[gelöst] Neuauflage_HP Color LaserJet Pro MFP M281fdw

Einrichten des Druckers und des Drucksystems, Scannerkonfiguration und Software zum Scannen und Faxen.
Antworten
Benutzeravatar
orcape
Beiträge: 1374
Registriert: 07.11.2008 18:37:24
Wohnort: 50°36'23.99"N / 12°10'20.66"E

[gelöst] Neuauflage_HP Color LaserJet Pro MFP M281fdw

Beitrag von orcape » 14.02.2020 18:16:35

Hi Leute,
ich habe mir nun auch so einen "HP Color LaserJet Pro MFP M281fdw" zugelegt, nachdem mein alter Officejet das zeitliche gesegnet hat. Derzeit bin ich mit einigen Problemchen beschäftigt, die vielleicht etwas Aufklärung bedürfen.
Nun bin ich auf einen Thread von @QT aus dem November 2018 gestossen, den man heute nicht mehr so ernst nehmen kann, wie das noch vor einem reichlichen Jahr der Fall war. Schliesslich haben die Entwickler nicht geschlafen.
Etwas irreführend ist die Bezeichnung des Gerätes, bei dem man das "Pro" weg gelassen hat, sowohl bei der Bezeichnung im Web-Interface, wie bei den Treibern.
Der Drucker hängt im LAN und funktionierte zumindest auf Anhieb mit dem Cups-Treiber, ohne etwas nachzuinstallieren. Noch nicht einmal HPLIP musste installiert sein.
Da ich aber Scannen wollte, habe ich HPLIP, HPLIP-GUI und die entsprechenden Abhängigkeiten nachinstalliert.
Nun habe ich, nach Ausführung von HP-Setup, nicht nur das Fax in der Anzeige, sondern auch noch ein zweites Druckersymbol. Einmal mit Cups-Filter und einmal mit Postscript.
Funktionieren tut Beides, nur ist in der Anzeige der HPLIP-Toolbox ein rotes Kreuz am Drucker, was letztlich nicht zwingend von der Installation sowohl von Cups wie auch HPLIP kommen muss, denn "hp-check" spuckt mir eine Menge Fehler aus, die wohl eher dem "Debian-Testing" geschuldet sind, da sich einiges an fehlenden Paketen, nicht installieren lässt.
Im Gegensatz zu den Scan-Erfolgen von @QT, der seinen Drucker wohl am USB angeschlossen hat, funktioniert das Scannen mit Xsane über das Netzwerk leider nicht mehr.
Es gibt zwar im Netz eine Beschreibung für ein Script, mit dem man die Scan-to-Folder Taste am Drucker auslösen kann, bis Dato habe ich das aber noch nicht zum funktionieren gebracht.
Derzeit funktioniert das Scannen nur über die Funktion Scannen-zu-Email.
Hat jemand von Euch bereits etwas mehr an Erfahrung, was den Betrieb dieses Druckers unter Debian angeht.
Vielleicht ist ja der HPLIP gar nicht mehr nötig und das lässt sich alles mit Cups abdecken.
Der Mischbetrieb, von Netzwerk und USB ist ja sicher nicht möglich, um per USB zu scannen, während der Drucker im Netzwerk ist.
Hier mal die NMAP-Ausgabe des Netzwerkanschlusses, bei dem der SANE-Port 6566 definitiv nicht freigeschaltet ist. Auch ist kein ssh-, bzw. telnet-Zugriff möglich. HP hat sich da wohl was gedacht... :mrgreen:

Code: Alles auswählen

root@orca:~#nmap 10.100.10.8
Starting Nmap 7.80 ( https://nmap.org ) at 2020-02-14 18:12 CET
Nmap scan report for erwin (10.100.10.8)
Host is up (0.00025s latency).
Not shown: 993 closed ports
PORT     STATE SERVICE
80/tcp   open  http
443/tcp  open  https
515/tcp  open  printer
631/tcp  open  ipp
8080/tcp open  http-proxy
8291/tcp open  unknown
9100/tcp open  jetdirect
MAC Address: B0:0C:D1:20:02:1B (Hewlett Packard)

Nmap done: 1 IP address (1 host up) scanned in 2.45 seconds
Gruß orcape
Zuletzt geändert von orcape am 16.02.2020 19:19:24, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
orcape
Beiträge: 1374
Registriert: 07.11.2008 18:37:24
Wohnort: 50°36'23.99"N / 12°10'20.66"E

Re: Neuauflage_HP Color LaserJet Pro MFP M281fdw

Beitrag von orcape » 16.02.2020 19:18:43

Nur zur Info, für Leute, die das gleiche Problem haben.
Mein Testing-System bringt wohl in der aktuellen HPLIP-Version nicht alle Plugins mit, die für den Betrieb des Scanners im Netzwerk benötigt werden.
Nachdem ich zur aktuellen HPLIP-Version ein "hp-plugin -i" gemacht, sowie das Paket "scanbd" nachinstalliert habe, funktioniert der Scanner mit Xsane nun problemlos.
Das bis Dato mit einer "I / 0" Fehlermeldung nicht funktionierende "scanimage -A", welches die Scannmodus-Daten offenlegen sollten, sieht nun so aus...

Code: Alles auswählen

root@orca:~#scanimage -A

All options specific to device `hpaio:/net/HP_ColorLaserJet_MFP_M278-M281?ip=10.100.10.8':
  Scan mode:
    --mode Lineart|Gray|Color [Lineart]
        Selects the scan mode (e.g., lineart, monochrome, or color).
    --resolution 75|100|150|200|300|600|1200dpi [75]
        Sets the resolution of the scanned image.
    --source Flatbed|ADF [Flatbed]
        Selects the scan source (such as a document-feeder).
  Advanced:
    --brightness -1000..1000 [0]
        Controls the brightness of the acquired image.
    --contrast -1000..1000 [0]
        Controls the contrast of the acquired image.
    --compression None|JPEG [JPEG]
        Selects the scanner compression method for faster scans, possibly at
        the expense of image quality.
    --jpeg-quality 0..100 [inactive]
        Sets the scanner JPEG compression factor. Larger numbers mean better
        compression, and smaller numbers mean better image quality.
  Geometry:
    -l 0..215.9mm [0]
        Top-left x position of scan area.
    -t 0..296.926mm [0]
        Top-left y position of scan area.
    -x 0..215.9mm [215.9]
        Width of scan-area.
    -y 0..296.926mm [296.926]
        Height of scan-area.
Schwere Geburt, das Ganze. Die Suchmaschinen haben einiges über das Thema ausspuckt, so gibt es wohl mehrere Möglichkeiten das Problem mittels eines Sciptes zu fixen und die Tasten des Druckers so zu beeinflussen, das ein Scann-to-Folder so funktioniert, wie das unter Windows der Fall ist. Aber letztlich ist es nun so funktionierend, wie ich es mit Xsane immer kannte.
Gruß orcape

Benutzeravatar
orcape
Beiträge: 1374
Registriert: 07.11.2008 18:37:24
Wohnort: 50°36'23.99"N / 12°10'20.66"E

Re: [gelöst] Neuauflage_HP Color LaserJet Pro MFP M281fdw

Beitrag von orcape » 21.02.2020 16:09:18

Noch ein kleiner Nachtrag zum Thema Scannen über das Netzwerk.....
Wenn die Scanner-Funktion soweit eingerichtet ist und der Scanner mit Xsane funktioniert, kann man das Ganze etwas beschleunigen und einen Direktscan mit einem kleinen Script machen....

Code: Alles auswählen

#!/bin/sh
# Scan-to-Home-Folder

scanimage --format=pnm --mode=Color --resolution=150 > /home/orca/Scanner/scan.pnm
Das Script auf dem Desktop kopiert, Scannt dann in den oben angegebenen Ordner das entsprechende Einzeldokument.
Will man die Funktion Scan-to-Folder vom Bediendisplay des MFP nutzen, so funktioniert auch das mit einem auf dem Debian Rechner eingerichteten Samba-Server.
Einen Ordner "Scannen" auf dem Linux-PC freigeben und auf dem Drucker-GUI den Ordner-Pfad in folgender Form angeben.

Code: Alles auswählen

\\IP-des-Linux-PC\scanner
Unter Netzwerk-Freigegebene Ordner (SMB)-scannen ist dann das eingescannte Dokument zu finden.
Gruß orcape

Antworten