(gelöst) Drucken im Heim-Netz

Einrichten des Druckers und des Drucksystems, Scannerkonfiguration und Software zum Scannen und Faxen.
Antworten
fischig
Beiträge: 1440
Registriert: 24.12.2019 12:25:08
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

(gelöst) Drucken im Heim-Netz

Beitrag von fischig » 13.01.2021 13:18:32

Ich habe hier ein Debian-Heimnetz mit zwei Subnetzen (192.168.100.* und 192.168.101.*), verbunden über einen selbst eingerichteten Router (ebenfalls Debian), der auch den Internet-Zugriff managt.
Hauptnetz (Kabel) ist 192.168.100.* Für Maschinen, die nicht per Kabel angeschlossen werden können, ergo wlan benutzen, habe ich das Subnetz 192.168.101.* eingerichtet.
Ich kann von allen Maschinen aus beiden Subnetzen wechselseitig auf Maschinen im jeweils anderen Subnetz bzw. aufs Internet zugreifen (ssh, nfs, Browser)
Rechner 192.168.100.110 fungiert als Druckserver. Drucken (mit CUPS) aus dem Subnetz 192.168.100.* funktioniert, von Maschinen im Subnetz 192.168.101.* dagegen nicht. Die am Druckserver angeschlossenen Drucker sind dort unbekannt. Zugriff auf die CUPS-GUI ist für diese Maschinen verboten.
Zuletzt geändert von fischig am 14.01.2021 10:50:38, insgesamt 1-mal geändert.

MSfree
Beiträge: 7157
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: Drucken im Heim-Netz

Beitrag von MSfree » 13.01.2021 13:46:30

fischic hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
13.01.2021 13:18:32
Hauptnetz (Kabel) ist 192.168.100.* Für Maschinen, die nicht per Kabel angeschlossen werden können, ergo wlan benutzen, habe ich das Subnetz 192.168.101.* eingerichtet.
Gibt es einen besonderen Grund, daß du das in zwei Subnetze aufgeteilt hast? Einfacher wäre es, WLAN und LAN im selben Netzsegment zu betreiben.
Drucken (mit CUPS) ... von Maschinen im Subnetz 192.168.101.* dagegen nicht.
Auch das muß funktionieren.

CUPS versucht aber, die Drucker per Broadcast zu finden. Und da du zwei Subnetze betreibst, hast du auch zwei Broadcastdomains, Broadcasts gehen nocht über Router hinweg. Du kannst aber Drucker in einem anderen Subnetz immer auch über den Domainnamen angeben, dann braucht e auch keine Broadcasts zum Auffinden.
Zugriff auf die CUPS-GUI ist für diese Maschinen verboten.
Dann ändere die /etc/cups/cupsd.conf entsprechend ab, um Zugriff von anderen Rechnern zu erlauben.

fischig
Beiträge: 1440
Registriert: 24.12.2019 12:25:08
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Drucken im Heim-Netz

Beitrag von fischig » 13.01.2021 14:01:46

Gerade selbst gefunden, trotzdem danke!:

In cupsd.conf muss im Abschnitt

Code: Alles auswählen

<Location />
  Order allow,deny
  Allow localhost
  Allow @LOCAL
</Location>
die Zeile

Code: Alles auswählen

Allow 192.168.101.0/24
hinzugefügt werden. Drucken geht dann. Das bringt auch die CUPS-GUI auf den Schirm, Machen kann man damit aber noch nichts, ich schätze das Subnetz muss dann auch noch unter

Code: Alles auswählen

<Location /admin>
</Location>
eingetragen werden. Benötige ich aber einstweilen nicht.
Gibt es einen besonderen Grund, daß du das in zwei Subnetze aufgeteilt hast?
Nicht wirklich, aber mit der Druckserver-Maschine hatte ich noch was anderes vor. Und dafür schien mir eine Aufteilung sinnvoll.

Antworten