gelöst: Canon Pixma MP240 druckt langsam

Einrichten des Druckers und des Drucksystems, Scannerkonfiguration und Software zum Scannen und Faxen.
Antworten
peter1969
Beiträge: 551
Registriert: 17.10.2006 08:57:58
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Wohnort: Stuttgart

gelöst: Canon Pixma MP240 druckt langsam

Beitrag von peter1969 » 16.09.2020 13:19:07

Hallochen, ich habe gestern einen Pixma MP240 auf dem Sperrmüll gefunden. Der funktioniert soweit, aber das Drucken macht mittendrin extrem lange Pausen. Unter Windows 10 hingegen kommen die Seiten flott raus. Weiß da jemand Rat? :?:

PS: Der Drucker ist sowohl an der USB2 als auch 3 Schnittstelle meines Notebooks gleich lahm. Drucken mit 300x300 dpi geht ein wenig schneller als mit 600x600 dpi.
Zuletzt geändert von peter1969 am 21.09.2020 13:36:31, insgesamt 3-mal geändert.
Grüße, Peter
Debian 10 Buster (64 bit) mit Xfce auf HP 255 G7 (Ryzen 3 2200U mit Radeon Vega Grafik)

Benutzeravatar
smutbert
Beiträge: 7156
Registriert: 24.07.2011 13:27:39
Wohnort: Graz

Re: Canon Pixma MP240 druckt langsam

Beitrag von smutbert » 16.09.2020 13:25:12

Du könntest einmal die Prozessorauslastung beobachten, um zu sehen ob das Verarbeiten der Daten zum Drucken auf dem PC so viel Zeit braucht.

peter1969
Beiträge: 551
Registriert: 17.10.2006 08:57:58
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Wohnort: Stuttgart

Re: Canon Pixma MP240 druckt langsam

Beitrag von peter1969 » 16.09.2020 20:04:43

Nein, der Prozessor ist kaum belastet.
Grüße, Peter
Debian 10 Buster (64 bit) mit Xfce auf HP 255 G7 (Ryzen 3 2200U mit Radeon Vega Grafik)

Benutzeravatar
smutbert
Beiträge: 7156
Registriert: 24.07.2011 13:27:39
Wohnort: Graz

Re: Canon Pixma MP240 druckt langsam

Beitrag von smutbert » 17.09.2020 22:51:24

So wirklich weiterhelfen kann ich dann nicht fürchte ich. Theoretisch könnte natürlich auch der Hauptspeicher knapp werden, aber dann würde nicht nur das Drucken sondern das ganze System unerträglich langsam laufen.

Es gab noch einen Bug, der uU zu langsamen Drucken geführt hat, der wurde aber bereits vor buster behoben. Der kommt als Ursache also nur in Frage wenn du noch stretch und den Druckertreiber aus Debianprinter-driver-gutenprint nutzt. (Canon stellt für seine Drucker ja üblicherweise ebenfalls Druckertreiber zur Verfügung, auch in Form eines Debianpakets.)

Sonst würde ich vielleicht noch mit dmesg nachsehen ob irgendwelche Hardwarefehler (USB disconnect oä) auftreten. Natürlich gibt es auch noch Logs von cups, aber ich kann mit denen ehrlich gesagt nicht viel anfangen.

peter1969
Beiträge: 551
Registriert: 17.10.2006 08:57:58
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Wohnort: Stuttgart

Re: Canon Pixma MP240 druckt langsam

Beitrag von peter1969 » 19.09.2020 00:07:12

Ich nutze Buster. Der Drucker wird mit Gutenprint v5.3.1 angesteuert. Auf der Canon-Seite gibt es leider nur ein deb für 32 Bit, und das ist vom Dezember 2008. Kann ich leider nicht installieren. Eigentlich fängt der Drucker recht flott an zu drucken, aber dann bleibt er einfach stehen und rührt sich nicht mehr.
Grüße, Peter
Debian 10 Buster (64 bit) mit Xfce auf HP 255 G7 (Ryzen 3 2200U mit Radeon Vega Grafik)

debianoli
Beiträge: 3816
Registriert: 07.11.2007 13:58:49
Wohnort: Augschburg

Re: Canon Pixma MP240 druckt langsam

Beitrag von debianoli » 19.09.2020 06:52:13

Hast du deinem System i386 als Architektur hinzugefügt? Geht es damit nicht?

Ich habe den Eindruck, dass zahlreiche Drucker-Treiber von Herstellern nur für i386 produziert werden. 64 Bit gibt es oft nicht. Was aber nicht besonders schlimm ist, da man bei Debian mehrere Architekturen nutzen kann. Mein Brother druckt zB tadellos mit dem alten i386 Treiber von Brother auf meinem amd64 System.

peter1969
Beiträge: 551
Registriert: 17.10.2006 08:57:58
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Wohnort: Stuttgart

Re: Canon Pixma MP240 druckt langsam

Beitrag von peter1969 » 19.09.2020 20:22:45

Ich hab das versucht. Die beiden Pakete ließen sich nach einigen Modifikationen der Abhängigkeiten auch installieren. Der Drucker macht jedoch keinen Mucks, wenn ich den Treiber anwähle (ausserdem lässt sich grayscale nicht anwählen, sondern nur RGB, ich nutze aber nur die schwarze Patrone ). Bei Gutenprint rührt er sich bekanntlich wenigstens, bleibt dann aber mittendrin steh und stürzt ab. Mit meinem Knoppix, dass ein noch älteres Gutenprint hat, ist es übrigens noch schlimmer. Ob es wohl hilft, ein neueres Gutenprint zu installieren?
Grüße, Peter
Debian 10 Buster (64 bit) mit Xfce auf HP 255 G7 (Ryzen 3 2200U mit Radeon Vega Grafik)

peter1969
Beiträge: 551
Registriert: 17.10.2006 08:57:58
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Wohnort: Stuttgart

Re: Canon Pixma MP240 druckt langsam

Beitrag von peter1969 » 19.09.2020 21:24:51

Ich hab mal aus Jokus Xubuntu 20.04 live gestartet. Mit dem dabei befindlichen Gutenprint v5.3.3 gehts so wie es soll. Wie krieg ich das Paket bei Debian 10 installiert? Wenn ich das von testing - ist die gleiche Version - runterlade und versuche manuall zu installieren, scheitert das an einigen Abhaengigkeiten. Mit Synaptic gings au net. Gibt es da einen anderen Weg, ausser testing oder Xubuntu zu installieren?
Grüße, Peter
Debian 10 Buster (64 bit) mit Xfce auf HP 255 G7 (Ryzen 3 2200U mit Radeon Vega Grafik)

debianoli
Beiträge: 3816
Registriert: 07.11.2007 13:58:49
Wohnort: Augschburg

Re: Canon Pixma MP240 druckt langsam

Beitrag von debianoli » 20.09.2020 10:44:58

Da wirst du einen Backport des Pakets aus Testing machen müssen. Evtl. bekommst du es mit der Anleitung schon hin: https://wiki.debian.org/HowToPackageFor ... n_packages

Aber Vorsicht: Sobald zentrale Pakte wie libc6 aus Testing installiert werden soll, Finger weg. Das zerschießt dir dein System mit etwas Pech.

peter1969
Beiträge: 551
Registriert: 17.10.2006 08:57:58
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Wohnort: Stuttgart

Re: Canon Pixma MP240 druckt langsam

Beitrag von peter1969 » 20.09.2020 12:50:18

Ich habs versucht, bin jedoch kläglich gescheitert. Irgendwelche Abhängigkeiten waren unerfüllt.

Dafür habe ich nun Debian 11 / Bullseye installiert. Damit gehts :mrgreen:
Grüße, Peter
Debian 10 Buster (64 bit) mit Xfce auf HP 255 G7 (Ryzen 3 2200U mit Radeon Vega Grafik)

Antworten