Bandbreite zweiter Anwendungen steuern

Einrichten des lokalen Netzes, Verbindung zu anderen Computern und Diensten.
Antworten
Richard
Beiträge: 470
Registriert: 11.10.2012 14:18:37
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License

Bandbreite zweiter Anwendungen steuern

Beitrag von Richard » 22.08.2019 08:40:25

Hallo,

ich nutze auf dem raspberry Pi mehrere Anwendungen um Inhalte herunter zu laden, u.a. nzbget und jdownloader. Ich würde gern wenn Düse beiden apps etwas laden jdownloader bevorzugen, so dass er mit fast der kompletten möglichen Bandbreite meiner dsl-verbundung lädt. Wenn jdownloader gerade nichts tut, soll nzbget alles ziehen können. Beide laufen als daemon im Hintergrund. Ist die Steuerung wie hier beschrieben technisch überhaupt möglich?

Komplett pausieren will ich nzbget nicht. Es kann vorkommen, dass der hoster von dem jdownloader zieht seinerseits nur einen teil meiner Bandbreite bietet, dann könnte nzbget den Rest bekommen. Sollte jdownloader dienleitung ausnutzen soll er fast alles bekommen.

wanne
Moderator
Beiträge: 5991
Registriert: 24.05.2010 12:39:42

Re: Bandbreite zweiter Anwendungen steuern

Beitrag von wanne » 22.08.2019 12:57:34

Ist die Steuerung wie hier beschrieben technisch überhaupt möglich?
Es geht. Es ist aber leider sehr Kompliziert.
Das Stichwort, was du suchen willst ist Quality of Service.
So von der Idee her: Am Ende brauchst du für solche Zwecke immer ein Unterscheidungsmerkmahl. Ich lasse die Anwendungen ganz gerne unter anderen Nutzern laufen, dann kann man mit iptables -m owner --uid-owner {USERNAME} filtern. Üblicherweise setzt du dann damit marks anhand dann weiter verfährst.

Haupt Problem ist, dass du ja nicht direkt feststellen kannst, wie stark deine DSL-Leitung (oder ähnliches) ausgelastet ist. Der Way to go ist eigentlich ToS oder Flow Labels oder DSCP zu setzen und dann dem Gerät am Bottleneck QoS beizubringen. Am ende ist das aber oft eher unmögliche.

Böser Hack ist, die Latenz vom benachteiligten Programm künstlich hoch zu drehen.
rot: Moderator wanne spricht, default: User wanne spricht.

Antworten