Bluetooth-Lautsprecher betreiben (ohne udev, systemd)

Einrichten des lokalen Netzes, Verbindung zu anderen Computern und Diensten.
guennid

Re: Bluetooth-Gerät erkennen

Beitrag von guennid » 16.09.2019 10:52:51

debianoli hat geschrieben:dass man da mit pavucontrol genau einstellen kann, welcher Ausgabe-Kanal genutzt wird.
Würd' ich ja gerne tun! :wink:
debianoli hat geschrieben:Hast du denn pavucontrol nicht geöffnet und an den Reglern rumgespielt, wenn Musik läuft?
welche Regler? :wink: Lauter - leiser, ja. Andere sehe ich hier nicht.

Aber lassen wir's mal dabei bewenden: bluetooth-audio ist angesagt. :wink:

Grüße, Günther

Benutzeravatar
smutbert
Beiträge: 6884
Registriert: 24.07.2011 13:27:39
Wohnort: Graz

Re: Bluetooth-Gerät erkennen

Beitrag von smutbert » 16.09.2019 11:08:04

Du hast momentan ein etwas kastriertes Pulseaudio (siehe anderer Thread), aber beim eigentlich Problem, dem Verbinden mit dem BT-Lautsprecher würde dir pavucontrol ohnehin nicht helfen.

Der Fehler

Code: Alles auswählen

[bluetooth]# connect 88:00:00:00:31:F0
Attempting to connect to 88:00:00:00:31:F0
Failed to connect: org.bluez.Error.Failed
könnte laut dem was ich im Netz gefunden habe bereits mit pulseaudio zu tun haben. Zeig doch noch einmal die Ausgabe von

Code: Alles auswählen

pactl list modules short
her. Vor allem ob das Modul module-bluetooth-discover geladen ist wäre interessant.

guennid

Re: Bluetooth-Gerät erkennen

Beitrag von guennid » 16.09.2019 14:15:57

Hmmm, da passieren ohne mein Zutun geheimnisvolle Dinge.

Also: Video mit smplayer gestartet und laufen lassen interner Sound ist da . BT-Speaker auf bluetooth gestellt. Relativ bald erscheint ein mir wenig vertändliches Englisch, dem ich entnehme, dass das "device" "ready to connect" sei. Terminal geöffnet um pactl-Kommando einzugeben. Plötzlich (nach mind. 10 s) kommt vom BT-Speaker, etwas mit "ready to connect". statt pactl bluetoothctl angeworfen:

Code: Alles auswählen

bluetoothctl# connect 88:00:00:00:31:F0
Attempting to connect to 88:00:00:00:31:F0
Connection successful
Pavucontrol angeworfen Unter Wiedergabe kann ich jetzt zwischen Intel und BT-Speaker umschalten, aber hören tu' ich nichts mehr. Video steht.

In welchem Systemzustand hättest du gerne:

Code: Alles auswählen

pactl list modules short
?

Grüße, Günther

Benutzeravatar
smutbert
Beiträge: 6884
Registriert: 24.07.2011 13:27:39
Wohnort: Graz

Re: Bluetooth-Gerät erkennen

Beitrag von smutbert » 16.09.2019 17:35:17

Eigentlich klingt das bis zum stehengebiebenen Video ja ganz gut. Die Modulliste interessiert mich inzwischen nicht mehr

Das stehengebliebene Video macht mich allerdings stutzig – das kenne ich von meinen Spielerein von Problemen mit dbus, da hat Debiandbus-user-session gefehlt (in Wahrheit war es nicht ganz so einfach). Das hast du ja wahrscheinlich auch nicht installiert und kannst es auch gar nicht installieren?

Auch die Meldungen von Pulseaudio bis zum stehenden Video wären interessant – normalerweise würde ich nach der Ausgabe von journalctl fragen, wo die Meldungen bei dir landen, musst du wissen (.xsession-errors?)

guennid

Re: Bluetooth-Gerät erkennen

Beitrag von guennid » 16.09.2019 20:22:25

Wo die Meldungen landen weiß ich nicht, in .xsession-errors jedenfalls nicht und auch nicht in xorg.0.log.

Ich bin mittlerweile soweit, dass ich sowohl mit dem BT-Lautsprecher als auch mit dem internen Ton bekomme. Aber welcher Logik das folgt, kann ich noch nicht nachvollziehen. Ich probiere halt rum und versuche mir die Schritte zu merken.

guennid

Re: Bluetooth-Gerät erkennen

Beitrag von guennid » 16.09.2019 21:07:11

Ich konnte Folgendes jetzt zweimal reproduzieren:
Rechner booten; als User einloggen und GUI starten (openbox); Video per smplayer starten, Ton kommt vom internen Lautsprecher; BT-Speaker einschalten, der gibt ungfragt zwei Meldungen von sich: „ready to connect“ und kurz darauf „paires successfull“; wiederum kurz darauf bleibt das Video stehen; drücke ich jetzt einen der beiden Knöpfe +/- 10 sekunden, läuft das Video weiter und der Ton kommt aus dem BT-Speaker.

Zusatzfrage: CLI/Terminal-Kommandos mit pactl überleben einen reboot nicht - richtig?

Ich benenn den Thread jetzt mal um. Der Titel passt längst nicht mehr.

Benutzeravatar
smutbert
Beiträge: 6884
Registriert: 24.07.2011 13:27:39
Wohnort: Graz

Re: Bluetooth-Gerät erkennen

Beitrag von smutbert » 16.09.2019 21:14:23

richtig, wenn du sie dauerhaft haben willst, ab damit ans Ende der default.pa, aber ohne das pactl am Anfang. Aber Achtung, wenn die Befehle in der default.pa scheitern ist Pulseaudio komplett lahmgelegt. Oft es dann besser die Befehle in so einem Konstrukt hinzuzufügen:

Code: Alles auswählen

.nofail
load-module module-alsa-sink
.fail

guennid

Re: Bluetooth-Lautsprecher betreiben ohne udev und systemd

Beitrag von guennid » 16.09.2019 21:41:38

Danke sehr! Soweit ich es überblicke, habe ich bisher außer der Paketinstallation lediglich folgendes dauerhaft konfiguriert: Das pairing via bluetoothcontrol und das Entkommentieren der Zeile

Code: Alles auswählen

load-module module-alsa-sink
in /etc/pulse/default.pa
Meine Frage galt folgendem: Ich habe bei den ubuntus (1) gelesen, man wolle und könne mit Einfügen/Anhängen der Zeile

Code: Alles auswählen

load-module module-switch-on-connect
in /etc/pulse/default.pa erreichen, dass auf Bluetooth-Lautsprecher automatisch umgeschaltet würde. Ich bezweifle, dass ich das will, habe aber mit damit rumgespielt in der Form, dass ich im Terminal ein "pactl" davor gesetzt habe, um zu erreichen, dass das spätestens nach einem reboot wieder weg war.

Ziel wäre jetzt eigentlich, nach Belieben einen der beiden Lautsprecher auswählen zu können, bevor einer tatsächlich benötigt wird, bzw. zwischen den beiden Lautsprechern nach Belieben umschalten zu können, wenn das Video/Musikstück läuft.

Grüße, Günther

(1) https://wiki.ubuntuusers.de/Bluetooth/Einrichtung/

Benutzeravatar
smutbert
Beiträge: 6884
Registriert: 24.07.2011 13:27:39
Wohnort: Graz

Re: Bluetooth-Lautsprecher betreiben ohne udev und systemd

Beitrag von smutbert » 16.09.2019 22:49:45

Das Umschalten sollte eigentlich mit pavucontrol funktionieren:
Erstens kannst du dort unter „Wiedergabe“ gerade wiedergebenden Programmen ein Ausgabegerät zuweisen und zweitens kannst du unter „Ausgabegeräte“ eine Art Defaultgerät einstellen (der Knopf „Als Ausweichoption setzen“ – das wirkt sich aber nur aus, wenn die Anwendung nicht von sich aus oder durch einen anderen Mechanismus nicht schon ein Geräte zugeordnet wurde).


Man kann das aber natürlich auch mit pactl oder Einträgen in der default.pa machen.

Code: Alles auswählen

pactl set-default-sink NAME
den Namen entnimmt man der zweiten Spalte der Ausgabe von

Code: Alles auswählen

pactl list sinks short

guennid

Re: Bluetooth-Lautsprecher betreiben ohne udev und systemd

Beitrag von guennid » 17.09.2019 10:21:48

Es scheint so zu sein, dass der Billiglautsprecher („BT-Speaker“) sich automatisch mit dem Rechnersystem verbindet („connect“). Ein bluetoothctl connect hatte ich nicht mehr nötig - eigentlich ganz nett. Leider scheint die Verbindung nicht zuverlässig zu sein. Die Tonausgabe bricht meistens nach einer Weile ab, das Video hängt und dann kann es passieren, dass nichts mehr geht. Da auch die max. einstellbare Lautstärke des Gerätes zu wenig bringt, werde ich mir wohl eh was Besseres besorgen.

Ich hab's jetzt mal mit dem qualitativ besseren Kopfhörer meiner Frau probiert („L1“), der ja ebenfalls im Verlauf all meiner Versuche bereits mit dem Rechnersystem „gepairt“ wurde. Den muss ich im Gegensatz zum „BT-Speaker“ offenbar via „bluetoothctl connect“ händisch mit dem System verbinden.
„smutbert“ hat geschrieben:Erstens kannst du dort unter „Wiedergabe“ gerade wiedergebenden Programmen ein Ausgabegerät zuweisen.
Ich kann nach dem „bluetoothctl connect“ in pavucontrol hin- und herschalten. Das scheint stabil zu funktionieren.

Ich glaube, ich belasse es dabei. Ein Bluetooth-Gerät als Lautsprecher auszuwählen, bevor irgendein Ton-Programm gestartet wird, erscheint mir als für mich zu komplex angesichts deines Hinweises:
„smutbert“ hat geschrieben:zweitens kannst du unter „Ausgabegeräte“ eine Art Defaultgerät einstellen (der Knopf „Als Ausweichoption setzen“ – das wirkt sich aber nur aus, wenn die Anwendung nicht von sich aus oder durch einen anderen Mechanismus nicht schon ein Geräte zugeordnet wurde).
Ich sehe auch nicht, dass es für mich Sinn machte, ein anderes „Defaultgerät“ als den eingebauten Lautsprecher zu setzen.

Grüße, Günther

Benutzeravatar
smutbert
Beiträge: 6884
Registriert: 24.07.2011 13:27:39
Wohnort: Graz

Re: Bluetooth-Lautsprecher betreiben ohne udev und systemd

Beitrag von smutbert » 17.09.2019 11:34:41

Wenn ich es recht verstanden habe willst du den eingebauten Lautsprecher als default, aber weder
- manuell umschalten noch
- automatisch umschalten lassen?
Darf ich fragen, wie du es dir sonst vorstellst? :mrgreen:
guennid hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
17.09.2019 10:21:48
Ein Bluetooth-Gerät als Lautsprecher auszuwählen, bevor irgendein Ton-Programm gestartet wird, erscheint mir als für mich zu komplex angesichts deines Hinweises:
Hm, ich weiß halt leider nicht wieviel Funktionalität Pulseaudio bei dir gegenüber einem System mit systemd/udev und gegebenenfalls einer vollständigieren Desktopumgebung fehlt.
Bei mir verhält sich Pulseaudio unter Gnome relativ schlau. Wenn ich die Audioausgabe des Videoplayers auf Bluetooth umschalte, merkt sich das System das, auch über Neustarts hinweg.
Ist das Bluetoothgerät nicht verbunden, fällt die Audioausgabe dagegen auf das Defaultgerät zurück (deshalb heißt es in pavucontrol auch nicht „default“ oder „Vorgabe“ sondern „Als Ausweichoption setzen“).

Nur das mit dem automatischen Verbinden ist auch bei mir etwas unverhersehbar.
Mit manchen bereits gepairten Geräten verbindet sich das System zuverlässig automatisch mit anderen nur gelegentlich oder überhaupt nicht, aber mit bluetoothctl funktioniert es immer.


Stehenbleiben sollte das Video aber auch bei Verbindungsabbrüchen nicht.

guennid

Re: Bluetooth-Lautsprecher betreiben ohne udev und systemd

Beitrag von guennid » 17.09.2019 15:19:25

smutbert hat geschrieben:Wenn ich es recht verstanden habe willst du den eingebauten Lautsprecher als default, aber weder
- manuell umschalten noch
- automatisch umschalten lassen?
Nein, da hast du mich etwas missverstanden. Mag an mir liegen. Im Bemühen, mich möglichst präzise und eindeutig auszudrücken, erreiche ich oft das Gegenteil - aber das kennnst du ja! :wink:

Also, ich will „den eingebauten Lautsprecher als default“ und „manuell umschalten“ können. Und das scheint jetzt mit dem Kopfhörer auch zu funktionieren.
smutbert hat geschrieben:Ist das Bluetoothgerät nicht verbunden, fällt die Audioausgabe dagegen auf das Defaultgerät zurück.
Zumindest nach Video-Neustart ist das auch hier so - ganz ohne systemd, udev und DE. :wink: Ob auch während der Wiedergabe, müsste ich probieren, ist mir aber nicht besonders wichtig.

Interesse hätte ich daran durchzublicken, wie das, was wir hier mit pulse-/bluetooth-audio durchkonfiguriert haben, sich verhält im Zusammenspiel mit den Audio-Voreinstellungen der verschiedenen Wiedergabeprogramme (ich benutze smplayer (in der Regel), mpv, ffplay und vlc), bzw. was passierte, wenn man jetzt auch noch daran drehte. Aber ich fürchte, das ist für mein Hirn dann echt zu komplex. Vielleicht sollte ich da einfach mal auf Pöttering vertrauen. :wink:

Auf alle Fälle danke ich noch mal ausdrücklich für deine hilfreiche Unterstützung. Ich glaube nicht, dass ich bei den vielen „Irrungen, Wirrungen“ ohne die einigermaßen zu Rande gekommen wäre! :THX:

Grüße, Günther

Benutzeravatar
smutbert
Beiträge: 6884
Registriert: 24.07.2011 13:27:39
Wohnort: Graz

Re: Bluetooth-Lautsprecher betreiben ohne udev und systemd

Beitrag von smutbert » 20.09.2019 22:35:39

Schön, wenn ich helfen konnte, auch wenn ich bei dir immer das Gefühl habe, dass gar keine Hilfe notwendig gewesen wäre
guennid hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
17.09.2019 15:19:25
[...]
Interesse hätte ich daran durchzublicken, wie das, was wir hier mit pulse-/bluetooth-audio durchkonfiguriert haben, sich verhält im Zusammenspiel mit den Audio-Voreinstellungen der verschiedenen Wiedergabeprogramme (ich benutze smplayer (in der Regel), mpv, ffplay und vlc), bzw. was passierte, wenn man jetzt auch noch daran drehte. [...]
An welche Audio-Voreinstellungen hast du dabei gedacht?

guennid

Re: (gelöst) Bluetooth-Lautsprecher betreiben (ohne udev, systemd)

Beitrag von guennid » 21.09.2019 12:32:32

smutbert hat geschrieben:An welche Audio-Voreinstellungen hast du dabei gedacht?
Komm' ich noch drauf zurück. Im Moment hapert's mit pulse und T430. Dazu werde ich aber erstmal eine ältere smutbert-Hilfe kontaktieren, von der ich augenblicklich glaube, dass die auch dieses Problem zu lösen geeignet ist.
smutbert hat geschrieben:auch wenn ich bei dir immer das Gefühl habe, dass gar keine Hilfe notwendig gewesen wäre
Das fühlst du meiner Meinung nach völlig falsch. :wink:

guennid

Re: (gelöst) Bluetooth-Lautsprecher betreiben (ohne udev, systemd)

Beitrag von guennid » 22.09.2019 19:41:58

smutbert hat geschrieben:An welche Audio-Voreinstellungen hast du dabei gedacht?
Bei smplayer steht z.Z. Ausgabetreiber (was immer das sein mag?): „Standard“ bei vlc Ausgabemodul: „Pulseaudio-Audioausgabe“ Bluetooth-Lautsprecher funktioniert via pulseaudio mit beiden. Beide Felder könnte ich auf „alsa“ setzen. Gäb's dann auf der Maschine kein buetooth mehr? Gibt's 'ne Korrelation zwischen den in den Playern eingestellten Ausgabe-Modulen/-Treibern und pulseaudio?

Grüße, Günther

Antworten