schwacher Druck mit altem Laser

Einrichten des Druckers und des Drucksystems, Scannerkonfiguration und Software zum Scannen und Faxen.
Antworten
guennid
Beiträge: 11133
Registriert: 31.10.2002 19:15:35
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: bei Marburg

schwacher Druck mit altem Laser

Beitrag von guennid » 06.12.2017 14:56:12

Ich habe mir einen über zehn Jahre alten netzwerkfähigen S/W-Laser als Zweitgerät zugelegt. Bei dem Preis konnte ich einfach nicht widerstehen. Nachdem ich den mit einer ebenfalls billigen Tonerkartusche versehen hatte, lief der Druck unter stretch und mit cups problemlos. Testausdrücke zeigen aber ein ziemlich blasses Schriftbild, was ich mir auch mit dem Alter des Gerätes nicht erklären will (Ich hatte einen erheblich älteren, und der druckte - wenn er denn druckte - gefühlsmäßig durchaus scharf). 21000 Druckseiten scheinen mir auch nicht gerade der Grund für den blassen Druck zu sein.

Jetzt meine Frage Kann es an dem Noname-Toner liegen? Vielleicht besser gefragt, hat das schon mal jemand gehabt, dass die Druckqualität je nach verwendetem Toner(gerät?) deutliche Unterschiede aufwies?

Grüße, Günther

MSfree
Beiträge: 2728
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: schwacher Druck mit altem Laser

Beitrag von MSfree » 06.12.2017 15:19:28

Ist irgendwo ein Ökomudus eingestellt, der Toner sparen soll?

Mit Recycling-Toner hatte wir im Büro bisher eigentlich nicht die Erfahrung, daß der Druck blaß wird. Es kommt aber schon vor, daß die Qualität nicht dem Original entspricht, wenn z.B. noch alte Walzen in der Kassette stecken, deren Oberfläche nicht mehr auserichend gut ist. Das resultiert aber eher in Streifen auf dem Ausdruck.

guennid
Beiträge: 11133
Registriert: 31.10.2002 19:15:35
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: bei Marburg

Re: schwacher Druck mit altem Laser

Beitrag von guennid » 06.12.2017 16:52:09

Das resultiert aber eher in Streifen auf dem Ausdruck.
Das kenne ich auch von einem gebraucht gekauften HP, an dem ich deswegen nicht lange Freude hatte, weil ich zwar eine Anleitung gefunden hatte, wie man trickreich und unter Gefahr für die Finger die Walze säubern können sollte - war aber letztlich vergebens. :wink: Hier dagegen ist das Schriftbild an sich klar, aber halt auch ziemlich schwach.

Buerste
Beiträge: 61
Registriert: 11.06.2015 13:30:51

Re: schwacher Druck mit altem Laser

Beitrag von Buerste » 06.12.2017 17:29:37

Evtl die Belichtungstrommel tauschen?

guennid
Beiträge: 11133
Registriert: 31.10.2002 19:15:35
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: bei Marburg

Re: schwacher Druck mit altem Laser

Beitrag von guennid » 07.12.2017 07:46:00

Also, es handelt sich um einen Samsung ML-2855ND. als ppd wird Samsung-ML-2851ND-Postscript.ppd verwendet (vermute ich mal, in der cups-gui finde ich keinen Namen für die ppd-Datei, aber die genannte habe ich cups übergeben bei der Einrichtung des Druckers). /Unter /etc/cups/ppd findet sich der Name nicht wieder, aber das macht cups wohl so (Umbenennen der ppd), wenn ich recht sehe.

Wenn ich die web-gui des Druckers via IP aufrufe, erscheint im Reiter "Information" unter der Abbildung des Druckers der Schriftzug "Sparbetrieb ..." Da wüsste ich jetzt gerne, was mir das sagen will. Eine Option das zu ändern, so es sie denn gibt, habe ich bisher nicht gefunden. Unter Geräteeinstellungen --> Grafik finde ich den Schalter "Toner-Sparbetrieb" und der steht auf "aus".
Manuals (ja, zur Not lese ich auch Englisch!) im Netz finde ich keine und der Verkäufer hat meine Anfrage bisher nicht beantwortet.

Hinweis für Besserwisser: Dass das Gerät alters- oder modellbedingt es möglicherweise nicht besser kann, ist mir bewusst, bedeutet dann aber: Es gibt nichts zu tun, um es zu verändern.

Und was buerste angeht: An der hardware werde ich nicht rumschrauben.

Grüße, Günther

debianoli
Beiträge: 2736
Registriert: 07.11.2007 13:58:49
Wohnort: Augschburg

Re: schwacher Druck mit altem Laser

Beitrag von debianoli » 07.12.2017 08:20:47

Für Samsung Drucker gibt es doch eine eigene Befehlssyntax, die in Teilen mW auch für Linux erhältlich bzw nachebastelt ist. Ich würde mal ein bisschen in der Richtung suchen, nit welchen Befehlen man den Toner saving Mode bzw den Eco Mode an oder abstellen kann.

Benutzeravatar
TRex
Moderator
Beiträge: 5832
Registriert: 23.11.2006 12:23:54
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: KA

Re: schwacher Druck mit altem Laser

Beitrag von TRex » 07.12.2017 09:16:48

Du kannst cups und sonstige Ansteuerung aus der Gleichung rauslassen, wenn du einfach ne Testseite druckst.

Zum Handbuch: google Samsung ML-2855ND filetype:pdf (oder andere Suchmaschine, die das mit dem filetype kann), das bringt dich dann zu http://support.euskirchen.de/download/d ... german.pdf

Zum Toner: würde ich noch nicht ausschließen wollen, es gibt unterschiedliche Qualitäten/Eigenschaften (dass ich mich um sowas gekümmert hab, ist schon lange her, konkreter kann ich darum nicht mehr werden). Allerdings würde ich erst die anderen Optionen ausloten, bevor ich teuren Toner kaufe, und die anderen Hardwarekomponenten auf das Fehlerbild prüfen (da gibts auch oft nicht viel zu "schrauben", im geschäftlichen Bereich gehört sowas mitunter zu den Wartungsteilen wie beim Auto die Bremsen - Problem wird eher sein, dass du die nicht preiswert bekommst).
Jesus saves. Buddha does incremental backups.
Windows ist doof, Linux funktioniert nichtDon't break debian!

guennid
Beiträge: 11133
Registriert: 31.10.2002 19:15:35
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: bei Marburg

Re: schwacher Druck mit altem Laser

Beitrag von guennid » 07.12.2017 09:49:45

TRex hat geschrieben:Du kannst cups und sonstige Ansteuerung aus der Gleichung rauslassen, wenn du einfach ne Testseite druckst.
Hab' ich schon gemacht - "fühlte" sich nicht deutlich besser an. :wink:

Danke für den LInk und die differenzierten Hinweise! :THX:

@debianoli: Den "unified linux driver" stell' ich erstmal zurück. Bei linux-printing gibt's 'ne direkt auf diesen Drucker zeigende ppd. Da habe ich augenblicklich wohl einen Knoten im Hirn: Die Druckserver-Maschine administriere ich fern. Wenn ich der cups-gui diese auf den client heruntergeladene ppd andrehen will, browst der nur den client. Irgendwie nimmt der cups-server die aber nicht an.

Grüße, Günther

pferdefreund
Beiträge: 2869
Registriert: 26.02.2009 14:35:56

Re: schwacher Druck mit altem Laser

Beitrag von pferdefreund » 07.12.2017 10:07:13

Der Drucker sollte doch irgendwo unter /etc/cups in einer Konfigurationsdatei zu finden sein. Eventuell ist da ja
was mit toner und eco save oder ähnlichem zu finden. /etc/cups/printers.conf sollte hier schon helfen.
Was die Web-Gui angeht - eventuell mal mit den Bildlauftasten blättern - eventuell erscheint da doch noch irgendwo was
zum Einstellen. Je nach Güte der Firmware (Hab ich z.B bei einem Rauter) erscheinen da keine Scrollbalken aber mit den Pfeiltasten geht es dann doch weiter....

guennid
Beiträge: 11133
Registriert: 31.10.2002 19:15:35
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: bei Marburg

Re: schwacher Druck mit altem Laser

Beitrag von guennid » 07.12.2017 12:46:17

guennid hat geschrieben:Bei linux-printing gibt's 'ne direkt auf diesen Drucker zeigende ppd. Da habe ich augenblicklich wohl einen Knoten im Hirn: Die Druckserver-Maschine administriere ich fern. Wenn ich der cups-gui diese auf den client heruntergeladene ppd andrehen will, browst der nur den client. Irgendwie nimmt der cups-server die aber nicht an.
Irgendwie gibt's da Müll auf der linux-printing-Seite oder ich kann zu wenig Englisch: Ich habe eine ppd-Datei mit 0 Bytes heruntergeladen :?

Es gibt noch einen Treiber bei linux-printing (ML-2855, statt ML2855ND)mit dem ich den Drucker neu eingerichtet habe. Ich weiß zwar danach und nach Handbuchlektüre immer noch nichts mit "Sparbetreib ..." anzufangen, aber mit dem neuen Treiber konnte ich beim Drucken ein feature unter JCL namens "TonerSafe Mode" auf "off" stellen und Druck war erkennbar weniger blass.

Buerste
Beiträge: 61
Registriert: 11.06.2015 13:30:51

Re: schwacher Druck mit altem Laser

Beitrag von Buerste » 07.12.2017 16:44:18

Und was buerste angeht: An der hardware werde ich nicht rumschrauben.
Du "schraubst" ja nicht an der Hardware rum, sondern die Belichtungstrommel ist genauso ein Verschleissteil wie z.B. die Druckerkartuschen.

guennid
Beiträge: 11133
Registriert: 31.10.2002 19:15:35
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: bei Marburg

Re: schwacher Druck mit altem Laser

Beitrag von guennid » 07.12.2017 17:08:32

Naja, Ich weiß nicht mal recht, was das ist und wo die sitzt bei diesem Drucker. Und mindestens ausbauen müsste ich's ja wohl und dann stellte sich die Frage, wo man für welches Geld an Ersatz kommt. Und das alles, ohne zu wissen, ob der Mangel nicht doch alters-/modellbedingt ist.

Grüße, Günther

Antworten