Seit dem cups-update wird über cups nicht mehr gedruckt

Einrichten des Druckers und des Drucksystems, Scannerkonfiguration und Software zum Scannen und Faxen.
haber

Re: Seit dem cups-update wird über cups nicht mehr gedruckt

Beitrag von haber » 26.03.2012 20:17:49

Ich frage mich grade wo das wohl noch hinführt hier,nur weil man mal ne negative Meinung hat.Na ja,wie dem auch sei,mein Arch läuft,Drucker,Scanner usw auch einwandfrei.Thema erledigt,alle glücklich.

mfG. haber

Jelzin
Beiträge: 332
Registriert: 17.02.2007 12:52:37

Re: Seit dem cups-update wird über cups nicht mehr gedruckt

Beitrag von Jelzin » 28.03.2012 21:38:34

Nunja, für mich hört sich das so an als würdest du die eine linux-distribution mit der anderen in Konkurrenz stellen. Das ist aber weit am Linux-Gedanken vorbei. Whezzy funktioniert bei mir super, ich möchte nichts anderes. Sollts mal anders werden und es erfüllt nicht mehr meine Erwartungen steht es mir frei etwas anderes zu nutzen. Aber ich muss dann testing nicht kaputt schimpfen oder gar fehlende Garantien einfordern.

Benutzeravatar
TRex
Moderator
Beiträge: 5794
Registriert: 23.11.2006 12:23:54
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: KA

Re: Seit dem cups-update wird über cups nicht mehr gedruckt

Beitrag von TRex » 28.03.2012 22:16:23

Arch ist eine gute Distribution, aber wenn du in der Lage bist, die Ursache für das Problem zu finden (damit meine ich das echte Problem, nicht die Distribution), wirst du mit beiden Distributionen glücklich. Bei cups wären so viele Unterschiede denkbar, darunter Compileroptionen (use-flags) und patches, spezifischer die PPDs und Konfiguration des Druckers (und cups selbst).

Wenn es für dich einfacher ist, die Distribution zu wechseln als etwas genauer nachzusehen: von mir aus gerne. Bis du dann feststellst, dass bei arch dann bei gnome hapert oder in irgendeinem anderen Paket...dann wechselst du zu ubuntu, weils dort funktioniert, dann zu gentoo...ich hab wirklich nichts davon, dich bei einer Distribution zu halten, ich bin selbst auf einem von 4 Rechnern mit arch unterwegs und ansich ganz glücklich damit.
Jesus saves. Buddha does incremental backups.
Windows ist doof, Linux funktioniert nichtDon't break debian!

haber

Re: Seit dem cups-update wird über cups nicht mehr gedruckt

Beitrag von haber » 29.03.2012 21:32:38

Hab ja immer noch beides.Arch zum arbeiten,Debian als Spielwiese.

mfG. haber

TuxPeter
Beiträge: 1215
Registriert: 19.11.2008 20:39:02
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Seit dem cups-update wird über cups nicht mehr gedruckt

Beitrag von TuxPeter » 11.04.2012 16:21:22

Hallo,

da scheint ja Cups, zumindest das Web-Frontend in testing / wheezy, ein Problemchen zu haben. Nach meinem heutigen apt-get update / dist-upgrade (hatte ich wohl länger nicht mehr gemacht) wollte ich ganz ahnungslos (aus gedit heraus) drucken und - ging nicht. Druckaufträge löschen: OK. Druck freigeben - nix. Testseite - nix. Den ganzen Drucker löschen und neu anlegen - forbidden.

Keine Lust zum Suchen gehabt. Da ich nun eh' schon mit CUPS, bzw dessen Browser-Bedienung, nicht so besonders glücklich war, habe ich es einfach runtergeschmisen und danach "system-config-printer", instlliert. Geht prima, hat sogar meinen Brother HL2030 komplett übernommen.

War deutlich einfacher, als 'ne neue Distri aufzuziehen.

Grüße, TuxPeter

haber

Re: Seit dem cups-update wird über cups nicht mehr gedruckt

Beitrag von haber » 12.04.2012 15:57:26

Das ist wohl wahr,aber leider gings bei mir nicht nur um Cups.Mein Geduldsfaden war sehr lang,wie ich feststellen musste viel zu lang,leider.Zu mehr als Spielwiese ist es bei mir nicht mehr im Einsatz.Muss arbeiten und kann nicht dreimal die Woche fummeln und basteln.Hab übrigens,wie solls denn auch anders sein,wieder mal keinen Drucker.

mfG. haber

Benutzeravatar
Drache
Beiträge: 663
Registriert: 22.11.2009 05:49:55

Re: Seit dem cups-update wird über cups nicht mehr gedruckt

Beitrag von Drache » 13.04.2012 19:55:16

ich weiß ja nicht, ob es für den Threadstarter noch relevant ist, aber ich hatte hier gestern das selbe Prolem…

ich war ein bisschen arg spät dran mit dem upgrade meines wheezy ;)

Jedenfalls hat bei mir der zu Tux Peter diametral entgegengesetzte Weg funktioniert…

Dazu 1) alles was mit system-config-printer zu tun hat runtergeschmissen, 2) unstable/sid-Repo eingebunden und Paketliste aktualisiert.
Jetzt bitte kein dist- oder full-upgrade, sondern nur die cups betreffenden Pakete mittels aptitude aktualisieren… in etwa cups, cups-bsd, cups-common (und evtl. noch ergänzendes Treibergeschnodder …)
Evtl. den Drucker noch neu einrichten (war bei mir aber nicht nötig) und neustarten.
Zum Schluss noch die Paketquellen wieder zurückstellen.

Seit heute vormittag laufen alle Drucker wieder :mrgreen:
“Don't you think that if I were wrong, I'd know it?” (Dr. Sheldon Cooper)
XFCE: alt,steinhart,langweilig,immer noch da.

haber

Re: Seit dem cups-update wird über cups nicht mehr gedruckt

Beitrag von haber » 14.04.2012 00:30:20

So in etwa hab ich es auch versucht,das Ergebnis ist,der Drucker geht zwar jetzt,allerdings dauert es Ewigkeiten zwischen Druckauftrag und tatsächlichem Drucken. 8O :roll:
Die Fehlermeldung ist auch immer noch die gleiche:
Option "printer-resolution" hat den Wert >>( unknown IPP tag)<< und kann nicht bearbeitet werden
Hier die installierte Cups-Version.


mfG. haber

haber

Re: Seit dem cups-update wird über cups nicht mehr gedruckt

Beitrag von haber » 15.04.2012 01:05:03

Musste gerade feststellen dass die Cups-Weboberfläche gar kein Passwort mehr verlangt,kann schalten und walten wie ich will,Drucker löschen und hinzufügen nach Lust und Laune.
Testseite wird jetzt zwar gedruckt,aber statt einem Blatt Papier kommen gleich 3 raus,also Testseite plus 2 leere.

mfG. haber

Benutzeravatar
Drache
Beiträge: 663
Registriert: 22.11.2009 05:49:55

Re: Seit dem cups-update wird über cups nicht mehr gedruckt

Beitrag von Drache » 19.04.2012 10:30:42

hm, ich stimme zu, dass es ziemlich lange dauert, aber zumindest funktioniert das Drucken überhaupt wieder.
“Don't you think that if I were wrong, I'd know it?” (Dr. Sheldon Cooper)
XFCE: alt,steinhart,langweilig,immer noch da.

haber

Re: Seit dem cups-update wird über cups nicht mehr gedruckt

Beitrag von haber » 21.04.2012 15:45:23

Also.Hab den Drucker soweit,den Scanner auch,wie lang es hält sei mal dahingestellt.
Funktionierte nur indem ich cups,lpr,sane und xsane aus sid genommen hab.
System ist Debian testing,Drucker ein BrotherDCP145C.
Das mit der Cups-Oberfläche hat sich nicht geändert,kann immer noch machen was ich will nach Lust und Laune,sprich Drucker zufügen oder löschen ohne Passwort.
Problem ist auch noch scanimage das mir,wenn ich was kopieren will,die Schrift ca fünfmal grösser ausgibt als die des Originals.Ein Vertrag auf nem DinA4 Blatt ist dann plötzlich 5 Setien lang,von der Qualität am besten ganz zu schweigen.

mfG. haber

haber

Re: Seit dem cups-update wird über cups nicht mehr gedruckt

Beitrag von haber » 23.04.2012 11:55:04

Mein Drucker macht mal wieder was er will,druckt auch nur wann er will.Einfach elend und schäbig das ganze mittlerweile.Was machen Suse und Arch anders?????????????????????????
Da funtionierts nämlich einwandfrei,unter beiden.
Hab für grad mal ein DinA4 Blatt zu drucken grade 10 Blatt Papier verhunzt.
Man druckt nämlich nicht ein Blatt normal wie sichs gehört,sondern teilt nach Lust und Laune auf,druckt mal grösser mal kleiner......usw. usw. usw. AAACCCHHH......SCH....!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Aber wen wunderts.Drei Tage sind rum,ist nicht gut wenn man nen Drucker so oft nutzt.^^

mfG. haber

haber

Re: Seit dem cups-update wird über cups nicht mehr gedruckt

Beitrag von haber » 24.04.2012 13:15:43

Sagt mal hab denn wirklich nur ich so Probleme mit dem Drucken unter Debian?
Es wird immer schlimmer mit dem rotz hier,absolut nimmer zu gebrauchen im Moment,sogar was ich mit xsane einscanne und dann drucken will,sogar da fehlt ein Teil der Seite.
Tut mir leid aber für Scannen und Drucken ist Debian im Moment absolut nicht zu gebrauchen.Wieso das unter den anderen Zweien geht versteh ich zwar nicht,aber Hauptsache es tut es.
Ach ja,lmir fällt grad ein warum,hab ja testing,natürlich.^^
Denke mal der Thread kann auch auf gelöst,scheint eh nichts zu bringen.

mfG haber

syssi
Beiträge: 2951
Registriert: 24.12.2010 16:50:59
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Rheinland

Re: Seit dem cups-update wird über cups nicht mehr gedruckt

Beitrag von syssi » 24.04.2012 20:06:52

Deine Beitraege besitzen leider wenig Substanz, so dass jede Hilfe schwer faellt. Wie sieht es beispielsweise aus, wenn du eine Testseite druckst vorzugsweise mit Hilfe der Web-Oberfläche unter http://localhost:631 . Wie sieht diese Seite aus? Hat sie die richtigen Proportionen? Ist als Drucker-Einstellung (in der Web-Oberfläche) DIN A4 eingestellt? Wie sieht es aus, wenn du mit xsane Dinge einscannst? Dort musst du auf eine korrekte Aufloesung achten, sonst passieren so Dinge, wie von dir beschrieben, dass aus einer gescannten Seite ploetzlich 4 Seiten werden etc. Manche Anwendungen unterstützen Funktionen wie "skaliere das Bild auf eine volle DIN A4 Seite". Das wuerde dich weiter bringen, so dass die gescannte Seite sich wieder ordentlich drucken laesst. Installier dir mal Debiangscan2pdf und schau, was fuer Druckerzeugnisse diese Anwendung produziert. Aendert sich etwas? Sollte der Drucker *nie* drucken oder nur manchmal, dann beschreib bitte dieses Verhalten. Auch der Inhalt von /var/log/cups/* kann aufschlussreich sein.

Gruss syssi

haber

Re: Seit dem cups-update wird über cups nicht mehr gedruckt

Beitrag von haber » 24.04.2012 21:34:40

Hatte schon Cups aus testing,weil ich ja testing nutze,installiert,hat nichts geholfen.Jetzt hab ich es aus experimental,das gleiche Spiel.Auf der Weboberfläche kann ich schalten und walten wie ich will,kann Drucker zufügen und löschen wie ich will,frei nach Lust und Laune,ohne nach Passwort noch sonstwas gefragt zu werden.Die Einstellungen von Xsane in Arch sind die gleichen,mit dem Unterschied dass da sowohl die Proportionen stimmen und auch nur soviele Seiten Papier rauskommen wie es der jeweilige Druck erfordert.Und genau das ist es,was ich nicht nachvollziehen kann.Bin schon soweit dass ich mir jetzt lpr installiert hab,seitdem hab ich nur noch leere Seiten,aber gleich drei auf einmal.
Wenn cups installiert ist,egal welche Version liefert lpstat garnix,sogar wenn der Drucker eingeschaltet ist.
Die Treiber sind installiert.Drucker ist ein BrotherDCP-145C.
Wo wir schon dabei sind,gibt es ausser lprng und lpr noch ein Drucksystem für Linux,das komplett ohne Cups auskommt?
Wenn ja,welches? Ist der letzte Versuch den ich noch wagen werde,den Rest hab ich durch.
Lprng hatte ich schon,das druckt zwar,aber nur wenn es will und wie es will.


mfG. haber

Gesperrt