Backup-Server aufsetzen

Alle weiteren Dienste, die nicht in die drei oberen Foren gehören.
Antworten
hobbyadmin
Beiträge: 9
Registriert: 26.12.2020 18:13:43

Backup-Server aufsetzen

Beitrag von hobbyadmin » 10.05.2021 11:21:04

Moin!
Nachdem Ihr mir hier so gut geholfen habt, möchte ich auch meine sehr guten Erfahrungen mit einem sehr einfachen und stabilen Backup-Server teilen.
Vorgeschichte:
Mein altes QNAP-NAS wurde immer langsamer, der Support von QNAP wurde auch immer geringer, deshalb sollte etwas Neues her. Da ich mit diesem NAS von Beginn an unzufrieden war, sollte diesmal ein alter Server mit Debian den Dienst verrichten.

Anforderungen:
Der Server sollte nur als Backup-Server fungieren. Weitere Aufgaben sollte er nicht ausführen.
Es sollte so wenig wie möglich auf dem Server installiert werden.

Umsetzung:
Server:
Debian 10 wurde ohne GUI und verschlüsselt installiert
openssh-server wurde installiert.
rsync wurde installiert
unattended-upgrades wurde installiert
Für jeden Client wurde ein Benutzerkonto eingerichtet
SSH root-Login wurde deaktiviert
SSH-Schüssel wurden auf rsync beschränken
FERTIG

Clients:
backintime wurde installiert
sshfs wurde installiert
FERTIG

Einrichtung:
Auf jedem Client wurde ein SSH-Schlüsselpaar erstellt
Der öffentliche Schlüssel wurde auf den Server, in das jeweilige Benutzerkonto kopiert
Eine Probeanmeldung auf den Server mit SSH-Schlüssel wurde durch geführt
Danach wurde die SSH-Passwort-Anmeldung auf dem Server deaktiviert und der SSH-Dienst wurde neu gestartet
backintime wurde auf den Clients eingerichtet. Die Daten werden über SSH direkt auf den Server kopiert.
backintime wird jede Stunde automatisch ausgeführt
FERTIG

Fazit:
Das Ganze läuft super schnell und sehr stabil. Es wird auch kein Netzwerkprotokoll benötigt. Viel besser als beim QNAP-NAS.
Wer möchte, kann zusätzlich eine Dyn-DNS-Adresse einrichten. Dann können die Backups auch von außerhalb des lokalen Netzwerks ausgeführt und auf dem Server gespeichert werden.


Das war es. Viel Spaß damit!

buhtz
Beiträge: 496
Registriert: 04.12.2015 17:54:49

Re: Backup-Server aufsetzen

Beitrag von buhtz » 13.05.2021 13:29:18

Prima, genauso mach ich das auch.

Früher hatte ich ein Debian auf einem QNAP installiert. Mittlierweile hab ich einen neuen Heim-Server zusammengebaut.

slu
Beiträge: 1752
Registriert: 23.02.2005 23:58:47

Re: Backup-Server aufsetzen

Beitrag von slu » 14.05.2021 09:59:25

Wir hatten auch schon öfter überlegt so ein NAS zu kaufen.
Am Ende sind wir aber immer bei SuperMicro Hardware mit Debian gelandet und das ist auch gut so.
Gruß
slu

Das Server Reinheitsgebot:
Debian Buster, sonst nichts.

Stolzer Gewinner der Jessie Release Wette:
https://wiki.debianforum.de/Jessie_Release_Wette#SIEGER

hobbyadmin
Beiträge: 9
Registriert: 26.12.2020 18:13:43

Re: Backup-Server aufsetzen

Beitrag von hobbyadmin » 17.05.2021 15:58:49

Aha!?

Man kann Debian auf einem QNAP-NAS installieren?
Geht das leicht?
Oder ist das nicht zu empfehlen?
Das NAS und dessen Hardware ist nämlich schon recht alt (QNAP TS-221)

slu
Beiträge: 1752
Registriert: 23.02.2005 23:58:47

Re: Backup-Server aufsetzen

Beitrag von slu » 17.05.2021 16:30:37

Kann ich dir nicht beantworten.

Ich wollte sagen das wir uns dann doch immer für einen normalen Server x64 auf SuperMicro Basis entschieden haben und dann Debian installiert.
Gruß
slu

Das Server Reinheitsgebot:
Debian Buster, sonst nichts.

Stolzer Gewinner der Jessie Release Wette:
https://wiki.debianforum.de/Jessie_Release_Wette#SIEGER

buhtz
Beiträge: 496
Registriert: 04.12.2015 17:54:49

Re: Backup-Server aufsetzen

Beitrag von buhtz » 17.05.2021 16:50:29

hobbyadmin hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
17.05.2021 15:58:49
Man kann Debian auf einem QNAP-NAS installieren?
Geht das leicht?
Oder ist das nicht zu empfehlen?
Das NAS und dessen Hardware ist nämlich schon recht alt (QNAP TS-221)
Die Frage hab ich damals auch gestellt und war ganz verwundert. ;)

Bei mir war es ein TS-239 Pro 2 (oder so ähnlich). Also auch alt.

Ich bin nicht mehr sicher, ob das ein x86 System war. Ich hatte jedenfalls keine Probleme.

Dein TS-221 hat eine Marvel CPU, also ARM. Mit ARM hatte ich mal Ärger auf einem Odroid System. Es gibt da extrem viele Varianten und alles ist ein bisschen anders als bei einem "normalen" x86 oder amd64 PC System. Deswegen solltest du dich vorher genau informieren, ob Debian dein System unterstützt. ARM-Images gibt es von Debian vermutlich schon, aber "ARM" ist nicht gleich "ARM".

Wenn du ein passendes Image gefunden hast...
Wie bei einem PC auch.
Monitor und Tastatur anschließen.
Bootfähiger USB Stick mit Debian-Installer (z.B. netinstall) einstecken.
Meldung zum BIOS-Setup abwarten (DEL, F8, oder so ähnlich).
Boot-Priorisierung auf USB-First umstellen.
Und ab die Lutzi...

Bei bei einem QNAP gab es einen fest verlöteten 500 MB Chip auf dem Board. Vermutlich war da das QNAP-OS Installationsimage drin. Hab ich einfach neu partitioniert. Für ein Debian waren 500 MB aber zu wenig. Vielleicht ist es ja bei dir mehr.

Benutzeravatar
heisenberg
Beiträge: 1966
Registriert: 04.06.2015 01:17:27

Re: Backup-Server aufsetzen

Beitrag von heisenberg » 17.05.2021 16:58:35

Deswegen solltest du dich vorher genau informieren, ob Debian dein System unterstützt.
Definitiv! Die Frage(Debian auf QNAP möglich?) habe schon mal irgendwo gesehen. Die günstigeren Modelle sind mit ARM-Chips. Ich habe damals keine Lösung gesehen, dass zum laufen zu bekommen - es wird auch vom Hersteller nicht unterstützt.
Ich biete keine Lösungen sondern gebe Hilfe zur Selbsthilfe.

MSfree
Beiträge: 7152
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: Backup-Server aufsetzen

Beitrag von MSfree » 17.05.2021 17:06:08

heisenberg hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
17.05.2021 16:58:35
Die Frage(Debian auf QNAP möglich?) habe schon mal irgendwo gesehen.
https://www.cyrius.com/debian/kirkwood/ ... 9/install/

Benutzeravatar
heisenberg
Beiträge: 1966
Registriert: 04.06.2015 01:17:27

Re: Backup-Server aufsetzen

Beitrag von heisenberg » 17.05.2021 18:09:57

MSfree hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
17.05.2021 17:06:08
heisenberg hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
17.05.2021 16:58:35
Die Frage(Debian auf QNAP möglich?) habe schon mal irgendwo gesehen.
https://www.cyrius.com/debian/kirkwood/ ... 9/install/
@MSfree: Schön dass Du Dich auf meinen Beitrag beziehst. Was willst Du mir damit sagen? Aus Deiner kommentarlosen Verlinkung kann ich das nicht erkennen. Kannst Du vielleicht in Zukunft mindestens einen Satz dazu schreiben?

Wenn ich raten müsste: Möchtest mir sagen, dass alle QNAP(ARM) Modelle unterstützt werden?

Dem ist nicht so. Das schreibt Martin Michlmayr auf seiner Seite ja auch selbst, z. B. hier:

https://www.cyrius.com/debian/kirkwood/qnap/ts-119/faq/
Martin Michlmayr hat geschrieben:Unfortunately, none of the current ARM-based devices from QNAP are supported.
Die Seite listet Geräte auf, die explizit nicht unterstützt werden; bzw. wurden zum Zeitpunkt der Verfassung des Beitrages dort. (Die Seite hat ein Veröffentlichungsdatum von 20.4.2021).

Ansonsten: Danke für die Erwähnung der Seiten von MM. Da sind ja wirklich viele wichtige Informationen zum Thema QNAP auf Debian drin.
Ich biete keine Lösungen sondern gebe Hilfe zur Selbsthilfe.

hobbyadmin
Beiträge: 9
Registriert: 26.12.2020 18:13:43

Re: Backup-Server aufsetzen

Beitrag von hobbyadmin » 18.05.2021 08:47:54

OK, danke für die Antworten.
Ich habe es durch gelesen und es ist mir leider zu kompliziert.
Schade, so hätte ich das NAS vor dem Elektroschrott bewaren können.

Benutzeravatar
heisenberg
Beiträge: 1966
Registriert: 04.06.2015 01:17:27

Re: Backup-Server aufsetzen

Beitrag von heisenberg » 18.05.2021 10:20:37

Da gibt es bestimmt jemanden hier, der das Gerät gegen Portoersatz liebend gerne nehmen würde... (Bei einem Neupreis von damals wahrscheinlich 100-200 EUR?). Stromsparender Minirechner mit Plattenanschluss mit Debian...
Ich biete keine Lösungen sondern gebe Hilfe zur Selbsthilfe.

buhtz
Beiträge: 496
Registriert: 04.12.2015 17:54:49

Re: Backup-Server aufsetzen

Beitrag von buhtz » 18.05.2021 11:17:22

heisenberg hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
18.05.2021 10:20:37
Da gibt es bestimmt jemanden hier, der das Gerät gegen Portoersatz liebend gerne nehmen würde... (Bei einem Neupreis von damals wahrscheinlich 100-200 EUR?). Stromsparender Minirechner mit Plattenanschluss mit Debian...
Da fehlt aber eine Art "Kleinanzeigen" Rubrik im Forum. Ich hätte hier auch noch so das ein oder andere, was jemanden interessieren würde. ;) Wo kann man solche Anzeigen hier platzieren?

Benutzeravatar
TRex
Moderator
Beiträge: 6882
Registriert: 23.11.2006 12:23:54
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: KA

Re: Backup-Server aufsetzen

Beitrag von TRex » 18.05.2021 11:20:35

buhtz hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
18.05.2021 11:17:22
heisenberg hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
18.05.2021 10:20:37
Da gibt es bestimmt jemanden hier, der das Gerät gegen Portoersatz liebend gerne nehmen würde... (Bei einem Neupreis von damals wahrscheinlich 100-200 EUR?). Stromsparender Minirechner mit Plattenanschluss mit Debian...
Da fehlt aber eine Art "Kleinanzeigen" Rubrik im Forum. Ich hätte hier auch noch so das ein oder andere, was jemanden interessieren würde. ;) Wo kann man solche Anzeigen hier platzieren?
Ist explizit nicht erwünscht. Auch @heisenberg.

Ich nehms nochmal mit in die Mod-Runde, damit wir das in den Verhaltensregeln konkretisieren (der Teil mit den "Kleinanzeigen").
Jesus saves. Buddha does incremental backups.
Windows ist doof, Linux funktioniert nichtDon't break debian!

Benutzeravatar
Tintom
Moderator
Beiträge: 2300
Registriert: 14.04.2006 20:55:15
Wohnort: Göttingen

Re: Backup-Server aufsetzen

Beitrag von Tintom » 19.05.2021 08:33:07

hobbyadmin hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
18.05.2021 08:47:54
OK, danke für die Antworten.
Ich habe es durch gelesen und es ist mir leider zu kompliziert.
Schade, so hätte ich das NAS vor dem Elektroschrott bewaren können.
Ich habe erst letzte Woche mein QNAP-NAS wieder aus dem Dornröschenschlaf erwecken müssen. Wenn du dich strikt an die Anleitung auf der Webseite hälst kann fast gar nichts schief gehen. Für alle anderen Fragen davor und danach gibt es das Forum hier :wink:

Antworten