatten, die von der AVM-Webseite heruntergeladen werden kann. Der Hersteller pflegt demnach auch ältere Router weiterhin. Neue Features, wie sie FRITZ!OS 7 mit sich bringt, bekommen die Geräte nicht mehr. Dafür sorgt der Hersteller für mehr Sicherheit und Stabilität.
Danke, das ist allerdings erfreulich :)

EDIT:
...wobei ich die genannte neue software v7.01 auf der AVM website nicht finden kann, schon gar nicht einen hinweis dass es diese oder irgendetwas anders für die 7390 FB gäbe. Letzte version ist hier v6.85
:?
gruß

michaa7

-------------------------------
Menschen ändern gelegentlich ihre Ansichten, aber nur selten ihre Motive. (Oskar Negt)
Forumsumfrage: Welche debianartige Distribution / SubDistri nutzt du?
Und wenn ihr textet das Abstimmen im Formular nicht vergessen ...

MSfree
Beiträge: 4558
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: "schweizer" fritzbox in DE verwenden

Beitrag von MSfree » 30.07.2019 13:20:56

michaa7 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
30.07.2019 12:30:35
Letzte version ist hier v6.85
:?
Die 6.85 ist die aktuellste Version für die 7390. Umweltschutz hin, Ressourcenschonung her, aber das Ding ist inzwischen 10 Jahre alt, und das ist schon eine beachtliche Zeit für einen Hersteller von Computerelektronik.

uname
Beiträge: 10011
Registriert: 03.06.2008 09:33:02

Re: "schweizer" fritzbox in DE verwenden

Beitrag von uname » 30.07.2019 15:34:18

Die Sicherheitspatches würde ich nicht überbewerten. Ich hatte auch mal einen veralteten WLAN-Router. Was glaubt ihr denn, was passieren kann?
Da mache ich mehr Gedanken um gepatchte Windows-Systeme.

von außen:
Es sollten alle Ports gesperrt sein und nur von der FritzBox initierte Anfragen beantwortet werden.
Wenn man Port-Forwarding usw. nutzt mag es evtl. etwas kritischer sein.
Natürlich kann man von außen mal alle Ports testen.

von innen:
Es sind alles deine eigenen Rechner. Auch gibt es hier nur ein Webtool und ausgehende Verbindungen.

WLAN:
Vielleicht einfach mal die Patches der Vergangenheit durchlesen bzw. von neueren Geräten.

MSfree
Beiträge: 4558
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: "schweizer" fritzbox in DE verwenden

Beitrag von MSfree » 30.07.2019 15:44:00

uname hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
30.07.2019 15:34:18
Die Sicherheitspatches würde ich nicht überbewerten. Ich hatte auch mal einen veralteten WLAN-Router. Was glaubt ihr denn, was passieren kann?
Um nur mal zwei zu nennen:

https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 30759.html
https://www.heise.de/security/meldung/W ... 62379.html

Wenn jemand von der Straße aus sich in deinem WLAN einlogt und anfängt Raubkopien von Kinderpornos darüber runterzuladen, kannst du dir selbst ausmalen, was passieren kann. Deine "geschlossenen" Ports und dein gepatchtes Windows nützen dir dann gar nichts mehr.
WLAN:
Vielleicht einfach mal die Patches der Vergangenheit durchlesen bzw. von neueren Geräten.
Ist halt blöd, wenn der Hersteller keine Updates mehr liefert.

uname
Beiträge: 10011
Registriert: 03.06.2008 09:33:02

Re: "schweizer" fritzbox in DE verwenden

Beitrag von uname » 30.07.2019 15:56:08

Ist der WLAN-Router denn betroffen?
Im ersten Artikel steht man soll WPA3 einsetzen. Ist das mittlerweile Standard?

Ich nutze im übrigen auch veraltete Android-Geräte. Immer diese Wegwerfgesellschaft.

Zur Verwendung des WLAN:
https://de.wikipedia.org/wiki/St%C3%B6rerhaftung

Benutzeravatar
B52
Beiträge: 189
Registriert: 07.08.2011 12:35:02
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: 46°57'48.3"N 7°27'31.8"E
Kontaktdaten:

Re: "schweizer" fritzbox in DE verwenden

Beitrag von B52 » 30.07.2019 16:13:57

MSfree hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
30.07.2019 15:44:00
Wenn jemand von der Straße aus sich in deinem WLAN einlogt und anfängt Raubkopien von Kinderpornos darüber runterzuladen, kannst du dir selbst ausmalen, was passieren kann.
Das mag für D zutreffen, jedoch nicht für die CH. Ich betreibe ein Public-Wlan bei mir und habe mich auch informiert. --> https://www.digitale-gesellschaft.ch/publicwlan
Ich tues das, weil ich es kann und nicht immer gleich das schlechte im Menschen sehe... Nicht jeder lädt gleich illegal Kinderpornos herunter... Immer diese Aluhutträger!

Gilt nur in der CH!
Keine Verantwortung für rechtswidriges Verhalten
Public-WLAN-Betreiber müssen grundsätzlich keine straf- und zivilrechtlichen Folgen für rechtswidrige Handlungen ihrer Nutzerinnen und Nutzer fürchten, sofern sie
davon keine Kenntnis haben.
Computer lösen uns Probleme, die wir ohne sie gar nicht hätten

debianoli
Beiträge: 3355
Registriert: 07.11.2007 13:58:49
Wohnort: Augschburg

Re: "schweizer" fritzbox in DE verwenden

Beitrag von debianoli » 30.07.2019 16:44:55

MSfree hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
30.07.2019 15:44:00
uname hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
30.07.2019 15:34:18
Die Sicherheitspatches würde ich nicht überbewerten. Ich hatte auch mal einen veralteten WLAN-Router. Was glaubt ihr denn, was passieren kann?
Um nur mal zwei zu nennen:

https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 30759.html
https://www.heise.de/security/meldung/W ... 62379.html
Die schätzt aber AVM selbst nicht als besonders gefährlich für die Fritzbox ein, siehe auf https://avm.de/service/aktuelle-sicherheitshinweise/

Dort die Punkte
08.08.2018


WLAN-Sicherheit und WPA2

In den Medien wird aktuell eine neue Angriffsmöglichkeit auf den WPA2-Standard diskutiert. AVM sieht keine praktischen Auswirkungen dieser Methode auf FRITZ!Box, wenn der WPA-Schlüssel entsprechend komplex gewählt ist. AVM empfiehlt den Einsatz von WLAN-Schlüsseln, die bei der Eingabe in FRITZ!Box als "gut" oder "stark" bewertet werden. Der ab Werk voreingestellte WLAN-Schlüssel ist aufgrund seiner Länge ebenfalls sicher.
Sowie
16.10.2017


Krack-Lücke bei WPA2 (Aktualisierung 10.11.2017)
[...]

Aktualisierung vom 19.10.2017
Am 16. Oktober 2017 wurden mehrere WPA2-Schwächen bekannt. Nahezu alle der beschriebenen Angriffe richten sich gegen WLAN-Klienten. Für alle Angriffe ist eine räumliche Nähe zum angegriffenen WLAN notwendig.

Nicht betroffen sind alle AVM-Produkte, die ausschließlich als WLAN Access Point betrieben werden, beispielsweise die FRITZ!Box am Breitbandanschluss (DSL, Kabel, WAN, etc.). AVM-Produkte, die als WLAN-Klient betrieben werden, sind von einigen der beschriebenen Möglichkeiten betroffen. [...]
Für mich heißt das, dass diese bekannten WPA2-Lücken den Router nicht betreffen, sondern nur Probleme machen, wenn die Fritzbox nicht als Access Point (=Mehrzahl der Einsatzmöglichkeiten einer Fritzbox) betrieben wird.

MSfree
Beiträge: 4558
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: "schweizer" fritzbox in DE verwenden

Beitrag von MSfree » 30.07.2019 17:27:42

B52 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
30.07.2019 16:13:57
Das mag für D zutreffen, jedoch nicht für die CH.
Richtig, in D ist das Betreiben eines Hotspots immer noch ein Risiko. Die hier erfolgten letzten Gesetzesänderungen haben leider keine klare Straffreiheit ergeben.
Keine Verantwortung für rechtswidriges Verhalten
Public-WLAN-Betreiber müssen grundsätzlich keine straf- und zivilrechtlichen Folgen für rechtswidrige Handlungen ihrer Nutzerinnen und Nutzer fürchten, sofern sie davon keine Kenntnis haben.
In D ist es leider nicht so klar und es schützt auch nicht vor Hausdurchsuchungen, wenn über den Anschluß Straftaten verübt werden. Zwecks Beweissicherung wird dann halt erstmal dein ganzer Elektronikzoo beschlagnahmt. Den kannst du dann nach 3-5 Jahren wieder abholen.

michaa7
Beiträge: 3171
Registriert: 12.12.2004 00:46:49
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: "schweizer" fritzbox in DE verwenden

Beitrag von michaa7 » 01.08.2019 17:36:33

Danke für all die Infos.

Ich gehe nun davon aus das dieser Router (und er soll als access point, nicht als repeater verwendet werden) erstmal sicher (genug) ist. Im Weiteren bleibt als Alternative immer noch die Möglichkeit den Router zu freetzen.
gruß

michaa7

-------------------------------
Menschen ändern gelegentlich ihre Ansichten, aber nur selten ihre Motive. (Oskar Negt)
Forumsumfrage: Welche debianartige Distribution / SubDistri nutzt du?
Und wenn ihr textet das Abstimmen im Formular nicht vergessen ...

Antworten