Dienste verzögert starten: Prosody und Mumble Autostart

Alle weiteren Dienste, die nicht in die drei oberen Foren gehören.
Antworten
Horscht
Beiträge: 4
Registriert: 26.03.2016 22:54:48

Dienste verzögert starten: Prosody und Mumble Autostart

Beitrag von Horscht » 26.03.2016 23:12:20

Hallo zusammen,

ich habe einen kleinen Homeserver mit Debian aufgesetzt und habe nun folgendes Problem: Immer wenn ich den Server (neu-)starte, laufen Prosody und Mumble-Server nicht ordnungsgemäß. Auf Mumble kann man sich nicht verbinden, der Client sagt "Serververbindung fehlgeschlagen: Verbindung verweigert."
Bei Prosody sagen Clients beim verbinden "Authentifizierung fehlgeschlagen" (o.ä.) und im Error-Log von Prosody steht, dass die Verbindung zu Mysql fehlgeschlagen ist:
modulemanager error Error initializing module 'storage_sql' on 'localhost': /usr/lib/prosody/modules/mod_storage_sql.lua:172: Failed to connect to database: Can't connect to local MySQL server through socket '/var/run/mysqld/mysqld.sock' (2)
[...]

Nach einem

Code: Alles auswählen

/etc/init.d/mumble-server restart
und einem

Code: Alles auswählen

prosodyctl restart
funktionieren beide Dienste wieder wie sie sollen. Ich muss also nach jedem Neustart diese beiden Sachen eingeben.

Meine Vermutung ist, dass die Dienste zu zeitig starten und abhängige Dienste, z.B. Mysql, noch nicht gestartet sind. Könnte das stimmen?
Aufgrund dieser Vermutung habe ich versucht, in der Datei /etc/init.d/prosody ein "sleep 15" (u.a. nach "start)") einzubauen, damit der Start von Prosody um 15 Sekunden verzögert wird. Leider hat es keine Auswirkungen auf mein Problem gehabt.

Deshalb meine Fragen. Kommt meine Vermutung mit dem zu zeitigen Start der Dienste hin?

Wenn ja, wie kann ich den Start der Dienste verzögern?
optional wenn ja: Warum berücksichtigen die Entwickler der Programme das nicht direkt?

Wenn nein, woran könnte die fehlerhafte Initialisierung nach Systemstart sonst liegen?

Danke und beste Grüße

Benutzeravatar
catdog2
Beiträge: 5339
Registriert: 24.06.2006 16:50:03
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Dienste verzögert starten: Prosody und Mumble Autostart

Beitrag von catdog2 » 26.03.2016 23:46:43

Wenn das zeug mysql braucht musst halt eine Abhängigkeit definieren, sollte z.B. in etwa so gehen:
In einer Datei /etc/systemd/system/prosody.service.d/mysql.conf

Code: Alles auswählen

[Unit]
Requires=mysql.service
After=mysql.service
einfügen, danach: systemctl daemon-reload
Unix is user-friendly; it's just picky about who its friends are.

Benutzeravatar
intux
Beiträge: 224
Registriert: 25.09.2013 19:29:11
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Halle, Germany
Kontaktdaten:

Re: Dienste verzögert starten: Prosody und Mumble Autostart

Beitrag von intux » 10.01.2017 20:07:48

Ich hatte das gleiche Problem. Das konnte genau so gelöst werden.

intux
Debian Jessie
http://www.intux.de

Antworten