Eigener VPN Server

Alle weiteren Dienste, die nicht in die drei oberen Foren gehören.
TomL
Beiträge: 3706
Registriert: 24.07.2014 10:56:59

Re: Eigener VPN Server

Beitrag von TomL » 10.07.2018 16:12:02

MSfree hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
10.07.2018 15:50:55
Sicher geht das, hat aber mit Virtual Private Network nichts zu tun.
Genau das isses.. man weiss eigentlich gar nicht, was er wirklich erreichen will...
vg, Thomas

eggy
Beiträge: 1549
Registriert: 10.05.2008 11:23:50

Re: Eigener VPN Server

Beitrag von eggy » 10.07.2018 18:14:01

Overloadscrash hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
10.07.2018 11:44:14
Da ich den Server eh komplett neu hochziehen will, wird die Situation nicht eintreffen wo ich nicht Herr über die Lage sein werde.....
Hach, wie heißt es doch so schön ... "Hochmut kommt vor dem Fall".

Lass Dir von jemandem der den Kram schon "etwas" länger macht sagen: Fehler passieren, falsche Konfiguration oder Systemfehler, egal, irgendwann erwischt es auch Deine Kiste - das ist ein Naturgesetz. Der Profi lernt aus seinen Fehlern. So zu tun, als sei man unfehlbar, zieht das Unglück nur an.

Benutzeravatar
schorsch_76
Beiträge: 1783
Registriert: 06.11.2007 16:00:42
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Eigener VPN Server

Beitrag von schorsch_76 » 11.07.2018 06:30:01

Meine Güte, lasst es ihn halt machen. Ihr habt alle auch durch Versuche und Fehlschläge gelernt.

Keiner von euch kam auf die Welt und konnte schon laufen. :!:

Benutzeravatar
niemand
Beiträge: 11948
Registriert: 18.07.2004 16:43:29

Re: Eigener VPN Server

Beitrag von niemand » 11.07.2018 06:54:13

schorsch_76 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
11.07.2018 06:30:01
Keiner von euch kam auf die Welt und konnte schon laufen.
Die Meisten haben’s dann aber zuhause unter Aufsicht gelernt, was in der Regel eine Weile gedauert hat. Sie sind nicht zu den ersten Versuchen während der Rush-Hour im Zentrum einer Metropole aus dem Kinderwagen geklettert, um sich dann alleine durch die Menschenmassen zu kämpfen und sich einzureden, Herr der Lage zu sein.
Hardware: dunkelgrauer Laptop mit buntem Display (zum Aufklappen!) und eingebauter Tastatur; beiger Klotz mit allerhand Kabeln und auch mit Farbdisplay und Tastatur (je zum auf’n Tisch Stellen)
Am 7. Tag aber sprach der HERR: „QWNoIFNjaGVpw58sIGtlaW5lbiBCb2NrIG1laHIgYXVmIGRlbiBNaXN0ISBJY2ggbGFzcyBkYXMgamV0enQgZWluZmFjaCBzbyDigKYK“

Benutzeravatar
TRex
Moderator
Beiträge: 6075
Registriert: 23.11.2006 12:23:54
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: KA

Re: Eigener VPN Server

Beitrag von TRex » 11.07.2018 08:04:40

Ich möchte noch eine leichtgewichtigere Alternative in den Raum werfen: Debiantinc

Lässt sich aus meiner Erfahrung raus viel leichter einrichten. Wenns um den Lerneffekt geht, bleib bei OpenVPN. Aber die Features davon brauchst du vermutlich eh nicht.
Jesus saves. Buddha does incremental backups.
Windows ist doof, Linux funktioniert nichtDon't break debian!

Overloadscrash
Beiträge: 5
Registriert: 10.07.2018 05:58:08

Re: Eigener VPN Server

Beitrag von Overloadscrash » 11.07.2018 12:17:41

okay bevor uns nun an Kleinigkeiten aufhängen: bezüglich meinem vorherigen Post, wo ich meinte das der Fall nicht eintrifft, wo ich nicht Herr der Lage sein werde <<<< war auf die aktuelle Situation bezogen da ich gestern den Server neu installiert habe und somit die Einrichtung mit dem Script nicht mehr vorhanden ist..... Wenn ich nichts im Bereich Linux lernen wollen würde, dann würde ich gar in einem forum nach Rat fragen .... ich beschäftige mich schon seit knapp 10 Jahren mit Linux, angefangen bei Ubuntu, über Fedora, opensuse, Arch Linux..... Das ich nen Server hochgezogen habe, ist neu für mich..... ich kenne nur das Prinzip try or error.... Danke ich schaue mir mal tinc an...... Danke an schorsch_67, eggy und Trex, für eure Ratschläge :)

Antworten