Plattentausch: SW--RAID so einfach wie HW-RAID?

Alle weiteren Dienste, die nicht in die drei oberen Foren gehören.
Antworten
Benutzeravatar
heisenberg
Beiträge: 944
Registriert: 04.06.2015 01:17:27

Plattentausch: SW--RAID so einfach wie HW-RAID?

Beitrag von heisenberg » 31.12.2016 15:45:36

Hallo zusammen,

ich lese hier von einigen immer wieder, das Sie Software-RAID dem HW-RAID selbst deutlich bevorzugen.

Was mir persönlich beim SW-RAID fehlt ist der Punkt, dass sich Festplatten einfach austauschen lassen, auch von Leuten, die von Linux keine bis wenig Ahnung haben. Sprich, Ich sage der Hilfskraft UweUnwissend: "Hey! Geh' mal zu Server XY, zieh' die Platte mit der Bezeichnung "ABC", schraube dafür 'ne neue 4 TB Platte aus dem Lager in den Festplattenrahmen und steck' Sie wieder in den Server."

Bei HW-RAID synchronsiert sich das RAID bei der entsprechenden Konfiguration komplett neu und nach ein paar Stunden hat man wieder Normalzustand. In Kombination mit den Ausgaben des Monitoringsystems kann ein Ungelernter also selbst Festplattenausfälle erkennen und beheben. Root-Rechte sind dazu noch nicht mal benötigt.

Bei SW-RAID braucht es für das anstossen der Synchronisation mindestens nochmal jemanden, der sich mit den entsprechenden Befehlen auskennt und die Synchronisation dann anstösst.

Ich hatte auch schon überlegt mir da selbst was zu skripten. Allerdings können SW-RAID-Konfigurationen natürlich wesentlich komplexer als HW-RAID sein. Wenn ich mir überlege mich auf den Fall zu beschränken, den auch HW-RAID abdeckt, dann wäre der Aufwand etwas geringer. Sprich: Nur RAID-Einheiten wiederherstellen, wenn ...
  • ... die einzelnen Platteneinheiten ganze physische Platten sind
  • ... eine einzelne Platte an Controller X defekt war
  • ... an Controller X eine neue Platte hängt, die die Mindestanforderung erfüllt(d. h. gleiche oder grössere Kapazität).
Ich habe auch mal bei github geschaut, ob's da Code dafür gibt, aber bis auf ein leeres Repo mit dem gleichen Zweck habe ich da nix gefunden.

Kennt Ihr da vielleicht schon Methoden oder Software, mit denen so etwas zu bewerkstelligen ist?

Benutzeravatar
ThorstenS
Beiträge: 2686
Registriert: 24.04.2004 15:33:31

Re: Plattentausch: SW--RAID so einfach wie HW-RAID?

Beitrag von ThorstenS » 02.01.2017 15:35:01

Bis vor wenigen Jahren habe ich auch noch SW-Raid bevorzugt. Habe sogar mal bei nem kaputten SCSI RAID eine PATA Platte reingeschoben, damit ich die Zeit für die Ersatzplatte überbrücken konnte.

So eine Software kenne ich nicht, habe das jeweils für das System gescriptet. Mehr als ein paar sfdisk -d /dev/sdX| sfdisk /dev/sdY und mdadm Befehle brauchts ja nicht.

Fürs Entwickeln des Scripts habe ich etwas aus meiner Doku - hilft dir beim Simulieren:

Code: Alles auswählen

ein degraded Raid wieder i.O. bringen: mdadm -a /dev/md0 /dev/hda1                                                      

Man kann auch probieren ein device als faulty zu markieren, es removen und wieder adden:
mdadm --manage /dev/md0 -f /dev/sda6 -r /dev/sda6 -a /dev/sda6

in sequence -f(ail) -r(emove) -a(dd)

Es gibt auch Mechanismen, die das automatisch probieren: echo 'repair' >/sys/block/md2/md/sync_action

Eine hotspare einspringen lassen: echo 'recover' >/sys/block/md2/md/sync_action
Halt uns auf dem Laufenden!
(ich nutze kein SW-Raid mehr)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste