2GB DSL upload in einer Woche - normal?

Einrichten des lokalen Netzes, Verbindung zu anderen Computern und Diensten.
rwkraemer
Beiträge: 325
Registriert: 14.08.2005 23:23:40

Re: 2GB DSL upload in einer Woche - normal?

Beitrag von rwkraemer » 19.04.2021 20:16:13

Ich wollte nur sagen, dass alle Daten, die ich von Wireshark gepostet habe, von einer gespeicherten Datei kommen (15.04.2021, Abends). Der Mitschnitt dauerte nur 1, 2 Minuten. Vor dem Schlafen habe ich letzte Nacht so um 1:30 Uhr nochmal die Fritzboxoberfläche angesehen, und da standen für den heutigen Tag (19.04.) nur wenige MB Upload. Heute um 18:40 Uhr (19.04.) habe ich den PC wieder angemacht, da war es kurz nach dem Hochfahren fast 1 GB Upload. Ich habe vorhin O2 angerufen, aber die Technikerin konnte mir nur Auskunft über den Download machen (1-2GB pro Tag), beim Upload könnte sie mir keine Auskunft geben, es würde "nichts anständiges" angezeigt. Als ich nachfragte, was den angezeigt würde, sagte sie, dass ich mir keine Sorgen machen müsse, da ich ja eine Flatrate habe. Was sie da auf ihrem Computer angezeigt bekam, wollte sie mir nicht sagen.

Ich werde wohl warten müssen, bis AVM in einem Update das Problem gelöst hat. Auf jeden Fall vielen Dank für eure Hilfe. Ich kann mich ja wieder melden, wenn ich ein neues Kabel habe, und posten kann, was die Box dann anzeigt.

P. S.: Da ich die Box ressetet habe, kann ich leider nicht mehr nachsehen an welchen Tag die 15GB Upload waren, oder ob ich mich da verguckt habe. Seit einigen Tagen ist der Upload etwa 1GB pro Tag.

reox
Beiträge: 2022
Registriert: 06.06.2006 22:09:47
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Kontaktdaten:

Re: 2GB DSL upload in einer Woche - normal?

Beitrag von reox » 20.04.2021 07:33:20

rwkraemer hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
19.04.2021 20:16:13
beim Upload könnte sie mir keine Auskunft geben, es würde "nichts anständiges" angezeigt. Als ich nachfragte, was den angezeigt würde, sagte sie, dass ich mir keine Sorgen machen müsse, da ich ja eine Flatrate habe. Was sie da auf ihrem Computer angezeigt bekam, wollte sie mir nicht sagen.
haha was?!
rwkraemer hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
19.04.2021 20:16:13
Heute um 18:40 Uhr (19.04.) habe ich den PC wieder angemacht, da war es kurz nach dem Hochfahren fast 1 GB Upload
Also offenbar erhöht sich der Counter einfach vom online sein - oder die Fritzbox selber läd fleissig hoch oder du hast einen "Gast" irgendwo...
Die Fritzbox hat laut Hilfeseite auch einen Traffic monitor, vllt schaust du da mal rein ob man was sehen kann.

rwkraemer
Beiträge: 325
Registriert: 14.08.2005 23:23:40

Re: 2GB DSL upload in einer Woche - normal?

Beitrag von rwkraemer » 25.04.2021 20:27:14

Ich habe wegen einer anderen Geschichte (Kathrein UFS 800 Receiver, LAN Anschluss) mein Windows 10 hochgefahren und nach einigen experimentieren tauchte im Dateimanager unter "Netzwerk" die Fritzbox 7430 mehrmals auf (ich glaube dreimal). Aber ich weiss nicht, ob das mit meinem Problem zu tun hat. Ich habe glaube ich unter Windows freigegeben, dass mein Rechner im Netzwerk sichtbar ist. Aber genau kann ich das nicht sagen.

Das mit dem Traffic Monitor muss ich mal suchen. Ich dachte eigentlich, ich kenne mittlerweile alle Anzeigen zum Traffic bei der Fritzbox.

reox
Beiträge: 2022
Registriert: 06.06.2006 22:09:47
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Kontaktdaten:

Re: 2GB DSL upload in einer Woche - normal?

Beitrag von reox » 26.04.2021 08:54:17


Benutzeravatar
B52
Beiträge: 327
Registriert: 07.08.2011 12:35:02
Wohnort: Bern (CH)
Kontaktdaten:

Re: 2GB DSL upload in einer Woche - normal?

Beitrag von B52 » 26.04.2021 09:11:25

2GB DSL upload in einer Woche - normal?
Für mich absolut unnormal. Mein Upload bewegt sich zwischen 200-300 GB / Woche.

Allgemein frage ich mich, was nach über 60 geposteten Beiträgen der Sinn hier ist, da ich den Faden komplett verloren habe. Was ist die aktuelle Erkenntnis vom TE für den abnormalen Upload von 2 GB? Wurde das Corpus Delicti gefunden?

B52
Computer lösen uns Probleme, die wir ohne sie gar nicht hätten

rwkraemer
Beiträge: 325
Registriert: 14.08.2005 23:23:40

Re: 2GB DSL upload in einer Woche - normal?

Beitrag von rwkraemer » 26.04.2021 19:00:12

@B52

Nein leider nicht. Ich nutze das Internet nur Abends, und weiss nur, dass kurz nach dem Einschalten des Rechners zwischen 18:00 und 19:00 bereits fast 1 GB Upload bei der Fritzbox angezeigt wird. Ich habe einige IP-Adressen untersucht, die mir ein Mitschnitt von Wireshark angezeigt hat (Endpunkte), aber das hat mich auch nicht weitergebracht. Ich habe vor längerer Zeit den ungewöhnlichen Upload durch AVM untersuchen lassen, die meinen, dass es wahrscheinlich ein Bug ist, der in einem der nächsten Firmware-Updates hoffentlich gelöst ist. Auch ein Reset der Box vor 1, 2 Wochen hat keine Besserung gebracht.

Edit: Ach ja, das Kabel zwischen dem PC und Router ist möglicherweise defekt, da es offenbar einen hohen Anteil an verworfenen Paketen gibt. Ich habe mir ein neues bestellt.

Edit2: Auf das neue Kabel muss ich wohl noch warten. Das Paket ist auf dem Weg zu mir beschädigt worden und ist jetzt wieder auf dem Rückweg, ohne bei mir angekommen zu sein.

Bild: https://ibb.co/FgVv5kv

rwkraemer
Beiträge: 325
Registriert: 14.08.2005 23:23:40

Re: 2GB DSL upload in einer Woche - normal?

Beitrag von rwkraemer » 02.05.2021 01:07:03

Ich habe noch etwas entdeckt. Am Samstag (01.05.) gab es zwischen 7:51 und 8:02 Uhr eine Störung. Ich weiss nicht, ob das damit zusammenhängt, aber an diesem Tag hatte ich nur 360 MB Upload. Am vorherigen Tag waren es fast 1 GB.

Benutzeravatar
Tintom
Moderator
Beiträge: 2317
Registriert: 14.04.2006 20:55:15
Wohnort: Göttingen

Re: 2GB DSL upload in einer Woche - normal?

Beitrag von Tintom » 02.05.2021 17:15:43

Auch wenn es etwas Arbeit macht: Du wirst erst belastbare Ergebnisse bekommen, wenn du einen Rechner zwischen die Fritzbox und deine Debian/Windows-Klienten steckst, der den Verkehr mitschneidet. Alles andere ist zwar nett zum Mitlesen, sonst aber reine Kaffeesatzleserei.

reox
Beiträge: 2022
Registriert: 06.06.2006 22:09:47
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Kontaktdaten:

Re: 2GB DSL upload in einer Woche - normal?

Beitrag von reox » 03.05.2021 07:21:43

rwkraemer hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
26.04.2021 19:00:12
Bild: https://ibb.co/FgVv5kv
Ich kann da leider kaum was erkennen - ist das Bild nur bei mir so unscharf?
Aber es schaut so aus als ob Upload und Download immer ähnlich groß sind. Das würde die Theorie stützen, dass die Fritzbox hier tatsächlich allen Traffic der irgendwie über die LAN Ports geht zählt - und zwar doppelt. Einmal im Up- und einmal im Download.
Normalerweise ist der Traffic in einem Heimnetz eher stark asymmetrisch (sowas wie 1:10 wäre nicht selten), außer du hast einen Server daheim stehen oder hast sonst warum viel Upload.
Tintom hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
02.05.2021 17:15:43
Auch wenn es etwas Arbeit macht: Du wirst erst belastbare Ergebnisse bekommen, wenn du einen Rechner zwischen die Fritzbox und deine Debian/Windows-Klienten steckst, der den Verkehr mitschneidet. Alles andere ist zwar nett zum Mitlesen, sonst aber reine Kaffeesatzleserei.
Ja richtig. Und ich würde auch unbedingt testen was passiert wenn keine Kabel an der Fritzbox stecken. Die Hypothese ist, dass sie dann 0 anzeigt.

Benutzeravatar
edmund
Beiträge: 86
Registriert: 27.12.2020 13:13:26

Re: 2GB DSL upload in einer Woche - normal?

Beitrag von edmund » 03.05.2021 09:49:03

rwkraemer hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
26.04.2021 19:00:12
Nein leider nicht. Ich nutze das Internet nur Abends, und weiss nur, dass kurz nach dem Einschalten des Rechners zwischen 18:00 und 19:00 bereits fast 1 GB Upload bei der Fritzbox angezeigt wird. Ich habe einige IP-Adressen untersucht, die mir ein Mitschnitt von Wireshark angezeigt hat (Endpunkte), aber das hat mich auch nicht weitergebracht. Ich habe vor längerer Zeit den ungewöhnlichen Upload durch AVM untersuchen lassen, die meinen, dass es wahrscheinlich ein Bug ist, der in einem der nächsten Firmware-Updates hoffentlich gelöst ist. Auch ein Reset der Box vor 1, 2 Wochen hat keine Besserung gebracht.
Ich bin auch etwas verwirrt von dem Thread. Aber egal -- meine Erfahrung.

Ich habe vor einigen Monaten auch so ein Verhalten festgestellt. Man kann sich von der Fritzbox die täglichen "Verbrauchsdaten" per Mail zusenden lassen. Ich habe von einem Freitag bis zum Montag das Internet nicht genutzt. Gleichwohl hatte ich am Samstag einen Upload von ca. 250 oder 300 MB und einen Download von ca. 30 MB; am Sonntag ähnlich. Da der Server und dort u. a. apt-cron weiter gelaufen ist, habe ich es am nächsten Wochenende wiederholt. Diesmal habe ich alles ausgestellt, also kein Netzwerkdrucker, Server usw.. Das Ergebnis war in etwa gleich: Upload von 250 bis 300 MB jeden Tag und ca. 1/10 davon als Downstream.

Bei der Fritzbox war nicht angezeigt, dass irgend jemand den Anschluss genutzt hatte, keine VoIP-Anrufe etc, so dass der Verkehr eigentlich nur durch die Fritzbox oder den Service-Provider entstanden sein kann. Bei AVM hat man mir gesagt, dass man für meine alte Fritz keine Unterstützung mehr anbietet. Nachdem ich mir sicher war, dass der Traffic nicht auf Uploads von meinen Rechner zurück geht, habe ich nicht weiter nachgeforscht.

Wenn das jeden Tag so ist, kommen in der Woche gut 2 GB an Uploads zusammen, die ich nicht erklären kann.

Antworten