cups client.conf

Einrichten des Druckers und des Drucksystems, Scannerkonfiguration und Software zum Scannen und Faxen.
Antworten
guennid

cups client.conf

Beitrag von guennid » 05.12.2019 18:09:34

Ich habe auf einem Klapprechner cups installiert und einen Drucker lokal angeschlossen. Vorher konnte der Klapprechner auf anderen Druckern drucken, wenn ich ihm die IP der Cups-Server-Maschine im Heimnetz in /etc/cups/client.conf bekannt gemacht hatte. Entferne ich die client.conf, wird in den Äpps des Klapprechners der lokal angeschlossene Drucker angeboten. Lasse ich sie an Ort und Stelle, gibt's gar keinen Drucker mehr. Ich vermute, ich muss die cupsd.conf auf dem Klapprechner händisch bearbeiten. Die Option auf der Cups-Web-Gui „mit diesem System verbundene Drucker freigeben“ interpretiere ich so, dass, wenn ich die aktiviere, der lokal am Klapprechner angeschlossene Drucker auch anderen Maschinen im Heimnetz angeboten wird. Wenn die Interpretation stimmt, dann wäre das nicht das, was ich will. Ich will, so lange der Klapprechner zu Hause ist, dass dann auf demselben zusätzlich zum lokal angeschlossenen Drucker auch die anderen im Heimnetz verfügbaren Drucker angeboten werden.

Grüße, Günther

schwedenmann
Beiträge: 4611
Registriert: 30.12.2004 15:31:07
Wohnort: Wegberg

Re: cups client.conf

Beitrag von schwedenmann » 05.12.2019 20:44:56

Hallo

Vorher konnte der Klapprechner auf anderen Druckern drucken, wenn ich ihm die IP der Cups-Server-Maschine im Heimnetz in /etc/cups/client.conf bekannt gemacht hatte.
jatzt mußt du noch eine 2. drucker (lokal) per web-gui eintragen.

mfg
schwedenmann

P.S.

Testen kannst du ja mit der cups-testseite für jeden eingetragenen drucker.

guennid

Re: cups client.conf

Beitrag von guennid » 05.12.2019 21:24:18

jetzt mußt du noch eine 2. drucker (lokal) per web-gui eintragen.
Der lokale Drucker ist eingetragen, bzw. erscheint jetzt auf der web-gui, aber die anderen erscheinen nicht. Weder unter „Drucker hinzufügen“ noch unter „neue Drucker suchen“. Ich habe es mit zwei Cups-Servern zu tun.

guennid

Re: cups client.conf

Beitrag von guennid » 06.12.2019 09:06:31

So, ich hab's jetzt so hingekriegt: /etc/cups/client.conf entfernt. Auf der lokalen cups-web-gui des Klapprechners „Drucker hinzufügen“ gewählt. Ich musste dann das komplette Procedere einschließich Namensvergabe, ppd-Auswahl, etc. erneut durchlaufen, um einen längst eingerichteten Drucker auch auf dem Klapprechner zur Verfügung zu haben.
Als 1. Schritt kommt nach „Drucker hinzufügen“ dieser unsägliche Dialog mit

LPD/LPR-Host ...
Internet Printing Protocol (https)
...

Bei dem nach meinem Eindruck nur Eingeweihte wissen, was sie da tun. Gott sei Dank wählt cups an dieser Stelle, wenn man einen Drucker lokal neu an die cups-Server-Maschine anschließt, selbständig was Passendes aus. (Was eigentlich? Kann man das Angebot als Schnittstellen bezeichnen?) Das habe ich mir zunutze gemacht. Ich habe die cups-web-gui der Maschine, an der die anderen Drucker hängen, auf meinem Klapprechner aufgerufen, und den dort vorfindlichen Eintrag aus dem o.a. ominösen Angebot für meinen „hinzuzufügenden“ Drucker übernommen. Anschließend wird wieder nach der ppd-Datei gefragt. Die passende habe ich dann aus /etc/cups/ppd/ in ein für den Klapprechner zugängliches Verzeichnis kopiert und den Dialog „Drucker hinzufügen“ fertiggestellt. Und dann stand der Drucker auf dem Klapprechner zur Verfügung. Muss denn das so umständlich sein? Warum kann man dem cups auf dem Klapprechner nicht sinngemäß einfach sagen: „Schau mal im cups auf Maschine xyz nach, da gibt's noch'n paar Drucker, deren Benutzung ich dir erlauben könnte!“ Vielleicht gibt's diesen Weg ja, aber mir wäre er unbekannt.

Grüße, Günther

Antworten