(gelöst) HP Color LaserJet Pro MFP M281fdw

Einrichten des Druckers und des Drucksystems, Scannerkonfiguration und Software zum Scannen und Faxen.
Benutzeravatar
QT
Beiträge: 1056
Registriert: 22.07.2004 21:08:02
Wohnort: localhost

(gelöst) HP Color LaserJet Pro MFP M281fdw

Beitrag von QT » 13.11.2018 17:12:10

Hallo,

nach gefühlt 20 Jahren mit meinem alten SW Laserjet 2100 habe ich mir nun ein neues Multifunktionsgerät von HP mit Farblaser gekauft. Soweit auch alles gut. Scannen kann ich nachwievor mit xsane, aber das Drucken will leider nicht. Mit "hp-setup" wird der Drucker am USB Anschluss gefunden, es wird auch der IMO passende Treiber ausgewählt, aber das Drucken der Testseite (hp-testpage) schlägt fehl. Im error.log von CUPS finde ich

Code: Alles auswählen

D [13/Nov/2018:08:36:41 +0100] [Job 447] Starting process \"renderer\" (generation 2)
D [13/Nov/2018:08:36:41 +0100] [Job 447] JCL: \033%-12345X@PJL
D [13/Nov/2018:08:36:41 +0100] [Job 447] <job data> 
D [13/Nov/2018:08:36:41 +0100] [Job 447] GPL Ghostscript 9.25: Can\'t start ijs server \"hpijs\"
D [13/Nov/2018:08:36:41 +0100] [Job 447] **** Unable to open the initial device, quitting.
D [13/Nov/2018:08:36:41 +0100] [Job 447] renderer exited with status 1
D [13/Nov/2018:08:36:41 +0100] [Job 447] Possible error on renderer command line or PostScript error. Check options.Kid3 exit status: 3
D [13/Nov/2018:08:36:41 +0100] [Job 447] prnt/backend/hp.c 919: ERROR: null print job total=0
D [13/Nov/2018:08:36:41 +0100] [Job 447] PID 5523 (/usr/lib/cups/filter/foomatic-rip) stopped with status 9.
D [13/Nov/2018:08:36:41 +0100] [Job 447] Hint: Try setting the LogLevel to "debug" to find out more.
D [13/Nov/2018:08:36:41 +0100] [Job 447] PID 5524 (/usr/lib/cups/backend/hp) exited with no errors.
D [13/Nov/2018:08:36:41 +0100] [Job 447] End of messages
D [13/Nov/2018:08:36:41 +0100] [Job 447] printer-state=3(idle)
D [13/Nov/2018:08:36:41 +0100] [Job 447] printer-state-message="Filter failed"
D [13/Nov/2018:08:36:41 +0100] [Job 447] printer-state-reasons=none
Habe ein tagesaktuelles Debian Unstable/SID System mit hplip-3.18.10 und bin gerade etwas genervt, dass ich nicht mehr Drucken kann. Dabei hat es zu Beginn des Einrichtens echt vielversprechend ausgeschaut. So einfach war das gefühlt noch nie unter Linux einen Drucker einzurichten und dann kommt da einfach nix raus :cry:

Laut Release Notes von hplip ist der Drucker seit 3.18.5 unterstützt.

https://sourceforge.net/p/hplip/news/20 ... ase-notes/

Vielleicht kann mir ja jemand helfen, was gedrucktes aus dem Gerät zu bringen. Danke!
Zuletzt geändert von QT am 14.11.2018 16:13:17, insgesamt 1-mal geändert.

KP97
Beiträge: 1761
Registriert: 01.02.2013 15:07:36

Re: HP Color LaserJet Pro MFP M281fdw

Beitrag von KP97 » 13.11.2018 18:53:28

Hast Du auch die hpijs Pakete und foomatic-filter installiert, denn da wird wohl der fehlende Filter gesucht.
In openprinting.org ist der Drucker nicht zu finden, daher ist der Druckertreiber evtl. doch nicht der richtige. Mal auf der HP-Seite geschaut?
Ist der Drucker über localhost:631 eingerichtet? Gibt es da bei foomatic denn was Empfohlenes zur Auswahl?
Und den Debug-Modus mal einschalten, vielleicht sieht man da schon mehr.

Nachtrag:
Ich habe etwas rumgesucht und gesehen, daß die Funktionen von hpijs auch von hplip teilweise übernommen werden.
Ich selbst habe keinen HP, daher lese ich auch nur im Netz. Fehlerberichte gibt es auch, aber die hast Du sicher auch schon gefunden.

Benutzeravatar
QT
Beiträge: 1056
Registriert: 22.07.2004 21:08:02
Wohnort: localhost

Re: HP Color LaserJet Pro MFP M281fdw

Beitrag von QT » 14.11.2018 08:22:24

Danke für Deine (An)Teilnahme und Deinen Input :-)

Die Pakete habe ich IMO alle soweit installiert. Unten hänge ich mal ne Liste an. foomatic-filters wird durch cups-filters "provided". Und ja der Drucker ist auch im CUPS eingerichtet und ich kann ihn via localhost:631 sehen und verwalten. Wenn ich im cups den Loglevel auf DEBUG hochdrehe, erscheint nicht wirklich mehr im Log. Der Knackpunkt scheint hier zu liegen:

Code: Alles auswählen

[Job 448] GPL Ghostscript 9.25: Can\'t start ijs server \"hpijs\"
[Job 448] **** Unable to open the initial device, quitting.
[Job 448] renderer exited with status 1
[Job 448] Possible error on renderer command line or PostScript error. Check options.Kid3 exit status: 3
[Job 448] prnt/backend/hp.c 919: ERROR: null print job total=0
[Job 448] PID 16689 (/usr/lib/cups/filter/foomatic-rip) stopped with status 9.
[Job 448] PID 16690 (/usr/lib/cups/backend/hp) exited with no errors.
Und ja, ich habe schon einige Beiträge im Netz gefunden, aber nichts zielgerichtetes und was das Problem behebt. Daher drucke ich aktuell problembedingt halt woanders[tm].

Code: Alles auswählen

$ for PKG in hplip hpijs cups; do dpkg -l *$PKG* |grep ^ii|cut -c1-52; done
ii  hplip          3.18.10+dfsg0-3 amd64        HP L
ii  hplip-cups     3.13.4-1        all          tran
ii  hplip-data     3.18.10+dfsg0-3 all          HP L
ii  hplip-gui      3.18.10+dfsg0-3 all          HP L
ii  hpijs-ppds           3.18.10+dfsg0-3 all        
ii  printer-driver-hpijs 3.18.10+dfsg0-3 amd64      
ii  cups                      2.2.8-5         amd64 
ii  cups-browsed              1.21.3-3        amd64 
ii  cups-bsd                  2.2.8-5         amd64 
ii  cups-client               2.2.8-5         amd64 
ii  cups-common               2.2.8-5         all   
ii  cups-core-drivers         2.2.8-5         amd64 
ii  cups-daemon               2.2.8-5         amd64 
ii  cups-filters              1.21.3-3        amd64 
ii  cups-filters-core-drivers 1.21.3-3        amd64 
ii  cups-ipp-utils            2.2.8-5         amd64 
ii  cups-pk-helper            0.2.6-1+b1      amd64 
ii  cups-ppdc                 2.2.8-5         amd64 
ii  cups-server-common        2.2.8-5         all   
ii  hplip-cups                3.13.4-1        all   
ii  libcups2:amd64            2.2.8-5         amd64 
ii  libcupscgi1:amd64         2.2.8-5         amd64 
ii  libcupsfilters1:amd64     1.21.3-3        amd64 
ii  libcupsimage2:amd64       2.2.8-5         amd64 
ii  libcupsmime1:amd64        2.2.8-5         amd64 
ii  libcupsppdc1:amd64        2.2.8-5         amd64 
ii  printer-driver-hpcups     3.18.10+dfsg0-3 amd64 
ii  python3-cups              1.9.73-2+b1     amd64 
ii  python3-cupshelpers       1.5.11-3        all

Benutzeravatar
willy4711
Beiträge: 1806
Registriert: 08.09.2018 16:51:16

Re: HP Color LaserJet Pro MFP M281fdw

Beitrag von willy4711 » 14.11.2018 09:06:33

HP-Linux:
What are the minimum system requirements?
Answer:

Linux kernel 2.4.19 and above (2.6.x recommended).
GNU software tools are required to build from source code. This includes the ANSI C compiler, ANSI C++ compiler and POSIX compliant environment.
libusb 0.1.8 or higher.
GPL Ghostscript 7.05 or higher.
Foomatic 3.0.2 or higher.
Qt 3.x or higher for UI toolkit.
PyQt 3.14 or higher for Qt wrapper for Python.
Python 2.2 or higher and python-devel (Python 2.3+ for fax support)
Reportlab (optional-provides fax cover page support)
CUPS 1.1.15 or higher and cups-devel.
libjpeg 6b or higher and libjpeg-devel.
net-snmp 5.0.9 or higher and net-snmp-devel for network support.
CUPS DDK 1.2 or higher for dynamic PPD support.

HPLIP has been tested on most major Linux distributions.
Mal überprüfen.

Mein HP braucht ein Plugin, um zu funktionieren. Ob das nötig ist oder nicht, wird normalerweise
während hp--setup abgefragt.
Ich finde deinen Drucker zwar nicht auf der Seite:
https://developers.hp.com/hp-linux-imag ... lugin.html
Aber ganz unten auf der Seite steht noch was dazu.
QT hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
14.11.2018 08:22:24
foomatic-filters wird durch cups-filters "provided".
Da fehlt aber noch was:

Code: Alles auswählen

apt-cache depends cups-filters
..
..

|Schlägt vor: foomatic-db-compressed-ppds
  Schlägt vor: foomatic-db
    foomatic-db-compressed-ppds
Installiert ??

Code: Alles auswählen

dpkg -l *foomat* |grep ii
ii  foomatic-db-compressed-ppds 20180921-1   all          OpenPrinting printer support - Compressed PPDs derived from the database
ii  foomatic-db-engine          4.0.13-1     amd64        OpenPrinting printer support - programs
Mir hat auch schon geholfen:

Code: Alles auswählen

hp-check

Benutzeravatar
QT
Beiträge: 1056
Registriert: 22.07.2004 21:08:02
Wohnort: localhost

Re: HP Color LaserJet Pro MFP M281fdw

Beitrag von QT » 14.11.2018 10:14:00

Auch Dir Danke für Deinen Beitrag!

Mein Drucker wird hier aufgeführt: https://developers.hp.com/hp-linux-imag ... ices/index

Auch in den Release Notes von 3.18.5 wird er als neu unterstützter Drucker speziell genannt. Siehe Link oben in #1.

Die foomatic-db-compressed-ppds hab ich mal hinzugefügt, aber nachwievor der gleiche Fehler:

Code: Alles auswählen

[Job 450] GPL Ghostscript 9.25: Can\'t start ijs server \"hpijs\"
[Job 450] **** Unable to open the initial device, quitting.
[Job 450] renderer exited with status 1
[Job 450] Possible error on renderer command line or PostScript error. Check options.Kid3 exit status: 3
Der Rendererbefehl wird wie folgt geloggt:

Code: Alles auswählen

[Job 450] Starting renderer with command: gs -dShowAcroForm  -q -dBATCH -dPARANOIDSAFER -dQUIET -dNOPAUSE -dNOINTERPOLATE -sDEVICE=ijs -sIjsServer=hpijs -dDEVICEWIDTHPOINTS=595 -dDEVICEHEIGHTPOINTS=842 -sDeviceManufacturer=\"HEWLETT-PACKARD\" -sDeviceModel=\"HP Color LaserJet 2600n\" -r600 -sIjsParams=Quality:Quality=0,Quality:ColorMode=2,Quality:PenSet=2,PS:MediaPosition=7 -dIjsUseOutputFD -sOutputFile=-   /tmp/foomatic-uoW6sd
Hier überrascht mich etwas die Option -sDeviceModel mit dem Wert des 2600 Druckers. Weiss aber nicht, wo ich dies prüfen oder ändern kann.

Das Ergebnis von "hp-check" kann ich irgendwie nicht ernst nehmen, denn danach würde mir das halbe Druckersystem fehlen, wobei ich aber auf meinem alten HP Laserjet 2100 prima drucken kann und die angeblich fehlenden Pakete sind alle installiert (außer die -dev Pakete). Nicht sicher, wie dieses Ergebnis ermittelt wird und generell sollte ja "apt" dafür sorgen, dass hplip Abhängigkeiten erfüllt werden. Aber klar, Fehler kommen überall vor.

Ergebnis von hp-check:

Code: Alles auswählen

-----------
| SUMMARY |
-----------

Missing Required Dependencies
-----------------------------
error: 'cups' package is missing or 'cups' service is not running.
error: 'libcups2' package is missing/incompatible 
error: 'libdbus-1-dev' package is missing/incompatible 
error: 'libjpeg62-turbo-dev' package is missing/incompatible 
error: 'libcups2-dev' package is missing/incompatible 
error: 'cups-bsd' package is missing/incompatible 
error: 'cups-client' package is missing/incompatible 
error: 'libcupsimage2' package is missing/incompatible 
error: 'libcupsimage2-dev' package is missing/incompatible 
error: 'libusb-1.0.0-dev' package is missing/incompatible 
error: 'libsane-dev' package is missing/incompatible 
error: 'libsnmp-dev' package is missing/incompatible 
error: 'snmp' package is missing/incompatible 
error: 'libssl-dev' package is missing/incompatible 
error: 'python3-pyqt4' package is missing/incompatible 
error: 'gtk2-engines-pixbuf' package is missing/incompatible 
error: 'python3-dev' package is missing/incompatible 
error: 'libtool' package is missing/incompatible 
error: 'libtool-bin' package is missing/incompatible

Benutzeravatar
willy4711
Beiträge: 1806
Registriert: 08.09.2018 16:51:16

Re: HP Color LaserJet Pro MFP M281fdw

Beitrag von willy4711 » 14.11.2018 13:56:37

Die Ausgaben sind auch immer mit "OPTIONAL" bzw."REQUIRED" gekennzeichnet.

Code: Alles auswählen

systemctl status cups
:?:

Was sagt /var/log/cups/access_log :?:

Kannst du aus Cups heraus eine Testpage drucken ?

Benutzeravatar
QT
Beiträge: 1056
Registriert: 22.07.2004 21:08:02
Wohnort: localhost

Re: HP Color LaserJet Pro MFP M281fdw

Beitrag von QT » 14.11.2018 14:46:15

Ja, viele der als REQUIRED markierten Pakete wurde von hp-check als fehlend oder vermisst markiert, obwohl alles installiert ist. Keine Ahnung, wie das Tool sucht und die Dinge nicht findet. Der Ausgabe traue ich irgendwie nicht. Zum Beispiel sei CUPS fehlend, dabei läuft es und ich kann per Browser zugreifen.

Im access.log von CUPS ist immer alles "successful". Hier mal der letzte Druck als Beispiel, wo ich von der CUPS Webseite eine Testseite gedruckt habe und danch den Job gecancelt habe:

Code: Alles auswählen

localhost - - [14/Nov/2018:14:28:35 +0100] "POST /printers/HP_ColorLaserJet_MFP_M278-M281 HTTP/1.1" 200 406 Print-Job successful-ok
localhost - - [14/Nov/2018:14:28:40 +0100] "POST /jobs HTTP/1.1" 200 140 Cancel-Job successful-ok
Ich kann also aus CUPS heraus drucken, der Druck läuft dann beim Renderer aber in den gleichen Fehler wie per hp-testpage.

Code: Alles auswählen

D [14/Nov/2018:14:28:36 +0100] [Job 453] GPL Ghostscript 9.25: Can\'t start ijs server \"hpijs\"
D [14/Nov/2018:14:28:36 +0100] [Job 453] **** Unable to open the initial device, quitting.
D [14/Nov/2018:14:28:36 +0100] [Job 453] renderer exited with status 1
Hier die Ausgabe zum Status des CUPS Dienstes. Die letzte Zeile verwirrt mich gerade:

Code: Alles auswählen

$ systemctl status cups
● cups.service - CUPS Scheduler
   Loaded: loaded (/lib/systemd/system/cups.service; enabled; vendor preset: enabled)
   Active: active (running) since Wed 2018-11-14 08:06:10 CET; 6h ago
     Docs: man:cupsd(8)
 Main PID: 757 (cupsd)
    Tasks: 2 (limit: 4915)
   Memory: 56.8M
   CGroup: /system.slice/cups.service
           ├─757 /usr/sbin/cupsd -l
           └─759 /usr/lib/cups/notifier/dbus dbus://

Nov 14 10:27:01 haswell hpijs[14670]: io/hpmud/musb.c 389: Active kernel driver on interface=0 ret=0
Nov 14 10:27:01 haswell hpijs[14670]: io/hpmud/musb.c 535: claimed 7/1/2 interface
Nov 14 10:27:01 haswell hpijs[14670]: io/hpmud/musb.c 818: read actual device_status successfully fd=1
Nov 14 10:27:01 haswell hpijs[14670]: io/hpmud/musb.c 561: released 7/1/2 interface
Nov 14 10:27:01 haswell hpijs[14670]: io/hpmud/musb.c 427: Found interface conf=0, iface=0, altset=0, index=1
Nov 14 10:27:01 haswell hpijs[14670]: io/hpmud/musb.c 389: Active kernel driver on interface=0 ret=0
Nov 14 10:27:01 haswell hpijs[14670]: io/hpmud/musb.c 535: claimed 7/1/2 interface
Nov 14 10:27:01 haswell hpijs[14670]: io/hpmud/musb.c 781: read actual device_id successfully fd=1 len=323
Nov 14 10:27:01 haswell hpijs[14670]: io/hpmud/musb.c 561: released 7/1/2 interface
Nov 14 10:27:01 haswell hpijs[14670]: prnt/hpijs/hpijs.cpp 647: unable to open PrintContext object err=16

Benutzeravatar
willy4711
Beiträge: 1806
Registriert: 08.09.2018 16:51:16

Re: HP Color LaserJet Pro MFP M281fdw

Beitrag von willy4711 » 14.11.2018 15:19:54

hhmmmmm :(
Der Cups- Drucker wurde via hp-setup eingerichtet ?
was ich noch aus dem Dunkeln "anzubieten" hätte: :facepalm:
Debianprinter-driver-hpijs
Ansonsten würde ich den berühmten Rundumschlag als letzten Ausweg probieren:

Code: Alles auswählen

apt purge.......

Benutzeravatar
QT
Beiträge: 1056
Registriert: 22.07.2004 21:08:02
Wohnort: localhost

Re: HP Color LaserJet Pro MFP M281fdw

Beitrag von QT » 14.11.2018 15:31:00

Ja, der Drucker wurde per hp-setup eingerichtet.

Paket printer-driver-hpijs ist installiert.

"Rundumschlag"!? Weiss gar nicht, wo ich da anfangen soll. Vielleicht teste ich mal eine LiveDistro von CD nachher, ob damit was geht...

Dir jedenfalls Danke für Dein Mitlesen, Mitdenken und Deine Vorschläge. Drucken unter Linux scheint nachwievor ein schwieriges Unterfangen. Ich hoffe, dass ich irgendwann noch die "Lösung" finden werde.

Benutzeravatar
willy4711
Beiträge: 1806
Registriert: 08.09.2018 16:51:16

Re: HP Color LaserJet Pro MFP M281fdw

Beitrag von willy4711 » 14.11.2018 15:46:31

Noch ne Idee weil ich es gerade sehe (auch aus dem Dunkeln :roll: ):
Debianpython-pyqt5 installiert ?
Bild

Benutzeravatar
QT
Beiträge: 1056
Registriert: 22.07.2004 21:08:02
Wohnort: localhost

Re: HP Color LaserJet Pro MFP M281fdw

Beitrag von QT » 14.11.2018 16:12:47

Ich habe nun das hp-plugin von der Shell gestartet und es per eigener Routine installieren lassen, die Drucker Q gelöscht und neu angelegt und nun gehts! :THX: :hail:

Testpage per CUPS WebUI sowie per hp-testpage funktionieren. Was bin ich nun happy. Nun kann ich das Knoppix DVD ISO wieder löschen :D

Nun weiss ich, dass ich doch den richtigen Drucker gekauft habe.

Dir nochmal Danke für Deine Geduld und Mühe :THX:

KP97
Beiträge: 1761
Registriert: 01.02.2013 15:07:36

Re: HP Color LaserJet Pro MFP M281fdw

Beitrag von KP97 » 14.11.2018 16:16:05

Wie schon gesagt, habe ich keinen HP und kenne auch das hp-setup nicht, aber einen Versuch wäre es wert.
Lösche doch aus diesem HP-Ablauf den Drucker und richte den nochmal neu über das CUPS-Webfrontend ein. Es gibt da ja in der Auswahl der Druckertreiber recommended Vorschläge.
Evtl. auch da mal was probieren.
Ich kann mich dunkel erinnern, daß diese dev-Pakete gebraucht werden, damit der Treiber auf dem jeweiligen Rechner kompiliert werden kann. Die Treiber auf der HP sind wohl nicht direkt einzubinden, kann aber auch sein, daß das heute nicht mehr so ist.
Aber versuchen kannst Du das ja auch mal, vielleicht bringt es ja was.

Hat sich überschnitten, aber wenns jetzt läuft ist es gut.

Benutzeravatar
QT
Beiträge: 1056
Registriert: 22.07.2004 21:08:02
Wohnort: localhost

Re: (gelöst) HP Color LaserJet Pro MFP M281fdw

Beitrag von QT » 14.11.2018 16:22:47

Nachdem es nun geht, werde ich die Konfiguration nicht mehr anfassen. Da ich idR meine Drucker 20+ Jahre nutze (der alte HP war nun so alt), soll es nun einfach so weiterlaufen ohne weitere Experimente :)

MSfree
Beiträge: 4506
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: (gelöst) HP Color LaserJet Pro MFP M281fdw

Beitrag von MSfree » 14.11.2018 16:27:09

QT hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
14.11.2018 16:22:47
Da ich idR meine Drucker 20+ Jahre nutze (der alte HP war nun so alt),
Mach dir keine falschen Hoffnungen, der neue Drucker wird garantiert keine 20 Jahre alt. Das nennt sich geplante Obzoleszens. :mrgreen:

Benutzeravatar
QT
Beiträge: 1056
Registriert: 22.07.2004 21:08:02
Wohnort: localhost

Re: (gelöst) HP Color LaserJet Pro MFP M281fdw

Beitrag von QT » 14.11.2018 16:38:49

Ok, wenn es so kommt, dann soll es so sein. Den alten stell ich in den Keller mit nem alten Intel Netport Printserver dran. Dann kann ich im Zweifel wenigstens noch s/w ausdrucken, wenn der neue wirklich die Grätsche macht. Mal schauen...

Antworten