cron.weekly und cron.monthly

Alle weiteren Dienste, die nicht in die drei oberen Foren gehören.
Antworten
Benutzeravatar
Profbunny
Beiträge: 553
Registriert: 04.04.2004 11:12:29
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Bautzen

cron.weekly und cron.monthly

Beitrag von Profbunny » 07.12.2017 21:50:00

Hi,

weniger ein Problem als vielmehr die Frage wie Ihr das lösen würdet.

Code: Alles auswählen

sysiphus:/mnt/backup/_btrbk# ll /etc/cron.
/etc/cron.monthly:
insgesamt 20K
-rwxr-xr-x 1 root root 1,2K Aug 23 18:44 01btrbk
-rwxr-xr-x 1 root root  313 Aug  7 18:11 0anacron
lrwxrwxrwx 1 root root   43 Aug  7 18:11 btrfs-defrag -> /usr/share/btrfsmaintenance/btrfs-defrag.sh
lrwxrwxrwx 1 root root   42 Aug  7 18:11 btrfs-scrub -> /usr/share/btrfsmaintenance/btrfs-scrub.sh
-rwxr-xr-x 1 root root  534 Aug  7 18:11 debsums

/etc/cron.weekly:
insgesamt 20K
-rwxr-xr-x 1 root root 1,2K Aug 23 18:43 01btrbk
-rwxr-xr-x 1 root root  312 Aug  7 18:11 0anacron
lrwxrwxrwx 1 root root   44 Aug  7 18:11 btrfs-balance -> /usr/share/btrfsmaintenance/btrfs-balance.sh
-rwxr-xr-x 1 root root  533 Aug  7 18:11 debsums
-rwxr-xr-x 1 root root  723 Aug  7 18:11 man-db
Das Script 01btrbk stößt mein Backup an, der einzige Unterschied zw weekly und monthly ist,
dass weekly incrementelle Backups erstellt und monthly nur komplette Backups erstellt.
By Design laufen natürlich beide Scripte wenn die montly Backups dran sind, laufen auch die weekly backups, was unsinnig ist. Wie würdet Ihr vorgehen, um diese Dopplung zu vermeiden?

Danke für eure Ideen.
Micha
Rechner / Server Debian sid

r4pt0r
Beiträge: 1157
Registriert: 30.04.2007 13:32:44
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: cron.weekly und cron.monthly

Beitrag von r4pt0r » 07.12.2017 22:10:15

weekly und monthly backups/snapshots haben i.d.R. auch unterschiedliche "lebenszeiten", somit ist es eigentlich gewollt, dass z.b. beim zusammenfallen von wochen- und monatsbeginn beide snapshots angelegt werden.

Bei mir werden z.b. jede Nacht um 1:00 von manchen datasets (ZFS) gleich 3 snapshots erstellt: daily, hourly und 10-minute. Ist auch noch Wochen- und/oder Monatserster, kommen diese ggf auch noch dazu. Da z.b. die 10-minütigen snapshots nach 48h verworfen werden MÜSSEN das auch eigene snapshots sein, sonst würde im schlimmsten Fall ein monthly für die long-term backups fehlen (oder ein daily, das 14 Tage verfügbar sein soll).

KA ob das auch so uneingeschränkt für btrfs gilt wie für ZFS; aber Snapshots "kosten" eigentlich nichts - wenn sowieso kein delta vorhanden ist kannst du auch 10 snapshots gleichzeitig erstellen; die belegen höchstens ein paar KB an metadaten.

Gibt es für btrfs wirklich noch keine tools zur automatisierung zyklischer snapshots :?:

Antworten