neuer Drucker? evtl. Epson ET 4550?

Smalltalk
mclien
Beiträge: 2244
Registriert: 06.12.2005 10:38:46
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Baustelle

neuer Drucker? evtl. Epson ET 4550?

Beitrag von mclien » 11.01.2017 15:01:58

So mein geliebter alter Kyocera Mita FS-1010 wird es wohl endgültig hinter sich haben:
-automatischer Enzug tut es nicht mehr
-manueller Einzug lässt 20-50% am Anfang der Seite leer
-es gibt IMMER ein leers Blatt zu Anfang inkl. Papierstaumodus (den ich durch öffnen und schließen behebe)

Also was neues. Da es bei mir immer sehr lange Dauert bis ich was neues benötige fange ich quasi immer von vorne an zu suchen.
Diesmal bin ich allerdings vor einiger Zeit in der Linuxuser hierüber gestolpert:
http://www.linux-community.de/index.php ... %29/ger-DE
Zusammengefasst: Neue Philosophiie: teures, lange haltbares Gerät mitpreiswerter Tinte und Druckköpfen, die auch nach langer Ruhezeit nicht schmieren/ eintrocknen.
Hat jemand womöglich hiermit schon Erfahrung? Am besten in der Netzwerkvariante inkl.Scannen?

Selbst bin ich mir immer wieder unschlüssig was die Wahl zwischen Tinte/ Toner angeht.
Mein Nutzungsszenario:
- eher seltene Drucke 1x Woche drucken (könnte aber auch mher werden)
-gelegentlich muß ich jetzt auch mal was scannen oder faxen/copieren (Anmeldeformulare usw.)

Momentan würde ich zu den im Artikel verlnkten Drucker neigen, bin aber auf eure Erfahrungen/ Vorschläge gesüant

mclien

Benutzeravatar
orcape
Beiträge: 1305
Registriert: 07.11.2008 18:37:24
Wohnort: 12°10'08,01"E / 50°36'28,15"N
Kontaktdaten:

Re: neuer Drucker? evtl. Epson ET 4550?

Beitrag von orcape » 12.01.2017 10:34:02

Hi,
laut der von Dir geschilderten Druckhäufigkeit, ist der Preis des Gerätes schon recht hoch. Zugegeben, klingt verlockend, wenn man da so einfach nachfüllen kann. Ob sich das jedoch wirklich rechnet, wage ich zu bezweifeln.
Für das Clientel, auf das der Drucker angeblich ausgerichtet ist, wird er wohl auch nicht unbedingt interessant sein, da kauft man für diesen Preis doch lieber einen Laserdrucker.
Im übrigen habe ich persönlich unter Linux und über Jahre nicht wirklich mit Epson "geliebäugelt". Für mich war eigentlich immer HP der Favorit.
Letztlich musst Du aber selbst entscheiden.
Gruß orcape

Benutzeravatar
tegula
Beiträge: 281
Registriert: 04.06.2004 13:51:04

Re: neuer Drucker? evtl. Epson ET 4550?

Beitrag von tegula » 12.01.2017 13:39:06

mclien hat geschrieben: [...]
Mein Nutzungsszenario:
- eher seltene Drucke 1x Woche drucken (könnte aber auch mher werden)
-gelegentlich muß ich jetzt auch mal was scannen oder faxen/copieren (Anmeldeformulare usw.)
[...]
Da du nur so selten drucken/kopieren/scannen/faxen musst, wäre die kostengünstigste Alternative, keinen Drucker zu kaufen und stattdessen das Ganze im CopyShop oder in der Bibliothek zu erledigen.

Benutzeravatar
orcape
Beiträge: 1305
Registriert: 07.11.2008 18:37:24
Wohnort: 12°10'08,01"E / 50°36'28,15"N
Kontaktdaten:

Re: neuer Drucker? evtl. Epson ET 4550?

Beitrag von orcape » 12.01.2017 15:45:01

....und stattdessen das Ganze im CopyShop oder in der Bibliothek zu erledigen.
Der dann, wie in meinem Fall 15km weg ist. Daran hab ich noch gar nicht gedacht, muss ich mal durchrechnen. :THX: :mrgreen:
Gruß orcape

mclien
Beiträge: 2244
Registriert: 06.12.2005 10:38:46
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Baustelle

Re: neuer Drucker? evtl. Epson ET 4550?

Beitrag von mclien » 12.01.2017 16:09:44

tegula hat geschrieben:
mclien hat geschrieben: [...]
Mein Nutzungsszenario:
- eher seltene Drucke 1x Woche drucken (könnte aber auch mher werden)
-gelegentlich muß ich jetzt auch mal was scannen oder faxen/copieren (Anmeldeformulare usw.)
[...]
Da du nur so selten drucken/kopieren/scannen/faxen musst, wäre die kostengünstigste Alternative, keinen Drucker zu kaufen und stattdessen das Ganze im CopyShop oder in der Bibliothek zu erledigen.
Wenn ich das ganze immer so gut planen könnte...
(Und ohne auto dann bei jedem Wetter die erwähnten 10km radeln muss) Ausserdem fehlen dann die Szenarien: PDF bekommen, ausfüllen, unterschreiben und wieder zurück schicken (fax oder mail).
Ne, den Drucker im Haus kann ich eher nicht vermeiden. Aber es wird inzwischen k´ja auch schon schwierig Drucker ohne WiFi zu finden (ja was bei dem erwähnten auch so ist.
Dann schaue ich mal nach Laser farbdruckern..

Benutzeravatar
orcape
Beiträge: 1305
Registriert: 07.11.2008 18:37:24
Wohnort: 12°10'08,01"E / 50°36'28,15"N
Kontaktdaten:

Re: neuer Drucker? evtl. Epson ET 4550?

Beitrag von orcape » 12.01.2017 17:59:07

Dann schaue ich mal nach Laser farbdruckern..
Bevor Du kaufst, schau Dir die Tonerpreise an. Laserfarbdrucker sind preislich teils weit unter Deinem Epson. Die Tonerpreise sind recht Intensiv, es dürfte aber keine Tinte eintrocknen... :mrgreen: Also wirst Du die Toner recht lange verwenden können.
Gruß orcape

mclien
Beiträge: 2244
Registriert: 06.12.2005 10:38:46
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Baustelle

Re: neuer Drucker? evtl. Epson ET 4550?

Beitrag von mclien » 13.01.2017 14:29:24

von der Herstellerseite
Mobile-Print-Unterstützung inkl. AirPrint und Google Cloud Print
Oh Mann, gibts eigentlich noch Drucker ohne solchen Mist?

MSfree
Beiträge: 2639
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: neuer Drucker? evtl. Epson ET 4550?

Beitrag von MSfree » 13.01.2017 14:40:22

mclien hat geschrieben:von der Herstellerseite
Mobile-Print-Unterstützung inkl. AirPrint und Google Cloud Print
Oh Mann, gibts eigentlich noch Drucker ohne solchen Mist?
AirPrint ist eigentlich ganz praktisch, wenn man von einem iPhone oder iPad drucken will. Da geht auch nichts raus in die Klaut und via NSA wieder zurück auf deinen Drucker.

Für die Google Cloud ist die Eingabe deiner Google-Zugangsdaten nötig. Nichts eingeben und alles ist gut.

mclien
Beiträge: 2244
Registriert: 06.12.2005 10:38:46
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Baustelle

Re: neuer Drucker? evtl. Epson ET 4550?

Beitrag von mclien » 13.01.2017 14:50:54

Da ich nix von den genannten Dingen habe oder jemals haben werde, hätte ich das Zeug dann auch gerne gar nicht erst im Gerät. (evtl. kann man je wenigstens irgendwo die antennen rausreißen...
(so ab der 1000,- EUR bekommt man das dann wieder ohne...)
Einen Hardwareschalter zum stromabdrehen der WiFi Komponente baut sicher auch keiner mehr ein, richtig?

MSfree
Beiträge: 2639
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: neuer Drucker? evtl. Epson ET 4550?

Beitrag von MSfree » 13.01.2017 15:00:47

mclien hat geschrieben:Einen Hardwareschalter zum stromabdrehen der WiFi Komponente baut sicher auch keiner mehr ein, richtig?
Es soll auch Consumergeräte ohne Netzwerkzugang geben, die nur über USB ansprechbar sind.

mclien
Beiträge: 2244
Registriert: 06.12.2005 10:38:46
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Baustelle

Re: neuer Drucker? evtl. Epson ET 4550?

Beitrag von mclien » 13.01.2017 15:04:15

Also LAN wäre schon nett, nur WiFi find ich bei Druckern halt....
Ausserdem stellt es sich gerade als lästig heraus geräte mit preiswertem Toner zu finden. brither ist zwar recht gut unterstützt unter Linux, aber beid en aktuellen Modellen ist der Toner echt kostspielig.

Benutzeravatar
KBDCALLS
Moderator
Beiträge: 21287
Registriert: 24.12.2003 21:26:55
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: neuer Drucker? evtl. Epson ET 4550?

Beitrag von KBDCALLS » 13.01.2017 15:13:17

Bei dem Druckvolumen würde vermutlich auch der ET-2550 reichen.
Aufs Fax kann man eigentlich verzichten, was ein echter Nachteil ist der Drucker kann kein Duplex. Obwohl es den ET-4550 auch ohne Duplex gibt. Zumindest bei Amazon.
Was haben Windows und ein Uboot gemeinsam?
Kaum macht man ein Fenster auf, gehen die Probleme los.

EDV ist die Abkürzung für: Ende der Vernunft

Bevor du einen Beitrag postest:
  • Kennst du unsere Verhaltensregeln
  • Lange Codezeilen/Logs gehören nach NoPaste, in Deinen Beitrag dann der passende Link dazu.

MSfree
Beiträge: 2639
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: neuer Drucker? evtl. Epson ET 4550?

Beitrag von MSfree » 13.01.2017 15:13:41

mclien hat geschrieben:Also LAN wäre schon nett, nur WiFi find ich bei Druckern halt....
Ob LAN oder WLAN, in beiden Fällen läufst du Gefahr, daß Daten ins Internet abfließen. Wenn du schon den Aluhut aufsetzt, darfst du keine Netzwerkdrucker nehmen.
Ausserdem stellt es sich gerade als lästig heraus geräte mit preiswertem Toner zu finden.
Spielt das bei deinem Druckvolumen wirklich eine Rolle?

Selbst, wenn man 4 Farbpatronen original bei HP kauft, kostet das zwar 320 Euro, die würden bei deinem Druckvolumen (10 Seiten pro Woche) aber etwa 8 Jahre halten, zumal es nachgemachte Toner auch für 1/4 des Preises gibt. Ob der Toner 40 Euro im Jahr oder 10 Euro im Jahr kostet, sollte eigentlich keine Rolle spielen.

Benutzeravatar
orcape
Beiträge: 1305
Registriert: 07.11.2008 18:37:24
Wohnort: 12°10'08,01"E / 50°36'28,15"N
Kontaktdaten:

Re: neuer Drucker? evtl. Epson ET 4550?

Beitrag von orcape » 13.01.2017 15:14:20

aber beid en aktuellen Modellen ist der Toner echt kostspielig.
Du solltest nicht vergessen wie oft ein Tonerwechsel angesagt ist. Bei Deinen "Druckvolumen" kaufst Du vielleicht schon den nächsten Drucker, bevor Du einen Toner wechseln musst. :mrgreen:
Gruß orcape

Benutzeravatar
KBDCALLS
Moderator
Beiträge: 21287
Registriert: 24.12.2003 21:26:55
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: neuer Drucker? evtl. Epson ET 4550?

Beitrag von KBDCALLS » 13.01.2017 15:19:46

MSfree hat geschrieben:
mclien hat geschrieben: Selbst, wenn man 4 Farbpatronen original bei HP kauft, kostet das zwar 320 Euro, die würden bei deinem Druckvolumen (10 Seiten pro Woche) aber etwa 8 Jahre halten,
Die sind vermutlich vorher eingetrocknet.

Und 320 € für Original Patronen ist ja wohl etwas heftig. Selbst der der für die Nachbauten.
Was haben Windows und ein Uboot gemeinsam?
Kaum macht man ein Fenster auf, gehen die Probleme los.

EDV ist die Abkürzung für: Ende der Vernunft

Bevor du einen Beitrag postest:
  • Kennst du unsere Verhaltensregeln
  • Lange Codezeilen/Logs gehören nach NoPaste, in Deinen Beitrag dann der passende Link dazu.

Antworten