mobiles internet mit pppd und systemctl

Einrichten des lokalen Netzes, Verbindung zu anderen Computern und Diensten.
Antworten
superbesen
Beiträge: 1
Registriert: 06.04.2021 17:07:34

mobiles internet mit pppd und systemctl

Beitrag von superbesen » 06.04.2021 17:21:00

Sehr geehrtes Forum,

ich habe folgendes Problem:

Ich verwalte mein Ericsson Business Mobile Networks BV H5321 gw Mobile Broadband Module mit pppd und es kommt auch eine zuverlässige Verbindung zustande. Leider kann ich seitdem ich zuhause wieder ein DSL habe keine Verbindung mehr beim Systemstart herstellen! Ich habe per nmtui die Verbindung ohne weiteren Erfolg gelöscht und über systemctl einen Dienst erstellt, der nach dem Systemstart den Netzwerk Service neu startet. Auch das war ergebnislos außer, dass bei Abfrage über status die Ausgabe "Connect script failed" erscheint. Starte ich den service networking menuell oder beim Aufwachen des Laptops neu, erhalte ich eine Verbindung.
Meine Frage lautet nun:
Ist jemandem hier ein Weg bekannt, eine Verbindung beim Systemstart herzustellen und parallell dazu auch das WLAN zu verwalten?

Mit freundlichen Grüßen,

Ben

Benutzeravatar
Blackbox
Beiträge: 3352
Registriert: 17.09.2008 17:01:20
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License

Re: mobiles internet mit pppd und systemctl

Beitrag von Blackbox » 07.04.2021 21:32:33

Willkommen im Debianforum, Ben.

Da du hier neu bist, ein paar Tipps, die dir zukünftig helfen werden, Antworten zu erhalten.

1. Keine Romane.
Also keine lange Umschreibung deines Problems, sondern aussagekräftige Informationen.

2. Logfiles und Konfigurationsdateien (systemd Units) sind aussagekraftig.
2.1 Auch das System, der Releasezweig und gegebenenfalls dein DE bzw. WM können interessant sein.

3. Quellen
Woher kommen deine Erkenntnisse? - Hast du (vielleicht) Howtos bzw Anleitungen umgesetzt, wenn ja, welche?

Zum guten Ton gehören hier auch, dass lange Ausgaben aus Logfiles, und/oder Konfigurationsdateien nach NoPaste geschrieben und im jeweiligen Thread verlinkt werden.
Eigenbau PC: Debian Sid - Kernel: 5.10.40 - Xfce 4.16
Desktop PC: Dell Inspiron 530 - Debian Sid - Kernel: 5.10.40 - Xfce 4.16
Notebook: TUXEDO Book BU1406 - Debian Sid - Kernel: 5.10.40 - Xfce 4.16
Rootserver: Centos 8.4.2105 - Kernel: 4.18
Alles Minimalinstallationen.

Freie Software unterstützen, Datenschutz stärken!

Antworten