CSGO Gamesserver auf VPS und Probleme mit lag/sv

Alle weiteren Dienste, die nicht in die drei oberen Foren gehören.
Antworten
pcace
Beiträge: 173
Registriert: 28.08.2011 01:08:55

CSGO Gamesserver auf VPS und Probleme mit lag/sv

Beitrag von pcace » 14.04.2020 11:50:58

Hi,

ich habe hier einen mailserver/webserver auf dem ich meine Privaten Mails und Webseite hoste.
Um ein bischen mit freunden zu spielen, hatte ich einen CSGO server aufgesetzt. Das ganze soll maximal 10 Spieler erlauben und unter 64 tick laufen.
Ansich funktioniert das alles ok, nur in unregelmäßigen Abständen (30s bis 2 minuten) kommen ziemliche Lags zustande. Var / SV gehen dann hoch bis 30.
Es ist zwar spielbar, aber eher schlecht als recht. Leider komme ich dem ganze nicht so recht auf die Spur, wo der fehler liegen mag.

Auf einem Vergleichbaren VPS läuft der CSGO server (gleiche Settings) wunderbar.
Der Server hat 6kerne (Intel(R) Xeon(R) CPU E5-2630 v4 @ 2.20GHz), 16GB Ram und eine 500mbit Anbindung...
hdparm -Tt /dev/sda
/dev/sda:
Timing cached reads: 14038 MB in 1.99 seconds = 7065.22 MB/sec
Timing buffered disk reads: 648 MB in 3.00 seconds = 215.77 MB/sec

Code: Alles auswählen

load average: 0.10, 0.10, 0.09

Auf dem Server laufen:
apache
mysql
mailserver (dovecot, postfix rspamd)
fail2ban
ufw
munin


Meine Vermutung ist, dass der Server immer mal wieder Arbeiten druchführt, die die doch nicht allzuschnelle CPU (2,2GHZ) in die knie gehen lässt (jedenfalls in bezug auf einen Gameserverver). Wie kann ich rausfinden ob soetwas passiert?

Gruß und Dank!!!


PS.: Munin von dem server ist hier zu erreichen: http://shrl.paddd.de/8g7 vllt. sieht da jemand was schief laufen?

Benutzeravatar
Lord_Carlos
Beiträge: 5109
Registriert: 30.04.2006 17:58:52
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: Dänemark

Re: CSGO Gamesserver auf VPS und Probleme mit lag/sv

Beitrag von Lord_Carlos » 14.04.2020 13:34:18

Ich wuerde mal mit Debianhtop und/oder Debianatop beobachten ob da etwas hoch spiked.

Tagesuebersicht von Munin ist leider zu ungenau.
Ich benutzte gerne Grafana mit telegraf. Aber bevor du das machst guck erstmal mit htop.

Code: Alles auswählen

╔═╗┬ ┬┌─┐┌┬┐┌─┐┌┬┐╔╦╗
╚═╗└┬┘└─┐ │ ├┤ │││ ║║
╚═╝ ┴ └─┘ ┴ └─┘┴ ┴═╩╝ rockt das Forum!

Benutzeravatar
niemand
Beiträge: 13608
Registriert: 18.07.2004 16:43:29

Re: CSGO Gamesserver auf VPS und Probleme mit lag/sv

Beitrag von niemand » 14.04.2020 17:29:00

Das V in VPS steht für: auf der physischen Maschine sind ’n Haufen anderer Leute, die allen möglichen Kram laufen haben können. Wenn einer der Mituser beispielsweise kurze Bursts mit hoher I/O-Last erzeugt, wirst du das etwa so wahrnehmen, wie du’s beschreibst, aber nie ’ne Ursache in den für dich erreichbaren Logs finden – und, vor Allem, es auch nicht abstellen können. Sicher verhindern lässt sich das nur, wenn man ’ne physische Maschine mietet. Kostet halt mehr. Dafür hast du alle Ressourcen exklusiv für dich.
non serviam.

pcace
Beiträge: 173
Registriert: 28.08.2011 01:08:55

Re: CSGO Gamesserver auf VPS und Probleme mit lag/sv

Beitrag von pcace » 14.04.2020 19:38:53

Hmm,

das mag schon alles richtig sein, aber sind denn ansich 2,2GHz für nen CSGO Gameserver zu wenig?
Ich kann mir das fast nicht vorstellen!

Gruß

Benutzeravatar
niemand
Beiträge: 13608
Registriert: 18.07.2004 16:43:29

Re: CSGO Gamesserver auf VPS und Probleme mit lag/sv

Beitrag von niemand » 14.04.2020 19:50:27

pcace hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
14.04.2020 19:38:53
sind denn ansich 2,2GHz für nen CSGO Gameserver zu wenig?
Die Taktfrequenz einer CPU sagt nichts über deren Leistungsfähigkeit aus. Und auch nicht darüber, was die anderen Leute auf der Kiste machen. Und schon gar nicht, wie der Rest des Systems aussieht. Da kann noch so „Superduper-Xeon mit ganz toll RAM und so“ dranstehen – wenn einer der User die Kiste auf die richtige Weise auslastet, gibt’s nunmal Verzögerungen für alle. Wenn z.B. die Laufwerke anfallende Daten nicht schnell genug wegschreiben, kann die CPU auf 6GHz übertaktet sein, und das System wird trotzdem spürbar ruckeln – und davon gibt’s noch ’zig andere Szenarien,die auf auf einer Multiusermaschine, wie einem Host von „VPS“ (für das Akronym müsste man die Marketingfuzzis eigentlich auch hauen), zu derartigen Problemen führen können.
pcace hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
14.04.2020 19:38:53
Ich kann mir das fast nicht vorstellen!
Die Realität nimmt leider wenig Rücksicht auf deine Vorstellungen.
non serviam.

pcace
Beiträge: 173
Registriert: 28.08.2011 01:08:55

Re: CSGO Gamesserver auf VPS und Probleme mit lag/sv

Beitrag von pcace » 15.04.2020 20:47:24

Ich wollte es nicht so recht auf mir sitzen lassen und hab mich mal mit Prioritäten auf ner Linuxkiste auseinandergesetzt... immer wieder was neues ;)...
und hab das hier gebastelt:

Code: Alles auswählen

HIGH_PROCESS_NAMES=(
  srcds_run
  srcds_linux
);


LOW_PROCESS_NAMES=(
  python3
  fail2ban-server
);

for pid in $(for executable in ${LOW_PROCESS_NAMES[@]}; do pgrep ${executable} ;done) ;do
  renice 20 -p $pid
done


for pid in $(for executable in ${HIGH_PROCESS_NAMES[@]}; do pgrep ${executable} ;done) ;do
  chrt -ar -p 98 $pid
  renice -19 -p $pid
done

renice 20 -u www-data
renice 20 -u mysql
renice 20 -u pihole
renice 20 -u _rspamd

Quasi prioritäten für csgo hoch und alles andere runter...
Das Ergebnis ist EXTREM viel besser. Noch lange kein Professioneller gameserver aber das sollte es ja auch nie sein.

Die Frage ist nun: gibt es einen Grund sowas nicht zu machen? Also die Prioritäten verändern? Spricht da etwas dagegen?

Gruß und Dank für die Hilfe hier!!!

Benutzeravatar
heisenberg
Beiträge: 1673
Registriert: 04.06.2015 01:17:27

Re: CSGO Gamesserver auf VPS und Probleme mit lag/sv

Beitrag von heisenberg » 15.04.2020 23:47:20

Die Frage ist nun: gibt es einen Grund sowas nicht zu machen? Also die Prioritäten verändern? Spricht da etwas dagegen?
Wenn's hilft ist es doch schön...

Das hört sich ja so an, als ob Du auf Deinem Server schon auch eigene Programme am laufen hast, die recht viel Performance brauchen. Solange Du nicht irgendwelche essentiellen Systemprogramme runterregelst und Dir damit evtl. performancetechnisch in den Fuß schießt ist alles gut.

---

Ansonsten gilt das Gesagte - ich wiederhole es nochmal in meinen Worten:

Auf einer virtuellen Maschine teilt man sich die Resourcen(CPU-Leistung und I/O (Festplatte/Netzwerk)) mit anderen Benutzern deren Prozesse man weder sieht noch worauf man in irgend einer Weise Einfluß nehmen kann.

Da kommt's zum einen darauf an, wie stark das Hardware-System vom Anbieter mit virtuellen Servern bestückt ist: D. h. wieviele virtuelle CPU-Kerne pro realer CPU-Kerne, wie viele Platten/welches Speichersystem pro Server/Anbieter. Der Anbieter kann da 20 Systeme laufen lassen, oder aber 200. Er kann da 100 single VCore-Systeme oder 100 Quad-VCore-Systeme.

Zum anderen kommt es darauf an, was die anderen Benutzer mit Ihren Servern zu welchen Zeiten was anstellen. Rödelt
da einer extrem auf der Platte rum, kann das im schlimmsten Fall alle anderen Kunden beeinträchtigen - wenn der Anbieter gegen solche Fälle nicht technische Nutzungsbeschränkungen eingeführt hat - was jetzt gar nicht mal so einfach ist.

Das gleiche gilt für die CPU. Wenn mehrere Kunden Ihre Quad-VCore-VM mit voller Leistung laufen lassen, dann ist bei starker Auslastung ganz schnell die reale CPU-Power am Anschlag.

Beispiel - CPU

Es ist auch egal ob die CPU jetzt super stark ist oder nicht. Angenommen in der Kiste sind 2 physikalische CPUs drin von dem genannten Typ(2 cpus x 10 physikalische Kerne x 2 (logische Kerne pro phys.)), dann sind das 40 cores. Wenn in der Kiste also lauter Kunden mit einem Produkt wie Du sind(6 cores, 16 GB RAM) und angenommen die Hardware hat 512 GB RAM, dann wären das ca 30 Kunden mit 180 virtuellen Cores, die da auf 40 realen logischen Kernen arbeiten. Wenn da jetzt 6 von 30 Kunden anfangen Ihre virtuellen CPUs voll auszulasten, dann fängt's an zu eiern, wahrscheinlich schon vorher.
Wenn ich ein Problem gelöst habe, bekomme ich zur Belohnung ein neues, größeres Problem.

pcace
Beiträge: 173
Registriert: 28.08.2011 01:08:55

Re: CSGO Gamesserver auf VPS und Probleme mit lag/sv

Beitrag von pcace » 16.04.2020 08:54:27

Hi,

danke für die ausführliche Erklärung. Das klingt alles plausibel und ist sicher genau so wie es eben ist.
Ich glaube es ist insgesamt eine Kombination aus verschiedenen Dingen.

Ich bin neulich von einem sehr kleinen VPS auf diesen etwas größeren (HDD-->SSD, 4GBRAm --> 16GbRAM, 100mbit-->500mbit; 2core --> 6 core) für einen guten Preis umgezogen. und bin einfach davon ausgegangen, dass ein gameserver wohl auch wesentlich besser laufen müsste (auf dem alten Server wurde es mit 4gb ram schon knapp).
Der Punkt ist, dass ich jetzt 6 x 2,2ghz (theoretisch) zur Verfügung habe, vorher aber 2 x 3,8ghz (theroretisch). Und da der gameserver nur auf einem Core läuft, ist es absolut plausibel, dass er auf dem wesentlich kleineren viel besser lief.

Komische Policy des ISP: vermieten einen kleinen VPS für quasi umsonst aber mit sehr schneller cpu, und gleichzeitig einen wesentlich besser ausgebauten mit sehr langsamen 6 kernen. Eigentlich wäre es doch schön da wählen zu können!

Vielleicht habe ich ja auch einen schlechten Anbieter abbekommen? Hat jemand empfehlungen wo man sich sonst nach günstigen <15€ im Monat) servern für Privat (Mail / Web / Cloudspeicher) umsehen könnte?

Gruß und Dank!

Benutzeravatar
bluestar
Beiträge: 1492
Registriert: 26.10.2004 11:16:34
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Re: CSGO Gamesserver auf VPS und Probleme mit lag/sv

Beitrag von bluestar » 16.04.2020 11:25:15

pcace hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
16.04.2020 08:54:27
Komische Policy des ISP: vermieten einen kleinen VPS für quasi umsonst aber mit sehr schneller cpu, und gleichzeitig einen wesentlich besser ausgebauten mit sehr langsamen 6 kernen. Eigentlich wäre es doch schön da wählen zu können!
Ich glaube du interpretierst hier zu viel hinein, die Auslastung kann von Host zu Host stark variieren, die Anbieter sind allesamt fleißig am überbuchen ihrer physikalischen Resourcen.
pcace hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
16.04.2020 08:54:27
Vielleicht habe ich ja auch einen schlechten Anbieter abbekommen?
Frag doch bei deinem Anbieter einfach mal, ob dein VPS nicht auf einen anderen Host umziehen kann, einfach um andere VPS als Bottleneck auszuschliessen.

pcace hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
16.04.2020 08:54:27
Hat jemand empfehlungen wo man sich sonst nach günstigen <15€ im Monat
Ich persönlich finde deine Preis/Leistungsvorstellung durchaus grenzwertig, wenn du dich auf die Leistung deines VPS verlassen willst. Dedizierte Server gibt‘s ab 30€/Monat aufwärts und da bist du Herr deiner Performance

Benutzeravatar
heisenberg
Beiträge: 1673
Registriert: 04.06.2015 01:17:27

Re: CSGO Gamesserver auf VPS und Probleme mit lag/sv

Beitrag von heisenberg » 16.04.2020 13:17:50

Bzgl. Priorisierung:

Du kannst auch nochmal versuchen mit ionice -c2 oder ionice -c3 die unwichtigen Prozesse runter zu drehen. Frage Deine Manpages, was das bedeutet.
Wenn ich ein Problem gelöst habe, bekomme ich zur Belohnung ein neues, größeres Problem.

MSfree
Beiträge: 5750
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: CSGO Gamesserver auf VPS und Probleme mit lag/sv

Beitrag von MSfree » 16.04.2020 13:45:56

heisenberg hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
16.04.2020 13:17:50
Du kannst auch nochmal versuchen mit ionice -c2 oder ionice -c3 die unwichtigen Prozesse runter zu drehen.
Das wird bei einer VM nicht viel bringen. Du kannst damit zwar das IO innerhalb deiner VM beeinflussen, auf das IO, das die anderen 50VMs auf dem selben Hostrechner verursachen, hat man keinen Einfluß. Und wenn die anderen 50 VMs das IO-System verstopfen, hast du mit deiner VM eben auch verloren.

Davon abgesehen, vermute ich, daß die VM-Hoster die IO-Last der einzelnen VMs durchaus überwachen und die VMs runterpriorisieren, die überduchschnittlich viel IO verursachen. Die machen also sowas wie Trafficshaping und "bestrafen" die IO-Hogs mit Wartezyklen.

Benutzeravatar
heisenberg
Beiträge: 1673
Registriert: 04.06.2015 01:17:27

Re: CSGO Gamesserver auf VPS und Probleme mit lag/sv

Beitrag von heisenberg » 16.04.2020 14:01:08

MSfree hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
16.04.2020 13:45:56
heisenberg hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
16.04.2020 13:17:50
Du kannst auch nochmal versuchen mit ionice -c2 oder ionice -c3 die unwichtigen Prozesse runter zu drehen.
...Du kannst damit zwar das IO innerhalb deiner VM beeinflussen,...
Und genau das ist die Absicht. Nachdem es scheinbar etwas gebracht hat, die CPU-Prioritäten zu setzen, ist die Idee, dass jetzt auch nochmal mit I/O zu tun.

Das außerhalb der eigenen VM noch ein sehr großer relevanter Bereich ist, was man weder sehen noch beeinflussen kann ,wurde ja bereits schon 2 Mal ausführlich beschrieben. Also ja: Natürlich hast Du damit Recht.
Wenn ich ein Problem gelöst habe, bekomme ich zur Belohnung ein neues, größeres Problem.

Antworten