Webmin oder anderes Web-Frontend für NAS

Alle weiteren Dienste, die nicht in die drei oberen Foren gehören.
MoonKid
Beiträge: 485
Registriert: 12.03.2012 22:36:43

Webmin oder anderes Web-Frontend für NAS

Beitrag von MoonKid » 09.09.2016 12:18:17

Ich möchte ein NAS auf dem aktuellen Debian stable aufbauen. Ich suche noch nach einer geeigneten Web-Oberfläche.
Webmin wird hier im Netz oft empfehlen. JEdoch ist es nicht Bestandteil von Debian, was mich stutzig macht. Wenn es für Debian nicht gut genug ist, hab ich da kein Vertrauen drin. Betreibt ihr Webmin unter Debian? Gibt es Besonderneheiten oder Probleme?

Was wäre die Alternative, um ein NAS per Web-Oberfläche zu verwalten?

FreeNAS und OpenMediaVault fallen raus, weil es ganze distros sind.

uname
Beiträge: 8988
Registriert: 03.06.2008 09:33:02

Re: Webmin oder anderes Web-Frontend für NAS

Beitrag von uname » 09.09.2016 12:37:36

Webmin wird empfohlen? Also bei Debian ist es aufgrund von Sicherheitslücken wohl irgendwas rausgefolgen. Natürlich kannst du Webmin an localhost binden und dann über einen SSH-Tunnel nutzen. Aber auch dazu rate ich nicht.
Ich verzichte auf Web-Frontends bzw. nutze maximal Webserver-Funktionen (z.B. Up-/Download). Was sollen die bringen? Gibt doch SSH-Terminals. Und mit Debianscreen oder Debiantmux hübsche ich mir das dann etwas auf. Natürlich sollte man auch ein paar Tools wie Vim, Nano und Debianmc bedienen können. Selbst meine Desktop-Systeme administriere ich rein per dann jedoch grafischen Terminal.
Vorteil ist auch, dass sich die Linux/UNIX-Befehle über Jahrzehnte nicht ändern. Aber nächstes Jahr gibt es bestimmt wieder ein tolles neues GUI-Tool.
Zuletzt geändert von uname am 09.09.2016 12:38:22, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
niemand
Beiträge: 10320
Registriert: 18.07.2004 16:43:29

Re: Webmin oder anderes Web-Frontend für NAS

Beitrag von niemand » 09.09.2016 12:38:05

Die meisten Threads im Forum, in denen webmin erwähnt wird, handeln von direkt oder indirekt dadurch verursachten Problemen.

Mir würde sich die Frage stellen, wozu man bei einem privaten NAS ein Webfrontend benötigt. Ändert sich da laufend so viel, dass man dauernd an der Config rumschrauben muss, oder welchen Vorteil hätte so eine zusätzliche Fehlerquelle?
Du möchtest schnell und unkompliziert auf meine Ignore-Liste? Schreibe einfach „Gesendet von meinem … mit Tapatalk“ unter deinen Beitrag, oder poste Textausgaben als Bild
Am 7. Tag aber sprach der HERR: „QWNoIFNjaGVpw58sIGtlaW5lbiBCb2NrIG1laHIgYXVmIGRlbiBNaXN0ISBJY2ggbGFzcyBkYXMgamV0enQgZWluZmFjaCBzbyDigKYK“

Benutzeravatar
ThorstenS
Beiträge: 2708
Registriert: 24.04.2004 15:33:31

Re: Webmin oder anderes Web-Frontend für NAS

Beitrag von ThorstenS » 09.09.2016 20:44:31

Openmediafault ist wheezy mit Zusätzen. Sollte deine erste Wahl sein.

owl102
Beiträge: 2088
Registriert: 16.10.2010 13:05:57
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: Timbuktu

Re: Webmin oder anderes Web-Frontend für NAS

Beitrag von owl102 » 09.09.2016 21:30:35

Ich habe schon seit Ewigkeiten auf meiner TODO Liste, Cockpit unter Debian zu installieren, zunächst in einer VM, dann auf meinem Qnap. (Leider ist der Funktionsumfang unter Debian 8 nur eingeschränkt verfügbar.)

MoonKid
Beiträge: 485
Registriert: 12.03.2012 22:36:43

Re: Webmin oder anderes Web-Frontend für NAS

Beitrag von MoonKid » 09.09.2016 21:42:40

ThorstenS hat geschrieben:Openmediafault ist wheezy mit Zusätzen. Sollte deine erste Wahl sein.
wheezy==oldstable=="erste Wahl"?

btw: Hab aus dem OM-Forum erfahren, dass es wohl auch pakete für Debian gibt und man es nicht als komplette distro ziehen muss.

MoonKid
Beiträge: 485
Registriert: 12.03.2012 22:36:43

Re: Webmin oder anderes Web-Frontend für NAS

Beitrag von MoonKid » 09.09.2016 21:43:14

owl102 hat geschrieben:Cockpit
Zu dem Namen finde ich nur ein Content Management System. Hast du n Link?

owl102
Beiträge: 2088
Registriert: 16.10.2010 13:05:57
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: Timbuktu

Re: Webmin oder anderes Web-Frontend für NAS

Beitrag von owl102 » 09.09.2016 21:53:17

MoonKid hat geschrieben:Hast du n Link?
http://cockpit-project.org/

MoonKid
Beiträge: 485
Registriert: 12.03.2012 22:36:43

Re: Webmin oder anderes Web-Frontend für NAS

Beitrag von MoonKid » 09.09.2016 22:59:56

owl102 hat geschrieben:http://cockpit-project.org/
Sieht geil aus, aber wahrscheinlich etwas viel für meine Bedürfnisse. Das wäre Perlen für die Säue. :D
Behalte die Perle aber im Hinterkopf.

r4pt0r
Beiträge: 1139
Registriert: 30.04.2007 13:32:44
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Webmin oder anderes Web-Frontend für NAS

Beitrag von r4pt0r » 13.09.2016 08:04:07

Wenns um ne Fertiglösung für NAS geht: http://www.freenas.org

MoonKid
Beiträge: 485
Registriert: 12.03.2012 22:36:43

Re: Webmin oder anderes Web-Frontend für NAS

Beitrag von MoonKid » 13.09.2016 13:31:21

r4pt0r hat geschrieben:Wenns um ne Fertiglösung für NAS geht: http://www.freenas.org
Wie Eingangs erwähnt: Nein. ;)

Benutzeravatar
ThorstenS
Beiträge: 2708
Registriert: 24.04.2004 15:33:31

Re: Webmin oder anderes Web-Frontend für NAS

Beitrag von ThorstenS » 13.09.2016 13:41:45

nice2know:
Der Entwickler von OMV (Volker T.) war vorher der Mainainter von FreeNAS, hat das Projekt auf debian Basis neu starten wollen. Im wikipedia Artikel steht mehr.

Und natürlich gibt es auch seit geraumer Zeit (testing/beta-)Pakete von OMV für jessie - du mußt nicht wheezy als Basis nehmen.

MoonKid
Beiträge: 485
Registriert: 12.03.2012 22:36:43

Re: Webmin oder anderes Web-Frontend für NAS

Beitrag von MoonKid » 13.09.2016 13:44:20

ThorstenS hat geschrieben:Und natürlich gibt es auch seit geraumer Zeit (testing/beta-)Pakete von OMV für jessie - du mußt nicht wheezy als Basis nehmen.
Vielleicht hab ich (immer noch) was falsch verstanden bei den Debian Versionen? :D Aber jessie ist doch per Definition "stable" - dafür gibt es kein "testing/beta". Du meinst wahrscheinlich "Debian testing" oder "Debian unstable"?

Kannst du mir biite die Packetnamen nennen? Ich finde auf https://tracker.debian.org nix.

dufty2
Beiträge: 1337
Registriert: 22.12.2013 16:41:16

Re: Webmin oder anderes Web-Frontend für NAS

Beitrag von dufty2 » 13.09.2016 14:54:13

Du hast die Möglichkeit, OMV als image auf einmal drauzuklatschen oder alternativ,
debian jessie installieren und dann quasi als Fremdquelle in sources.list
deb http://packages.openmediavault.org/public erasmus main
die zusätzlichen Pakete nachinstallieren.
Erasmus (OMV 3.0) ist noch nicht released, deshalb "beta".

Benutzeravatar
ThorstenS
Beiträge: 2708
Registriert: 24.04.2004 15:33:31

Re: Webmin oder anderes Web-Frontend für NAS

Beitrag von ThorstenS » 13.09.2016 14:56:58

Ich hab mich wahrscheinlich nicht eindeutig genug ausgedrückt, ich hoffe jetzt klappts:

Erasmus heißt die testing/beta Version von OMV und die setzt auf jessie als Betriebssystem: https://de.wikipedia.org/wiki/OpenMediaVault

Ich hab vor einigen Wochen mal wieder OMV unter jessie nachinstalliert und ein wenig damit rumgespielt, daher weiß ich, dass es möglich ist.
Der OMV Aufsatz ist halt noch nicht stable für debian/stable aka jessie.

Antworten